EUR 29,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Soziologie: Im Labyrinth ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Soziologie: Im Labyrinth der Modelle. Eine Orientierung Broschiert – 24. März 2014

5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 24. März 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90
EUR 29,90 EUR 26,55
54 neu ab EUR 29,90 2 gebraucht ab EUR 26,55

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Ich habe schon einige Einführungswerke der Soziologie gelesen bzw. lesen müssen, wobei es sich meist um eine endlose wie ermüdende Reihung von Autoren und Theorien handelte: Ein "Potpourri" oder "Zusammenlegespiel" verschiedener Standpunkte, aus dem man nicht recht schlau wurde. Meiner Ansicht nach hebt sich dieses Buch von den meisten anderen Einführungswerken ab, indem es die innere Verbindung der verschiedenen Theorien und Modelle nachzeichnet: Was ist eine Theorie, was ein Problem? Was bedeutet das Suffix "-ismus", mit dem man die verschiedenen Theorieströmungen versieht? Und im Zentrum des Buches: Was ist das Grundproblem der Soziologie? Prof. Kröll bestimmt die Kernfrage der Soziologie als das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft und nennt zwei große Pole soziologischer Theoriebildung: Inklusions- und Exklusionsmodelle; d.h. Modelle, die das Individuum nicht zum genuinen Gegenstandsbereich der Soziologie rechnen (z. B. Luhmanns Systemtheorie) und solche, die es dazu rechnen, es gar als zentralen Gegenstand der Soziologie bestimmen (z. B. die Handlungstheorie oder Dahrendorfs Rollentheorie). Hinter diesen theoretischen Orientierungen stehen grundlegende Vorstellungen über das, was die Gesellschaft oder das Soziale sei, und sie berühren nicht zuletzt das persönliche Erkenntnisinteresse an der Soziologie: Wie stehe "ich selbst" im Verhältnis zu "den anderen"? Dem Buch gelingt es, Theoriefragen und Erkenntnisinteresse zu verbinden und entzieht sich damit dem lustlos-öden Einerlei des akademischen Lehr- und Publikationsbetriebes.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Beleuchtet wie kein anderes Werk den Kern der Verbindung von verschiedenen Theorien und Modellen: Durch etymologische Erklärungen und die Herausarbeitung der Grundlage von verschiedenen soziologischen Forschungsrichtungen und wie "Politik" auch in der Forschung den Fokus beeinflusst, mit dem Publikationen und Forschungspole beleuchtet und erweitert/ausgeblendet werden, wird Klarheit geschaffen und man erkennt die Kernfrage und die Problematik der Soziologie (und vieler anderer Forschungsrichtungen, primär der Psychologie und auch den Geisteswissenschaften) als primäres Verhältnis von Individuum und Gesellschaft. Anhand den Polen soziologischer Theoriebildung, welche das Idividuum inkludieren oder exkludieren, werden verschiedene theoretische Orientierungen und Publikationsmethoden (Interessant der Einblick auch in die Nuancierung der Klassifikation an Auswahl, welche Soziologen in einem Forschungsdiskurs erkläutert/ausgeblendet werden - Potpourri der Soziologie: aktualitätsorientiert, Prominenz orientiert, Dogmengeschichtlich, thematisch-terminologisch, und private "I like it" - Vorlieben ). Ein absolutes Must-Read auch mit Humoresken gespikt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden