EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Soziologie des Risikos ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 9,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Soziologie des Risikos Broschiert – 26. Februar 2003

3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 17,97
57 neu ab EUR 19,95 5 gebraucht ab EUR 17,97

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Soziologie des Risikos + Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne + Weltrisikogesellschaft: Auf der Suche nach der verlorenen Sicherheit (suhrkamp taschenbuch)
Preis für alle drei: EUR 45,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Walter de Gruyter; Auflage: Unveränd. (2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3110178044
  • ISBN-13: 978-3110178043
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 1,6 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 400.482 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Niklas Luhmann (1927-1998) zählt zu den bedeutendsten Soziologen des 20. Jahrhunderts und überraschte immer wieder auch durch Stellungnahmen zu zeittypischen Phänomenen. Von 1968 bis 1992 hatte er den Lehrstuhl für Soziologie an der Universität Bielefeld inne.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Index | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julian Röpcke am 19. April 2009
Format: Broschiert
Wer Niklas Luhmann liest sollte wissen, worauf er sich einlässt.
Das Buch "Soziologie des Risikos" würde ich in der Phase: Anfang vom Ende des Autoren einordnen und das im sehr positiven Sinne. Strukturfunktionalistische- und handlungstheoretische Überlegungen treten in diesem Buch im Gegensatz zum "frühen Luhmann" nicht mehr auf und man findest in diesem 1991 erschienenden Werk stattdessen schon eine Vielzahl der Konzepte und Termini aus dem "Abschlusswerk": "Die Gesellschaft der Gesellschaft" von 1998. Dies bedeutet, dass rein systemtheoretisch argumentiert wird und Kommunikation im Vordergrund der Analyse steht. Zusätzliche wird Risiko definiert und beschrieben und das auf Objekt- und Begriffsebene, wobei auf begrifflicher Ebene dem Formkalkül - luhmanntypisch - große Aufmerksamkeit geschenkt wird. So wird in Risiko und Gefahr unterschieden und damit zusammenhängend in Entscheider und Betroffene. Doch in einer Gesellschaft, in der 6 Milliarden Entscheider Kausalzurechnungen unmöglich machen und jede riskante Entscheidung auch Betroffenheit erzeugen wird, was sie gefährlich macht befinden wir uns in Mitten von Paradoxien, die - und hier fangen Luhmannliebhaber an mit der Zunge zu schnalzen - substituiert und invisibilisiert werden müssen. Damit gelangt Luhmann zum Beobachtungsparadigma, mit welchem er auch hier argumentiert, was die Herleitung - wie könnte es anders sein - auf eine konstruktivistische Perspektive verlagert. So wird mit Hochtechnologie, Wirtschaftssystemen, Protestbewegungen, Wissenschaft, Frauen und schließlich sich selbst im Luhmanschen Stile umgegangen und schwarzhumorig abgerechnet und dies ohne begrifflich aus dem wissenschaftlichen Vokabular auf die Vulgärebene zu entfliehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wer sich mit Entscheiden in Organisationen professionell auseinander setzen will, kann an diesem Meisterwerk einfach nicht vorbei gehen. Und so schlimm, wie immer wiederholt, ist seine Sprache tatsächlich nicht, sondern genau. Und immer wieder mit persönlichem Augenzwinkern und Alltagshumor eingestreut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Murasaki am 23. September 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dieses Werk ist außerhalb Deutschlands fast unbekannt und die Übersetzungen sind fast unverständlich. Das Buch ist einzigartig, indem es das Denken Luhmanns verständlich macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen