oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Star Trek Into Darkness [Soundtrack]

Michael Giacchino Audio CD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 20,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Star Trek Into Darkness bei Amazon Instant Video: Testen Sie jetzt 30 Tage und sehen Sie den Film zum Soundtrack bequem online und auf immer mehr Endgeräten. Mehr erfahren

Michael Giacchino-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Michael Giacchino

Fotos

Abbildung von Michael Giacchino
Besuchen Sie den Michael Giacchino-Shop bei Amazon.de
mit 36 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Star Trek Into Darkness + Star Trek
Preis für beide: EUR 41,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Star Trek EUR 20,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (17. Mai 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Colosseum (Alive)
  • ASIN: B00C3ECNJC
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.652 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Logos / Pranking The Natives
2. Spock Drops, Kirk Jumps
3. Sub Prime Directive
4. London Calling
5. Meld-merized
6. The Kronos Wartet
7. Brigadoom
8. Ship To Ship
9. Earthbound and Down
10. Warp Core Values
11. Buying The Space Farm
12. The San Fran Hustle
13. Kirk Enterprises
14. Star Trek Main Theme

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Schon für den spektakulären Reboot von Star Trek 2009 schrieb Oscar-Preisträger Michael Giacchino die mit wunderbaren neuen Motiven nur so strotzende Musik. Für die neueste Reise der Enterprise schlug er dem Filmstoff gemäß in seinem Score für großes Orchester und Chor dunklere Töne an, die oft feurig, furios und schnell sind, aber auch Platz für ein emotionales Captain Kirk- und ein brillantes, zwischen Angst, Stolz, Manie, Überheblichkeit, Dunkelheit und Mitgefühl platziertes Thema für Kirks Kontrahenten lassen. Dabei spielt Giacchino gekonnt sowohl mit seinem eigenen Hauptmotiv von 2009 wie auch in drei Tracks mit den aus der TV-Serie bekannten "Star Trek"-Motiven. Als Captain Kirk (Chris Pine) und die Besatzung der Enterprise auf die Erde zurückgerufen werden, finden sie ihre Heimat und die Sternenflotte in Trümmern wieder - zerstört von einer feindlichen Macht aus ihren eigenen Reihen. Für Kirk beginnt nicht nur die Jagd nach einem dunklen, verräterischen Gegenspieler, sondern auch ein persönlicher Rachefeldzug in einer Welt, die sich im Ausnahmezustand befindet. Dabei werden er und seine Mannschaft zu Schachfiguren in einem perfiden Spiel um Leben und Tod. Der Kampf gegen einen übermächtigen und brutalen Gegner wird über das Schicksal der ganzen Welt entscheiden. Liebe wird auf die Probe gestellt, Freundschaften werden auseinandergerissen und Opfer müssen erbracht werden für die einzige Familie, die Kirk noch bleibt: sein Team. Vor vier Jahren gelang Ausnahmeregisseur J. J. Abrams und seinem jungen, sexy Cast mit Star Trek ein internationaler Millionenerfolg, der in Deutschland auf Platz 1 der Kinocharts einstieg und sich sechs Wochen lang in den Top10 hielt. Am 9. Mai 2013 geht die Reise endlich weiter: düsterer, unheilvoller und gefährlicher als je zuvor. Quelle: Paramount Pictures.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Soundtrack, schwacher CD-Release! 22. Mai 2013
Format:Audio CD
Auch Giacchinos zweiter Star Trek-Soundtrack ist mal wieder zu 100% gelungen und macht da weiter, wo der grandiose Score 2009 aufgehört hat. Das meiner Meinung anch beste aller Star Trek-Themen wieder immer wieder konsequent aufgegriffen, aber dazu mit einer Reihe wirklich cooler neuer Themen ergänzt, vom melancholischen "London Calling" über das martialische neue Klingonen-Thema "Kronos Wartet" (der Chor singt Klingonisch!) bis zum lustigen, leicht an die Fluch der Karibik-Filme erinnernde "Pranking the Natives"...und natürlich das auratische Thema von "John Harrison", hinter dem sich bekanntlich mehr verbirgt...

Soweit so gut...genialer Score, der auch 6 von 5 Punkten verdient hätte...dieser Soundtrack-Rewlease aber lässt wahrlich zu wünschen übrig. Wer den Film kennt, weiß: Wie im ersten Teil hat nämlich Giacchino das alte Classic-Thema der TOS-Serie bombastisch neu für die End Credits eingespielt, eine Einspielung, die noch gelungener als in der 2009er-Version ist und ausserdem direkt mit einer ausführlichen Version des gänsehautverdächtigen "John Harrison"-Themas verbunden ist, bevor dann am Ende wieder das neue 09er-Star Trek-Thema anschließt.

Leider wurden aber für diese CD hier die beiden ersten Teile der End Credits einfach weggelassen, obwohl die CD keine 45 Minuten lang läuft! Zum ersten Mal ist somit die Soundtrack-Version der End Credits nur 3 Min. lang, da zwei Drittel einfach fehlen. Das ist - gelinde gesagt - schon etwas ärgerlich und kostet dieser Bewertung einen Stern!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen flacher Soundtrack 2. Juni 2013
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Ich höre Giacchinos Soundtrack zu "Star Trek" und denke mir: "Wow. Der klingt umwerfend." Doch bei "Star Trek Into Darkness" war eher das Gegenteil der Fall. Warum? Jeder Komponist hat (subjektiv als auch objektiv gesehen) Stärken und Schwächen. Bei Giacchino ist mir in der Vergangenheit aufgefallen, dass er es zwar versteht, wundervolle Melodien zu schreiben, die Orchestrierung etwas fade ist, aber was ich bei ihm nicht mag, ist seine Vorliebe für einfache Harmonien. Hatte man bei Goldsmith, Horner und Eidelman in der Vergangenheit schöne Klänge, scheint es Giacchino bei braven Streichern und vielen Blechbläsern, die einfach nur irgendetwas spielen, zu belassen. Gutes Beispiel: "London Calling". Streicher, die so einfach strukturiert erscheinen, aber trotzdem eine nette Melodie, die sich aber auch nur wiederholt. Auch der Anfang "Logos/Pranking the Natives" klingt irgendwie, wie per Computer eingegeben. Auch dieser Chor in diesem Stück, das auf deem klingonischen Planeten spielt, klang etwas merkwürdig. Der Soundtrack ist für mich irgendwie nicht lebendig. Bei Goldsmith gab es auch Blechbläser, es gab auch Streicher, ABER Jerry Goldsmith (für mich einer der größten Film-Komponisten neben John Williams) konnte mehr draus machen. Man vergleiche und merke bei Goldsmith eine größere Klangtiefe und bessere Orchestrierung. Doch von diesem Produkt bin ich einfach nur enttäuscht. Doch einen Pluspunkt konnte Michael Giacchino bei mir einholen: trotz der neuen Ausrichtung von Star Trek seit J.J. Abrams hat er endlich das von mir vermisste Star Trek Thema der alten Filme eingebaut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Episch... 20. Mai 2013
Format:Audio CD
Michael Giacchnino schafft es erneut, einen tollen, stimmungsvollen Soundtrack zu komponieren, der klassisch und modern zugleich ist.

STAR TREK INTO DARKNESS ist Giacchinos zweiter Beitrag zum TREK Franchise. 2009 trat der Komponist ein schweres Erbe an, Filmmusiklegenden wie Jerry Goldsmith und James Horner hatten ihre Arbeiten zum Star Trek Film Franchise beigetragen. Die musikalische Odysse der Enterprise auf der Kinoleinwand stellte immer einen der Höhepunkte eines "neuen" Star Trek Films dar.
Seien es die Ouvertüre aus DER FILM (Goldsmith), der spannende Kampf im Mutara-Nebel in ZORN DES KHAN (Horner), die düstere Verschwörung aus DAS UNENTDECKTE LAND (Eidelmann), die Ouvertüre aus TREFFEN DER GENERATIONEN (McCarthy) bis hin zur düsteren Bedrohung durch die Borg oder die Remaner aus ERSTER KONTAKT und NEMESIS (Goldsmith). Die abwechslungsreichen Melodien und diversen Titelthemen, waren immer ein Highlight zum Release eines neuen Films.

Nicht anders verhält es sich mit Giacchino, der wie schon bei STAR TREK 2009, einen tollen Beitrag zum Film(Musik)Franchise leistet, und dabei... so wie für eine Serie typisch... auch auf bekannte Themen und deren Variationen zurückgreift.
Dabei bietet der Komponist wirklich alles auf, was es aufzubieten gibt.
Von dramatischen Passagen wie "Spock drops, Kirk jumps" die auch aus HERR DER RINGE stammen könnten (musikalische Zitate waren wohl Absicht... vor allem wenn man die entsprechende Szene aus dem Film im Kopf hat), über die düsteren klingonischen Gesänge aus "The Kronos Wartet" bis hin zum bekannten Thema aus dem 2009er Jahr "Star Trek Main Theme"... die Palette ist breit.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Die Star Trek-Filme sind seit meiner Kindheit etwas ganz besonderes für mich. Dies liegt in nicht unerheblichem Maß auch an ihren großen Scores.
Besonders Jerry Goldsmith Kompositionen zum aller ersten Kinoabenteuer des Raumschiffs Enterprise im Jahre 1979 ist eine Offenbarung. Darüber hinaus haben mir vor allem James Horners Beiträge zu dieser Reihe sehr gut gefallen.

Als vor vier Jahren Michael Giacchino ausgewählt wurde um das Reboot von Star Trek zu vertonen, hätte ich mir keinen besseren Komponisten vorstellen können. Es gibt mittlerweile leider recht wenig Komponisten, denen ich einen ordentlichen Score zutraue! Und er hat mich nicht enttäuscht, wenn sein Score auch nicht ganz an die bereits erwähnten Vorgänger heran kam.

Die CD zum neuesten Streich hatte ich vor sechs Tagen im Briefkasten, einen Tag vorher sah ich den dazugehörigen Film auf der großen Leinwand.
Der Film hat mir sehr gut gefallen, genau wie der Vorgänger. Von der Musik bin ich doch etwas enttäuscht.

Dabei beginnt die CD recht vielversprechend. Der erste Track "Pranking the Natives" erinnert sehr an "Nailin' the Kelvin" vom '09er Album und macht richtig Laune. Die folgenden vier Tracks bieten nichts besonders interessantes.
Erst bei Track 6 "The Kronos Wartet" wird man wieder mitgerissen. Wie Giacchino hier die Szene auf der klingonischen Heimatwelt vertont, erinnert stark an Eidelmans Vorgehensweise in "Star Trek VI".
Danach stechen nur noch Track 8 "Ship to Ship" und Track 12 "The San Fran Hustle" aus dem musikalischen Einerlei hervor.

Eindeutig zu wenig Highlights für einen runden Hörgenuss!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Sehr schwach
Hallo! Ich besitze nun schon 6 Soundtracks von M. G. , aber der hier ist maßlos enttäuschend. Alles bleibt extrem unausgewogen und flach. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von J. B.B. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbar
Ach wenn der Film selbst so seine Logik-Löcher hat, ist doch der Soundtrack dazu großartig. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Captain Archer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Perfekt
Ich habe mir den Soundtrack geholt, nachdem ich im Mai das Konzert live in London gesehen habe.
Auch wenn hier ein wenig die Emotionen fehlen, da man kein Bild dazu hat,... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Sarah Fiebig veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Blass im Vergleich zum Vorgänger
Was mir an Giacchinos Score zum Star Trek-Reboot super gefiel, war das neue Titelthema, das er dann auch durchgängig super im gesamten Soundtrack verwendete. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von S. Simon veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Einfach zu wenig für einen 2 Stunden Blockbuster
Ich erinnere mich als der Soundtrack zu den ersten neuen Film Star Trek 2009 raus kam. Der Film war bombast und der Soundtrack ebenso. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Elke Szesny veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Star Trek, der 2. Soundtrack zu zweiten Kinofilm, nicht ganz neu, aber...
Mit dem Soundtrack zum 2. Star Trek-Kinofilm verhält es sich wie mit dem zum ersten. Das Thema zu Star Trek kommt immer wieder durch, gewaltig, für Fans der Serie von... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Frank Brauckmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen "If You Test Me - You Will Fail." : Was für ein musikalischer...
Über den Film "STAR TREK INTO DARKNESS" brauchen wir hier nicht viele Worte verlieren :
Was für ein Sci-Fi-Trip allererster Güteklasse !!!! Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von zane zaminski veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Science-Fictionsoundtrack
Der zweite Teil von Star Treks Musik gefällt mir sehr gut.Leute die diese Musik mögen sollten Ihn kaufen.
Zu der CD gibt es nichts zu beandstanden. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Roberto Cavallaro veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genialer Soundtrack!
Meister Giacchino hat mal wieder einen Mega-Soundtrack komponiert!
Er ist gerade zu oscarverdächtig! Für alle Fans von Giacchino und Star Trek ein Muß!
Vor 14 Monaten von Anna Beckenlehner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolle Filmmusik
Die Musik zu Into Darkness passt super zum Filmgeschehen.
Ich höre die Musik auch gern beim Auto fahren.

CD ist gwohnt gut. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Gernot veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
"Star Trek Into Darkness": OST als MP3-Download? 3 29.05.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar