EUR 5,00 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von M_Sucht_nach_Film

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,22
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ZOXS
In den Einkaufswagen
EUR 6,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: findcoolmovies
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dataistique * medien vertrieb
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Staplerfahrer Klaus - Der erste Arbeitstag


Preis: EUR 5,00
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch M_Sucht_nach_Film. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
9 neu ab EUR 3,49 46 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück(e) ab EUR 2,95
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Staplerfahrer Klaus - Der erste Arbeitstag + Die Rückkehr Der Gabelstaplerfahrer + Gabelstapler-Klaus kehrt zurück
Preis für alle drei: EUR 27,98

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Konstantin Graudus, Douglas Welbat, Jürgen Koßel
  • Künstler: Jörg Wagner, Matthias Lehmann, Stefan Prehn, Christoph Chassée
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: EMS GmbH
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 2005
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 10 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (75 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00006IQSC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.221 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Klaus ist frischgebackener Besitzer eines Führerscheins für Gabelstaplerfahrer. Sein erster Arbeitstag jedoch gerät ihm erst zur wahren Prüfung. Es geschehen grausige, aber lehrreiche Unfälle. Nur wenige überleben das Blutbad. Eine längst fällige Würdigung des berufsgenossenschaftlichen Sicherheitslehrfilms.

VideoMarkt

Klaus hat allen Grund, stolz auf sich zu sein: Er hat soeben die Führerscheinprüfung für Gabelstaplerfahrer bestanden und darf sich nun erstmals dem Arbeitsalltag mit dem Stapler stellen. Auf anfängliche Schwierigkeiten folgen jedoch mittelgroße Katastrophen, zumal Klaus sich auch gerne mal durch den Anblick einer attraktiven Frau aus der Konzentration bringen lässt. Darunter haben nicht nur seine Kollegen zu leiden, sondern letzten Endes auch er selbst.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Seither VINE-PRODUKTTESTER am 30. September 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der 7. "sinnlose" Sinn
Der Film ist unterm Strich betrachtet eine echte Achterbahnfahrt zwischen Schwachsinn, Horror, Komödie und Schulungsvideo - Klaus würde ich keinen Stapler fahren lassen - ihm würde ich im realen Leben maximal eine Tafel Kinderschokolade in die Hand drücken - passend zu seinem Lächeln....
Ich hatte mir die DVD bestellt, ohne vorher eine Rezension gelesen zu haben, ohne auch nur im Ansatz zu wissen, worum es sich handeln könnte - einzig der Titel und die Länge des Filmes (9:30 Minuten), sowie die erstaunlich, zum Hauptfilm, abweichende Länge des Bonusmateriales (75 Minuten) hatten mein Interesse geweckt... - "Staplerfahrer Klaus" - einer der Artikel, die man sich in den Warenkob holt, weil es zur versandfreien Lieferung noch nicht ganz reicht....
Welchen Eindruck der Film auf mich gemacht hat? Es hat denke ich die ein oder andere Minute gedauert, bis ich meinen Mund wieder zumachen konnte... - selbst jetzt lache ich noch, während ich diese Rezension verfasse..., jedoch bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich über diese unnötige Anschaffung oder die dort dargebotene Handlung selbst lache....
Wenn man sich das Bonusmaterial anschaut, u.a. die Interviews beider Regisseure und des Hauptdarstellers verfolgt - man hofft die ganze Zeit, dass die nicht wirklich ernsthaft meinen, was sie sagen - wenn ich richtig verstanden habe, hat man sich doch tatsächlich in einem Möbellager kennengelernt, selbst auf den blanken Gabeln eines Staplers Hochregale erklommen, war in früher Kindheit von Bambi, wie auch Alfred Hitchcock fasziniert...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank F. am 21. März 2006
Format: DVD
...das hier nicht auf intellektuelle Werte abgezielt wird, sollte wohl klar sein. Was allerdings mit dem Film erreicht wird ist: ein deftiger, abgefahrener Humor wird dem geeignetem Zuschauer präsentiert.
Der Film wird vereinzelt auch von der Arbeitssicherheit eingesetzt, um die Stimmung vor anstehenden Staplerprüfungen aufzulockern oder die ansonsten anstehenden Sicherheitsvorkehrungen zu vermitteln. Auf diese Weise bleiben die ernst gemeinten Gefahrsituationen sicherlich besser im Gedächtnis.
Hierzulande erlangte der Streifen innerhalb der Splatter-Fan-Gemeinde schnell eine Art Kultstatus. Inmitten deutscher Größen, wie Jörg Buttgereit, Andreas Schnaas, Andreas Bethmann tauchten die Namen Jörg Wagner und Stefan Prehn auf. Diese sind für diesen Streifen maßgebend verantwortlich.
Als Highlight des Films ist zu erwähnen, das der Sprecher vom „Siebten Sinn“ Egon Hoegen den Film kommentiert.
Entgegen mancher negativer Rezessionen kann ich den Film definitiv empfehlen, weil witzig ist er allemal!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kaledys am 11. Januar 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Stapler Fahrer Klaus" fängt eigentlich ganz harmlos als ein Lehrfilm an und endet im totalen Chaos. Dazwischen passieren Dinge, die manchen Rezensenten dazu verleitet haben, diesem Film eine schlechte Wertung zu geben. Nun, die recht blutig geratenen Szenen sind zwar nichts für schwache Nerven, passen aber durchaus zum schwarzen Humor dieses Films. Warum dieser Film nicht erst ab 18 freigegeben ist? Weil wohl schon 16-jährige erkennen können, dass die klassischen Lehrfilme gnadenlos durch den Kakao gezogen werden. Wer diesen Film ernst nimmt, der wird wohl bspw. bei dem Sketch mit dem toten Vogel bei "Monty Python's flying circus" den Tierschutzverein alarmieren.
Die blutigen Szenen und die bewusst einfach gehaltene Gestaltung sind nun mal der Stil dieses Films, der auch konsequent durchgehalten wurde.
Allerdings sollte man bedenken, dass man sich diesen Film nicht oft anschauen kann, aber bei einem geselligen Videoabend als Vorfilm ist "Staplerfahrer Klaus" hervorragend geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wallace am 13. November 2002
Format: DVD
denn dieses Filmchen ist hammergeil. Eine Splatterparodie der besonseren Art im Stile von Lehrfilmen. Die ganze Aufmachung mit der lehrreichen Stimme von Oben, die unserem Helden Klaus erklärt was er bei der Benutzung von Fluförderzeugen beachten muss, ist echt witzig und die Splattereffekte sind einfach nur zum brüllen. Wirklich schade das der ganze Spaß schon nach zehn Minuten vorbei ist. Man kann nur hoffen, dass es bald eine Fortsetzung mit anderen tollen Berufen geben wird.
Splatterparodie vom feinsten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ich-will-Kunst-die-Gefühle-weckt VINE-PRODUKTTESTER am 27. März 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Klar, wenn man hinter "Staplerfahrer Klaus" eine zu 100% seriöse Produktion im Sinne eines "plakativen Sicherheitsaufklärungsfilmes" erwartet, wird man mit dem Kurzfilm nicht glücklich werden. Aber dank toller DVD und tollem Bonusmaterial wird das ja auch ausgiebig von den beiden kreativen Köpfen hinter "Staplerfahrer Klaus" thematisiert.

Und da wäre ich auch schon glatt bei den Punkten, die für mich persönlich diese DVD-Neuauflage des Kurzfilms so faszinierend machen:

1.) Der Kurzfilm ist in der Tat Kult und dieses Wort nehme ich nur sehr beuhtsam in den Mund. Wer's nicht glaubt, schaut auf YouTube oder ähnlichen Web-Videodienst nach.

2.) Auch wenn der Film nur knappe 10 Minuten dauert, so wird auf der DVD mit 2 Stunden Bonusmaterial geworben. Selten das man so ein Verhältnis zwischen Spielfilmdauer und Special-Features sieht :)

3.) Wurde die DVD ganz liebevoll kreiiert. Das fängt bei den Menüs an, die wirklich fein zum Film passen, geht über das beiliegende Booklet (mit u.a. allen Datumsangaben, bei welchen Festivals der Film bereits aufgeführt wurde) bis hin zu den mehrspurigen Sprachfassungen des Films. Staplerfahrer Klaus wurde übrigens gar nicht schlecht ins Englische synchronisiert.

4.) Achja. Und das Bonusmterial natürlich, das sich als wirkliche Schatzkiste entpuppt hat. Da wäre für mich als Filminteressierten zu allererst das Interview mit den beiden Regisseuren und Schöpfern von "Staplerfahrer Klaus" zu nennen. Dort wird über die Entstehung, Finanzierung, das Casting etc. geplaudert, was sicherlich auch für den einen oder anderen z.B. Filmstudenten interessant sein dürfte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen