Menge:1
Souvenirs ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Souvenirs
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Souvenirs Import

2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,77 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
23 neu ab EUR 4,99 3 gebraucht ab EUR 7,19

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Souvenirs + Odeon
Preis für beide: EUR 30,77

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. Februar 2006)
  • Erscheinungsdatum: 24. Februar 2006
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: G-Stone Recordings Gmbh (Soulfood)
  • ASIN: B000E5KP0G
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 128.956 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. John Lee Huber (Burnt Friedman MIx)
2. Superrob (Frost & Wagner Mix)
3. Heidi Brühl (Plantlife's Love Philosophy Mix)
4. Rondo Acapricio (DSL Mix)
5. The Big Sleep (Señor Coconut Mix)
6. Zueri (Lindstrom & Prins Thomas Nordic Flavour Mix)
7. Superrob (Henrik Schwarz Mix)
8. John Lee Huber (Rodney Hunter Mix)
9. Pyjama (Stereotyp Mix #1)
10. Heidi Brühl (Makossa & Megablast Mix)
11. Pyjama (Stereotyp Need No PJ's Mix)
12. Superrob (Haaksman & Haaksman Mix)
13. Naschkatze
14. Souvenir
15. Forte (Urbs Mix)
16. Damentag (Madrid De Las Austrias Mix)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ladies und Gentlemen, willkommen zur Tosca Souvenirs Ceremony!

Den Anfang macht Burnt Friedman – bestens bekannt durch seine Projekte Nonplace (Urban Field) oder Flanger- mit einer großartigen Version von John Lee Huber. Frost & Wagner kommen aus Deutschland angereist. Im Gepäck einen Dub-durchzogenen Superrob Mix inklusive Vocal-Gastauftritt des legendären Earl Zinger! Plantlife’s Jack Splash besticht schlichtweg durch seinen Heidi Brühl Mix , eine soulful downbeat Hommage des Originals. Jetzt aber mächtigen Applaus für DJ DSL und eine geniale Version von Rondo Acapricio! Dem Mann kann man seine Hip Hop Wurzeln nicht ziehen, obendrein würzt er noch verlässlich mit viel flavour nach- die ganz spezielle DSL-Mischung. Zeit für Señor Coconut im gefährlich gut geschnittenen Anzug, eine Interpretation von The Big Sleep in der Tasche. Ein Toast auf ihn und seinen latin-bigband style! Hans-Peter Lindstrom hat sich Zueri näher gewidmet: elegant, seine Übersetzung der Originalnummer in eine wahre space disco session. Henrik Schwarz überrascht uns schlichtweg mit seiner harmonica style Version von Superrob. Auch Rodney Hunter betritt das Studio, während wir geschmeidig auf seinen John Lee Huber Remix reinkippen. Der Track ganz so cool wie erwartet, Rodney so cool wie immer. Niemand geringerer als Mr. Stereotyp kommt nun mit seinen 2 Remixen von Pyjama an. Einer davon liegt nahe am jazz beat Original, der andere hält jedes Versprechen eines bass geladenen Dub Rocker. Makossa & Megablast übernehmen gekonnt die Regler. Das ist der brandneue Act auf G-Stone in Top-Form! Die uptempo beat Variante von Heidi Brühl zeigt deutlich, da steckt jede Menge Potential in diesem Produzentenduo. Wir lassen es wieder etwas langsamer werden mit der geschmackvollen Dub-Version von Superrob feat. Ras Donovan. Felix und Daniel Haaksmann zeichnen sich dafür verantwortlich. AGF ist die kraftvolle Poetin und Sängerin aus Berlin, die nun alle mit ihrem leftfield Ansatz von Naschkatze restlos überzeugt. Bereit für Monsieur Urbs? Fantastisch cineastisch jedenfalls seine Geschichte zu Forte! Kein Anfang ohne starken Abgang. Stichwort für unsere Jungs von Madrid de los Austrias, die nochmal ordentlich eins draufsetzen und mit Damentag die Session ausklingen lassen. Tosca …. Richard Dorfmeister & Rupert Huber …

Amazon.de

Souvenirs sind oft irgendein Tand, der gerne in der Urlaubseuphorie angeschafft wird, um dann beim anderen wertlosen Zeug in der Flohmarktkiste zu landen. Remixe, die digitale Variante der Coverversion, landen auch gerne auf der Müllkippe der Pop-Musik, einfach, weil sie sich als sinnlos und völlig überflüssig erweisen. Es gibt aber auch Ausnahmen und von denen bietet Souvenirs neben weniger aufregenden und aufschlussreichen Bearbeitungen einige. Das Duo Tosca, das aus Richard Dorfmeister und Rupert Huber besteht, hat ausschließlich Tracks seines vierten Longplayers J.A.C. einigen Freunden zum Remixen gegeben.

Der Einstieg in das Album ist vielversprechend. Bernd Friedmann alias Burnt Friedman (Nonplace Urban Field, Flanger, Friedman & Liebezeit) holt „John Lee Huber“ sehr gekonnt in seine Soundwelt herüber, während Rodney Hunter dem selben Stück Dubs beimischt und das Tempo anzieht. Pseudonym-Fetischist Uwe Schmidt übertrifft als Senor Coconut mit einer flotten Latin-Adaption von „The Big Sleep“ das Tosca-Original um Längen. Überhaupt tendieren die Neumischer neben Genreverschiebungen zu höheren Beatzahlen als Dorfmeister & Huber, wodurch sich Souvenirs atmosphärisch von den Basis-Tracks unterscheidet. Ob es dem Downbeat-Fan aber gefällt, dass „Pyjama“ von Stereotyp in ein banales Club-Stück ummodelliert wird oder „Damentag“ dank Madrid de los Aistrias einen technoiden Charakter erhält? Zumindest bieten sie Diskussionsstoff für die Blogs.--Sven Niechziol


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. Tabel VINE-PRODUKTTESTER am 13. März 2006
Format: Audio CD
Mit Remixalben ist das ja so eine Sache. Meistens handelt es sich dabei doch um lieblos zusammengestellte Werke, die dem Original Album nicht das Wasser reichen können. Dann gibt`s da aber noch Zusammenstellungen, die eine echte Bereicherung darstellen. Und bei „Souvenirs“ von Tosca handelt es sich zweifelsohne um den zweiten Fall.
Eine illustre Anzahl von Remixern durfte die Tracks des Albums „J.A.C.“ veredeln. Und veredeln ist genau das richtige Wort. Denn ausnahmslos alle Bearbeitungen sind gelungen. Vor allem der „Lindstrom & Prins Thomas Nordic Flavour Mix“ von „Zueri“ und die Stereotyp Bearbeitungen von „Pyjama“ sind sehr angenehme Überraschungen. Vor allem letztgenannte dürften so manchen Clubgänger ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Fazit: Kann (sollte) man bedenkenlos kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benedikt von Randow VINE-PRODUKTTESTER am 3. April 2006
Format: Audio CD
Es ist ja schon eine Tradition: Zuerst produzieren Richard Dorfmeister und Rupert Huber aka Tosca ein geschmeidiges Album und ein Jahr später erscheint als leckerer Nachschlag ein Remixalbum. Befreundete Elektro-Produzenten werden gebeten sich auf Basis der Tosca-Tracks gehen zu lassen und später trifft man sich entspannt in Wien und hört sich den so entstandenen heißen Scheiß an. Die "Souvenirs", die es diesmal vom letzten Album "J.A.C." gibt, fallen allerdings ein wenig aus dem Rahmen. Und zwar durch die überraschend große Stilvielfalt und die Clubtauglichkeit. Das mag zum Teil auf Kosten des typisch entspannt groovenden Tosca-Flusses gehen, aber dafür sind die Remixe (ganz besonders der Makossa & Megablast Mix von "Heidi Bruehl"!) diesmal einfach spannender und haben ihren ganz eigenen Charakter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden