Jetzt eintauschen
und EUR 5,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Spezies Adam. Das unglaubliche Vermächtnis der Bibel [Gebundene Ausgabe]

Thomas H. Fuss
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.




Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 370 Seiten
  • Verlag: Argo Verlag; Auflage: 2. überarb. u. erw. Aufl. (Juni 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3980658465
  • ISBN-13: 978-3980658461
  • Größe und/oder Gewicht: 22,3 x 15,9 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 945.468 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Als Martin Luther den Anstoss für die modern-sprachliche Verbreitung der Bibel innerhalb Europa's gab, tat er mehr, als nur den Gläubigen einen ersten eigenen Blick in ihre Glaubensquelle zu ermöglichen. Vielmehr legte Luther mit seiner Arbeit auch den Grundstein für Forschungen, in deren Rahmen es heute kaum mehr möglich ist, neben den eigentlichen Bibeltexten tausende randbiblischer und bibelnaher Texte aus einem Kontext auszuklammern, der bei weitem nicht nur religiöser Natur ist.

In seinem erstmals Anfang 2000 erschienenen und nun in stark erweiterter Fassung vorliegenden Buch 'Spezies Adam', untersucht der Autor diesen Kontext und verfolgt eine Spur zurück von den Anfängen des Christentums über die verschiedenen Aspekte und Gruppierungen des Judentums bis hin zur ägyptischen und minoischen Kultur. Diese Spur führt letzlich in eine Zeit, die möglicherweise über 36.000 Jahre zurückliegt und damit fern jenen Rahmen's existierte, der heute allgemein als überlieferungsmöglich anerkannt wird.

Wie ein roter Faden zieht sich dabei die ständige Erwähnung einer heute als 'Götter' bezeichneten Gruppe von Wesenheiten durch die in 'Spezies Adam' aufgezeigte Menschheitsgeschichte. Dieser Gruppe - deren Natur nicht mythisch, sondern vielmehr real war - verdankt unser Menschentypus offensichtlich nicht nur seine Existenz, sondern auch kulturelle Grundlagen und uralte Basis-Überlieferungen, die zu dem wurden, was heute als 'Religionsepos Bibel' betrachtet wird.

Wer waren 'die Götter', die in verschiedensten Kulturen als 'Schöpfer des Menschen' bezeichnet wurden, tatsächlich? Lebten und regierten sie wirklich - so wie es unter Anderem die Ägypter überlieferten - mitten unter den Menschen? Was war der 'Garten Eden', in dem der Mensch angeblich arbeitete? Woher stammte der Begriff vom überwachenden 'Auge Gottes'? sind nur wenige der Fragen, auf die der Leser neue und kulturübergreifende Antworten erhält. Antworten, die unserem Schulwissen und den grossen Religionen nur allzu oft widersprechen und nicht nur neue archäologische Erkenntnisse, sondern auch die biotechnologische Zukunft des Menschen mit einbeziehen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Heinz Fuss, geboren am 18. Januar 1963 in Berlin, ist freier Wissenschaftsjournalist und Webdesigner. Zwischen 1980 und 1990 begann er sich mit mythischen und legendären Überlieferungen alter Kulturen zu beschäftigen. Seit 1997 verfasst er Artikel für deutsch- und englischsprachige Publikationen, hält Referate im In- und Ausland und war mit zwei Beiträgen in der Erich von Däniken Publikation `Das Erbe der Götter´ (München 1997) vertreten.

Der Autor trat 1995 der Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI (AAS) bei. Seit Ende 2001 ist er Mitglied in der Wilhelm-Foerster-Sternwarte e.V.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Betrifft: Thomas Fuss, "Spezies Adam - Das unglaubliche Vermächtnis der Bibel", Argo Publikationen, Marktoberdorf 1999
Ich lese seit über 40 Jahren Bücher der Archäologie und nicht erst seit Dänikens Erstling "Erinnerungen..." Werke der sog. Prä-Astronautik. Die gängige diesbezügliche Literatur ist mir weitgehend bekannt; meine Bücherregale sind ebenso groß wie die Möglichkeiten der Vergleichbarkeit. Es stört mich an der o.g. Literatur viel Epigonenhaftes. Nicht nur in diesem Zusammenhang bildet Thomas Fuss' Werk eine äußerst rühmliche Ausnahme. Sein beachtenswertes Buch streift nicht nur einen Großteil prä-astronautischen Gedankenguts, sondern geht dezidiert auf vornehmlich ägyptologische PaläoSETI-Phänomene ein, wobei präzise Recherche und exaktes Quellenstudium besonders beeindrucken. Das Buch besticht gerade durch seine verwirrende Aussage, die das ägyptologische Weltbild - aber nicht nur das - erheblich durcheinander schüttelt. Sicherlich würde Thomas Fuss sich Anhänger der orthodoxen Lehrmeinungen zu Feinden machen, wenn sie denn mal ihren eigenen "Kreislauf des Leerlaufs" (Zitat EvD) durchbrächen, ihre strotzende Überheblichkeit ablegten, verbunden mit zweifelsohne großer Mühsal von ihrem hohen Ross herunter stiegen und sich der Mühe unterzögen, dieses Werk zu lesen ! Doch halt ! Unmöglich ! Thomas Fuss ist nicht nur nicht studierter Historiker, Archäologe o.ä., sondern Mitglied dieser dubiosen "Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI - Fg AAS".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 10 Sterne aus Augsburg 3. Mai 2002
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist wirklich ein absoluter (leider) Geheimtip !
Schlüssig, logisch aufgebaut, sachlich und plausibel
schildert der Autor seine Sicht der Evolution anhand der (uns
bekannten) biblischen Bücher des Alten Testamentes.
Vieles war mir aus der Literatur schon bekannt, aber wie der
Autor diese Fakten aufbereitet und weitervermittelt, ist
wirklich phänomenal interessant.
Ein besseres Buch ist zur Zeit nicht auf dem Markt ! Und ich
denke, daß auch die abgehärtesten Skeptiker durch dieses Buch
(falls sie es denn zu lesen wagen) ganz schön ins Grübeln
geraten.
Absolut empfehlenswert ! 10 Sterne aus Augsburg !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
n Spezies Adam beschäftigt sich Thomas H. Fuss zunächst mit der Schöpfungsgeschichte der Bibel. Ihm kommt es merkwürdig vor, dass - entgegen der heute als allgemeingültig erachteten Evolutionslehre - die Bibel eher eine Degeneration als eine Aufwärtsentwicklung des Menschengeschlechts zu beschreiben scheint. So werden in der Genesis genaue Altersangaben von Personen gemacht, die mit der Zeit immer kürzer werden.
Ebenso glaubt Fuss, Lücken in der Genesis zu finden: Stellen, in denen gewisse Themen nur angerissen werden, aber nicht so recht einen Sinn ergeben. Erst unter Hinzunahme außerbiblischer jüdischer Schriften und Legenden sowie arabisch/ägyptischen Überlieferungen scheint sich ein relativ klares Bild zu ergeben: Der Mensch wurde auf gentechnischem Wege von außerdischen Wesen erschaffen, und der Garten Eden war ein Arbeitslager, in dem die Spezies Adam für die vermeintlichen Götter schufteten. Aus diesem "Arbeitsverhältnis" ergeben sich einige Probleme und Verwicklungen.
Sowohl bezüglich der Gen-Technik als auch der Beschreibungen seltsamer Objekte bringt Fuss immer wieder Vergleiche zur heutigen Zeit: So scheinen Beschreibungen, die biblische Personen in außerbiblischen Schriften machen, für die These zu sprechen, dass sie sich auf Orbitalstationen aufhielten.
In der Geschichte der Spezies Adam, wie sie von Fuss anhand der ihm vorliegenden Schriften rekonstruiert wurde, spielen auch die ägyptischen Pyramiden eine nicht unbeträchtliche Rolle.
Doch Fuss stützt sich nicht nur auf Überlieferungen sondern ebenso auf merkwürdige Funde aus der Vorzeit, die von offiziellen Stellen nicht selten zurückgehalten werden.
Spezies Adam ist ein gutes, weil fundiertes, Prä-Astronautik-Buch, und deshalb kann es uneingeschränkt empfohlen werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch 22. Juni 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Endlich wieder ein Sachbuchautor, der in den zur Verfügung stehenden Original-Quellen ließt und nicht von anderen PS-Autoren abschreibt! Der Autor kommt zu völlig neu belegbaren Erkenntnissen. Ich kann dieses gute Buch jedem ans Herz legend empfehlen. Unbedingt kaufen!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sachbuch des Monats 19. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Der noch relativ junge Autor Thomas H. Fuss demonstriert in seinem Buch, dass die Untersuchung der Menschwerdung nicht so trocken verlaufen muss, wie es von der Paläanthropologie praktiziert wird. Der Autor zeigt akribisch auf, dass die vernunftbegabte Gattung des homo sapiens nicht unbedingt eine evolutionäre Erscheinung gewesen sein muss. Es hat nämlich noch andere gegeben, die an diesem Schöpfungsprozess einen erheblichen Anteil hatten: Die mysteriösen Göttergestalten aus der weltlichen Mythologie. Das Buch ist streckenweise spannend wie ein Krimi und macht den Leser mit überraschenden Forschungsergebnissen vertraut, die niemals für die Allgemeinheit bestimmt waren. Stürzen Sie sich also in das Leseabenteuer und sie werden sehen, dass Sie am liebsten selbst an diese Originalschauplätze reisen möchten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa39ec6fc)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar