At the Speed of Sound (Li... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 12,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • At the Speed of Sound (Limited Special Edition)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

At the Speed of Sound (Limited Special Edition) CD+DVD, Box-Set


Preis: EUR 68,10 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
27 neu ab EUR 61,49 1 gebraucht ab EUR 98,30

3 CDs für 15 EUR
Musik im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Musik aus allen Genres zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 68,10 Kostenlose Lieferung. Details Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wings-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Wings

Fotos

Abbildung von Wings
Besuchen Sie den Wings-Shop bei Amazon.de
mit 21 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

At the Speed of Sound (Limited Special Edition) + Venus and Mars (2014 Remastered) + New (Deluxe Version)
Preis für alle drei: EUR 102,08

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. November 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Format: CD+DVD, Box-Set
  • Label: Concord Records (Universal Music)
  • ASIN: B00M2OZJPS
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.508 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Let 'Em In (Remastered 2014)
2. The Note You Never Wrote (Remastered 2014)
3. She's My Baby (Remastered 2014)
4. Beware My Love (Remastered 2014)
5. Wino Junko (Remastered 2014)
6. Silly Love Songs (Remastered 2014)
Alle 11 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Silly Love Songs (Remastered 2014 / Demo)
2. She's My Baby (Remastered 2014 / Demo)
3. Message To Joe (Remastered 2014)
4. Beware My Love (Remastered 2014 / John Bonham Version)
5. Must Do Something About It (2014 Remaster / Paul's Version)
6. Let 'Em In (Remastered 2014 / Demo)
Alle 7 Titel anzeigen.
Disk: 3
1. Silly Love Songs
2. Wings Over Wembley
3. Wings In Venice
4. Main Menu

Produktbeschreibungen

Die fantastische Paul McCartney Archive Collection wir weiter fortgesetzt, diesmal mit den Wings Klassikern Venus And Mars und At The Speed Of Sound. Beide Alben sind jeweils in den Abbey Road Studios remastert worden und als Doppel-CD, Doppel-LP und limitierte 2CD+DVD Deluxe Boxsets erhältlich. Letztere enthalten unveröffentlichte Tracks, DVD-Materialien im HardCover-Buch mit Memorablien, ungesehen Fotos und einem neuen Interview von Paul McCartney.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Soko am 16. November 2014
Format: Audio CD
"At the Speed Of Sound" gehört nicht zu meinen Lieblingalben der Wings, aber auch dieses Album hat Highlights. Meine Lieblingssongs sind "Let 'Em In", "Beware My Love" und "San Ferry Ann". Um die Wings als "richtige" Band zu präsentieren und den Vorwurf zu entkräften, die Musiker seien lediglich die Begleitband McCartneys, kamen hier mehr Wingsmitglieder ans Mikro als bei jedem anderen Wings Album, um eigene oder von McCartney (und seiner Frau) geschriebene Songs präsentieren. Der Schuß geht bei "Cook of the House" so richtig nach hinten los. Linda McCartney singt gute Backingvocals, aber bei den Leadvocals weist sie dann doch große Schwächen auf. Insgesamt ist "At the Speed Of Sound" ein gut gemachtes Popalbum, aber es kommt nicht an "RAM" oder "Venus and Mars" heran.

Das Remaster läßt klanglich nichts zu wünschen übrig und klingt besser als die Original-CD Veröffentlichung. Die Bonus CD fällt mit knapp 22 min Spielzeit recht kurz aus Die Bonus Songs des 1987 und 1993 Remaster-Releases "Sally G.", "Bridge Over The River Suite", "Walking in Park with Eloise" finden sich jetzt auf der Bonus CD zu "Venus And Mars - Deluxe Edition". Stattdessen hat man die Bonus CD aus zwei Studioouttake ("Beware My Love" mit John Bonham und "Must Do Something About It" mit McCartney an den Vocals), sowie vier Pianodemos ("Silly Love Songs", "She's My Baby", "Let 'Em In" undd "Warm and Beautiful") und einer "Message To Joe" ausgestattet. -Die Demos waren mir bis dato völlig unbekannt. Beim Demo zu "Let `Em In" wird deutlich, daß Denny Laine für die Wings nicht zu unterschätzen war. Warum keine Songs der Trevor Horn Cassette Tapes verwendet wurden bleibt ein Rätsel (ich hatte ja drauf gehofft).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Bartl am 9. November 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Natürlich ist Speed of sound nicht die beste Wings-Platte. Sie wurde hauptsächlich im Januar 1976 inmitten einer Welt-Tournee binnen weniger Wochen aufgenommen, abgemischt und schon im März veröffentlicht. Und diese Hoppla-Hopp-Aufnahme hatte denn auch zur Folge, daß nicht genug gutes Musikmaterial zur Verfügung stand. Im Prinzip reichte es für eine gute Seite, auf Seite zwei stachen lediglich noch "Silly Love Songs" und "Time to Hide" raus, der Rest wurde mit Peinlichkeiten und Belanglosigkeiten gefüllt. Aber ich geb zu, ich mag diese Platte, es war irgendwo auch ein Soundtrack der Zeit.
Das neue Remasters ist von der Qualität her mit "Ram" oder "Band on the run" zu vergleichen. Alles klingt ein bißchen dynamischer, frequentierter aber nicht unbedingt besser. Lediglich "Wino Junko" und "Silly love songs" finde ich merklich besser als auf vergleichbarer DCC-Version. Diese kann den Vergleich mit der neuen Variante mühelos aufnhemen. Die DCC-Version klingt lediglich ein wenig analoger und 1976 war eben noch im analogen Zeitalter.
Hatte man bei "Venus and Mars" noch alles richtig gemacht, hier hat man zwar nicht alles falsch gemacht aber vom Hocker haut mich das Remaster jetzt auch nicht gerade. Und weil es bei der Hauptplatte schon nicht für ein ganzes Album gereicht hatte fiel die Bonus-CD hier äußerst bescheiden aus, im Prinzip hat man nur Demo-Tapes raufgepackt, das ist dann doch armselig. Normal drei Punkte, weil ich die Platte aber so mag gibts vier.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sven Roesler am 16. November 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Obwohl das Album von den wohl meisten "Fans" als eher durchschnittlich bezeichnet wird, gehört "Wings at the Speed of Sound" mit "Ram" zu meinen
absoluten Lieblingsalben.
Gerade die erste Seite hat für mich eine solche Stärke, dass kleinere Schwachpunkte auf Seite 2 kaum auffallen und selbst "Cock Of The House"
als nett erscheinen lassen.
Im übrigen finde ich auch das gescholtene "San Ferry Anne" wunderbar da es ein für mich völlig zeitloses Stück ist, welches sich nicht sofort den 70ern zuzuordnen lässt.
Auch wenn es hier nicht hingehört, würde ich mir mal eine McCartney-Tour ohne Beatles Songs wünschen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden