EUR 22,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von EliteDigital DE

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,39

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Stained Class Original Recording Remastered, Import


Preis: EUR 22,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch EliteDigital DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 gebraucht ab EUR 11,26

Judas Priest-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Judas Priest

Fotos

Abbildung von Judas Priest

Biografie

Es gibt nur wenige Bands, die auf eine vergleichbar beeindruckende Karrierebilanz zurückblicken können wie Judas Priest - ganz abgesehen einmal von der Vielzahl an Bands, für die sie nachhaltig stilprägend waren. In Kürze wird die Gruppe – Sänger Rob Halford, die Gitarristen Glenn Tipton und Richie Faulkner, Bassist Ian Hill und Drummer Scott Travis – ... Lesen Sie mehr im Judas Priest-Shop

Besuchen Sie den Judas Priest-Shop bei Amazon.de
mit 194 Alben, 13 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Stained Class + Killing Machine + Point of Entry
Preis für alle drei: EUR 39,43

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (6. Februar 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered, Import
  • Label: Sony
  • ASIN: B00005R62K
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.218.636 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. März 2006
Format: Audio CD
Jetzt muß ich einmal Partei für diese CD ergreifen. Klar, es ist kein "Painkiller" Meisterwerk, da es nicht so schnell, hart und heavy ist, aber auf seine Art und Weise und vor allem unter der Berücksichtigung, das es 1978 schon rauskam, war dieses Album für viele spätere Metal Bands absolut wegweisend.
Die Gitarrenarbeit ist für mich zumindest die absolut beste die Priest jemals hingekriegt haben, dazu muß man sich nur die unglaublichen Lead-Gitarren in fast jedem Song der Scheibe anhören. Der absolute Höhepunkt ist diesbezüglich der Titelsong, ich glaube selbst Priest würden das heute Live nicht mehr hinbekommen. Aber auch die Songs an sich haben es voll in sich. Der Opener "Exciter" könnte sogar als der aller erste Speed Metal Song überhaupt gelten. Und spätestens beim 3. Lied "Better By You, Better Than Me" haben Priest einen zeitlosen Klassiker hingelegt, der auch nach fast 30 Jahren völlig erhaben und ergreifen klingt. Das müssen ihnen erstmal andere Bands nachmachen. Aber auch der Rest der Scheibe kann völlig überzeugen, vor allem das geile "Savage" und natürlich die unvergessene Halbballade "Beyond the Realms of Death", die irgendwie Priest's "Stairway to Heaven" geworden ist.
Also für alle Metal Fans, die diese CD nicht besitzen unbedingt abgreifen. Übringens hat das Remastering Verfahren hier ein wahres Wunder bewirkt, im Gegensatz zur Platte und der alten CD Version, ist diese CD im klang Glasklar wie kaum eine andere, und das wohl gemerkt bei einem Album das Ende der 70er aufgenommen wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas K-Bär am 26. Dezember 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Stained Class markiert einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der härteren Rockmusik. Judas Priest machten sich ein neues Image zu eigen: Schwere Lederklamotten und Motorräder. Auch musikalisch gingen sie wesentlich härter und auch stringenter zur Werke, als auf den beiden Vorgängeralben Sin After Sin oder Sad Wings Of Destiny. Stringent bedeutet in diesem Falle nicht, dass das Album poppig oder einfältige Songs beinhaltet. Tipton, Downing, Halford, Hill und Neuzugang Les Binks an den Drums kommen nur schneller auf den Punkt und verzichten auf musikalische Zickzack-Kurse innerhalb der Songs. Ich gehe mal auf die Songs ein, die ich für am bedeutensten halte:

Bereits der erste Song Exciter kann man als eine Art Steinzeit-Urprototyp von Painkiller ansehen. Sehr schnelles, zugleich aber filigranes Drumming, präzises Stakkato-Riffing, wundervolle Gitarrenleads während der Solopassagen, ein glasklarer Falsett-Refrain und ein furioses Grande finale, welches diesen Parforceritt beschliesst. Wäre Painkiller 1978 aufgenommen worden, hätte es wie Exciter geklungen.

Die Spooky Tooth Coverversion Better By You Better Than Me klingt nicht so spektakulär, wie die juristischen Nachfolgen dieses Songs, bescherte er der Band doch eine Anklage, weil zwei Teenager angeblich durch subversiv in diesem Song versteckte Botschaften zum Selbstmord aufgefordert wurden. Ich selbst lebe noch und konnte auch kein "DO IT DO IT", was die Anwälte der Kläger zu hören glaubten, vernehmen. Der Song hat einen ganz ordentlichen Groove, ist eher im Midtempobereich angesiedelt und dümpelt bis auf den wirklich wunderschönen Refrain etwas unspektakulär vor sich hin. Aber ok, ist ja auch nur ein Cover.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von addictedtometal am 3. Januar 2005
Format: Audio CD
Mit diesem Album hat mein "Judas Priest-Fanatismus" begonnen. Ich finde eigentlich keine Priest-Platte wirklich schlecht, aber diese Scheibe zählt meiner Meinung nach absolut zu den Besseren Longplayern der Band.
Im direkten Vergleich zum Vorgänger "Sin after Sin" (der nicht minder genial ist) erkennt man doch recht deutlich, dass sich die Band weiterentwickelt hat und meiner Meinung nach ist "Stained Class" auch das erste Album mit dem typischen Priest-Metalsound. "Sin After Sin" war doch noch etwas vom klassischen 70er Heavy Rock-Sound inspiriert (Roger Glover von Deep Purple war so nebenbei auch als Produzent tätig).
Klar ist auch ein deutlicher Unterschied zu den klassischen Alben in den 80ern (Defenders of the Faith ...) zu hören, doch auf diesem 4. Judas Priest-Album ist nach meinem Empfinden, das erste Mal durchgehend(!!), also über die ganze Albumlänge der typische, schnörkellose und rohe Priest-Metalsound vertreten.
Wer also an einem 70er-Album der insgesamt zweiten offiziellen Heavy Metal-Band (Black Sabbath war die erste, allerdings war deren Stil viel mehr im "Doom"-Bereich angesiedelt) interessiert ist, dem kann ich eine eindeutige Kaufempfehlung für diese Scheibe geben - toller Heavy Metal aus den 70ern.
Anspieltipps: das "Spooky Tooth"-Cover "Better by you, better than me", "Beyond the realms of death", "Stained class"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Schuler am 3. September 2009
Format: Audio CD
Meiner Meinung nach ist Stained Class ein durch und durch gutes Album. Am meisten überzeugt der Klassiker Better by you, better than me, der praktischerweise nochmal als Liveversion auf der CD ist. Aber auch Exciter, White Heat, Red Hot oder Invader sind eingängig. Allerdings klingen die Lieder insgesamt alle etwas dünn, was natürlich technisch bedingt ist, immerhin ist die Disc von 1978. Fazit: Guter Judas-Klassiker, für jeden Fan der Band ein Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen