Spieltage: Die andere Geschichte der Bundesliga und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Spieltage: Die andere Geschichte der Bundesliga Gebundene Ausgabe – 13. Juli 2013


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 18,99 EUR 9,79
73 neu ab EUR 18,99 11 gebraucht ab EUR 9,79

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Spieltage: Die andere Geschichte der Bundesliga + Der Traumhüter: Die unglaubliche Geschichte eines Torwarts + Robert Enke: Ein allzu kurzes Leben
Preis für alle drei: EUR 38,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: Piper; Auflage: 8 (13. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492055923
  • ISBN-13: 978-3492055925
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 4,6 x 22,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (58 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.415 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ronald Reng, Jahrgang 1970, liebte London schon, als er es noch gar nicht kannte. 1996 zog er für fünf Jarhe dorthin, 2001 erschien sein vielbeachteter Roman »Der Traumhüter«, 2003 »Mein Leben als Engländer«. Ronald Reng lebt heute als Sportreporter in Barcelona.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ronald Reng hat ein wunderbares Buch geschrieben (...).«, Nürnberger Nachrichten, 17.07.2013

»Ronald Rengs ›Spieltage. Die andere Geschichte der Bundesliga‹ gehört für mich zu den allerbesten Büchern, die ich in den letzten Jahren las. Die spannenden kleinen Geschichten aus dem Leben des Heinz Höher erzählen lässig und ergreifend zugleich die große Geschichte der Bundesliga. Ein ‚Page-Turner‘ der allerbesten Güte!!«, MDR, Andreas Fritsch, 20.07.2013

»Ronald Reng ist dabei ein Erzähler, der über ein extrem gutes Timing verfügt, eine große erzählerische Souveränität und ein psychologisches Feingefühl beweist.«, Buchreport, 17.10.2013

»Liest sich für Fans wie ein Abenteuerroman.«, Auto Bild, 19.07.2013

»Das originellste und ambitionierteste Buch zum Jubiläum der Fußballbundesliga. (...) Muss man lesen.«, FAS, 11.08.2013

»Famose Abenteuergeschichte über den deutschen Fußball«, fcn.de, 16.07.2013

»Das mit Sicherheit originellste Werk zur Geschichte der Fußball-Bundesliga. (...) Großartig.«, Main Echo, 10.08.2013

»Man erfährt in Rengs klugem, unprätentiös geschriebenen Buch en passant sehr viel über die Hintergründe einer zunehmend medial inszenierten Sportart, die in ihrer höchsten Präsentationsform, der Bundesliga, alle Prophezeiungen eines nahenden Untergangs überlebt hat. Das ist bewegend, ja anrührend und macht aus ›Spieltage‹ das Buch, das sich die Bundesliga als hellsichtige Festschrift wünschen durfte.«, Die Welt, 10.08.2013

»Überraschend und lesenswert - so wie das ganze Buch.«, Saarbrücker Zeitung, 18.12.2013

»Herausgekommen ist ein großartiges Buch. (...) Ein offenes Buch.«, Nürnberger Nachrichten, 19.12.2013

»Für alle Fans, für die es bei Fußball nicht nur ums Tore schießen geht.«, BAYERN 3 - Weihnachtsbücher, 13.12.2013

»Ein außerordentliches Glück für den Leser. (...) Eines der besten Bücher, die bisher über den Fußball geschrieben wurden.«, Emder Zeitung, 17.08.2013

»Ein Highlight (...) eine unglaubliche, doch wahre Felix-Krull-Geschichte, dazu höchst unterhaltsam geschrieben.«, Bücher

»Spannend, komisch mitunter, berührend, bedrückend auch, nie aber langweilig. (...) Reng legt die bisher beste Geschichte der Liga vor.«, Westfälischer Anzeiger, 17.08.2013

»Ein besondere Abenteuergeschichte der Bundesliga.«, LandesSportBund-Magazin

»Ein halbes Jahrhundert Deutschland aus Fußballsicht - ein Geschenk! Auch für absolute Nicht-Fußballfans!«, rbb Fritz, 14.08.2013

»Auch für Nicht-Fußballfans ein absoluter Lesegenuss. Kaufbefehl!«, Neue Westfälische, 20.12.2013

»Eine famose Abenteuergeschichte!«, ciao! Ihr Reisemagazin

»Ein wunderbares Buch - empfehlenswert für Fans UND Nicht-Fans.«, Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 05.12.2013

»Den Kultur-Sachbuchpreis des NDR hat Rengs Buch bereits gewonnen. Zurecht.«, HSVLive Magazin

»Ronald Reng schenkt liebevoll, sprachlich präzise und doch distanziert genug Heinz Höher die Gnade der Betrachtung als große Romanfigur.«, taz, 25.07.2013

»Intimer Einblick in eine vertraute und doch sehr fremde Welt.«, Tv Movie, 30.08.2013

»Ronald Reng ist ein herausragendes Werk gelungen. (...) ›Spieltage‹, zum Fußball-Buch des Jahres gewählt, spricht natürlich in erster Linie ein Fach-Publikum an, ist aber viel mehr als nur ein Sportbuch, sondern auch eine Art Abenteuerroman mit Scharfsinn und Tiefe.«, Revier Sport

»›Spieltage‹ fesseln den Leser, weil das Buch die Bundesliga nicht hochjubelt, aber dennoch beschreibt, warum Millionen Fans seit fünf Jahrzehnten mitfiebern.«, Nordwest-Zeitung, 30.11.2013

»Eine lebendige, fesselnde Erzählung, die auf fast 500 Seiten zwischen Abenteuerroman und Dokumentation, zwischen Tragik und Komik hin- und herpendelt.«, Deutschlandradio Kultur, 15.08.2013

»Dies ist ein Sachbuchroman, den man sich ›erfühlen‹ sollte.«, nordvier - Nordfußball aus der vierten Reihe

»Ronald Reng ist eine famose Abenteuergeschichte über die Deutschen und ihr liebstes Spiel gelungen.«, Schweiz am Sonntag (CH), 16.11.2014

»Die wohl beste Fußballlektüre des Jahres!«, Frankenpost, 07.12.2013

»Ein erfrischendes Fußballbuch, das die Geschichte der Bundesliga entlang der Achterbahn-Biografie des früheren Trainers Heinz Höher erzählt.«, Frankfurter Neue Presse, 19.07.2014

»Ein genau recherchiertes Sachbuch, abwechslungsreich, packend und mit viel Sympathie geschrieben.«, WDR 4 "Bücher", 23.08.2013

»Ein Sportroman der Extraklasse.«, Reutlinger General-Anzeiger, 24.08.2013

»Höhers Erinnerungen: Sie sind eine einzigartige Fundgrube für alle Fußballfreunde - fantastisch in Szene gesetzt von einem Schriftsteller, der mit der Sprache umzugehen versteh wie Messi mit dem Ball.«, Westfalen-Blatt, 31.12.2013

»Ein großartiges Buch, das alles in den Schatten stellt, was den Blick nur auf die Highlights der Geschichte der Fußball-Bundesliga richtet.«, Westdeutsche Allgemeine, 14.12.2013

»Ein Buch fällt aus dem Rahmen, geschrieben hat es der Sportjournalist Ronald Reng. (...) Ein rührendes Buch, das einen nicht loslässt.«, Süddeutsche Zeitung, 14.12.2013

»Reng hat ein Werk geschaffen, das nicht nur Fußballfans fesselt.«, Heilbronner Stimme, 27.07.2013

»Ein genau recherchiertes Sachbuch, packend und mit viel Sympathie geschrieben. Wer kein Fußballfan ist, kann es als Roman lesen. Als Sportlerdrama vor zeithistorischem Hintergrund.«, Welt am Sonntag, 28.07.2013

»Das Buch ist genau, es ist ungemein aufwändig wie präzise recherchiert, und es ist schonungslos (...).«, Westdeutsche Allgemeine, 10.07.2013

»Reng hat sein Thema dabei voll im Griff, erzeugt große Spannung und macht die knapp 500 Seiten dank seines schreiberischen Könnens zu einem absoluten Lese-Genuss.«, Frankenreport, 30.10.2013

»Ein Buch, das jeder lesen sollte, für den Fußball nicht nur ein Spiel ist, sondern ein Roman des Lebens.«, Der tödliche Pass - Magazin zur näheren Betrachtung des Fussballspiels

»Reng hat die seltene Gabe, das Feingefühl und die Fachkenntnis, die Geschichte der Bundesliga durch die Person (...) Heinz Höher zu erzählen, und zwar in einer Art und Weise, dass man das Buch mit dem viel zu bescheidenen Titel ›Spieltage-die andere Geschichte der Bundesliga‹ am liebsten gar nicht wieder weglegen würde.«, Frankfurter Rundschau, 11.07.2013

»Ein genau recherchiertes Sachbuch, abwechslungsreich, packend und mit viel Sympathie geschrieben. Wer kein Fußballfan ist, kann es als Roman lesen. Als Sportlerdrama vor zeithistorischem Hintergrund.«, WDR5 Scala, 09.07.2013

»Ein packendes Buch.«, Hannover Live

»So erfährt man in Rengs klugem unprätentiös geschriebenem Buch en passant sehr viel über die Hintergründe einer zunehmend medial inszenierten Sportart. (...) ›Spieltage‹, das Buch, das sich die Bundesliga als hellsichtige Festschrift wünschen durfte.«, WELT, 28.10.2013

»Das perfekte Buch für alle, deren Puls samstags um 15.30 Uhr steigt.«, Westdeutsche Zeitung, 13.12.2013

»Mit einer famosen Mischung aus Fachwissen und Feingefühl ist Ronald Reng ein echter Volltreffer gelungen.«, WDR »West ART«, 24.09.2013

»Ronald Rengs Buch ›Spieltage‹ fasziniert.«, Die Rheinpfalz, 15.10.2013

»Rengs so anrührend wie hellsichtig geschriebenes Denkmal für eine große und sympathische Nebenfigur dieses Sports.«, FAZ, 02.09.2013

»Ein Trainerleben wie ein Roman - das mit Abstand beste Buch zum Bundesligajubiläum.«, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung - Feuilleton Extra: Bücher des Jahres, 24.11.2013

»Eine erstaunliche Idee, noch erstaunlicher aber: dieses Experiment - die Biographie eines Mannes zu verweben mit der Geschichte des deutschen Fußball-Zirkus - gelingt!«, NDR Kultur, 12.07.2013

»Eine Lebensgeschichte von nahezu literarischer Qualität.«, Fuldaer Zeitung, 31.08.2013

»Ein Sportbuch auf Bundesliganiveau.«, Westdeutsche Zeitung, 27.11.2013

»Ein Muss für jeden Fußball-Fan.«, Der Sonntag, 22.09.2013

»Dieses Buch fesselt jeden Fan, zeigt eindrucksvoll, wie sich der Fußball in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat, und gibt etliche Einblicke in die sonst so intime Fußball-Welt.«, Lippische Landes-Zeitung, 24.09.2013

»Dem Bestseller-Autor ist eine famose Abenteuergeschichte über die Deutschen und ihr liebstes Spiel gelungen.«, nordbayern.de, 10.07.2013

»Eine gute Geschichte ist eine gute Geschichte. Und diese hier ist brillant.«, Donaukurier, 08.08.2013

»Ronald Reng ist ein herausragendes Buch gelungen.«, Nürnberger Zeitung, 16.07.2013

»Diese Lektüre bedeutet mehr als amüsante Unterhaltung, sie verschafft auch erfrischende emotionale Reminiszenzen. Auch für jüngere Fans ist das Buch spannend, da sie hier erfahren, wie der Fußball und vieles Andere früher einmal war.«, e-politik.de, 16.10.2013

»Keiner kann so schön, intelligent und unterhaltsam über Fußball schreiben wie Ronald Reng.«, Hannoversche Allgemeine, 17.10.2013

»Spannend, authentisch, fleißig zusammengetragen. Ein bleibendes Buch der Fußball- und Gesellschaftskultur.«, Märkische Allgemeine, 19.10.2013

»Ein ganz fantastisches Buch. Ein Meilenstein.«, Ibbenbürener Volkszeitung, 18.07.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ronald Reng, geboren 1970 in Frankfurt, lebt als Sportreporter und Schriftsteller in München. Seine Biografie über den verstorbenen Torwart Robert Enke stand zehn Wochen unter den Top 5 der Spiegel-Bestsellerliste und wurde von der Kritik hoch gelobt. Sein zuletzt erschienenes Buch »Spieltage. Die andere Geschichte der Bundesliga« erhielt den »NDR Kultur Sachbuchpreis 2013« und wurde als »Fußball-Buch des Jahres 2013« ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winfried Stanzick am 9. September 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Fünfzig Jahre ist sie in diesem Jahr alt geworden, die Bundesliga. Fünf Jahrzehnte Begeisterung und fünfzig Jahre Sportschau am Samstagabend. Während dies in früheren Zeiten noch regelmäßig Anlass war zu verständnislosem Kopfschütteln von Frauen und Freundinnen der entsprechenden Männer aller Altersstufen, finden sich heute unter den Fans der Bundesliga immer mehr Frauen und Mädchen.

Deshalb wird das hier vorliegende Buch von Ronald Reng, der schon mit seiner Biographie über Robert Enke auf sich aufmerksam machte und sich als profunder Kenner des deutschen Fußballs zeigte, auch von vielen Frauen gelesen und aufgenommen werden als eine hintergründige und packende, aufschlussreiche und spannende Kulturgeschichte einer einzigartigen Institution.

Er hat sie geschrieben nach zahlreichen Gesprächen mit Heinz Höher, einem Mann, der als Spieler und Trainer über die ganze Zeit der Bundesliga von 1963 bis heute „dabei“ war. Für die Leser, die wie der Rezensent von Anfang an jeden Samstag vor der Mattscheibe saßen, nachdem sie vorher die „Konferenz“ im Radio verfolgt hatten, rufen die in diesem Buch erzählten Geschichten eine Menge Erinnerungen wach. Für die jüngeren helfen sie, die Wurzeln des heutigen Geschäfts zu verstehen und sich und ihre eigene Begeisterung einzureihen in eine lange Geschichte, die sicher noch weitere fünfzig Jahre Bestand haben wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander M. am 20. September 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe schon die anderen beiden Fußball-Bücher von Ronald Reng ("Der Traumhüter", "Robert Enke - ein allzu kurzes Leben") gelesen. In allen drei Werken ist schon der Schreibstil Rengs ein Genuss - er vermag es, in einer vollkommen unaufgeregten und dennoch präzisen Art, die Dinge emotional und eindringlich zu schildern, ganz schnörkellos und überhaupt nicht selbstverliebt, wie so manch andere Autoren. "Spieltage" ist für mich als Fan des 1. FC Nürnberg natürlich ein besonders lesenswertes Buch, da ich mich noch gut an die Vorkommnisse der legendären "Oktoberrevolution" um Heinz Höher erinnern kann - es war meine erste Saison, in der ich mit meinem Vater ins Stadion ging. Aber auch für alle andere Fußballliebhaber ist das Buch empfehlenswert, weil es Reng in der Person von Höher gelingt, den Bogen von den (nostalgischen) Anfangstagen der Bundesliga hin zum modernen (und kommerziell geprägten) Fußball der Gegenwart zu schlagen. Dabei gibt es viele nette Anekdoten, einige Räuberpistolen und ein paar kuriose Abenteuer. Vielleicht hätte der ein oder andere historische Abriss abseits des reinen Fußballs etwas kürzer ausfallen können, aber was soll's - ein tolles Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Lehmann-Pape am 1. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe
„Fußballspielen könnt ihr sowieso nicht, also hindert wenigstens die anderen daran“.
Das waren die aufmunternden Worte, mit denen Franz Beckenbauer 1986 seine Mannschaft in das Endspiel der Fußball WM gegen Argentinien schickte.

Eine Zusammenfassung der Spielweise der Bundesliga zu jener Zeit Mitte der 80er Jahre. Was sich an den immer stärker werdenden Minus Rekorden der Besucher im Stadion ebenso niederschlug wie in der öffentlichen Meinung zur Qualität deutscher Fußballspieler. Was Wunder, das Becker und Graf weitaus mehr Emotionen wachriefen zu jener Zeit.

Außer in Nürnberg. Mit Reuter und Grahammer in einer jungen, offensiv ausgerichteten Mannschaft, die oben mitspielte und begeisterte. Bis (Parallelität der Ereignisse bis heute) Ulli Hoeneß zuschlug und beide für den FC Bayern verpflichtete, „wegkaufte“ vor allem.

Trainer der „Nürnberger Fohlen“ war Heinz Höher. Kantig, schweigsam. Emotionen zeigen oder junge Spieler emotional begleiten? Fehlanzeige bei einem Typen wie ihm. Aber auch einer der ganz wenigen Trainer, für den einige Zeit zuvor fast die halbe Mannschaft nach einer „Meuterei“ entlassen wurde. Der Trainer, an dem der Präsident des FC Nürnberg, Schmelzer, bedingungslos festhielt.

Auch wenn Beckenbauer, Matthäus, Rummenige, Müller, Maier und wie die Lichtgestalten des deutschen Fußballs auch alle hießen im Buch vorkommen, mehr als Randerwähnungen sind sie kaum. Denn Roland Reng geht einen ganz anderen Weg, seinen Beitrag zum 50. Jubiläum der Fußball Bundesliga zu gestalten.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Meier am 13. Juli 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Glückwunsch an Herrn Ronald Reng: mit diesem Buch hat er sich selber übertroffen und hat sich vor allem mit "SPIELTAGE" von den vielen anderen Jubiläumsbüchern abgesetzt und hervorgehoben! Was für eine tolle Idee, die 50-jährige Geschichte der Bundesliga mit einem (Haupt-) Darsteller dieser Jahre zu verknüpfen. Es menschelst sehr in diesem Buch und dadurch ist man mittendrin in einer sagenhaften Zeitreise von 1963 bis heute. Habe das Buch am Freitag bekommen und gleich (fast in einem Zug) zu Ende gelesen. Es ist einfach nur kurzweilig. Man lacht (z.B. über Eis am Spielfeld oder einer Fahrt nach Leipzig) man weint…, man staunt (z.B. über Schüsse am Trainingsplatz), man ist verblüfft (z.B. über den Bundesligaskandal). Einfach ein tolles Buch…
SPIELTAGE: also ein MUSS für jeden, den der Fußball fasziniert! Vielleicht auch für die, die welche werden möchten…
Zum Schluss möchte ich nicht vergessen, meinen Respekt für Herrn Höhers offensichtliche Offenheit auszusprechen!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen