Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Stadt geht los Taschenbuch – 2000

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,51
6 gebraucht ab EUR 9,51

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 220 Seiten
  • Verlag: Argument-verlag; Auflage: 1. (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3886199541
  • ISBN-13: 978-3886199549
  • Originaltitel: City Come A-Walking
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.226.460 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als der Cyberpunk laufen lernte
Wunder, o Wunder, da schreibt der vermeintliche Vater des Cyberpunk, William Gibson im Vorwort, (Neuromancer-Trilogie, Virtuelles Licht, Idoru) dass er seine ursprüngliche Idee in Sachen Cyberpunk aus John Shirleys Stadt geht los gewonnen hat. Er gibt sogar reumütig zu, sich fleißig bei Shirley bedient zu haben. Und er hat es wirklich! Liest man Stadt geht los, tauchen so manche bei Gibson bekannte Stilmittel auf -- und zwar im Original. Dabei ist Stadt geht los wie Es werde Licht und Wetbones ein typischer Shirley: morbide, schmutzig, voll von hartem Rock'n'Roll und ziemlich abgedreht.

San Francisco befindet sich im Griff der Wirtschaftsmafia -- sämtliche Kommunikationswege und alle finanziellen Transaktionen werden von ihr kontrolliert. So genannte Vigilanten prügeln und morden sich im Namen der Ordnung durch den Untergrund der Stadt, nur um deren Bewohner aus Prostituierten, Dealern und Punks in die von der Mafia geführten Organisationen zu drängen. Stu Cole, Besitzer des unabhängigen Clubs Anesthesia, ist ihnen ein Dorn im Auge, hat er seinen Club doch zu neutralem Boden erklärt. Stu macht sich Sorgen um seine Stadt, die unter dem Druck der Mafia ihre Identität mehr und mehr verliert. Eines Nachts taucht dann die menschlich gewordene City selbst in seinem Club auf und bittet ihn um Hilfe gegen die Mächte, die sie bedrohen. Gemeinsam mit der "Angstrocksängerin" Catz startet Cole mit Citys Unterstützung einen Feldzug gegen die Mafia, doch Citys Pläne gehen weiter, als Cole es sich zu träumen wagt.

Stadt geht los ist eine Hommage an die Stadt an sich, an ihre Kraft und Kreativität und die Liebe für sie -- brutal, egoistisch und gnadenlos. Stadt geht los ist Cyberpunk nach Shirleys Prägung kurz nach seiner Geburt -- unfertig und laut mitten im grellen Licht. --Wolfgang Tress

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Literaturpreisträger John Shirley ist der Vordenker des modernen SF-Genres "Cyberpunk", Vorbild und Entdecker des Bestsellerautors William Gibson ("Neuromancer") und Verfasser der berühmten "Eclipse"-Trilogie. Er verfasste das Drehbuch für den Kultfilm "The Crow" und Serien wie "Star Trek - DS9" und "Poltergeist" und ist Texter & Sänger der Punkband "Panter Moderns". Sein Erzählungsband "Black Butterfly" wurde vom "Publishers Weekly" zu den "best books in 1998" gezählt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kunde am 6. Januar 2002
Format: Taschenbuch
Man muss sich wohl beim Lesen dieses Buches immer wieder das Erscheinungsjahr und den zu diesem Zeitpunkt herrschenden Mangel an vergleichbarer Literatur vor Augen führen, um sich wirklich dafür begeistern zu können. Die Geschichte plätschert meist ohne großes Tempo vor sich hin und vermag auch sprachlich nicht wirklich zu fesseln (was natürlich auch an der deutschen Übersetzung liegen kann). An die zu mystischem Leben erwachte City hat man sich rasch gewöhnt und wartet alsbald auf überraschende Momente - leider vergeblich. Im Vergleich zu Büchern wie "Snow Crash", die geradezu ein ganzes Universum an Fantasien und Visionen vor dem Leser entfalten wirkt "Stadt geht los" eher fad und eintönig.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Juni 2000
Format: Taschenbuch
Wer Gibson liest und mag sollte Shirley zumindest in "Stadt geht los" unbedingt lesen - das steckt wirklich alles drin, was den Cyberpunk ausgemacht hat. Genial, früh: ein ungeschliffener Diamant!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden