Stages of a Long Journey ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: J A Z Z w o r k s
In den Einkaufswagen
EUR 27,06
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Stages of a Long Journey
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Stages of a Long Journey


Preis: EUR 17,18 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 9,67 3 gebraucht ab EUR 10,90
EUR 17,18 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Stages of a Long Journey + Chorus
Preis für beide: EUR 35,08

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. April 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ecm Records (Universal Music)
  • ASIN: B000OLG5BI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 148.007 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Silent Feet 7:37Nur Album
Anhören  2. Syndrome 7:44Nur Album
Anhören  3. Yesterdays 5:03EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Seven Movements 5:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. The Colours Of Chloe 7:19Nur Album
Anhören  6. Piano Transition 4:11EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Maurizius 7:04Nur Album
Anhören  8. Percussion Transition 3:03EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Yellow Fields 7:01Nur Album
Anhören10. Hang Around 4:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. The Last Stage Of A Long Journey11:06Nur Album
Anhören12. Air 3:10EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Für Jan Garbarek ist er nicht einfach nur ein Bassist, sondern vielmehr “ein wirklich erstaunlicher Musiker, der zufälligerweise Bass spielt“. Rede ist von Eberhard Weber, der im März 2005 seinen 65. Geburtstag feierte und zu diesem Anlass bereits im Vorfeld für zwei restlos ausverkaufte Konzerte im Theaterhaus der Stadt Stuttgart sorgte. Stages of a Long Journey lautete der programmatische Titel dieses Großereignisses für Jazz-Freunde, bei dem Weber die wichtigsten Stationen seiner musikalischen Reise von damals bis heute Revue passieren lies, mit Weggefährten wie Rainer Brüninghaus, Wolfgang Dauner, Gary Burton, dem Radiosinfonieorchester des Südwestrundfunk (SWR) und natürlich Jan Garbarek. Jetzt ist der gelungene Live-Mitschnitt unter gleichem Titel auf CD erschienen.

In zweierlei Hinsicht verkörpert der Stuttgarter Eberhard Weber beste schwäbische Tugenden: Erstens Perfektionismus, weil er sich als Tüftler seinerzeit das passende Instrument selbst konstruieren musste –einen aufrecht stehenden elektro-akustischen Bass mit zusätzlicher C-Saite- um jenen Klang zu erzielen, der ihn so unverwechselbar machen sollte. Zweitens Bodenständigkeit, weil Weber von Anfang an seine Erfüllung eher in der Entwicklung persönlicher musikalischer Ausdrucksmöglichkeiten sah, als im Streben nach maximaler Popularität. Zöge man den Vergleicht zwischen zwei so elementaren Dingen wie Musikrichtungen und Holzarten, dann entspräche die Musik Eberhard Webers nicht industriell gezüchtetem, möglichst schnell wachsendem Teak für billige Gartenmöbel, sondern gut abgelagertem, edlem Mahagoni mit dicht beieinander liegenden Jahresringen zum Bau eines gediegenen Schrankes oder eines soliden Boots.

In den 70er Jahren war es, als das Bill Evans Trio mit Scott La Faro am Bass und Paul Motian am Schlagzeug Eberhard Weber und Wolfgang Dauner zu faszinieren vermochte. Sie waren begeistert von der magischen Kunst des Weglassens, die jedem einzelnen Ton umso mehr Glanz verlieh und gründeten daraufhin ihre erste Band Et Cetera. Es ist ein anrührender Moment, wenn sich besagte Herren mehr als dreißig Jahre später auf der Bühne gegenüber stehen und Bill Evans fast greifbar in die Gegenwart zurückholen, mit ihrer Interpretation des Jerome Kern Standards “Yesterdays“, für den Weber sogar seinen akustischen Kontrabass zur Hand genommen hat. Stages of a Long Journey ist reich an solchen Momenten, lohnenswert für jene, denen Webers Musik bereits früh ans Herz gewachsen ist, aber auch für all die anderen, die diese erst noch für sich entdecken dürfen. Beste Gelegenheit hierfür bietet die “Birthday Suite“, mit bekannten Weber-Highlights, wie "The Colours Of Chloë", "Maurizius" und "Yellow Fields". Doch nicht nur Musik aus der Feder Eberhard Webers ist auf diesem 76 minütigen Live-Album vertreten, sondern beispielsweise auch von Carla Bley, deren Stück “Syndrome“ Erinnerungen weckt, an ihre großartige CD Big Band Theory aus dem Jahr 1993. Ebenfalls bemerkenswert das Stück “Hang Around“ des Schweizer Perkussionisten Reto Weber, der zusammen mit Eberhard Weber den Rahmen bildet, für Nino G. und seine verblüffenden Vokal-Beats, die er aus seiner körpereigenen Beatbox, dem Resonanzkörper von Brust, Bauch, Hals und Kopf zaubert. Solisten wie Gary Burton, Jan Garbarek und die Perkussionistin Marylin Mazur, sowie Rainer Brüninghaus und Wolfgang Dauner am Klavier, harmonieren hervorragend mit dem Radiosinfonieorchester des Südwestrundfunk, unter der Leitung von Roland Kluttig. Mit glücklicher Hand umschiffen alle Beteiligten die üblicherweise so gefährlichen Klippen aus Zuckerguss symphonischer Überladenheit und orientieren sich stattdessen am Understatement des Jubilars Eberhard Weber, der klugerweise auch für Stages of a Long Journey seiner Einstellung treu geblieben ist, dass weniger mehr ist.

--Andreas Schultz


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mika Koch am 26. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Da ist es also. Ein Album an dem mehr Musiker beteiligt sind als oftmals gut ist. Jazzensemble, großer orchestraler Hintergrund
und das ganze wird als Album auf der Bühne aufgenommen. Selten führen solche Situationen für meinen Geschmack dazu, dass mehr auch mehr ist.Zugegeben habe ich als großer "Fan" von Eberhard Weber erstaunlich lange auf die Anschaffung dieser Scheibe verzichtet,bin dann aber zu dem Schluß gekommen,dass wenn es einer kann,dass so etwas gelingt...dass es dann eben Eberhard Weber ist ,der mich immer wieder durch sein ausgezeichnetes Gespür für Ausbalanciertheit in der Musik begeistert. Und...he didit! Eigentlich hat er mich nie enttäuscht. Eigentlich ist alles was er musikalisch angefasst hat ein Füllhorn an Subtilität,Rafinesse und einer unendlich wohltuenden Klischeefreiheit.Und dieses von der Besetzung her groß auffahrende Retrospektive- Werk macht da keine Ausnahme. im Gegenteil , es stellt eiene wahren Höhepunkt in seiner reichhaltigen,langen
Karriere dar. So groß der orchestrale Background auch sein mag. Er kommt immer nur momentweise zum Einsatz, spielt subtil, lässt dem grandionsen Ensemble aus Gary Burton, Jan Garbarek und Rainer Brüninghaus seinen Raum. Es gibt zeitlosen europäischen Jazz, amerikanischen Jazz im Bill Evans Stil,westliche und östliche Momente, rasende Soli über Carla Bley songs, beatbox Virtuosität und nicht zuletzt impressionistisch beinflusste Jazzorchestrierungen,die Gil Evans neidisch gemacht hätten zu hören und mehr. Somit ist diese Platte an Abwechselung und Kurzweil kaum zu überbieten. man muss nur genau hinhören,denn Eberhard war immer der Meister des Subtilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Bittermann am 13. September 2010
Format: Audio CD
Während mir persönlich nicht alle Stücke dieses Konzertmitschnitts uneingeschränkt gefallen und den Orchesterversionen in meinen Ohren teilweise etwas "Schwerfälliges" anhaftet, veranlassen mich drei besondere Höhepunkte dennoch zur positiven Bewertung. Die da wären:

- Syndrome (Track 2): Spritzig, voller Spielfreude und Dynamik gehen hier Marilyn Mazur und Gary Burton mit einem unglaublichen Solo-Part voran. Das Solo hat es geschafft, mich für ein Instrument zu interessieren, dem ich vorher praktisch keine Beachtung geschenkt hatte. Weniger komplex als "Ictus Syndrome" auf "Dreams so Real", aber dafür voller Spaß.

- Maurizius (Track 7): Ein sehr schönes melancholisches Stück, das wiederum in besonderer Weise von Gary Burton profitiert: das Vibraphon-Solo ist beeindruckend und verschmilzt mit der Orchesterbegleitung zu atemberaubenden Dramatik. Dieses Stück stellt für mich den Höhepunkt des Konzerts dar.

- Hang Around (Track 10): Hier hört man mal, wieviel Percussion ohne Instrumente möglich ist (Nino G.) Außerdem mit dabei: das Hang (nicht englisch auszusprechen), ein Percussion-Instrument Schweizer Herkunft (gespielt von Reto Weber). Experimentell, den übrigen Rahmen verlassend, aber absolut hörenswert.

Insgesamt ist dieses Album nicht so sehr aus "einem Guss" wie die meisten anderen ECM-Produktionen, hat aber als Dokumentation eines besonderen Konzerts dennoch großen Wert; möglicherweise sind es auch die besonderen Umstände, unter denen die Aufnahme entstanden sind, die dazu führten, dass man den Spaß, den die Musiker offenbar hatten, deutlicher heraushören kann als auf "ernsteren" Alben dieser und anderer ECM-Künstler.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Happymountain am 6. Januar 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hervorragende Aufnahmequalität und Eberhard Weber, Jan Garbarek und Co in gewohnter Spiellaune.
Die Atmosphäre dieses Jubiläumskonzertes kommt sehr gut rüber.
Empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden