wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Weitere Optionen
Sound Of White Noise
 
Größeres Bild
 

Sound Of White Noise

30. Mai 2008 | Format: MP3

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:00
30
2
4:56
30
3
4:55
30
4
6:16
30
5
4:31
30
6
6:10
30
7
5:00
30
8
5:26
30
9
4:25
30
10
3:41
30
11
6:50
30
12
3:31
30
13
5:03
30
14
2:52
30
15
5:21
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 24. November 2003
  • Erscheinungstermin: 30. Mai 2008
  • Label: Nuclear Blast
  • Copyright: 2003 Nuclear Blast GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:13:57
  • Genres:
  • ASIN: B001SMBE6S
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.922 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mit diesem Hammer hatte im Frühjahr 1993 wohl niemand gerechnet! Nachdem die New Yorker Moshkings 1990 nur mehr eine mäßige "Persistance Of Time" LP und die Compilation "Attack Of The Killer B's" ein Jahr drauf veröffentlichten, erkannte man wohl durch die rosaroteste aller rosaroten Brillen, dass Anthrax der Stagnation nahe gekommen sind, wenngleich sich dies in Absatzzahlen dazumal nicht wirklich niederschlug. Bei Island war der Käse gegessen und ein Neustart stand an.

Hier wurde nicht nur ein saftiger Deal mit dem Major Elektra ausgehandelt, der die Bandkasse lauter klingeln lassen würde, sondern gleich ein neuer Frontman verpflichtet, der bereits 1984/85 ein verlockendes Angebot aus seiner Heimat Kalifornien ablehnte: nämlich den Sängerposten bei Metallica. John Bush, der lange Jahre Armored Saint die Treue hielt, wurde 1992 als neue Röhre bei den vergleichsweise härteren Anthrax präsentiert und sorgte gleich für zig Stirnfalten ... passt der zu Anthrax? Bringt der die alten Belladonna Nummern rüber? Und, was passiert künftig mit Armored Saint, die erst 1991 ein Spitzenalbum (Review) rausbolzten? Dies waren wohl die meist gestellten Fragen bei Fans und Journalisten, bis endlich der Tag X in Erscheinung trat.

Doch was taten Anthrax? Die scherten sich einen Dreck darum. Nein, sie straften Lügner und Skeptiker gleichermaßen! Das musikalische Statement in Form von elf grandiosen Smashern komprimierte ziemlich alle zerstreuten Vorurteile auf einen scharf begrenzten Nenner: so stark und kreativ waren Anthrax ewig nicht mehr ... ertönte es im Tenor ... und die Anstellung einer Reibeisenstimme wie John Bush war der perfekte Schachzug!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Name der Band ist Programm- wer dieses Album hört, wird davon infiziert! Als ich damals die erste Metal-Musik hörte, ging es mit den großen Bands los: Motörhead, Metallica, Helloween, Scorpions, Judas Priest und irgendwann auch Anthrax. Mit ihren ersten Alben konnte ich gar nichts anfangen. Aber das war bei den anderen großen Bands auch nicht anders, andere unbekanntere Bands fand ich viel besser! Dann entdeckte ich im Österreich-Urlaub in einem Musikladen, in den aktuellen Charts, `Sound of White Noise` und ich kaufte mir doch die Kassette. Ich war begeistert- es lief nicht nur den ganzen Urlaub, sondern noch eine ganze Weile wieder zurück in Deutschland und heutzutage immer, wenn es mir wieder in die Finger fällt(mittlerweile auf CD)! Das Folgealbum `Stomp 442` hab ich mir auch noch gekauft, fand ich aber wieder nicht so gut.
Aber `Sound of White Noise`- auf der ewigen Bestenliste unter den Top Ten!
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von D. gombert am 7. September 2007
Format: Audio CD
KLar Anthrax war jedem bekannt und bestimmt keine schlechte Band und Among the Living wohl eines der stärksten Metal Alben überhaupt! Aber zumindest mir hat Joey Belladonna nie sonderlich gefallen. Also zog ich die anderen großen 3 Metallica, Megadeth & Slayer immer Anthrax vor! Aber dann wechselt einfach somal einer meiner Lieblingssänger zu Anthrax und John Bush schafft es Anthrax zu meiner Lieblingsband zu machen! Das Album knallt macht Spaß und verbreitet Laune. Room for One More und weitere Songs sind einfach Weltklasse! Aber dann kommt der Überhammer,, was Metallica mit Master of Puppets als das Perfekte Album geschaffen haben, schaffen Anthrax mit Only den PERFEKTEN SONG! Mehr jetzt nicht mir von mir dazu! Kaufen und Hören!
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
1993 war definitiv DAS Jahr der großen Veränderungen für "Anthrax". Nicht nur das der bisherige Frontmann "Joey Belladonna" durch Ex-"Armored Saint" Sänger "John Bush" ersetzt wurde, auch musikalisch hat man versucht sich dem Zeitgeist anzupassen. Anfang der 90er kam der "Grunge" schwer in Mode, ausgelöst durch das Album "Nevermind" von "Nirvana". Auch "Anthrax" wurden davon beeinflusst und ließen neben den klassischen "Thrash"- Elementen auch erstmals "Grunge"- Elemente in ihre Musik einfließen. Offensichtlich haben sie damals den Nerv der Zeit getroffen, denn "Sound of White noise" stieg auf Platz 7 der US-Albumcharts ein und wurde mit Gold ausgezeichnet. Trotzdem war es nicht so erfolgreich wie die Vorgänger, was aber auch daran liegen konnte das es der "Metal" generell sehr schwer hatte in den 90ern.
Ich persönlich kann mit "Grunge" nun wirklich gar nichts anfangen, insofern löste dieses Album bei mir gemischte Gefühle aus, ich war hin und her gerissen!
Während mir Songs wie "Black Lodge", "Potters Field" und "Only" richtig gut gefallen haben, konnte ich mich mit Titeln wie "Hy pro glo", "This is not an Exit" oder "Packaged Rebellion" nicht wirklich viel anfangen. Ich weiß das sehr viele Menschen diesbezüglich anderer Meinung sind, meinen Geschmack haben "Anthrax" aber mit diesem Album einfach nicht getroffen.
Unbestritten ist aber das mit "John Bush" genau der richtige Sänger verpflichtet wurde, er macht einen sensationellen Job!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden