Gebraucht kaufen
EUR 14,40
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Städte und Automobile der 50er Jahre Gebundene Ausgabe – 1. September 2011

4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,40
1 gebraucht ab EUR 14,40

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist von der Bildauswahl her ziemlich belanglos, das kann man im Internet genauso finden.
Wie bei diesen Büchern üblich, haben die Autoren bei der Fahrzeug-Identifizierung oft daneben gehauen. Einmal bezeichnen sie sogar einen Goliath GD 750 als Tempo-Dreirad, obwohl sie das Fahrzeug weiter hinten richtig bezeichnen. Es ist also sehr oberflächlich gemacht.
So richtig nervig sind die ständigen Wiederholungen; man bekommt x-mal dieselben Fakten serviert.
Und die DDR wird wie einst beim Springer-Verlag in Anführungsstrichen geschrieben.
Zu viel Geld für ein völlig überflüssiges Buch!
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Schönes Buch

Gut geschriebene Bücher mit bisher unveröffentlichten Bildern über die Motorisierung der 50er und frühen 60er Jahre in den Städten der BRD und der damaligen DDR sind selten auf dem Büchermarkt. Dieses Buch zählt zu den seltenen Ausnahmen.
Die nach Angaben im Buch überwiegend noch nicht veröffentlichten, zeitgenössischen Aufnahmen von 66 deutschen Städten zeigen die Zeit, als nach dem Krieg alles wieder neu begonnen hat und neben der Wirtschaft auch die Marken- und Modellvielfalt in der Autowelt boomte. In überwiegend zwar kurzen, aber atmosphärisch dichten Texten werden Historie und Typenkunde der auf den Städtebildern zu sehenden Autos erklärt, und gleichzeitig wird auf den fast 95 Seiten Wissenwertes zu Städtegeschichte und Städtebaulichem vermittelt. Das gilt auch für Städte der damaligen DDR, in der kein Wirtschaftswunder stattgefunden hat. Am Beispiel der Autoinsdustrie und ihren Produkten vermittelt das Buch damit plastisch auch die Unterschiede im Wirschftsgefüge der DDR im Vergleich zum Wirschaftssystem der BRD.
Schönes Buch gerade für die damals "junge Generation".Aber auch für die heutige "junge Generation".
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist ein echtes Lesevergnügen für Leute, die sich für die Autos der Nachkriegszeit und die Situation deutscher Städte in dieser Zeit interessieren. Bei vielen heutigen Großeltern werden sicher wehmütige Erinnerungen wach, wenn sie auf den reichlich vorhandenen Bildern ihren ersten fahrbaren Untersatz wiedererkennen. Die Tatsache, daß zur Nostalgie noch gut recherchierte Details zu den Fahrzeugen und zu der Geschichte ausgewählter Städte zu finden sind, macht das Buch zu einer echten Empfehlung, insbesondere für die ältere Generation.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der Bildband ist auch für Zeit-Interessierte wie mich, die über die Automobile der 50er und 60er- Jahre nicht so große Kenntnisse haben, sehr schön anzuschauen und zu lesen, zumal sich die prägnant geschriebenen Texte zusätzlich mit den Städten, deren Geschichte und Bauwerken beschäftigen. Darüber hinaus ist ein ganzes Kapitel des Buches den Schlagwörtern der Fünfzigerjahre und ersten Jahre der Sechziger gewidmet: Kriegsende, soziale Marktwirtschaft, Aufschwung, neues Lebensgefühl, Motorisierungs- und Reisewelle sowie beginnende innerdeutsche Teilung.

Dazu gibt es durchgängig sehr sorgfältig und mit Bedacht ausgewählt wirkende Bilder zu sehen. Bilder, die man sich einfach nur zum Text anschauen kann, aus denen man aber auch den Wandel im letzten Jahrhundert nachvollziehen kann.

Fazit: Hinter dem -doch eher- nüchtern anmutenden Titel steht ein von Fach- und Sachwissen getragenes, schönes Buch.

Ideales Geschenk für alle Zeit-Interessierten. Werde es an Geschäftspartner und Kunden verschenken, sicher aber auch sehr gut geeignet als Geschenk für Eltern sowie Oma und Opa!

5 Sterne!
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden