summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Dyson DC52 gratis Zubehör Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Weitere Optionen
Stanford: Blue Bird
 
Größeres Bild
 

Stanford: Blue Bird

10. Januar 2014 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:28
30
2
5:31
30
3
4:33
30
4
4:38
30
5
2:38
30
6
1:32
30
7
1:02
30
8
1:25
30
9
2:08
30
10
2:29
30
11
6:57
30
12
3:10
30
13
1:30
30
14
4:02
30
15
3:53
30
16
4:53
30
17
3:16
30
18
3:49
30
19
7:45
30
20
4:28
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 10. Januar 2014
  • Erscheinungstermin: 10. Januar 2014
  • Label: SPEKTRAL
  • Copyright: 2014 SPEKTRAL
  • Gesamtlänge: 1:13:07
  • Genres:
  • ASIN: B00HDP2MQK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 347.210 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: MP3-Download
In der vorliegenden Aufnahme stellt sich der Chor der Zürcher Vokalisten dem internationalen Publikum vor. Und man kann sagen: Der Chor unter dem Dirigat von Christian Dillig gibt mit seiner ersten CD eine wunderbar klangvolle Visitenkarte ab. Nuanciert, intonationssicher und vielfarbig singen die Vokalisten Werke aus ihrem Repertoire.

Besonders berückend sind jene Werke, die sich der Marienmusik zurechnen, allen voran die beiden 'Salve Regina' Vertonungen von Francis Poulenc und Herbert Howells.Auf gleich hohem Niveau steht das sehr schwierige Werk 'Die Stimme des Kindes' von Jaakko Mäntyjärvi, dessen Klippen der Chor klangschön und souverän meistert.

Ein angenehmer Kontrast zu diesen anspruchsvollen Werken stellen Volkslieder aus der deutschsprachigen und rätoromanischen Schweiz. Hier zeigt der Chor, dass er auch einfaches musikalisches Material ansprechend vortragen kann.

Summarisch kann man dem Chor ein wunderbares Klangbild zuschreiben. Anders als im Detail wohl souveränere Profichöre trifft der Klang der Vokalisten ins Herz. Es mag daher sogar sein, dass die Bühnenwirkung des Chors jene der CD noch übertrifft. Auf alle Fälle setzen die Vokalisten mit Ola Gjeilos 'Unicornis Captivatur' und Eric Whitacres populärem 'Sleep' zwei schöne Schlusspunkte auf dieser CD, die, wenn der letzte Ton verklingt, noch lange nachhallen wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Bücherkeule am 8. Juli 2014
Format: Audio CD
In der vorliegenden Aufnahme stellt sich der Chor der Zürcher Vokalisten dem internationalen Publikum vor. Und man kann sagen: Der Chor unter dem Dirigat von Christian Dillig gibt mit seiner ersten CD eine wunderbar klangvolle Visitenkarte ab. Nuanciert, intonationssicher und vielfarbig singen die Vokalisten Werke aus ihrem Repertoire.

Besonders berückend sind jene Werke, die sich der Marienmusik zurechnen, allen voran die beiden 'Salve Regina' Vertonungen von Francis Poulenc und Herbert Howells.Auf gleich hohem Niveau steht das sehr schwierige Werk 'Die Stimme des Kindes' von Jaakko Mäntyjärvi, dessen Klippen der Chor klangschön und souverän meistert.

Ein angenehmer Kontrast zu diesen anspruchsvollen Werken stellen Volkslieder aus der deutschsprachigen und rätoromanischen Schweiz. Hier zeigt der Chor, dass er auch einfaches musikalisches Material ansprechend vortragen kann.

Summarisch kann man dem Chor ein wunderbares Klangbild zuschreiben. Anders als im Detail wohl souveränere Profichöre trifft der Klang der Vokalisten ins Herz. Es mag daher sogar sein, dass die Bühnenwirkung des Chors jene der CD noch übertrifft. Auf alle Fälle setzen die Vokalisten mit Ola Gjeilos 'Unicornis Captivatur' und Eric Whitacres populärem 'Sleep' zwei schöne Schlusspunkte auf dieser CD, die, wenn der letzte Ton verklingt, noch lange nachhallen wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden