• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Spieleprogrammierung mit ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 9 Bilder anzeigen

Spieleprogrammierung mit Android Studio: Programmierung, Grafik & 3D, Sound, Special Effects (Galileo Computing) Gebundene Ausgabe – 28. April 2014

3.8 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 34,90
EUR 34,90 EUR 28,00
67 neu ab EUR 34,90 4 gebraucht ab EUR 28,00

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

  • Spieleprogrammierung mit Android Studio: Programmierung, Grafik & 3D, Sound, Special Effects (Galileo Computing)
  • +
  • Apps entwickeln mit Android Studio - Schritt für Schritt zur eigenen Android-App
Gesamtpreis: EUR 65,53
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Verständliche Einführung in Android-Entwicklung, deutscher Science Fiction Preis, erfolgreiche Smartphone-Spiele - alles unter einem Hut!

Uwe Post ist ein vielseitiger Autor sowie Chefentwickler der Smartphone-Spielefirma Ludetis und Experte für Spieleentwicklung auf Android. Er trägt allerdings sehr selten Hüte.

Post ist Jahrgang 1968, wohnt in der Nähe des Neandertals, hat ein Diplom in Physik und Astronomie, schrieb in den 90ern für c't magazin für computertechnik, drehte nebenbei Kurzfilme. Herausgeber des Magazins GOLEM. Diverse Kurzgeschichten veröffentlicht in Magazinen und Anthologien. Drei Romane. Ein Fachbuch. Bekannt und berüchtigt für seinen anspielungsreichen, schrägen Humor.

Auszeichnungen:

Deutscher Science Fiction Preis 2011 und Kurd-Laßwitz-Preis 2011 für den Roman »Walpar Tonnraffir und der Zeigefinger Gottes«

William Voltz Award 2006 für die Story »edead.com«

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Das Buch bietet einen guten Einstieg in die Programmierung von Spielen für Android. Es lässt sich insbesondere für diejenigen empfehlen, welche gute Erfahrung in der Android-Entwicklung besitzen und in die Spiele-Programmierung einsteigen wollen. Die Erklärungen sind durchgängig gut zu verstehen. Die Schreibweise von Uwe Post ist angenehm zu lesen. Man merkt, dass der Autor viel Erfahrung in der Spiele-Programmierung besitzt. (freiesMagazin)

Am stärksten profitieren erfahrene Java-Praktiker von der Lektüre. Der Autor gibt viele Tipps dazu, wie geschickte Programmierung die Performance steigert und den Speicherbedarf minimiert. Er achtet konsequent darauf, Code wiederverwendbar zu machen. Für ein erfolgsträchtiges Spiel wird man auch Bild- und Tonmaterial herstellen. Zu diesem Thema bietet das Buch kurze, praxisbezogene Rundflüge durch einschlägige freie Software wie GIMP, Inkscape, Linux Multimedia Studio (LMM) und Audacity. (c't)

Jeder Cent für dieses Buch macht sich bezahlt! (Testmania)



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
An einem 4. Adventssamstag entdeckte ich dieses Buch beim lokalen Buchhändler und nahm die Gelegenheit war, über die Feiertage intensiv in die Android-Entwicklung einzutauchen. Von dem Fokus auf Spielentwicklung versprach ich mir einen unterhaltsamen Einstieg. Ich selbst besitze gute Java Kenntnisse, hatte aber bisher keine Ahnung von der Android-Entwicklung.

Nach einer Woche hab ich das komplette Buch gelesen und bin einfach nur begeistert. Ich hätte nie gedacht, dass man in einer so kurzen Zeit soviel lernen kann.

Nach zwei Einführungskapiteln fängt es gleich mit der Spieleprogrammierung an, wobei jedes neue Kapitel auch ein neues Spiel zum Ziel hat. Den Code dazu kann man herunterladen.

Ich bin so vorgegangen: Vor jeder Lektüre eines neuen Kapitels habe ich zuerst das entsprechende Projekt im Android Studio (Version 1.0.2) geöffnet (außer die Projekte der letzen beiden Kapitel "Social Gaming" und "Monetariseren", die für mich noch nicht relevant sind). Es gab zwar Probleme mit den gradle-build Dateien und der SDK Version. Aber diese Probleme konnten schnell gelöst werden (entweder automatisch durch Vorschläge der IDE, durch Lesen einer separaten Hinweis-Datei des Autors auf der Download-Seite oder durch Anpassen des gradle-Pfads in Settings). Ich konnte alle Spiele von der IDE direkt auf mein altes HTC Desire (Android Version 2.2) deployen.
Alle Spiele, bis auf eins, liefen ohne Probleme. Das Spiel Postman, das Karten von einem Open-Street-Map Server liest, zeigte keine Karten an. Der OSM-Server hat HTTP Requests mit einem Status 403 Forbidden beantwortet. Grund ist eine geänderte Policy seitens des OSM Servers, die scheinbar beim Erscheinen des Buches noch nicht galt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Vorweg: Ich habe mittlerweile eine Vielzahl von Android Büchern gelesen und Uwe Posts Buch gehört für mich zu den hilfreichsten Werken, die ich zum Thema finden konnte. Ohne viel Zeit mit dem üblichen Bla Bla zu verschwenden kommt der Autor gleich zur Sache. Die im Buch vorgestellten Apps werden jeweils soweit entwickelt, dass die eigentliche Idee deutlich wird und der Feinschliff (sofern man das überhaupt möchte) als Fleißarbeit dem Leser überlassen wird. Dabei werden in jedem Spiel neue Methoden und Techniken vorgestellt, welche auch recht gut durchschaubar und nicht zu komplex sind. Der große Reiz liegt für mich aber vor allem darin, dass die im Buch dargestellten Lösungsansätze nicht nur im Kontext der dort gezeigten Apps funktionieren. Vielmehr lassen sich damit problemlos eigene Ideen umsetzen.

Herr Post verdeutlicht insbesondere, wie man mit überschaubarem Aufwand ansprechende Ergebnisse erzielen kann. Dabei verzichtet er löblicherweise auch darauf, einfach nur Beispiele aus der Entwicklerdoku minimal modifiziert abzuschreiben (das ist leider in vielen Büchern gängige Praxis). Und nicht nur das: Mir erging es beim Lesen der Entwicklerreferenz häufig so, dass ich keinen blassen Schimmer hatte, was sich überhaupt alles in Android anstellen lässt. Genau das wird hier auf vielfältige Weise gezeigt, wobei meines Erachtens ausschließlich praxisrelevantes Wissen vermittelt wird. Ich weiß nicht, wie oft ich mich durch Bücher gequält habe und am Ende das Gefühl hatte genauso wenig zu wissen, wie zuvor. Oder Dinge zu wissen, die ich nicht wissen wollte bzw. die am Thema vorbeigingen. Das ist hier definitiv nicht der Fall.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich wollte eigentlich keine 5 Sterne geben denn ich habe auch das Problem das einige Dinge in dem Buch so nicht mehr aktuell sind.
Aber das sollte einem nichts machen wenn man sich schon mit Java und Android ein wenig auskennt! Die meisten Fehler konnte ich auch selbst beheben, man muss halt etwas Verstand und Vorwissen mitbringen dann macht auch der veraltete Code gar nichts.
Und der Schreibstil ist unglaublich gut, super zu lesen, sehr informativ, auchohne einen mit unnötigen Infos aufzuhalten - das hat mich bis jetzt immer bei solchen Büchern extrem genervt.
Und deswegen doch 5 Sterne!
Was mich allerdings ziemlich stört ist das ich das Gefül bekomme, je weiter ich lese das die einzelnen Spiel-Projekte immer mehr einfach abgehandelt werden, war immer gut erklärt was welche Anweisung macht aber ich komme nicht immer mit. Ich bin noch eher ein Anfäger in Java und Android aber in diese ganzen Einsteiger Bücher finde ich nicht die Infos die ich benötige.
Aber ich kämpfe mich durch! Was ich nicht verstehe kann mir meistens Google erklären oder ich probier einfach selbst herum.
Auch wenn mam nicht alles eins zu eins nach programmiert lernt man doch sehr viel, alleine schon die theoretischen Grundlagen wie manche Spiele überhaupt funktioniekren ist wissenswert genug und die 35€ wert.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Frederik B. am 20. Oktober 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist um länger besser als die anderen Bücher die ich bis jetzt gelesen habe.
Zusammen mit den Download-Paket ist es auch kinderleicht die Apps nachzubauen und zu verstehen.
Und man legt auch einen Grundstein für spätere eigene Spiele, z.B. durch die "BaseGameActivity".
Eine Fortsetzung mit Multiplayerinhalt wie über Bluetooth oder etc. wäre genial. :)
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen