oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

M - Eine Stadt sucht einen Mörder (80th Anniversary Edition) [2 DVDs]

Peter Lorre , Ellen Widmann    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (61 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 15,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 23. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

M - Eine Stadt sucht einen Mörder (80th Anniversary Edition) [2 DVDs] + Der dritte Mann
Preis für beide: EUR 24,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Der dritte Mann EUR 8,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Peter Lorre, Ellen Widmann, Inge Landgut, Otto Wernicke, Theodor Loos
  • Künstler: Fritz Arno Wagner, Emil Hasler, Seymour Nebenzahl, Fritz Lang, Adolf Jansen, Paul Falkenberg, Karl Vollbrecht, Thea Harbou, Karl Vask
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 20. Mai 2011
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (61 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0041XS3EM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.831 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Berlin, eine Stadt in Angst und Schrecken: Ein Kindermörder geht um, der von der Polizei nicht zu fassen ist. Aufgeheizt durch die allgemeine Hysterie intensiviert die Polizei ihre Bemühungen, ihn zu schnappen. Dabei dringt sie immer weiter in das Terrain der Berliner Unterwelt vor und macht deren Geschäfte fast unmöglich. Da der Mörder die gesamte Unterwelt in Verruf bringt, beschließen die Gangster, um sich die Polizei vom Leib zu halten, sich ebenfalls auf die Jagd nach dem Täter zu machen. Dass der Mörder immer eine bestimmte Melodie pfeift (aus Evard Griegs Peer Gynt), wenn er auf ein Kind trifft, wird ihm am Ende zum Verhängnis. Ein Bettler malt ihm ein weißes "M" auf seinen Mantel und informiert die Unterwelt. Ein ihm zur Seite gestellter Anwalt versucht, in nicht allzu überzeugender Manier, die Unterwelt dazu zu veranlassen, den Mörder nicht dem Henker, sondern einem Arzt zu übergeben. Bevor das Todesurteil vollstreckt werden kann, erscheint allerdings die Polizei und nimmt den Täter mit. In der Kurzfassung (98 Minuten) endet der Film hier. Es existiert allerdings noch eine Langfassung (117 Minuten) in der Lang zeigt, wie der Mörder vor einem Gericht verurteilt wird.

Peter Lorre (Casablanca, Arsen und Spitzenhäubchen) spielt die Hauptrolle in der deutschen Produktion M - Eine Stadt sucht ihren Mörder aus dem Jahr 1931. Der in Ungarn geborene Schauspieler erlangte mit dieser beklemmenden und überzeugenden Darstellung eines psychopatischen Killers über Nacht Weltruhm. Regie führte Fritz Lang (Metropolis, die Dr. Mabuse-Filme), der zusammen mit seiner damaligen Frau Thea von Harbou auch das Drehbuch schrieb. Das Drehbuch, das für das Remake aus dem Jahr 1951 noch einmal verwendet wurde, setzte die Standards für alle zukünftigen Darstellungen und Interpretationen eines solchen Charakters. M - Eine Stadt sucht ihren Mörder, Langs erster Tonfilm, ist zugleich auch sein distanziertester und provokativster Film. Er erzählt den Film aus der Perspektive des Mörders und aus der Perspektive der Betroffenen und der Jäger. Mit Gustav Gründgens, Theo Lingen, Paul Kemp. Übrigens: Während Lorre tagsüber für Lang als Psychopath vor der Kamera stand, spielte er abends auf der Bühne eine komödiantische Rolle. --Ursula Steingass

Kurzbeschreibung

Berlin, 1930.  Die Stadt wird in Folge einer Reihe von unaufgeklärten Kindermorden in ihren Grundfesten erschüttert.  Gepackt von der zunehmend um sich greifenden Hysterie bezichtigen sich selbst langjährige Nachbarn und "Freunde", der Mörder zu sein.  Panik erfasst auch die Unterwelt, die ihrerseits - durch die zunehmenden Razzien der im Dunkeln tappenden Polizei - ihre "Geschäftsgrundlage" als gefährdet erachtet.  Die Jagd auf den Mörder beginnt.

Fritz Langs Kriminalfilm mit Peter Lorre in der Hauptrolle schrieb 1931 in dramaturgischer wie filmtechnischer Hinsicht Geschichte - der Umgang mit Bild- und Tonschnitt sowie die im Stil einer Dokumentation dargestellte Spurensuche der Polizei waren damals bahnbrechend und inspirierte zahllose später folgende Filme wie auch TV-Serien nach ihm.  Zum 80. Jahrestag der Uraufführung des Films präsentiert Universum Film  in einer neuen Restauration in Bild & Ton von den besten Filmelementen - mit zwei Audiooptionen.

Fritz Langs Kriminalfilm-Klassiker erstmals in High Definition - mit 360 Minuten Extras - auf 2 Discs.

- Zwei Originaltonspuren: Der 2001 zur Erhaltung konservierte und der restaurierte Originalton, erstellt 2011
- Audiokommentar über den Film, die wirklichen Mordfälle, auf denen M basiert & das Berlin der 20er und 30er Jahre
- Dokumentation The Hunt For "M"  & The Hunt For The Fil"M"   Elements (96 Minuten)
- Vergleiche der verschiedenen Fassungen (GB 1932, F 1932 Le "M"audit, der  Wiederaufführung 1960 sowie der Restauration mit Beispielen (Vorher / Nachher) und optionalem Audiokommentar  (50 Minuten)
- Hintergrund-Featurette zu den Filmmaterialien & der Restauration (15 Minuten)
- Interview von Erwin Leiser mit Fritz Lang (1968; 44 Minuten)
- seltener 1960 Wiederaufführungstrailer (in High Definition*)
- 60-seitiges Booklet mit Detais zur Restauration, Skizzen, Drehortfotos, Original Programmheft 1931 & mehr
- Bildergalerie und umfassende PDF Dateien mit seltenen Materialien - u.a. den originalen Zensurkarten mit komplettem Dialog inklusive möglicher geschnittener Szenen, Pressematerialien & dem 25-Seiten Artikel von 1930 - der als Grundlage für das spätere Drehbuch zu M diente - und der Mordserie und Ermittlungen im Fall Peter Kürten dokumentiert

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Flugsi
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Nach seinen monumentalen Werken der 20er Jahre wie "Die Nibelungen" oder "Metropolis" beschloss Meisterregisseur Fritz Lang einen ruhigeren, auf die Psychologie seiner Figuren eingehenden Film zu drehen, & schuf in Folge dessen 1931 mit "M" den ersten deutschsprachigen Tonfilm von Bedeutung, einen Film Noir aus einer Zeit, als es dieses Genre noch gar nicht gab. Ein Meilenstein der Filmgeschichte, der auch heute noch als einer der besten Filme aller Zeiten bezeichnet werden kann.

Zum 80. Geburtstag erscheint der S/W-Klassiker in dieser Jubiläums-Edition liebevoll überarbeitet erstmals auf Blu-ray. Die 2 Discs (die Blu-ray für den Film, die DVD für's Bonusmaterial) wurden in ein sehr edles Mediabook im (nicht so edlen) Pappschuber mit fast identischem Cover (am Schuber fehlt die Umrahmung des Mediabooks) verpackt. Der Schuber beinhaltet auf seiner Rückseite die Edition-/Disc-Infos & verfügt über ein fixes FSK-Logo - im Gegensatz zum Mediabook, welches frei ist von jeglichen FSK-Hinweisen & dessen Rückseite ein gespiegeltes Porträt von Hauptdarsteller Peter Lorre ziert.

Der Film ist in der (zumindest bis dato) best-restauriertesten Fassung enthalten. Die letzte Restaurierung wurde 2011 durchgeführt, im Zuge derer der Film durch französische Kopien erweitert wurde, wodurch die Laufzeit nun 111 Min. beträgt, was die bislang längste veröffentlichte Fassung darstellt. Da der Film ursprünglich 117 Min. dauerte, ist auch diese leider immer noch als gekürzt anzusehen - allerdings dürften die letzten Teile der Originalfassung wohl für immer verschollen bleiben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von H. Lahn
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
»Einen Klassiker wie bei der ersten Vorführung erleben«

Zu der Blu-ray gib es noch kaum was zu sagen was noch nicht gesagt wurde. Eine Referenz Restaurierung un dein absolutes Erlebnis diesen Klassiker in so einer Qualität zu erleben.

Eine schöne angemessene wertige Verpackung, gute Extras und ein Muss für Cineasten.

Kleines Schmankerl:
In der letzten Viertelstunde, wo Peter Lorre zugibt der Mörder zu sein und zeigt was ihn dazu bringt die Mädchen umzubringen einfach mal danach die Herr der Ringe Blu-ray einlegen!!! (die Szene im Sumpf, wo Gollum mit Sméagol (sich selbst ringt) ob er den Hobbit umbringen soll oder sein Versprechen einlösen (ehe Sam ihn angreift))

Finde es grandios wie Peter Jackson da fast bis aufs Augenzwinkern, Handhaltung und Körpersprache da Peter Lorre als Modell genommen hat (Inhaltlich der Kanmpf zwischen der guten und der bösen Seele und dazu sein ganzer Ausdruck)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk..... 19. März 2013
Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Berlin 1931: Ein Kindermörder treibt sein Unwesen und versetzt die Bewohner in Angst und Schrecken. In blanker Panik bezichtigen sich die Leute gegenseitig was die Polizeiarbeit mehr als erschwert.
Als auch die Unterwelt in ihren kreisen gestört wird beschliessen sie unter Führung des charismatischen Schränker den Mörder zu fassen.
Zuerst verlaufen alle Bemühungen selbigen zu fassen im Sand, aber dann gibt es eine heisse Spur, die Polizei und Gangster auf die Spur des Mörders führt.

Zu meiner Schande muss ich gestehen dieses Meisterwerk von Fritz Lang heute zum ersten mal gesehen zu haben.
Die Story lehnt sich lose auf einen wahren Fall, nämlich den des Peter Kürten, besser bekannt als Vampir von Düsseldorf.
Das verleiht dem ganzen einen authentischeren Anstrich und macht die Geschichte düsterer.
Die Erzählstruktur ist ihrer Zeit weit voraus was mich sehr überraschte.
Es gibt keine Actionszenen aber Spannung und Drama sind genügend vorhanden.
Was mich gestört hat an dieser restaurierten Fassung ist der Ton.
Ich habe mich für die 2011er rekonstruierte Tonspur entschieden und es war permanent ein Dauerrauschen zu hören was gerade bei leisen Dialogen störte.
Am Bild gibt es nichts auszusetzen, das ist,wenn man das Alter des Films bedenkt, vollkommnen in Ordnung.
Ein Wort noch zu einem Darsteller:
Peter Lorre, der den Mörder spielt, agiert nahezu perfekt.....für damalige Verhältnisse.
Genial wie er den zerissenen, triebgesteuerten Täter spielt, was gerade am Ende deutlich wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
56 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein zeitloses, mahnendes Meisterwerk... 2. September 2002
Von robotgeorgie #1 HALL OF FAME REZENSENT
Format:DVD
Nach langem Warten - in Japan und USA etwa gibt es den Film schon seit zwei Jahren auf DVD - erscheint auch hierzulande Fritz Lang's Meisterwerk "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" auf DVD. Ein cineastisches Meisterwerk, welches bis heute Maßstäbe gesetzt hat in seiner Bildsprache, dem Gebrauch von Metaphern, der filmischen Umsetzung.
"M - Eine Stadt sucht einen Mörder" ist in vieler Hinsicht ein Lehrstück: Die typischen visuelle Mittel des Film Noir - Licht/Schatten, Hell/Dunkel - kommen hier perfekt zum Einsatz, und wer den Film einmal gesehen hat, wird seiner Faszination nicht erliegen können - geschweige denn gut schlafen können. Bezieht der Film sein wohldosiertes Grauen nicht aus plumpen Schockeffekten und Blut- und Schleimorgien - neuzeitliche Popcorn-Movies die ständig vorgeben, wie 'cool' sie doch sind haben unsere Augen in den letzten jahren genügend beleidigt - sondern läßt Geschichte, Gedanken und Bilder im Kopf entstehen, die fesselnder und umbarnherziger sind als jede 'gefilmte' Wahrheit.
Der typisch expressionistische Stil - filmisch eingesetzt zum Einfangen der 'Bedrohung', die Anfang der dreißiger Jahre in der Erscheinungsform des Nationalsozialismus herankeimte, ist gleichzeitig auch eine Warnung, die auch heute noch Gültigkeit hat. Fritz Lang hat einen epochalen, zeitlosen Kriminalfilm geschaffen, der über das Genre des eigentlichen Kriminalsfilm weit hinausreicht. Der Film ist ein historischer Spiegel dessen, was in der 30ern im Heranwachsen war und wenige Jahre explodioerte. Kontrolle, Macht, Haß, Verbrechen - all das liegt zueinander näher, als es scheint.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein herrlicher Film
Beeindruckend die einmalig guten Bilder der Gesichter, vor allem des Peter Lorre. Die Szenen in schwarz-weißer Filmkunst. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Horst Fischer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Peter Lorre & Fritz Lang in einem unvergesslichen Vorkriegswerk der...
Diese Veröffentlichung ist wohl inzwischen die Weltweit beste die es zu kaufen gibt.
Ein Lob auch an die Leute diese sich entschieden haben dieses Zeitlose Meisterwerk... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von max cady veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen M - Eine Stadt sucht einen Mörder / Edition Deutscher Film
...ein toller Film aus der Vergangenheit, aber das war mir wichtig, denn sehr schön kann man das alte Berlin betrachten. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Gudrun K. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gebt auf die Kinder acht!
Dieser Film aus dem Jahre 1931 ist zeitloser, als die meisten Filme der 1950-1970er Filme. Doch das liegt nicht nur am Drehbuch zu einem düsteren Thema, sondern insbesondere... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von A. Priebe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Must-have!
Ein Klassiker der deutschen Filmgeschichte, der in jede DVD-Sammlung gehört. Vor allem Fritz Langs Tonarbeit im Film "M" ist hervorragend und Hollywoodfilmen der 50er... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von nop veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen As it should be.
We are given the feeling that this is how the film must have looked when it was first shown. Wonderful.
Vor 10 Monaten von Gar veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Great flick!
Awesome blu-ray! Highly recommend! The packaging is superb. Stands up very well along side my region 1 Criterion Collection edition.
Vor 11 Monaten von DONALD P HANUSCIN veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Film mit wahrem Hintergrund
Ein Kindermörder ist in Berlin unterwegs und hält die Stadt in Schrecken. Deswegen macht sich die Berliner Polizei auf die Suche nach dem Mörder und dringt immer... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Lucas veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Klassiker schlechthin!
Also dieser Film ist ein absoluter Klassiker der Filmgeschichte. Theo Lingen , Gustav Gründgens deutsche Bestbesetzung der Zeit! Dieser Film gehört in jedes DVD Regal!
Vor 15 Monaten von Sanny2806 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Immer noch aktuell
Erstaunlich, wie damals schon die Frage des Umgangs mit Kindsmördern behandelt wurde.

Technisch ist die Blueray hervorragend für das Alter des Filmes.
Vor 16 Monaten von Johnboy veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar