Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Stabat Mater [Doppel-CD]

Giuseppe Sinopoli Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,77 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager. Zustellung kann bis zu 2 zusätzliche Tage in Anspruch nehmen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version im Amazon Cloud Player zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,99 bei Amazon MP3-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Giuseppe Sinopoli-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Giuseppe Sinopoli-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Stabat Mater + Stabat Mater op. 58 / URTEXT: für 4 Solostimmen, Chor und Orchester / Klavierauszug
Preis für beide: EUR 36,57

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Komponist: Antonin Dvorak
  • Audio CD (12. März 2001)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal)
  • ASIN: B00005A83D
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.434 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         


Disk 1:

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Antonín Dvorák: Stabat mater, op.58 - 1. Quartetto e Coro "Stabat mater dolorosa"Mariana Zvetkova20:33Nur Album
Anhören  2. Antonín Dvorák: Stabat mater, op.58 - 2. Quartetto "Quis est homo, qui non fleret"Mariana Zvetkova11:27Nur Album
Anhören  3. Antonín Dvorák: Stabat mater, op.58 - 3. Coro "Eia mater, fons amoris"Chor der Sächsischen Staatsoper Dresden; see Dresden State Opera Chorus 7:49EUR 1,79  Kaufen 
Anhören  4. Antonín Dvorák: Stabat mater, op.58 - 4. Basso e Coro "Fac ut ardeat cor meum"Roberto Scandiuzzi 9:45EUR 1,79  Kaufen 
Anhören  5. Antonín Dvorák: Stabat mater, op.58 - 5. Coro "Tui nati vulnerati"Chor der Sächsischen Staatsoper Dresden; see Dresden State Opera Chorus 4:49EUR 0,99  Kaufen 


Disk 2:

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Antonín Dvorák: Stabat mater, op.58 - 6. Tenore e Coro "Fac me vere tecum flere"Johan Botha 6:49EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Antonín Dvorák: Stabat mater, op.58 - 7. Coro "Virgo virginum praeclara"Chor der Sächsischen Staatsoper Dresden; see Dresden State Opera Chorus 6:35EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Antonín Dvorák: Stabat mater, op.58 - 8. Duo "Fac ut portem Christi mortem"Mariana Zvetkova 4:42EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Dvorák: Stabat mater, op.58 - 9. Alto "Inflammatus et accensus"Ruxandra Donose 6:16EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Antonín Dvorák: Stabat mater, op.58 - 10. Quartetto e Coro "Quando corpus morietur"Mariana Zvetkova 8:44EUR 1,79  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Antonin Dvoraks Glaube war aufrichtig, undogmatisch, fast naiv, kindlich und unberührt von der Säkularisierung seiner Zeit. Er gab ihm Trost und Zuflucht besonders in jener Zeit, als ihm die schwersten Schicksalsschläge seines Lebens ereilten. 1875 war sein Töchterchen Josepha kurz nach der Geburt verstorben, zwei Jahre später folgten ihr auf tragische Weise seine zweite Tochter und sein kleiner Sohn. Unter diesem Eindruck vertonte Dvorak 1877 den Text der Marienklage ("Stabat Mater Dolorosa"), die das Leiden um den Tod des Sohnes besingt. Ende 1880 fand in Prag die Uraufführung statt.

Vielfach wurde das Werk von tschechischen und slowakischen Künstlern eingespielt; nun erscheint der Mitschnitt eines Konzertes mit dem italienischen Dirigenten Giuseppe Sinopoli und der Staatskapelle Dresden, das in Dresden im April letzten Jahres stattfand. Sentimentalität oder Gefühlsduselei sind Sinopolis Sache nicht. Unter dem sezierenden Blick des einstigen Psychoanalytikers werden sämtliche musikalische Details der Partitur präzise ausgeleuchtet. Transparenz und Struktur haben bei ihm Vorrang. Darüber geht etwas von jener melodieseligen Wärme, jenem klanggesättigen runden Sound, der so charakteristisch für Dvorak ist, verloren. Johan Bothas emphatischer Vortrag gleicht da vieles aus; einen ebenso souveränen wie fulminanten Auftritt indes feiert der Chor der Sächsischen Staatsoper und schon deshalb ist diese Aufnahme sehr zu empfehlen. --Teresa Pieschacón Raphael

Produktbeschreibungen

2CD W/Zvetkova, Donose, Botha, Staatskapelle Dresden, Sinop

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überragendes Stabat Mater unter Sinopoli 19. Mai 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Nach der bestürzenden Nachricht vom viel zu frühen Ableben des Maestro Giuseppe Sinopoli ist die Musikwelt noch immer geschockt. Die langjährige Arbeit mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden sollte in der künstlerischen Leitung der Semperoper einen Höhepunkt finden. Ein Schatz, der diese Ära dokumentiert, sind die Aufnahmen, die in den letzten knapp fünfzehn Jahren von der Deutschen Grammophon und Teldec auf CD gebannt wurden. Vorwiegend sind es Live-Mitschintte, die aus den Konzerten und Aufführungen resultieren. Mit dem Stabat Mater von Antonin Dvorák (1841 bis 1904) liegt bei der Deutschen Grammophon die aktuellste Einspielung vor. Es handelt sich hier um den Mitschnitt des Palmsonntag-Konzertes 2000. Sinopoli, der Philosoph unter den Dirigenten, wählt breite Tempi und verleiht den kompositorischen Intensionen Dvoráks, der während der Komposition drei seiner Kinder verlor, authentische Züge. Die tiefe Erschütterung vollzieht er mit der Staatskapelle und dem glänzend disponierten Chor der Sächsischen Staatsoper Dresden zu einer eindrucksvollen Interpretation. Mariane Zvetkova, (Sopran), Ruxandra Donose (Mezzo-Sopran), Johan Botha (Tenor) und Roberto Scandiuzzi (Bass) vervollständigen das Ensemble auf hohem musikalischen Niveau. Botha und Scanduzzi sind übrigens in dem in Kürze erscheinedem Verdi-Requiem vom 13. Februar 2001 aus der Semperoper zu hören. Die Totenmesse sollte die letzte CD-Produktion des hochkarätigen Dirigenten werden.
Tobias Kade
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ergreifend und mit Inbrunst 1. Juni 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Eine Live-Aufnahme wie man sie selten zu hören bekommt. Der Chor singt mit Wucht und Majestät und verfügt über wunderschöne Spannweite in der Dynamik. Zusammen mit den sich hervorragend in das Ensemble einfügenden Solisten entsteht oftmals ein warmer geradezu "goldener" Klang. Ich habe das Werk so noch nie erlebt; ja darüber hinaus kaum ein Werk beim Zuhören so intensiv erfahren. Was soll man über die Tragik der Thematik des Werkes und das Schicksal des grossen Dirgigenten sagen ? Ein Denkmal und Abschiedsgruss von ergreifender Schönheit und Grösse.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen erstaunliche Interpretation. Kubeliks wird überholt. 2. September 2009
Von dgg32
Format:Audio CD
Seit lange galt Kubeliks bayerische Aufnahme als die Referenz dieses Werks. Aber wir haben hier Sinopolis letzte live Recording. Kaum habe ich eine solche intensive und kräftige Öffnung erwartet. Man spürt überall Reue und Trauer, die manchmal bei Kubeliks auch fehlen. Bei manchen Stellen war ich den Tränen nahe. Der Klang ist einzigartig: voll und reich, was man sich zu Kubeliks Zeit auch nicht vorstellen oder zumuten kann. Viele kleine Details werden ans Licht gebracht und ein Bild der Pieta ist komplett.

Ein Muss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Klassiker 28. Oktober 2002
Von "bdgraue"
Format:Audio CD
Ein wahrer Klassiker, in einer meisterhaften Aufnahme. Ein in Perfektion vollendetes Klangerlebnis. Die hervorragende Umsetzung eines genialen Werkes.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xaf0a3e28)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar