Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,30 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Spiel mit der Angst [Blu-ray]


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
16 neu ab EUR 6,78 7 gebraucht ab EUR 3,99 1 Sammlerstück(e) ab EUR 14,50

LOVEFiLM DVD Verleih

Spiel mit der Angst auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Spiel mit der Angst [Blu-ray] + Untraceable [Blu-ray] + Crossing Over [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 32,21

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Pierce Brosnan, Maria Bello, Gerard Butler, Claudette Mink, Samantha Ferris
  • Regisseur(e): Mike Barker
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 23. Oktober 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001B0AY6S
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.073 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Von einem Moment zum anderen steht alles auf dem Spiel und ein Albtraum beginnt. Doch wie weit geht man, um nicht alles zu verlieren?
Neil und Abbey Warner sind glücklich verheiratet und leben ein zufriedenes Leben. Als ihre kleine Tochter plötzlich entführt wird, bricht eine Welt zusammen.
Hilflos ausgeliefert müssen sie sich den Forderungen eines brutalen Psychopathen beugen - auch wenn sie dabei alles verlieren. In 24 Stunden müssen sie herausfinden, wo sich ihre Tochter befindet, bevor es zu spät ist. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt.

Movieman.de

"Spiel mit der Angst" funktioniert als Thriller sehr routiniert und weiß spannend zu unterhalten. Brosnan, Bello und Butler zeigen sich spielfreudig und schaffen es gekonnt, alle Emotionen authentisch nach außen zu tragen. Die Auflösung vermag Vielseher vielleicht nicht zu überraschen, aber selbst dann gestaltet sich das Ende befriedigend. Fazit: Spannende, routinierte Thrillerunterhaltung.

Moviemans Kommentar zur DVD: Technisch durchwachsen. Das Bild hat Probleme mit Kontrast, vor allem aber Schärfe. Der Ton ist sehr zurückhaltend, aber zumindest die Dialoge sind gut verständlich.

Bild: Das Bild weist einige Schwächen auf. Während die Farben sich gut machen und recht stark dargestellt sind, ist das größte Problem der Schärfewert, der von Szene zu Szene sehr schwankend ist. Mal sieht man sehr schön Details (Bartstoppel bei 00:41:36), dann wieder wirkt alles viel zu weich (Gesichter bei 00:49:22). Der Kontrast ist ebenfalls ein Wackelkandidat. In manchen Szenen macht er sich sehr gut, in anderen wirken schwarze Elemente sehr gräulich (00:34:16). Rauschen ist in leichtem Maße vorhanden. Teilweise gibt es Bildflimmern (Gitter bei 00:53:08).

Ton: Der Film ist relativ ruhig angelegt. Nur selten gibt es Ausreißer nach oben, wenn ein Effekt mal richtig durchdringend (Beinahe-Crash) erscheint. Ansonsten konzentriert sich der Film eher auf die Dialoge und lässt auch die Musik in den Hintergrund treten, denn diese ist sehr unauffällig ausgefallen. Die Dialoge klingen im Deutschen kraftvoller und sind klarer zu verstehen. Im Original wird die Sprachverständlichkeit immer mal wieder von Umgebungsgeräuschen in Mitleidenschaft gezogen.

Extras: Einziges Extra ist der Trailer. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von papa jay am 23. März 2009
Format: Blu-ray
Die im Jahr 2007 gedrehte englisch-kanadische Koproduktion war ein absoluter Blindkauf. Neil und Abby Randall (gespielt von Gerald Butler und Maria Bello) haben eine Tochter und führen ein zufriedenes Leben. Eines Tages lauert den beiden ein bewaffneter Fremder (Pierce Brosnan) im Auto auf und konfrontiert sie mit der Entführung ihrer Tochter. Der Fremde treibt mit dem Ehepaar brutale Psychospiele und beginnt Schritt für Schritt das Leben der beiden zu zerstören. Der durchwegs spannende Thriller entwickelt sich recht geradlinig und bietet in der ersten Stunde kaum Außergewöhnliches. Die überraschenden Wendungen am Ende sind gut gelungen und leiden lediglich unter dem knappen Zeitrahmen, den der Regisseur übrig gelassen hat. Für Freunde spannender Thrillerkost ist der Film auf jeden Fall sehenswert. Das Bild der BD ist trotz kleiner Schwächen sehr gut und läßt mehr als einmal echtes HD Feeling aufkommen. Der deutsche Ton in DTS-HD High Resolution ist gut abgemischt und bietet gute Dialogverständlichkeit, kann aber filmbedingt kaum mit starken Effekten aufwarten. Die Extras sind defacto nicht vorhanden.

Film: 7/10
Bild: 8/10
Ton: 7/10
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Greensleeves am 11. Mai 2009
Format: DVD
Obwohl Thriller nicht unbedingt mein Lieblingsgenre darstellen, hat mich dieser Film begeistert. Die Betonung liegt hier eindeutig auf der Spannung, denn man rätselt von Anfang an über die Motivation des Täters und die Zusammenhänge nach. Die Hauptfiguren sind ständig in Bewegung, wenn es hier auch nicht um die ganz großen Knalleffekte, Verfolgungsjagden oder Schießereien geht. Aber gerade durch die Tatsache, dass sich die Handlung nicht zu weit vom Alltäglichen und Wahrscheinlichen entfernt, fühlt sich der Zuschauer einbezogen. Man bleibt auch von allzu gewalttätigen Darstellungen verschont. Dafür werden die Nerven umso mehr strapaziert. Ich habe bis zum Schluß mitgefiebert. Ein ganz großes Lob an die Schauspieler! Alle drei haben eine Glanzleistung abgeliefert.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kilian Braun am 29. Juni 2008
Format: DVD
Abby und Neil Randall (Maria Bello und Gerard Butler) stehen mitten im Leben: sie haben eine wunderhübsche Tochter, Neil ist im Job sehr erfolgreich und beide haben sich für ihre Familie ein schönes Leben aufgebaut. Doch der Schein trügt und wird jäh zerrissen, als plötzlich ein Fremder (Pierce Brosnan) mit einer Waffe auf dem Rücksitz ihres Wagens auftaucht. Die vermeintliche Babysitterin ist seine Komplizin und der Fremde hat mit der Tochter als Geisel das völlig verstörte und verängstige Ehepaar voll in seiner Gewalt. Die Beweggründe bleiben zunächst im Dunkeln, doch schnell wird klar, dass der Fremde das Leben der Randalls systematisch zerstören will. Doch dies tut er nicht völlig ohne Grund, wie sich gegen Ende der Odyssee herausstellt.

"Spiel mit der Angst" ist ein grundsolider Thriller mit einigen kleinen Schönheitsfehlern. Die Rollen sind sehr gut besetzt worden: Brosnan als Bösewicht passt ebenso wunderbar wie Gerard Butler und Maria Bello als Ehepaar. Schauspielerisch bekommt man ebenfalls eine gute Darstellung, wobei der Charakter des Ehemanns Neil schon etwas nervend schwach angelegt ist. Zu lange beobachtet der Zuschauer wie die Randalls von dem Entführer mit kuriosen Aufgaben schikaniert werden. Diese Darstellung des Ausgeliefert-Seins ist zu lange und wird somit langweilig. Man erwartet im Grunde genommen mehr ein Katz- und Mausspiel, wird aber hier leider enttäuscht. Einige zaghafte Versuche dem Ganzen zu entrinnen scheitern kläglich und machen die Figur des Entführers zusammen mit der professionellen Planung der Tat geradezu übermächtig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Fischer am 6. September 2008
Format: DVD
Neil (Gerard Butler) und Abbey Warner (Maria Bello) sind ein glücklich verheiratetes, wohlhabendes Yuppie-Paar. Er ist ein Mann, der beruflich knallhart seine Interessen durchsetzt; sie kümmert sich daheim um die kleine Tochter. Doch eines Tages bricht die Welt der beiden plötzlich zusammen: Ein Fremder (Pierce Brosnan) hat ihre Tochter entführt. Wenn sie sie lebendig wiedersehen wollen, müssen sie alles tun, was er von ihnen verlangt, und zwar einen ganzen Tag lang. Dass sie ihr sämtliches Geld abheben müssen und er es dann verbrennt, ist noch vergleichsweise harmlos. Denn am Abend fordert er, dass Neil jemanden ermordet. Wie weit würden Eltern gehen, um ihr Kind zu retten? Und warum wurden gerade sie zu den Opfern dieses Psychopathen? Handelt es sich um Zufall oder um persönliche Rache?
Dieser Film lebt von den sehr talentierten Dastellern und einer Handlung, die mehr als eine Überaschung zu bieten hat. Speziell in Anbetracht der Auflösung, die ich hier nicht verraten will, kann ich nur wärmstens empfehlen, den Film mehr als einmal anzusehen. Ab dem zweiten Mal sieht man ihn nämlich mit völlig anderen Augen. Davon abgesehen ist er aber emotional sehr dunkel, was sicherlich nicht jedem gefallen wird. Es ist auch kein Actionfilm, sondern eben sehr von den Charakteren angetrieben. Auf jeden Fall handelt es sich um ungewöhnlich intelligentes Kino. Toll!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen