Jetzt eintauschen
und EUR 3,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Spiel, Spielen, Therapie: Eine Theorie des Spielens und ihre Anwendung auf das Spiel in der Ergotherapie [Taschenbuch]

Anja Kayser , Egon Kayser
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

2006
Wann spricht man von Spiel oder Spielen? In diesem Buch wird eine Theorie des Spielens entwickelt und es werden Kriterien aufgestellt, die zur Definition von Spiel und Spielen beitragen. Das Spielen wird von anderen Tätigkeiten, wie z.B. dem Üben, abgegrenzt. Vor allem in der Behandlung von Kindern kommt dem Spielen als ergotherapeutisches Angebot besondere Bedeutung zu. Auf dem Hintergrund der hier entwickelten Spieltheorie wird anhand von Fallbeispielen überprüft, wann im Rahmen der Ergotherapie gespielt wird und wie Spielangebote im Vergleich zu Übungsangeboten in der Ergotherapie mit Kindern einzuschätzen sind.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 76 Seiten
  • Verlag: Schulz-Kirchner; Auflage: 4., überarb. Aufl. (2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3824804174
  • ISBN-13: 978-3824804177
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14,9 x 0,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 674.178 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spiel,Spielen,Therapie 11. Juli 2004
Format:Taschenbuch
Das Buch geht der Frage nach ,wann Spiel tatsächlich stattfindet. Dazu beleuchten die Autoren das Spiel aus verschiedenen Perspektiven der Entwicklung. Besonders gut ist es ihnen dabei gelungen , kurz und verständlich Bezug zu nehmen zu den theoretischen Modellen wie Piaget oder D.Stern (u.a.) . Das eigentliche Hauptanliegen besteht jedoch darin, zu definieren, was eine Handlung zum Spiel macht. Anhand von praktischen Beispielen erläutern die Autoren Anja und Egon Kayser ihre Defintion.
Ein lohnendes Buch aus der Praxis für die Praxis. Anschaulich geschrieben, jedoch ohne einfache Rezepte zu liefern. Ein Leitfaden also, das eigene therapeutische Handeln zu reflektieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spiel, Spielen, Therapie 5. Juli 2004
Format:Taschenbuch
Zu Kayser & Kayser, Spiel, Spielen, Therapie,
es handelt sich glücklicherweise nicht um eine Spielsammlung oder ein "Kochbuch" der Art bei Störung X nehme man Spiel Y sondern um einen Text, der eigenes Überlegen nicht ersetzt sondern anregt. In diesem Text wird sehr klar, theoretisch ernsthaft und mit vielen Beispielen illustriert, herausgearbeitet, wann Kinder spielen und wann nicht, d.h. was Spielen eigentlich von anderen Tätigkeiten unterscheidet. Nur so kann man auch herausfinden, was speziell am Spielen therapeutisch nützen soll und kann und was man durch therapeutische Interventionen kaputtmachen bzw. wie man Spielen anregen und auf therapeutische Ziele hin nutzen kann. Sehr hilfreich ist auch die Auseinandersetzung mit dem Thema, was Spielen gegenüber dem Üben in der Therapie bedeutet. Ich gebe dem Text unbedingt 5 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Theorie 7. Juni 2003
Format:Taschenbuch
Die Funktionen des Spiels und welchen therapeutischen Zweck es erfüllt ist in dem Buch sehr klar und eindeutig erklärt. Was ich allerdings vermisse sind klare Beispiele zu einzelnen Krankheitsbildern und Anregungen. Etwas mehr hatte ich mir schon erhofft.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar