Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Souverän als Chef: Schnelle Lösungen für brennende Führungsprobleme [Taschenbuch]

Jürgen W. Goldfuß
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

9. Februar 2009
Führungskräfte haben es nicht leicht – in ihrer Position müssen sie nicht nur fachliche Verantwortung tragen, sondern auch Antworten auf brennende Führungsfragen finden, zum Beispiel: • Wie baue ich ein neues Team auf? • Wie gehe ich mit einem Mitarbeiter um, der mich anlügt? • Wie werde ich endlich einmal rechtzeitig mit meiner Arbeit fertig? Führungskräftetrainer Jürgen W. Goldfuß zeigt in übersichtlicher und anschaulicher Form, wie Manager typische Konfliktsituationen schnell und erfolgreich bewältigen – auch erfahrene Chefs können hier noch etwas lernen.

Hinweise und Aktionen

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Campus Verlag; Auflage: 2. aktualisierte und überarbeitete Auflage (9. Februar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3593388103
  • ISBN-13: 978-3593388106
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 14 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 426.804 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Wasser ist kalt. Und jetzt soll man plötzlich darin schwimmen -- obwohl man es nie gelernt hat. Jürgen Goldfuss wirft jungen Führungskräften einen Rettungsring zu: In seinem Nachschlagewerk findet man schnell Hilfe, wenn ein Problem aufgetaucht ist. 75 Fragen zu konkreten Situationen hat er gesammelt -- aus Themenfeldern wie Selbstmanagement, Karriereplanung, Mitarbeiterführung und Umgang mit Chef und Team. Die Liste spiegelt wider, wie viele Nüsse ein Manager im Alltag zu knacken hat: Von "Ich komme mit meiner Arbeitszeit nicht mehr aus" über "Ein Mitarbeiter leistet weniger, als er könnte" und "Mein Chef widerruft meine Entscheidungen" bis hin zu "Ich erhalte zu viel Informationsmaterial".

Nicht, dass Goldfuss diese Fragen beantworten würde. Ein Rezeptbuch soll sein Troubleshooting-Guide nicht sein. Stattdessen leitet Goldfuss dazu an, sich die Lösung selbst zu erarbeiten: Mithilfe von Fragen und Denkanstößen hilft er, das Problem systematisch zu analysieren, und steuert auch eine Prise Orientierungswissen bei. Jeder Abschnitt ist ähnlich strukturiert: Nach einer kleinen Zusammenfassung des Problems definiert der Autor "Fragen, die Sie sich stellen sollten", danach gibt es Tipps und Erklärungen zu jeder Frage. Obwohl für jedes Problem nur zwei bis drei Buchseiten Platz sind, schafft es Goldfuss, sinnvolle Anhaltspunkte zu geben. Eine Checkliste und Literaturtipps zu jedem Thema runden den Abschnitt ab.

Goldfuss' Ton ist höflich-sachlich, doch er hat auch keine Scheu, den Rat suchenden Leser mit unangenehmen Fragen zu konfrontieren. Denn oft sind Selbstkritik und Selbsterkenntnis angebracht, nicht immer sind nur die bösen äußeren Umstände an einem Problem schuld. --Sylvia Englert -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

26.03.2002 / ChangeX: Antworten über Antworten "Mit Hilfe von Fragen und Denkanstößen hilft das Buch, jedes Problem einzukreisen und systematisch zu analysieren."
zur Rezension

01.04.2002 / WISU: Hilft aus der Patsche "Viele kompetente und überzeugende Vorschläge, wie man sich als junger Manager in heiklen Führungsfragen am besten verhält."

06.03.2003 / Computerwoche online: Checkliste für den Notfall "Das Buch lässt sich wie ein Notfallplan in der Schublade aufbewahren. Leser können aber auch einfach in dem Band schmökern, wenn sie vor einer schwierigen Aufgabe stehen. Die Tipps bieten Newcomern eine gute Starthilfe." -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Inhaltslos und schlecht lektoriert 16. März 2009
Von rm68
Format:Taschenbuch
Schon nach 5 Minuten Blättern verging mir die Lust am Lesen dieses Buches. Eigentlich bin ich genau die "Zielgruppe" für dieses Buch, aber ich habe nicht das Gefühl, allzu viel daraus lernen zu können. Wenn Fragen mit Gegenfragen "beantwortet" werden, kann man das kaum eine Antwort nennen... aber das ist wohl das sensationelle Konzept dieses Buches. Sorry, von einem Autor dieses Kalibers hätte ich dann doch mehr erwartet!

Leider kommt noch ein miserabler Satz und ein noch schlechteres Lektorat hinzu. Da laut Impressum der Satz vom Campus-Verlag selbst übernommen wurde, drängt sich mir der Eindruck auf, dass ein und derselbe Lektor den Satz und die Sprachkorrektur vorgenommen hat. Entweder war es kein guter Lektor, oder er stand unter extremem Zeitdruck (was branchenüblich ist; ich habe selbst viele Jahre als Fachbuchlektor gearbeitet). Für diese schlampige Arbeit fehlt mir angesichts des hohen Preises (für ein einfach gestaltetes Taschenbuch!) jedoch das Verständnis.

Als Beispiel für die geschilderten Kritikpunkte möchte ich die Seiten 55 und 56 nennen: Ich erhalte eine private Einladung von einem Mitarbeiter.

In der Aufzählung der Fragen, die man sich stellen sollte, ist der Punkt 5 völliger Blödsinn, und der Punkt 6 ist eigentlich Punkt 5. Bei Punkt 4 hat der Lektor/Setzer einen Zeilenumbruch einfügen müssen und bemerkte nicht, dass die zweite Zeile eine neue Nummer bekam (typisches Verhalten von Word in Verbindung mit Unaufmerksamkeit des Nutzers - wer kennt das nicht?). Ja, wurde das Manuskript denn in Word "gesetzt"? Dann sollte man etwas aufmerksamer und umsichtiger arbeiten.

Punkt 2 ist inhaltslos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trouble-Shooting für den ersten Führungsjob 4. August 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
In diesem Buch werden realitätsnah die Punkte behandelt, die eine Führungskraft irgendwann einmal beschäftigen. Es ist tatsächlich so, wie im Vorwort geschrieben: man glaubt, dass man solche Probleme ganz alleine lösen muss. Dabei stellt man fest, dass viele Themen sich ganz anders darstellen, wenn man sich selbst einige Fragen stellt. Gut finde ich, dass auch so „banale" Punkte behandelt werden wie ein Mitarbeiter mit der unpassenden Kleidung oder mit Körpergeruch. Auch für den privaten Bereich gibt das Buch gute Anregungen. Sehr zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 75 Probleme und noch mehr Lösungen 14. Mai 2003
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Bereits die erste Auflage dieses Erste-Hilfe-Kastens für den Führungsalltag gefiel mir. Denn das Konzept hebt sich wohltuend von den üblichen Rezeptbüchern ab. Und weil der Autor die Neuauflage dazu benutzte, die kleinen Schwächen des Vorgängers auszumerzen, kann ich dem 4. Stern nun mit gutem Gewissen einen weiteren hinzufügen. Der Leser findet sich nun dank dem Stickwortverzeichnis besser zurecht und muss nicht mehr lange im Inhalt suchen, was ihn am brennendsten interessiert. Zudem wurde das auch das Literaturverzeichnis aktualisiert.

Der Autor ist also dem verständlichen, aber unerfüllbaren Wunsch nach einem Rezeptbuch nicht gefolgt. Und er gibt auch keine einfachen Antworten, wo dies die Frage verbietet. Die 75 vorgestellten Probleme werden nach dem gleichen Raster abgehandelt. Kluger Titel als erster Hinweis auf das Problem, ein erster Zitat ähnlicher Merksatz , Problemschilderung, Fragen, Tipps zur Beantwortung, Zusammenfassung, Checkliste, Literaturangaben. Toll gemacht und äußerst anregend. Mehr ist kaum zu leisten, wenn man dem Leser das Denken nicht abnehmen will.

Mein Fazit: Ein Ratgeber für Führungskräfte, der sich wohltuend von Best-Practice-Ratschlägern und billigen Rezeptbüchern abhebt. Da der Autor immer nach dem gleichen Raster vorgeht, vermittelt er dem Leser ganz nebenbei eine gute Methode, wie der auch bei anderen Problemen vorgehen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar