In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Souvenirs: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Souvenirs: Roman
 
 

Souvenirs: Roman [Kindle Edition]

David Foenkinos , Christian Kolb
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,90  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 19,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der junge Held dieses Romans lebt in einem Zustand «permanenter Unschlüssigkeit», als kurz hintereinander sein Großvater stirbt, seine Großmutter nicht nur ins Altenheim, sondern auch wieder in die Schule, sein Vater in Rente und seine Mutter nach Russland geht. Irgendetwas ist in seine Familie gefahren. Was bleibt ihm anderes übrig, als in den Tiefen der Pariser Nacht seine ruhmreiche Zukunft als Schriftsteller hinter der Rezeption eines kleinen Hotels vorzubereiten? Wenn sich alles verändert, was bisher unverrückbar schien, braucht man schließlich etwas, was einem Halt gibt. Eine Frau zum Beispiel. Doch wo finden? Auf einer Beerdigung etwa? Wohl kaum. Am Ende kommt doch wieder alles anders.
David Foenkinos' neuer Roman ist ein anrührendes, packendes und komisches Buch über das Altern und die alles überdauernde Kraft der Liebe und des Lebens. Dem Anschein einer sich immer stärker verändernden Welt hält der Autor die wesentlichen Dinge unseres Lebens entgegen, die sich wohl nie ändern werden. Manchmal erkennt man das aber erst im Nachhinein. Deswegen ist «Souvenirs» auch eine kleine Schatztruhe der Erinnerungen, die, wenn man sie öffnet, Erinnerungsbilder von Serge Gainsbourg, Marcello Mastroianni, Vincent van Gogh und vielen anderen enthält.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Foenkinos, 1974 geboren, Schriftsteller und Drehbuchautor, studierte Literaturwissenschaften an der Sorbonne und Jazz am CIM. Seine Bücher sind weltweit in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Sein Roman, Nathalie küsst wurde von ihm und seinem Bruder Stéphane Foenkinos mit Audrey Tautou in der Rolle der Nathalie verfilmt.

Stefan Kaminski, 1974 geboren, schloss sein Studium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch ab. 1996 begann er seine Laufbahn als Sprecher und Schauspieler. Er betreibt die beliebte Live-Hörspielreihe Kaminski on Air und ist seit 2001 am Deutschen Theater Berlin zu sehen. Dank seiner enorm wandelbaren Stimme gilt er als Meister des »Stimm-Morphings«. Seine Lesungen avancieren oft zu Ein-Mann-Hörspielen der Extraklasse. Für seine Hörbuch- und Hörspielproduktionen wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

 

 


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 677 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 333 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008OATYIC
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #49.279 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Glück und Segen der Erinnerungen 22. Juli 2012
Format:Taschenbuch
Der neue Roman von David Foenkinos steckt voller Weisheit, Lebenseinsichten und Beobachtungen des sich wandelnden individuellen Lebens heute, wie man es sich ehrlicher nicht vorstellen kann.

Der Icherzähler und Enkel seiner Großeltern berichtet Details aus dem Leben seiner Vorfahren. Voller Achtung und zugleich entsetzter Erkenntnis bringt er zusammen mit dem Vater dessen Mutter, seine Großmutter, ins Altenheim. Emphatisch und tief berührt hat er zuvor schon den Tod seines Großvaters erlebt. Auch anlässlich der Pensionierung des Vaters fällt ihm auf, wie schnell ein Mensch in Vergessenheit gerät. Der Verlust von Ansehen und Würde ist eklatant. Zwischen belustigender und fast karikierender Blickschärfe sieht der Enkel, wie alles Leben vergeht und man als jüngerer Mensch in so fernen Welten von den Alten lebt, dass man fast nicht weiß, wie und worüber man mit diesen sprechen soll.

Klar und ehrlich blickt der Enkel in die Zukunft! Er sieht in das Wartezimmer des Todes, wie man das Altersheim auch bezeichnen kann. Und er bemerkt, wie sich alle Jüngeren dieser Wahrnehmung zu entziehen trachten. Er selber dümpelt als Nachtportier vor sich hin, ohne so recht zu wissen, wohin die Reise gehen soll, bis auch ihm die große Liebe begegnet. Mit dem Schreiben, das er sich vorgenommen hat, will es allerdings nicht so recht vorangehen.

David Foenkinos streift in seinem Roman aber nicht nur das Alter sondern auch Kindheit und Jugend, und eine erstaunliche Liebesgeschichte bahnt sich an.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Souvenirs - Erinnerungen 11. September 2012
Von Irismaria
Format:Taschenbuch
Ich hatte große Erwartungen an “Souvenirs” von David Foenkinos, denn ich hatte viel Positives über den Autor und seine bisherigen Bücher gehört und auch der Klappentext war sehr vielversprechend. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.
In “Souvenirs” geht es um Erinnerungen. Ein junger Mann, der Ich-Erzähler, berichtet von seinem Leben (er möchte Autor werden, jobbt als Rezeptionist in Paris und sucht seine Traumfrau) und seiner Familie (der Tod seines Großvaters, die verwitwete Großmutter, die ins Altersheim muss und von dort flüchtet, sein Vater, der sich mühsam an den Ruhestand gewöhnt und seine Mutter, an einer Depression erkrankt). Neben den Kapiteln aus Erzählersicht schiebt Foenkinos Erinnerungen ein, die verschiedenen Personen in den Mund gelegt werden, Personen, die in der Geschichte vorkommen oder auch bekannten Persönlichkeiten.
Neben durchaus gelungenen poetischen Passagen fand ich die Geschichte deprimierend und langatmig, oft auch unglaubwürdig.
Das in der Beschreibung versprochene „anrührende, packende, und komische“ Buch kam bei mir so nicht an.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
"Am Tag, als mein Großvater starb, regnete es so stark, dass man nahezu nichts mehr erkennen konnte."

Mit diesem Satz und dem kräftigen Bild beginnt der französische Schriftsteller David Foenkinos sein neues Buch "Souvenirs", das, ähnlich wie seine Vorgänger, in Frankreich sofort nach seinem Erscheinen in die Bestsellerlisten schoss.

Wie kann man, angesichts des Todes überall, überhaupt etwas erkennen in seinem eigenen Leben, seiner Vergangenheit? Wie kann man angesichts der fast täglichen Begegnung mit dem Tod und der Vergänglichkeit für sich selbst so etwas wie Zukunft und Glück erhoffen?

Das sind Fragen, die sich mehr oder weniger deutlich durch das 332 Seiten starke Buch ziehen, in dem David Foenkinos durchaus die eine oder andere selbst erlebte Erfahrung bearbeitet. So hat der ich-erzählende Protagonist des Romans so wie Foenkinos selbst in der Kindheit eine schwere Herzoperation gehabt und seine zunächst erfolglosen Versuche, als Schriftsteller, der er sein bzw. werden will, irgendetwas Sinnvolles zu Papier zu bringen, sind ihm wohl aus seiner Anfangszeit als Autor nichts Unbekanntes.

Der junge Ich-Erzähler beginnt nach dem Tod des Großvaters, der ihn sehr mitgenommen hat, eine Tätigkeit als Nachtportier in einem Pariser Hotel. Diese Arbeit, so hofft er, wird ihm neben dem Broterwerb auch die nötige Muße geben und vielleicht auch Anregungen bieten zum ersten großen Romanstoff.

Doch zunächst serviert ihm das Leben andere Themen. Themen wie Krankheit, Verfall und Tod werden für die nächste Zeit das sein, worüber er am meisten nachdenkt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbar und kurios geschrieben 9. August 2012
Von i-am-bookish.blogspot.com VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
"Wie konnte ich das wissen, ich, der das Leben noch vor sich hatte? Die Liebe, die Eingebungen, die Schönheit, die der Zufall hervorbringt, oder auch die nächste Fußballweltmeisterschaft." (S.25f)

Manchmal, wenn ich in einem Buch auf außergewöhnliche Sätze stoße, die mich beeindrucken oder die mir - aus welchen Gründen auch immer - im Kopf bleiben, reiße ich mir kleine Schnipsel von einem Blatt Papier ab und stecke sie oben ins Buch, um mir die Seite zu markieren. Während sich dieses Ritual bei den meisten Büchern, wenn überhaupt, auf etwa 2 oder 3 Schnipsel beschränkt, sieht mein Buch "Souvenirs" mittlerweile oben völlig ausgebeult aus, weil sich dort die Papierschnipsel häufen.
Der Grund dafür ist einfach: David Foenkinos hat einfach ein unglaubliches Talent, manche Dinge in Worte zu fassen, sie zu Wahrheiten zu machen und sie dem Leser vor Augen zu führen. Das ist mir schon beim ersten Buch, das ich von diesem Autor gelesen habe, "Nathalie küsst", aufgefallen, und auch hier zeigt sich diese Sprachgewandheit wieder. Dabei wird die Handlung fast nebensächlich, auch wenn ich die Geschichte des Ich-Erzählers, dessen Namen wir leider nicht erfahren, überaus liebenswert fand. Es sind die Souvenirs des Alltags und des Lebens, um die es hier geht. Von einem Tag auf den anderen muss er erfahren, dass sich vieles ändern kann, dass nichts im Leben seinen ewigen Trott geht. Dass der Tod eine ebenso große Rolle spielt wie das plötzliche Verliebtsein. Über einige Jahre begleiten wir ihn dabei, wie er durch die Höhen und Tiefen des Lebens geht, wobei sich der Hauptteil des Buches zeitlich sehr dicht erzählt - alles passiert innerhalb weniger Tage.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Das Rad des Lebens
Ein schreibender junger Mann bekommt ein Gespür für das Rad des Lebens. Er beginnt seine Erzählung mit dem Puppentheater im Jardin de Luxembourg und endet wieder... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von wandablue veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr schönes Buch!
Interessant, bewegend, zum schmunzeln, ohne Happy-End und dennoch mit schönem Ende!

Alle stes aktuellen Themen abghandelt ( Jugend, Alter, Tod, Altersheim,... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Barbara veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Souvenirs
Einer der neuesten Romane undbedingt zu empfehlen für alle David Foenkinos Begeisterte. Mit Souvenirs habe ich einen anrührenden und nach Foenkinos Art originellen... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Franz veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Eher Mittelmaß
Ich bin schon ein paar Tage fertig, musste jedoch erstmal nachdenken, da ich mir über die Bewertung nicht klar war. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Steffi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen berührend!
Wunderbar geschrieben! Mal ganz was anderes. Sicher nicht nur leichte Kost, manches Mal musste ich ganz schön schlucken. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Heidi Weber veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Souvenirs Roman von David Foenkinos
.Einses der besten Buecher dass ich je gelesen habe.Werde das Buch nochmals lesen, um die kleinen
Nuancen genau mitzubekommen. Wirklich sehr gut und ergreifend. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Denise Miniowitz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Drei Generation mit jeweils ihren Problemen
Der Jüngste in dieser Geschichte erzählt, nämlich der Enkelsohn. Über seine Großeltern, seine Eltern und natürlich spielt sein Leben auch einen Teil... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von J. Weis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen besticht durch treffsichere Situationsbeschreibungen
Großvater stirbt, Großmutter kommt ins Heim, Eltern lassen sich scheiden... Viele Alltagssituationen, in denen sich jeder wiederfinden kann. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Torsten Samland veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Erinnerungen
Ein junger Mann erzählt die Geschichte seiner Familie. Der Ich-Erzähler hatte eine enge Bindung zu seinen Großeltern und muss erschüttert erleben, wie zuerst... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Daniela U. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Erinnerungen
Im Leben des Ich-Erzählers überstürzen sich die Ereignisse: Sein Großvater stirbt, seine Großmutter zieht in ein Altenheim, sein Vater geht in Rente,... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Leseprinzessin veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden