• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Stahlbeton: Ein Stuttgart... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Stahlbeton: Ein Stuttgart-Krimi Broschiert – 1. Januar 2011

4.1 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 1. Januar 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90
EUR 9,00 EUR 0,40
71 neu ab EUR 9,00 20 gebraucht ab EUR 0,40

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Stahlbeton: Ein Stuttgart-Krimi
  • +
  • Cannstatter Zuckerle: Ein Stuttgart-Krimi
  • +
  • Tod im Trollinger: Ein Stuttgart-Krimi
Gesamtpreis: EUR 32,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Birgit Hummler, Jahrgang 1953, ist in Stuttgart aufgewachsen und lebt heute auf der Schwäbischen Alb. Sie hat Sprach- und Literaturwissenschaften (Deutsch und Russisch) sowie Journalistik und Kommunikationswissenschaften studiert. Ihre Laufbahn als Journalistin führte sie bald zu Themen aus der Arbeitswelt, in der es manchmal mörderisch zugeht.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

sie will weder eine botschaft übermitteln noch parallelen zur großbaustelle s21 ziehen, trotzdem lässt birgit hummler-schauflers erster roman 'stahlbeton' tief blicken und dem leser wird schnell klar: hier geht es nicht um reine fiktion!

tatsächlich liegt dem plot eine fernseh-dokumentation zugrunde und der eigentlich klassische krimi zeichnet sich nicht nur durch komplexe und sorgfältig heraus gearbeitete charaktere und zusammenhänge aus, sondern auch durch ein aktuell-brisantes thema: es geht um organisierten menschenhandel und illegale bauarbeiter auf deutschlands großbaustellen. die intensiven recherchen der autorin und freien journalistin sind beim lesen förmlich spürbar und zeichnen die bedrückende realität zig tausender osteuropäer, die mit glücksverheißenden versprechungen nach deutschland gelockt werden, um hier, ihrer pässe beraubt, in verdreckten containern wie gefangene leben und am ende durch juristische findigkeiten noch um den kärglichen lohn gebracht zu werden.

am anfang steht ein leichenfund und nach ein paar seiten scheint der fall bereits aussichtslos, weil der tote schlicht nicht zu identifizieren ist. allein deshalb, weil protagonist und hauptkomissar bialas so akriebisch wie seine erfinderin vorgeht und einige tapfere mitstreiter findet, kann sich die geschichte zu einer spannenden jagd und aufklärungs-story entwickeln. hauptschauplatz ist übrigens die ehemalige messe-baustelle auf den fildern, hiesige leser können die vorgänge auf vielen seiten auch in stuttgarter straßen, hügellandschaften und vororte der landeshauptstadt reinphantasieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mentalspagat am 17. Dezember 2013
..aber mehr auch nicht. Die Geschichte ist gut, im Grunde sogar richtig gut, realistisch und soweit ich es beurteilen kann auch nicht überzeichnet.
Allerdings ist sie auch sehr "statisch". Es passiert in den ersten drei Vierteln des Buches quasi nichts. Grauer Ermittleralltag, irgendwie. Das mag ebenfalls realistisch sein, hat mich aber etwas gelangweilt.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
sonst müssten wir uns ums Musterländle Sorgen machen. Ich bin selbst Schwabe und habe einen Bezug zu den Schauplätzen und fiktiven Personen. Wie jemand, der nicht aus der Region kommt auf diese Art von Krimi reagiert kann ich nicht abschätzen. Aber es wäre in jedem Falle den Versuch wert.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Prima Krimi, den ich gerne gelesen habe und gleich im Anschluss noch den ein wenig aktuelleren Thriller Der Kopfbahnhof von Christopher Frey, Spannung pur!
www.amazon.de/Kopfbahnhof-Christopher-Frey/dp/3848214768/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1361313018&sr=1-1 ey
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Stuttgart liefert spannende Themen, besonders dann, wenn es um das Bauen geht. Noch bevor Stuttgart 21 zum Thema wurde erschien der packende Kriminalroman von Birgit Hummler. Ort des Geschehens ist aber nicht der Kopfbahnhof, sondern die Neue Messe am anderen Ende der Stadt Stuttgart. Es gibt wenige Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Örtlichkeiten, außer beim Baustoff und den beteiligten Branchen. Da lag es nahe, dass die Autorin ihren Krimi kurz und bündig mit 'Stahlbeton' betitelte.

Die Bauwirtschaft bietet im besonderen Maße Stoff für Kriminalromane, nicht nur in Süditalien. Längst ist die Baumaffia international organisiert. Sie operiert vorzugsweise auf Großbaustellen, im schwer durchschaubaren Geflecht von Haupt- und Unterlieferanten. Die Drahtzieher und Nutznießer sind nicht mehr nur mafiöse Sizilianer oder russische Oligarchen. Man trifft sie auch im deutschen Bürgertum, im Lions-Club oder in der Kirchengemeinde. Sie sind Teil eines Systems, dem es immer wieder gelingt, ein Abhängigkeitsgeflecht vom Auftraggeber zum Auftragnehmer, von der Unternehmensspitze bis hin zum Handlanger zu installieren und Mitwisser zu Mittätern gemacht werden.

Ihre Opfer allerdings kommen aus dem Osten oder vom Balkan. Es sind einfache Menschen, angetrieben von der Hoffnung auf einen Arbeitsplatz an der Sonnenseite des Lebens.

Innerhalb dieses Rahmens beschreibt die Autorin das Schicksal zweier ukrainischer Brüder deren Traum von Deutschland tödlich endet. Der Titel des Buches verrät, wie eine der Leichen für immer unauffindbar beseitigt werden sollte. Mehr soll hier aber nicht verraten werden, um den Appetit auf die Lektüre und die Spannung nicht zu mindern. Ich habe den Krimi an einem Zug gelesen, so wie man an warmen Sommertagen das Glas Bier es leert. Spannender kann ein Krimi nicht ein.
Kommentar 1 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden