oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,95 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
futuresound In den Einkaufswagen
EUR 8,79
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Sputnik [Blu-ray]

Flora Li Thiemann , Finn Fiebig , Markus Dietrich    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   Blu-ray
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 29. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Prime Instant Video

Sputnik sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sputnik [Blu-ray] + Belle & Sebastian [Blu-ray] + Das verschollene Medaillon - Die Abenteuer von Billy Stone [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 32,43

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Flora Li Thiemann, Finn Fiebig, Yvonne Catterfeld, Luca Johannsen, Maxim Mehmet
  • Regisseur(e): Markus Dietrich
  • Format: PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1)
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 25. März 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 80 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00H3J26OY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.700 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Herbst 1989: Niemand ahnt, dass die letzten Tage eines kleinen Landes längst gezählt sind. Vor allem im beschaulichen Malkow im Herzen der DDR geht alles seinen sozialistischen Gang. Zumindest scheinbar.

Im Verborgenen arbeitet die zehnjährige Rike mit ihren Freunden Fabian und Jonathan an einer spektakulären Erfindung, die die Welt verändern, vor allem aber Onkel Mike aus West-Berlin zurück in den Osten beamen soll. Inspiriert durch ihre Lieblingsserie Raumschiff Interspace bauen sie einen Teleporter. Was die Drei nicht ahnen: Rikes Eltern (Yvonne Catterfeld und Maxim Mehmet) überlegen selbst, "rüberzumachen". Und der linientreue Volkspolizist Mauder (Devid Striesow) ist den erfinderischen Quertreibern auch schon auf der Spur.

Die Lage spitzt sich dramatisch zu, als das Experiment am 9. November 1989 einen ungeahnten Verlauf nimmt: Nicht Mike landet in Malkow, sondern die gesamte Dorfbevölkerung auf der Berliner Mauer. Haben die Kinder ganz aus Versehen den Lauf der Geschichte verändert?

Extras: Interviews mit Yvonne Catterfeld, Devid Striesow, Maxim Mehmet und dem Regisseur Markus Dietrich, Kinoteaser, Kinotrailer, Trailershow u.a.

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Sebastian Janeck TOP 500 REZENSENT
Format:DVD
Ich muss sagen, heutige deutsche Kinderfilme möchte ich nicht mehr unbedingt meinem Kind zeigen. Zu blass bleiben diese Filme bzw. sind diese für mich nicht mehr wirklich hochwertig und kindgerecht geeignet. "Sputnik" ist da eine wirklich lobenswerte Ausnahme. Endlich mal ein Kinderfilm der diesen Namen auch verdient.

Regisseur Markus Dietrich inszeniert mit "Sputnik" einen wirklich reizenden Kinderfilm. Der Cast passt hier wie die Faust aufs Auge, als Darsteller wurden durchaus auch nicht ganz unbekannte Schauspieler engagiert. Yvonne Catterfeld und Maxim Mehmet verkörpern die Eltern und Jacob Matschenz den Onkel der kleinen Rika. Aber auch die Nachwuchsdarsteller Flora Thiemann, Finn Fiebig und Luca Johannsen machen ihre Sachen richtig gut, glaubwürdig und herzerfrischend ist ihr Spiel. Nicht zu vergessen ist natürlich auch Devid Striesow.

Die Story selbst ist sehr lustig und einfach unglaublich stark. Als Hauptthema könnte man für die Story ”Das Leben in der DDR” nennen. Vor allem die jüngeren Zuschauer lernen durchaus auch einiges über die DDR. Die Charaktere werden zudem sehr einfühlsam und mit einer schönen Charaktertiefe in die Handlung eingeführt, so dass der Zuschauer auch etwas über die Figuren herausfinden kann, z. B. über die Kindheit der Eltern.

Als Bonusmaterial liegen u. a. verschiedenste Interviews, ein umfangreiches Making of, "Outtakes", "Deleted Scenes" sowie der Kinotrailer bei.

Fazit:

"Sputnik" ist für alle, die in der DDR geboren sind oder einfach auch die, die Astronaut werden wollen, bestens geeignet. :-) Oder einfach für Fans richtig gut gemachter kindgerechter und hochwertiger Kinderunterhaltung. Absolut zu empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bullerbü in Brandenburg. 24. Mai 2014
Format:DVD
Na ja... so ähnlich jedenfalls. Ich habe sie geliebt; die Pippi Langstrumpf Verfilmungen oder die Abenteuer von Skrollan und Bootsmann. Halt echte, gut gemachte Kinderfilme. Jetzt sind zwar ein paar Jahrzehnte vergangen und Astrid Lindgren schaut aus dem Himmel auf uns herab, doch gute Kinderfilme gibt es immer noch. Markus Dietrich hat so einen Streifen auf die Filmrolle gebannt: Sputnik! Der Film ist nicht nur witzig, melancholisch, unterhaltsam und gut besetzt, nein, man kann auch noch ein bisschen etwas über die deutsche Geschichte lernen. Schlichtweg genial.

November 1989. Im kleinen beschaulichen Malkow, inmitten der ehemaligen DDR steht das Dorffest an. Die 10jährige Frederike Bode(Flora Li Thiemann), Fabian(Finn Fiebig) und Luca(Jonathan Reinhardt) wollen einen Sputnik bauen. Die drei sind Kosmonauten-verrückt. Ihr Anleiter ist Frederikes Onkel Mike(Jacob Matschenz). Kurz vor der Fertigstellung erfährt der, dass sein Ausreiseantrag genehmigt wurde. Mike muss noch am selben Tag die DDR verlassen. Für Frederike bricht eine Welt zusammen. Sie weiß: Mike muss zurück. Zusammen mit Luca und Fabian versucht sie die Beam-Maschine aus der West-Fernsehrserie "Raumschiff Interspace" nachzubauen. Damit will sie Mike zurück nach Malchow beamen. Bevor das jedoch klappt gibt es einige Hindernisse zu überwinden. Da ist zum einen der Volkspolizist Mauder(Devid Striesow), der Frederikes Nachschubbeschaffer Herrn Karl(Andreas Schmidt) einsperrt. Und dann muss Frederike noch feststellen, dass ihre Eltern in den Westen flüchten wollen. Die Zeit drängt also. Allerdings: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg...

Wunderbar gemachte Kinderunterhaltung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von DVD-Rezensionen HALL OF FAME REZENSENT TOP 10 REZENSENT
Format:Blu-ray
Sputnik

Am 9. November 2014 jährt sich zum fünfundzwanzigsten Mal der Fall der Berliner Mauer. Für viele ein Tag, welchen sie mit ganz besonderen Erinnerungen verbinden. Andererseits nimmt auch die Zahl derer zu, die zum damaligen Geschehen keine unmittelbaren und persönlichen Erinnerungen haben, sondern die Darstellung der Ereignisse nur aus Filmen, Serien und anderen Medien kennen. Dabei richtete sich deren Aufzeigen der Geschichte größtenteils an ein erwachsenes Zielpublikum. Der nun hier von der "MFA+" im Vertrieb von "Ascot Elite" auf DVD und Blu ray an den Start gebrachte Film "Sputnik" nimmt sich in kindgerecht umgesetzter Art dieses Themas an und vermittelt es mit viel Witz und liebenswerter Frische in einer sehr fantasievoll erzählten Filmgeschichte.

Für den 1979 in Strausberg bei Berlin geborenen Regisseur Markus Dietrich, der zugleich auch das Drehbuch zu dem Film schrieb, war dieser zugleich ein Rückblick zurück in die eigene Kindheit und seine Erinnerungen zum damaligen Geschehen. Wie die vier Hauptdarsteller in dem in einer Koproduktion der "Ostlicht Filmproduktion" und "Hamster Film" entstandenen Produktion war Markus Dietrich in jenen Tagen auch um die zehn Jahre alt. Diese persönliche Nähe ist dem Film, trotz aller Überdrehtheit in seiner herrlich abstrusen Story, anzumerken. So schafft er es dann auch, neben seinem eigentlichen Zielpublikum, den Kiddies, auch die etwas älteren Zuschauer leicht für sich zu gewinnen.

An der Seite der jungen Hauptdarsteller in Person von Finn Fiebig, Luca Johannsen, Flora Li Thiemann und Emil von Schönfels sind u. a.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar