Das Spiel der Nachtigall: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 8,55
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 4 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Spiel der Nachtigall (MP3-Ausgabe) MP3 CD – Audiobook, 20. Juni 2013


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
MP3 CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 8,55
EUR 7,40 EUR 5,00
67 neu ab EUR 7,40 3 gebraucht ab EUR 5,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Großer Hörbuch-Winter: Entdecken Sie bis zum 31. Dezember unser buntes Angebot an reduzierten Hörbüchern und sparen Sie bei den Weihnachtseinkäufen. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Das Spiel der Nachtigall (MP3-Ausgabe) + Das Salz der Erde
Preis für beide: EUR 21,54

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • MP3 CD
  • Verlag: Argon Verlag; Auflage: 1 (20. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839891450
  • ISBN-13: 978-3839891452
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 0,7 x 14,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (62 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.012 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Mit dem Schreiben fing Tanja Kinkel mit 13 Jahren an. Heute ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen. Obwohl sie neben historischen Romanen, die von der Gründung Roms bis zum 2. Weltkrieg spielen, auch Thriller, Jugendbücher, Fantasy, ja Gegenwartsliteratur und Essays geschrieben hat, tauchen fast alle ihre Bücher auf den großen Bestsellerlisten auf. Wie der Spiegel schon 1998 dazu schrieb: so selbstverständlich wie Ebbe und Flut. Das liegt zum einen sicher daran, dass die promovierte Germanistin etwas zu all diesem Themenmischmasch zu sagen hat, als auch daran, daß Reiselust, Humor, Romantik, Abenteuer und Informationhunger immer befriedigt werden wie auch die Überzeugung: ja, so kann es gewesen sein. Weitere Informationen unter: www.tanja-kinkel.de.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Uve Teschner hat mit seiner warmen und wandelbaren Stimme bereits zahlreiche Hörbücher sowie Hörspiele eingelesen. Seine Lesung von Tana Frenchs "Schattenstill" wurde vom Sankt Michaelsbund zum Hörbuch des Jahres 2012 gewählt.

Tanja Kinkel, geboren 1969 in Bamberg, gewann bereits mit 18 Jahren ihre ersten Literaturpreise. Sie studierte Germanistik, Theater- und Kommunikationswissenschaft und promovierte über Lion Feuchtwanger. Tanja Kinkels Bücher werden in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt.

Katrin Fröhlich, 1968 in Berlin geboren, hatte bereits mit sieben Jahren ihre erste Synchronrolle in der Serie Die Waltons. Sie ist die deutsche Stammstimme von Gwyneth Paltrow und Cameron Diaz und auch als Synchronregisseurin sowie -autorin tätig.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

44 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E. Weigelt am 15. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Spannung über fast 1000 Seiten, ohne irgendeinen Abbruch, das habe ich ganz selten erlebt. Was für ein großer Wurf. Allein die Hauptperson, Walther von der Vogelweide, wäre allein Grund gewesen dieses Buch auszuwählen. Die weibliche Inspiration für seine Liebesgedichte, auch wenn ich vorher von ihr noch nie gehört habe - was das Nachwort erklärt, stand ihm um nichts nach. Ich werde gleich wieder von vorne anfangen.
Dieser Roman führt nicht zu irgendwelchen unbekannten Grafen einer Provinz sondern zum Who is Who seiner Zeit, als Deutsche Kaiser große Teile der damals bekannten Welt beherrschten. Es führt so von Herzögen zu Königen, zu Kaisern, zum Papst, ohne einen Moment zum Geschichtsunterricht zu werden, vielleicht auch, weil er trotz dieser handelnden Mächtigen, die Schicksale von Menschen aus dem Volk im Mittelpunkt hat und mitten unter ihnen, Walther und Judith. Nie vorher habe ich so gekonnt von den politischen, sozialen, religiösen Konflikten einer Epoche in einem Roman gelesen, so viele Anspielungen auf die Verhältnisse der Gegenwart gefunden, wie beim Spiel der Nachtigall".
Was für ein Revolutionär dieser Walther war, erkennbar durch eingefügte kurze Gedichte, was sein Leben über Jahrzehnte zu einer Gratwanderung gemacht haben muss, ist schon beachtlich. Dass eine Frau damals schon studieren und Ärztin sein konnte, was für mein vorheriges Wissen bisher Jahrhunderte später begann, hat mich ebenfalls fasziniert und seine Judith zu meiner Lieblingsfigur gemacht, obwohl sie mit Irene und Beatrix durchaus Konkurrenz hatte. Was für ein Paar, was für eine toll in die Handlung eingefügte Liebesgeschichte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Moni am 5. Dezember 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Tanja Kinkel beweist im Spiel der Nachtigall", das beeindruckende Heldinnen keine "femme fatal" sein müssen, oder verleugnete Töchter von prominenten Zeitgenossen die durch ihr Schicksal entweder zu Kampfmaschinen, aufopferungsvollen Geliebten, oder Mata Haris werden; das wirkliche Helden nicht automatisch muskelbepackt und vor Kraft kaum noch gehen können, sondern, dass es heute wie in der Vergangenheit immer auf den Glauben an sich ankommt, den Willen, unbefriedigende Zustände zu verändern, um gestärkt aus einer noch so verfahrenden Situation herauszukommen. Wer sich vergegenwärtigt, dass die Handlungsweisen von Walther damals lebensgefährlich waren, seine Kritik an Adel, Kirche und Papst jeden Muskelmann" garantiert sehr früh das Leben gekostet hätte, lernt viel über die Macht des eigenen Willens aus dem Buch und man wünscht sich, heutzutage einen neuen Walther zu haben der den Mächtigen in ähnlicher Form einen Spiegel vorhält, ohne wegen der eigene Karriere, oder aus Rücksicht auf die Familie, bei noch so großen Vergehen um den Machterhalt, Samthandschuhe anzieht, anstatt Zähne zu zeigen. Für mich ist so Walther von der Vogelweide durch seine Werke, durch dieses Buch, welches aus seinen Werken nachvollziehbar solche Handlungen belegt, der erste ehrliche Journalist der Zeitgeschichte; ( analog zu Bernstein und Woodward, die auch den mächtigsten Präsidenten unserer freien Welt wegen dessen Fehlverhalten zu Fall brachten). Was das Buch aber einzigartig macht ist der Kunstgriff, ihm eine gleichwertige Gefährtin zur Seite zu stellen, um so die Ereignisse dieser Zeit auch aus der Perspektive einer Frau und einer Minderheit darzustellen, denn sie ins Jüdin.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
44 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elfi am 5. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Zugegeben, ich bin ein Tanja Kinkel Anhänger. Warum? Keine mir bekannte aktive Autorin schreibt so überzeugend Bücher aus der Geschichte von drei Jahrtausenden. Was sie jetzt vorgelegt hat: Manchmal scheint die Quadratur des Kreises doch möglich. Diesen Eindruck gewinnt man jedenfalls bei diesem Buch. Dass der Kreis eine kleine Delle hat, ich hätte jederzeit weiterlesen mögen, ändert daran nichts. Warum ich das so sehe?
1. Es ist ein wunderbar deutsches Thema, als staufische Kaiser Europa dominierten.
2. Menschen aus dem Volk sind die Protagonisten, aber sie bewegen sich zwischen den bedeutendsten Persönlichkeiten ihrer Zeit, Bischöfen, Herzögen, Königen, ja Kaisern und dem Papst mit Aufgaben, die ihnen Ehre - aber auch täglich den Tod hätte bringen können.
3. Eine glaubhaft geschilderte emanzipierte Frau, in jener Zeit fast nicht darstellbar, begegnet dem Helden immer auf Augenhöhe.
4. Durch das ganze Buch zieht sich eine so ungewöhnliche, zärtliche, gewaltige, dornige Liebesgeschichte, dass man kaum sagen kann, war Scarlett O'Hara mit Rhett oder Jenny Cavalleri und Oliver das Vorbild, oder wird es Judith und Walther sein, an denen sich ab jetzt die Paare messen lassen müssen.
5. Auch nach mehr als achthundert Seiten, die gefühlte Spannung, der Wunsch die Bilder lebendig auf sich einwirken zu lassen, geht nie verloren
Da es bisher noch keine Zusammenfassung gibt, hier ein Versuch, dem Inhalt gerecht zu werden.
Walther, Sohn eines Beamten, der sich als Sprössling eines Ritters (von der Vogelweide) ausgibt, kommt an den Wiener Hof um dort, von einem der damals größten Minnesänger, die Kunst des Dichtens zu lernen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden