Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,16

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Star Trek. Classic-Serie, Band 88: Die Asche von Eden [Taschenbuch]

William Shatner , Judith Reeves-Stevens , Garfield Reeves-Stevens , Uwe Anton
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 393 Seiten
  • Verlag: Heyne; Auflage: 1 (1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453161718
  • ISBN-13: 978-3453161719
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,6 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 109.948 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Deutsche Erstausgabe!SF UND FANTASY Remittiert

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam 15. Januar 2001
Dieses Buch beschreibt das wohl letzte Abenteuer Kirks, bevor er, eigentlich nur als Ehrengast eingeladen, auf dem Jungfernflug der Enterprise B bei deren Rettung in den Nexus gezogen und wird und schließlich auf Veridian III in den Tod stürzt. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, es war schön, die "alten Freunde" auch nach dem eigentlichen Abschied in Star Trek VI noch einmal vereint zu sehen. Die Story war sehr fesselnd, uva. natürlich die Schilderung von Kirks Wesen durch William Shatner (wer kennt Kirk schon besser als er) war wirklich hervorragend. Es ist schön zu sehen, das er Kirk nicht als unfehlbare Heldenfigur beschreibt, sondern als einen stinknormalen Menschen, sowohl mit seinen Stärken, als auch seinen Schwächen (im Falle Kirks wohl die Frauen *g*).
So unterhaltsam das Buch auch war, für die Bestnote von 5 Sternen fehlte es in meinen Augen ein wenig an Originalität. So einfallsreich und interessant die Idee einer "Mischlingsrasse" und auch generell die Geschichte um Chal auch ist, es fehlte in meinen Augen irgendwie der zündende Funke, der Bücher wie "Vendetta", "Q2" oder "Dunkler Spiegel" ausgezeichnet hat.
Trotz dieses Kritikpunktes kann man als Star Trek-Fan mit dem Kauf dieses Buches eigentlich nichts falsch machen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Fortsetzung von STAR TRK VI 2. Februar 2005
Zwar verabschiedet sich in "Das unentdeckte Land" die Helden der Classic-Serie von der Leinwand,doch wir erfahren nicht,was aus der Enterprise wurde etc. und auch wie es mit Kirk und Co vor "Treffen der Generationen" weiterging.
Shatner und seinen Co-Autoren gelingt es,hier eine Lücke zu schließen und auch wenn der Roman wie die Folgenden von Shatner sehr auf Kirk bezogen ist,kommt hier auch Captain Sulu mit der "Excelsior" zum Zug.
Shatner setzt auch diverse Handlungsstränge der Classic-Serie fort,bezogen jedoch weitestgehend auf den Charakter von Kirk.
In diesem Roman ist es nach Carol Marcus jedoch Teilani von Chal,in Die sich Kirk verliebt und nicht Antonia.
Leider erfahren wir auch nicht,was dazwischen passierte,auch wenn der Nachfolgeroman nach STAR TREK VII spielt.
Aber kann man Shatner wirklich zum Vorwurf machen,dass er diesen Teil des Films ignoriert,wenn ihn andererseits Berman & Co gerade aus der Trek-Geschichte eliminieren wollen?
Die Trek-Geschichte lebt von Ungereimtheiten und Shatner hat sich hierbei noch die wenigsten Fehler erlaubt.
Diesen Roman kann man sehr gut lesen;er dürfte jedoch eher die Fans der Original-Serie ansprechen.
Immerhin steht am Ende des Buches jedoch Spock am Grab von Kirk auf Meridian 3 und das bildet den Cliffhanger zum nächsten Roman,indem Kirk im 24.Jahrhundert "aufersteht."
Was bei diesem Roman allerdings auffällt,ist,wie wenig doch noch Chekov und Uhura zur Handlung beitrugen.
Deren Part im Buch wirkt nicht ganz so überzeugend,eher wie der Versuch,die Beiden noch irgendwie einzubauen,weil sie halt dazugehörten.
Im nächsten Buch wirken dann nur noch Spock und McCoy neben Kirk mit,den Rest "managt" die TNG-Crew.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch! 24. September 2005
Von Amazon bestätigter Kauf
"Die Asche von Eden" ist meiner Meinung nach das einzige Buch der mittlerweile neun Shatner-Werke, das seine Existenz verdient. Der Charakter Kirk wird nach dem sechsten Star Trek-Film aufgegriffen, in einer Weise, die so authentisch ist, dass man fast das Gefühl hat, aktiv in einer Fortverfilmung mitzuspielen. Auch die politische Rahmenhandlung um die angebrochene Friedensära mit den Klingonen ist hochinteressant. Der Schluss ist überaus befriedigend.
Allerdings : Ich kann nicht verstehen, warum dieses Buch kein stand alone bleiben durfte - alle nachfolgenden Shatner-Bücher passen nicht ins ST-Universum, stellen Kirk immer mehr als Universumsrambo dar und sind einfach nicht besonders überzeugend geschrieben.
Dieses Buch aber passt in seine Zeit, nämlich in die TOS-Ära, und kriegt 5+-Sterne!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Positiv überraschend 31. Juli 2010
Von Morgaine
Mir ging es wie Kerstin Wiedemann- ich teilte ihre Vorbehalte gegen die "Shatnerverse"-Serie, gegen mögliche Kirk- lastige Egotrip- Romane.
Auch drängte sich mir der leise Verdacht auf, dass die Abenteuer der Original- Crew künstlich am Leben erhalten und in die Länge gezogen werden sollten, weil der Held nicht aufhören konnte, ein Held zu sein.
So habe ich mich dann auch ein bisschen schwer getan, mich am Anfang von der Handlung fesseln zu lassen.
Kirks Beziehungsprobleme mit Carol Marcus, deren Schilderungen gerne etwas dezenter hätten ausfallen dürfen und das wundersame Erscheinen der ewig jungen guten Fee Teilani, die den desillusionierten und desorientierten alternden Helden Admiral Kirk verzaubert, so dass er ihr Hals über Kopf und gegen den verzweifelten Rat seiner beiden besten Freunde in ihre Welt folgt, um diese zu retten, das ist mir alles zu flach und zu vorhersehbar.
Auch die Vorgeschichte mit Chekov und Uhura hat mir nicht sonderlich gefallen.Sie war mir zu düster, und auf die geschilderten ekelerregenden Details kann ich gut verzichten.
Interessanter liest sich die kaum verhohlene Feindseligkeit und der manisch- fanatische Charakter des Intimfeindes Kirks aus alten Zeiten, Admiral Andovar Drake , und seine hinterhältigen Machenschaften.
Die ehemalige Brückencrew Kirks wird von Drake beauftragt, gegen ihren ehemaligen Captain zu Felde zu ziehen.Natürlich vermuten sie, dass Kirk das Opfer eines perfiden Ränkespiels ist.
Es dauert die Hälfte des Romans, bis die Handlungsebenen integriert sind und sich die Spannung schließlich doch noch aufbaut.
Schön zu lesen sind die Schlaglichter, die auf die Vergangenheit geworfen werden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Verschenkte Möglichkeiten
Lange hat's gedauert, bis ich mich mal an den ersten der mittlerweile neun Romane von William Shatner herantraute, die sich alle fast ausschließlich um James T. Kirk drehen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. März 2010 von Kerstin Wiedemann
4.0 von 5 Sternen Erstaunlich bewegender Actionthriller mit vielen tiefgründigen...
Dieser Roman ist hervorragend geschrieben. DC hat zeitgleich eine Comic-Adaption dieses Romans rausgebracht, die sowohl von den Zeichnungen her, als auch von der Umsetzung des... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. August 2007 von K. Beck-Ewerhardy
5.0 von 5 Sternen Captain Kirk noch lange nicht in Rente
Eine packende und spannende Story!Der Roman spielt nach Star Trek VI aber vor Star Trek VII.Captain Kirk steht kurz vor der Rente. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juli 2007 von Kirk47111
5.0 von 5 Sternen Etwas besseres gibt es auf Deutsch nicht!!
Der Star Trek Classic Roman " Die Asche von Eden" ist ein Geniestreich von William Shatner; es ist das mit Abstand beste Classic-Buch, das bis heute auf deutsch erschienen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juli 2006 von Patrick
5.0 von 5 Sternen ...Shatner legt einen guten Start hin...
Der Auftakt zur ersten Shatner Trilogie geht wirklich großartig los. Die Geschichte spielt unmittelbar nach Star Trek VI und erzählt davon, wie James T. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Januar 2006 von Boson
5.0 von 5 Sternen Toll!
In diesem Roman erfährt man, was chronologisch nach dem Film "Star Trek VI - Das unentdeckte Land" passiert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. März 2005 von Christoph Schaper
5.0 von 5 Sternen Shatner at his best!
James Kirk kann den Absprung in seinen Ruhestand nicht schaffen. Dem ehemaligen Captain der Enterprise wird sich nach und nach seines Alters bewusst. Er fühlt sich alt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Dezember 2001 von Hemeraner
5.0 von 5 Sternen Star Trek in Reinkultur
"Die Asche von Eden" ist absolut originalgetreue ST-Unterhaltung vom Feinsten: interessante Schauplätze, mysteriöse Ereignisse, Klingonen und viel... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. April 2001 von Emmanuel Henn
5.0 von 5 Sternen Spitzenklasse
Dieses Buch ist Spitzenklasse. Es handelt von James Kirk, der in den Ruhestand geht, nachdem sein Schiff, die Enterprise-A, außer Dienst gestellt wurde um für... Lesen Sie weiter...
Am 26. Februar 2001 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa7cf2ce4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar