Spuren: Eine Reise durch Australien und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Spuren: Eine Reise durch Australien Taschenbuch – 2002


Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 2002
EUR 8,86
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 29,98
6 gebraucht ab EUR 8,86
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 248 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499231409
  • ISBN-13: 978-3499231407
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 11,6 x 1,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 283.546 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Kein Buch für Pauschal-Touristen, auch keins für Latzhosen-Feministinnen. Aber unbedingt eins für Leute, die unruhig geblieben sind." (Die Zeit)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robyn Davidson wurde 1950 auf einer Rinderfarm im australischen Queensland geboren. Sie studierte Biologie, Musik und Philosophie in Brisbane, ehe sie Ende der siebziger Jahre nach Alice Springs kam, dem Ausgangspunkt der Reise, die in diesem Buch beschrieben wird. Seitdem hat Robyn Davidson immer wieder große Reisen unternommen und unter anderem Anfang der neunziger Jahre ein Nomadenvolk im nord-westlichen Indien begleitet. Heute lebt Davidson abwechselnd in Melbourne und am Himalaya. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von larapinta TOP 500 REZENSENT am 9. August 2003
Format: Taschenbuch
Als ich auf dieses Buch stieß, war ich sofort wie elektrisiert: eine Frau, die mit vier Kamelen und ihrem Hund in acht Monaten die Gibson Wüste durchquert! Für das Lesen brauchte ich 2 Tage, und es hat mich total gefesselt, von Robyns qualvollen Anfängen in Alice Springs zu lesen, als sie mit 6 AUD dort ankam und jemanden suchte, bei dem sie alles über Kamele lernen konnte. Ihre zum Teil traumatischen Erlebnisse dort als auch ihren Kampf gegen uneinsichtige Photographen und Journalisten (oder sollte ich besser sagen "Sensationsreporter"?) mitzuerleben, hat mich sehr berührt. Ich konnte mich mehr und mehr in sie hineinversetzen und mir aufgrund ihrer plastischen Erzählungen ausmalen, wie sie sich ursprünglich ihre Reise vorgestellt hat und was aufgrund von äußeren Einflüssen (sprich: Exclusivrechten von Photos an "National Geographic" zur Finanzierung ihrer Ausstattung) letztendlich daraus wurde, nämlich ein Versuch des Verfolgtwerdens von Presseleuten, vor allem während des zweiten Teils ihrer Reise. Der Sinn der inneren Einkehr und des eigenen Bewußtwerdens wurde wesentlich erschwert bzw. schien zeitweise sogar zum Scheitern verurteilt. Was mir sehr gefallen hat, war die Beschreibung des Lebens der Aborigines und der Versuch, in ihre Welt einzutauchen, um sie verstehen zu lernen. Das, was sie von ihnen und ihrer Lebensweise gelernt hat, hat sie sehr deutlich dargestellt und auch die schlimmen Versäumnisse und Verständnislosigkeiten der Weißen, die fast zur Ausrottung dieses interessanten, wichtigen und mysthischen Volkes beitrugen (und leider auch heute noch tun).Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. Juni 2000
Format: Taschenbuch
R. Davidson schrieb ein Buch, daß Mut macht, ungewöhnliche Wege zu beschreiten. Eine Frau ganz allein mit ihren Kamelen in der Wüste, auf ihrem beschwerlichen Weg entdeckt sie sich neu. Der Begriff "Abenteuer" bekommt hier eine völlig neue Bedeutung, und wir müssen als Leser diese Reise nicht selbst erleben, um eine Menge über uns zu lernen und vielleicht bekommen wir sogar einen kleinen Anreiz, mal selbst etwas zu wagen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silberdistel am 8. Januar 2013
Format: Taschenbuch
Nach zweijähriger Vorbereitung unter unsäglichen Strapazen startet Robyn Davidson mit drei Kamelen und ihrem Hund zu einer Durchquerung des Outbacks. Sie kämpft gegen das Klima, gegen ihre eigenwilligen Kamele, gegen die großartige und doch menschenfeindliche Natur und nicht zuletzt gegen sich selbst. Sie lernt Menschen aus verschiedenen Aborigeniestämmen kennen, lernt sie zu verstehen, so weit das einem Menschen unserer Zeit gelingen kann, und entwickelt eine tiefe Zuneigung zu ihnen. Selten habe ich so eine ungeschönte spannende Reisebeschreibung gelesen.
Es ist dreißig Jahre her, dass ich das Buch zum ersten Mal las. Damals hatte ich keine Ahnung und war voller Sehnsucht, Australien kennen zu lernen. Inzwischen war ich mehrmals in Down Under, kenne Alice Springs, Carnarvon und einen Teil jener Wüste dazwischen, die Frau Davidson durchquert hat. Als mir das Buch vor einigen Wochen wieder in die Hände fiel, habe ich es zum zweiten Mal gelesen. Erneut hat mich nicht nur die Story, sondern auch seine spröde Sprache sowie die ehrliche uneitle Eigensicht der Autorin fasziniert, ich konnte das Buch nicht weglegen.

Schade, sehr schade, dass es nur noch wenige gebrauchte Exemplare gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "auszeit" am 10. August 2003
Format: Taschenbuch
Dieses Buch wird gerade Australienfans sehr gut gefallen, denn es beinhaltet wunderschöne Beschreibungen über die Schönheit und Kargheit des australischen Busches. Ich habe es mir erst nach meinen Australienurlaub geleistet, und ich muss sagen es macht immer wieder Spass es zu lesen und in Erinnerungen an den Urlaub zu schwelgen. Aber natürlich ist auch die Handlung des Romans sehr unterhaltsam und man wird regelrecht gefesselt beim lesen. Fazit sehr empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Grasil am 10. Mai 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein unglaubliches Buch über die Geschichte einer jungen Frau, die über 3000 Kilometer mit Kamelen und Hund durch die Wüste Australiens wandert. Ein Buch, das uns die Augen darüber öffnet, dass man zum Leben allein nicht viel braucht. Ein langer Weg, die atemberaubende Landschaft Australiens, einsam aber glücklich darüber sein und frei nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christine W. am 18. Juli 2014
Format: Taschenbuch
...Erlebnis, aber leider nicht sehr gut geschrieben (oder vielleicht auch nur nicht gut übersetzt). Wenn man Australiens Outback kennt, kann man sich gut in diese abenteuerliche Reise einfühlen, bei der Schilderung der Umstände vor, während und nach der Reise gleitet mir vieles zu sehr in persönliche Ressentiments etc. ab. Wenn man das überlesen kann, ist s durchaus die Lektüre wert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dieduck am 5. Oktober 2006
Format: Taschenbuch
Robyn Davidson ist eine Besessene. Sie will sich beweisen, dass Sie allein mit einem Hund und drei Kamelen die australische Wüste von Alice Springs bis zur Westküste durchqueren kann. So ist das Buch nicht nur eine fesselnde Beschreibung einer Reise durch das Innere Australiens, sondern vor allem eine Beschreibung der Reise der Autorin in ihr eigenes Inneres. Der Trip wird zu einem Selbstfindungabenteuer der Robyn Davidson, die sich immer besser kennen lernt je einsamer sie ist und je abenteuerlicher die Reise wird. Lange Passagen des Buches nehmen ihre Selbstreflexionen ein, ohne dass der Leser dadurch müde oder gelangweilt würde. An der Westküste angekommen, ist sie ein anderer Mensch geworden, der das Leben aus einer neuen Perspektive sieht.

Dass auf der Reise nicht alles problemlos läuft, dass sie mit der gnadenlosen Wüste, ihren Kamelen, mit lästigen Touristen und einem sensiblen Reporter von "National Geographic" fertig werden muss, macht den zusätzlichen Reiz dieser Story aus. Witzig, sensibel und in einem zupackenden Stil geschrieben, ragt dieses Buch weit über andere Reisebeschreibungen hinaus. Das Buch ist echte Literatur.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen