• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch chaosrecords. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 4,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von betterworldbooks__
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Versand aus den USA. Lieferungszeit ca. 2-3 Wochen. Wir bieten Kundenservice auf Deutsch! Used DVD. 100%ige Kostenrueckerstattung garantiert Ueber eine Million zufriedene Kunden! Unterstuetzen Sie Alphabetisierung! Ihr Einkauf unterstuetzt the National Center for Family Literacy!
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,40
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: thheyen
In den Einkaufswagen
EUR 8,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Video Games
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Star Trek 08 - Der erste Kontakt

4.7 von 5 Sternen 164 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 4,99
EUR 4,99 EUR 0,01
Verkauf und Versand durch chaosrecords. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Star Trek 08 - Der erste Kontakt
  • +
  • Star Trek 09 - Der Aufstand
  • +
  • Star Trek 07 - Treffen der Generationen
Gesamtpreis: EUR 22,16
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sir Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner, LeVar Burton, Michael Dorn
  • Komponist: Jerry Goldsmith
  • Künstler: Martin Hornstein, Matthew F. Leonetti, Rick Berman, Brannon Braga, Peter Lauritson, John W. Wheeler, Herman Zimmerman, Ronald D. Moore
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount (Universal Pictures)
  • Erscheinungstermin: 20. Juli 2000
  • Produktionsjahr: 1996
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 164 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004TYZ1
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.437 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Captain Jean-Luc Picard und die Next-Generation-Crew brillieren in ihrem bisher nervenaufreibendsten Abenteuer - ein Science Fiction- Actionspektakel: gleichermaßen hervorragend wie einzigartig!
Sie nennen sich Borg. Ein Kollektiv - halb Mensch, halb Maschine - mit nur einem Ziel: alle Völker zu besiegen und anschließend zu assimilieren! Kopf des Kollektives ist die verführerische und sadistische Borg-Königin. Zusammen mit ihrem Volk befindet sie sich im direkten Kurs auf die Erde, mit dem Plan, die Geschichte zu verändern und dadurch die Menschheit zu vernichten! Picards letzte Begegnung mit den Borg hätte ihn fast das Leben gekostet - und jetzt will er Rache! Aber wie weit wird er gehen?

Amazon.de

Star Trek-Filme mit geraden Nummern tendieren dazu, besser zu sein, und dieser (Nummer 8 in der populären Filmserie) ist keine Ausnahme. Star Trek 8 - Der erste Kontakt verfügt über eine intelligente Handlung, in der die Borg-Maschinenwesen versuchen, in die Vergangenheit der Erde einzufallen, diese zu ändern und die gesamte Menschheit zu "assimilieren". Zeitreise, eine brandneue Enterprise und die gelungene Regie von Jonathan Frakes, der schon bei Folgen von Star Trek - The Next Generation Regie führte, machen diesen Film zu einem der Besten innerhalb der Serie. Captain Picard (Patrick Stewart) und seine fähige Mannschaft reisen in der Zeit zurück zur Erde des Jahres 2063. Dort hoffen sie, sicher stellen zu können, dass der Erfinder des Warp-Antriebs (gespielt von James Cromwell) seinen Pionierflug erfolgreich ausführen kann und dadurch den "ersten Kontakt" mit einem außerirdischen Volk herbeiführt. Die verführerische Königin der Borg (Alice Krige) hält Lieutenant Data (Brent Spiner) gefangen, da sie den Versuch der Föderation, die Vergangenheit zu erhalten, sabotieren will. Der gefesselte Android sieht sich durch quälende Fleischeslust, ausgelöst durch die Königin der Borg, in Versuchung geführt!

Brillant ausgedacht, passt Star Trek 8 - Der erste Kontakt genau in die wachsende Star Trek-Chronologie und führt zu einer überraschenden Enthüllung, die ein wichtiges historisches Kapitel in der weitergehenden Mission markiert: "to boldly go where no one has gone before." --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Der Riese TOP 500 REZENSENT am 23. Mai 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der zweite Film der "Next Generation" wurde diesmal von einem "Crewmitglied" inszeniert...nämlich Jonathan Frakes (Riker). Dieser legte mit "Der erste Kontakt" den wohl actionreichsten und spannendsten Film der Reihe um die Picard-Crew vor. Diesmal geht es gegen den gefährlichsten und hartnäckigsten Feind der Menschheit...die Borg. Um zu verhindern, dass die Borg die Erde assimilieren, wird eine Zeitreise unternommen und man trifft den Erfinder des Warp-Antriebs Zefram Cochrane. Dieser wird gespielt von James Cromwell ("Ein Schweinchen namens Babe", "Der Anschlag"). Neben Cromwell agieren als weitere Gaststars Alice Krige ("Silent Hill", "Solomon Kane") als Borgqueen und Alfre Woodard ("K-Pax", "Desperate Housewives") als Lily Sloane.

Wie schon beim Vorgängerfilm ist das Bild der BluRay absolut genial, vielleicht sogar noch ein wenig besser. Die Schärfe ist perfekt, man erkennt auch hier alle Details, am Schwarzwert gibts nichts zu meckern. Wieder sind es besonders die Weltallaufnahmen und die Nahaufnahmen der Gesichter, welche zu begeistern wissen. Bei den Special Effects wurde ebenfalls noch "eine Schippe draufgelegt"...einfach fantastisch. Das Bildformat ist: 1920x1080p (2.35:1).

Der Ton liegt in folgenden Sprachen vor:
Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch DD 5.1 und Englisch Dolby True HD 5.1
Der deutsche Ton klingt wie schon bei "Treffen der Generationen" ein wenig schlechter als der Originalton in Dolby True HD. Es fehlt diesmal vor allem an Bass, die Dialoge klingen gut, aber richtiges Raumgefühl kommt selten auf. Dafür ist der englische Ton wieder mal gewaltig...perfekter Raumklang und ein toller Bass während der Action (speziell während der Weltraumschlacht und der Action am Boden).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Kein Zweifel: „First Contact“ hat mich beeindruckt und geprägt wie kein anderer ST-Film zuvor! Komisch: Obwohl ich die anderen mehrfach in meiner Kindheit sah und man den „neuen Mist“ normalerweise nur als Abklatsch seiner geliebten Sandkastenhelden ansieht. Aber kein ST-Streifen bot schließlich so viele schöne Ideen und Überraschungen am laufenden Band! ST 8 ist wie eine Wundertüte: Randvoll gefüllt mit Gags und Gimmicks! Sozusagen das YPS-Heft des Franchise! Mit den ewigen Urzeitkrebsen unseres Herzens: Den Borg!
Gut, fraglos verwerfliches Mainstream-Kino, das gebe ich zu, liebe sozialistische Gemeinde… – Aber so packend und leidenschaftlich wie „Indiana Jones“ und „Men in Black“, dass man den kapitalistischen Kräften direkt mit einem Carepaket Manager-Zigarren danken möchte!
Kaum eine Minute, in der nicht ein kleines Schmankerl oder eine nette Erkenntnis den Zuschauer amüsiert: Zefram muss mal „schiffen“, Picard hat hingegen nur „sein Schiffchen zerbrochen“ (nein, kein Penisbruch), die Wirtschaft der Zukunft funktioniert immer noch „anders“ (die ersten Marxisten setzen wieder ihre Gummiohren auf), Barcley stottert wortwörtlich seine Schulden als Gastdarsteller ab und der Holodoc schlägt sich mit einer Reklamation über 80 Pfund Implantate herum. – Nur weil irgendwer den Metallnasen erzählt hat, die Teile stammten aus der bemannten Raumfahrt…
Ohne Ermüdungserscheinungen geht das bis zum Ende des Filmes so weiter… Noch mehr Ideen, mehr Gags, mehr Überraschungen… Haben, haben, haben! – Man steht da wie ein Kind, das nachts in der Spielwarenabteilung eingeschlossen wurde.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 9 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Für mich ist First Contact der beste Film der Next Generation Crew und zumindest allen anderen Filmen der Originalcrew ebenbürtig. Hier nun die überarbeitete BD Fassung, die den Film sowohl optisch als auch akustisch in völlig neuem Glanz erstrahlen lässt. Eine deutliche Verbesserung gegenüber der DVD. Ich finde, diese BD kann es durchaus mit ganz neuen Filmen aufnehmen. Für alle Trekkies ein Muß, für alle anderen zumindest sehenswert in dieser Ausgabe. Übrigens - english - Dolby TrueHD, deutsch, französisch, italienisch in Dolby Digital 5.1
2 Kommentare 32 von 35 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hemeraner TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. März 2006
Format: DVD
Star Trek VIII - First Contact
Assimiliert das...
Dies ist mittlerweile der achte abendfüllende Spielfilm um die Crew der Enterprise. Diesen Streifen bestreitet die Crew um Captain Picard jedoch zum ersten Mal vollständig allein. Nach dem eher vom Publikum als langatmigen Vorgänger empfundenen „Star Trek (VII) - Generations" wurde hier wie zwischen Teil I und Teil II alles verändert: Die Crew bekam neue Uniformen, der blinde Ingenieur Geordi LaForge bekam neue Implantate und benötigte seinen Visor nicht mehr und es wurde ein neues Schiff vorgestellt: die Enterprise-E, die zwar viel schnittiger als die D-Version aussah, jedoch eher wie ein Rückschritt anmutete, da das Schiff eher dem Captain Kirks glich. An der Story sollte es jedoch nicht hapern: Sowohl Fans als auch solche die es werden sollten, mussten gleichermaßen mit dem Streifen ins Kino gelockt werden. So wurde der Film auch actionlastiger und düsterer als sein Vorgänger. Zudem fügte man das ein, was immer einen guten Star Trek Film ausmachte, nämlich einen interessanten Gegner, nämlich die Borg, eine organische Spezies, die es vermochte, die Kybernetik in ihre Entwicklung einzubeziehen und die alles ebenso „perfekt" machen wollten, wie sie selbst es waren. Jeder, der sich dagegen sträubte, wurde notfalls mit Gewalt davon überzeugt und zu einem der ihren gemacht. Vor allem boomte der Film wegen der Zeitreise! Diese hatte der Vorgängerfilm zwar auch zu bieten, aber dort wirkte es etwas konstruiert und ein wenig durcheinander, da dort der Sprung durch die Zeit nur wenige Minuten ausmachte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 von 20 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen