oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Soulside Journey
 
Größeres Bild
 

Soulside Journey

1. Januar 2011 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 13,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
4:10
2
3:30
3
4:36
4
3:17
5
3:14
6
3:31
7
3:27
8
4:00
9
3:17
10
4:57
11
3:40

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2011
  • Label: Peaceville Records
  • Copyright: 2003 Peaceville Records
  • Gesamtlänge: 41:39
  • Genres:
  • ASIN: B005DMSP8Y
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 143.248 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "northernblaze" on 20. Juni 2005
Format: Audio CD
Wer bei SOULSIDE JOURNEY glaubt eine Black Metal-Scheibe in Reinkultur vorzufinden hat sich schwer getäuscht.
Was die Black Metal-Götter aus Norwegen hier fabrizieren ist reinster Death Metal auf höchstem Niveau!
Mit Black Metal hat das nichts im geringsten zu tun, pure Schwarzmetall-Freaks sollten also besser die Finger davon lassen.
Eingesessenen Deathern kann ich dieses Teil aber wärmstens empfehlen.
Für mich einer der besten Death Metal-Alben überhaupt!!
Zugreifen!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Arno Gündisch on 12. Februar 2006
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Also ganz ehrlich: wenn man dieses Album hört und nicht weiß, wessen Album es ist, könnte man vielleicht meinen, ein Frühwerk von Benediction oder die Nachfolgescheibe von "Mental Funeral" (Autopsy) vor sich zu haben.
Ein Bild auf das Bandlogo belehrt einen aber eines Besseren. Ja, das sind tatsächlich Darkthrone, die wenig später die Welt mit Black-Metal-Epen bombardieren sollten, z.B. "A Blaze in the Northern Sky", "Transilvanian Hunger", "Under A Funeral Moon" usw.
Was dieses Album mit den soeben genannten gemeinsam hat? Gar nichts, außer ein paar textlichen Anspielungen. Selbst das Cover und die Bandfotos heben sich vom späteren Schwarzweiß-Coverdesign ab. Darkthrones Debüt-Album ist nämlich lupenreiner Death Metal, und das von Anfang bis Ende!
Spontan fallen mir Autopsy als stilistische Ähnlichkeit ein, wobei der Sound bei Darkthrone um einiges besser ausgefallen ist, außerdem gibt es hie und da eingesprengte Gitarrensoli, die durchaus ein zweites Hören verdienen.
Nun könnte man spekulieren, wohin sich Darkthrone entwickelt hätten, wenn sie beim Death Metal geblieben wären. Ich wage mal zu prognostizieren, daß etliche Kult-Größen (z.B. Morbid Angel) dann nordischen Frost um die Ohren gekriegt hätten...
Doch genug der Wenns, genießt einfach mal dieses Album, das ich hiermit jedem Death-und Black Metal-Fan empfehle!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Billy Klappstuhl on 9. Oktober 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich dachte damals echt,die kommen aus Schweden.Fasziniert hat mich damals im Laden,das Cover der LP.(ja,damals gabs noch die großen schwarzen Scheiben)
Auch der Titel klang sehr ungewöhnlich,jedoch dem Bandlogo und dem Label der Band-PEACEVILLE,auf dem
zb. AUTOPSY,MY DYING BRIDE ihren Krach veröffentlichten, nach,war es schon extreme Musik,im besten Fall death metal.
Als dann der Sound durch meine hifi-Anlage dröhnte,war ich selig.
Pure Spielfreude,Ideenreichtum,so ne schöne Mischung zwischen Entombeds "clandestine" und Candlemass "tales of creation".
Sehr Atmosphärisch!Schade dass sie sich nach diesem Album dem ,was Kreativität anbelangt,doch recht limitierten Black metal zuwandten....
Allein der Titel: Soulside Journey...... dafür gibts nen Oskar,oder so...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde on 17. Juni 2001
Format: Audio CD
Das Debut Album von Darkthrone beinhaltet die Songs ihrer Demos, als Darkthrone noch im Death-Sektor zuhause waren. Zahlreiche Klassiker stehen zu Buche, z.B. "Cromlech", "Neptune Towers" und "Grave with a view". Gehört in jede anständige Metal Sammlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rodion Raskolnikoff on 7. September 2001
Format: Audio CD
Über das Debut von Darkthrone muss man eigentlich nicht mehr viele Worte verschwenden. Wahrscheinlich ist es das beste norwegische Death-Metal-Album aller Zeiten (allerdings gibt es da auch nicht so viele...). Bemerkenswert ist der stilistische Unterschied zum Nachfolger "A Blaze In The Northern Sky", denn zwischen den beiden Platten gibt es so gut wie keine Ähnlichkeiten. "Soulside Journey" steht eher in der Tradition von "Left Hand Path" oder "Like An Ever Flowing Stream" und ist auch für Hörer zu empfehlen, die mit den späteren Werken Darkthrones nichts anfangen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden