In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das Spiel heißt Mord auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Das Spiel heißt Mord [Kindle Edition]

Madeleine Giese
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 2,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 2,99  
Taschenbuch --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Fall für Kommissar Prottengeier: Ein Stadttheater irgendwo im Süddeutschen. Während der Abendprobe löst sich plötzlich ein tonnenschwerer Scheinwerferzug, kracht auf die Bühne und erschlägt die bösartige Regisseurin. Ein Schatten huscht von der Galerie über den Köpfen der Schauspieler. Nicht nur Leben und Tod hängen am Scheinwerfer, auch die Wahrheit ist eine Frage der Beleuchtung.
Das muss Kommissar Prottengeier irritiert feststellen, als er nun argwöhnisch diese Welt voll doppelter Böden und gefährlicher Illusionen betritt...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1212 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 210 Seiten
  • Verlag: Edel:eBooks (21. Dezember 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AQZMMKA
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #193.788 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schade, wirklich sehr schade! 11. Oktober 2007
Von Beatrice Berger TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Was soll man über ein Buch schreiben, das man gerne gut bewerten würde, aber beim besten Willen nicht gut bewerten kann?

Stilistisch kann es Frau Giese besser, das hat sie bereits bewiesen. Hier hat sie es nicht geschafft, diese ihre Stärke zu forcieren, dieses unnahmahmliche Stakkato der Sätze, das der Handlung etwas Rasantes verleiht, ohne sich in übertriebener Detailverliebtheit zu verlieren und trotzdem ohne irgendetwas oberflächlich geschildert erscheinen zu lassen. Das ist ist in der "Antiquitätenhändlerin" gelungen, hier gelingt es ihr nicht.

Dabei ist die Handlung an sich eine gute Idee: die ehemalige Schauspielerin am Esslinger Theater metzelt einer Begeisterung mißliebige Kollegen dahin, daß dem Leser schwindelig wird, und dem Chefkritiker der lokalen Tageszeitung sadomasochistische Neigungen zu unterstellen ist zumindest mutig. Daß, dem Vernehmen nach, INsider ganz genau wußten, wer die realen Vorbilder der Hingemetzelten sind, macht die Sache pikant.

Auf dere anderen Seite steht leider eine schreiende Unkenntnis polizeilicher Ermittlungsmethoden (man wirft KEINE Decke über die Leiche, sondern sperrt den Tatort ab. Außerdem wäre es sicher nicht verkehrt, die herumliegenden Arbeitshandschuhe auf DNA zu untersuchen. Die Arbeitsweise einer Sonderkommission ist, wie soll ich es sagen: etwas intensiver) schmerzt den Leser, der sich ein wenig auskennt, ganz erheblich.

Dann aber wieder die Idee: nichts ist, wie es scheint. Alles, auch die Wahrheit, ist manipulierbar. Und daß kein Kommissar dieser Welt die Wahrheit finden kann in einem Spiel, in dem alle lügen, ist zwar eine bekannte Tatsache, aber die ist gut verpackt.

Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust: es hätte ein wunderbares Buch werden können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszination von Anfang bis Ende 12. Januar 2004
Format:Taschenbuch
Ein Theater als Handlungsort hat mich neugierig gemacht auf diesen Krimi. Beim Lesen war ich dann fasziniert von der ersten bis zur letzten Seite. Das Buch ist so wunderbar geschrieben, dass man sich als Leser fühlt, als befinde man sich mitten unter den Protagonisten. So werden detaillierte Bilder sichtbar formuliert und Atmosphäre mitreißend fühlbar.
Dieser Krimi ist weit mehr, als eine spannende Suche nach dem Täter.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen sehr spannend 30. März 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Spannend geschrieben, nie langweilig, in jedem Fall empfehlenswert an alle Krimi-Freunde, guter Stil, kurze Sätze, leicht verständlich, bitte weiterempfehlen, sehr gut
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ältere 20. April 2007
Format:Taschenbuch
Zu den Büchern der Madeleine Giese ist ja nun schon fast alles gesagt. Ich möchte noch hinzufügen, dass die Autorin offenbar neben all ihren anderen Feinfühligkeiten auch ein sehr sensibles Gespür für ältere Menschen hat. Dabei habe ich "Die letzte Rolle" noch gar nicht gelesen. Angefangen bei der knorrigen Antiquitätenhändlerin, weiter bei den Schauspielern und auch beim Kommissar, der auf die Fünfzig zugeht - man fühlt sich angesprochen bzw. verstanden.

Und gerade als etwas älterer Leser macht es besonders Freude, sich mal nicht mit den üblichen Krimi-Themen befassen ztu müssen. Stattdessen kann man sich ganz nebenher über die fein platzierten Faust- und Macbeth-Zi

Zitate freuen. Ganz wie der Kommissar kommt man auf die Idee, doch mal wieder im "Faust" zu blättern. Und nun freue ich mich schon auf "Die letzte Rolle" ....
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen !! Ein echter Glücksgriff !! 24. Februar 2004
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Über den Krimi-Boom gerade auch in Deutschland freue ich mich sehr, auch wenn einiges vorschnell auf den Markt geworfen wird. Aber hier wie überall gilt: Die Spreu trennt sich vom Weizen. Ein echter Glücksgriff war für mich Madeleine Gieses Krimidebut DAS SPIEL HEIßt MORD.
Dramaturgisch raffiniert, stilsicher, sehr spannend (und sehr witzig), dichte Atmosphäre - da versteht jemand sein Handwerk auf Anhieb.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden