Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Soulicious

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
22 neu ab EUR 5,99 10 gebraucht ab EUR 0,84

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Sarah Connor-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Sarah Connor

Fotos

Abbildung von Sarah Connor

Biografie

Zwei Jahre nahm sich Sarah Connor Zeit für sich selbst und ihre Familie - aber nun ist sie zurück: Am 22. Oktober erscheint Sarahs neues Album: Real Love! „Ich habe das Album Real Love genannt, weil es eine so wunderschöne, positive Aussage ist“ erklärt Sarah. „Musik war meine erste große Liebe und ist es heute noch! Sie ist für mich die ... Lesen Sie mehr im Sarah Connor-Shop

Besuchen Sie den Sarah Connor-Shop bei Amazon.de
mit 31 Alben, 9 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Soulicious + Real Love + Green Eyed Soul
Preis für alle drei: EUR 27,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (30. März 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: X-Cell Records (Universal Music)
  • ASIN: B000O78BD2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.313 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. The Impossible Dream (The Quest) 3:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Soothe My Soul 4:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Your Precious Love 3:26EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Get It Right 4:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Part Time Love 3:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Sexual Healing 4:10EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Son Of A Preacher Man 2:31EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Soulicious 3:45EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Love On A Two Way Street 3:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. One Day I'll Fly Away 4:19EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. I've Got To Use My Imagination 3:16EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. I Never Loved A Man (The Way That I Love You) 2:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Same Old Story (Same Old Song) 4:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. If It's Magic 3:11EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Dass Sarah Connor schon immer von Soulmusik der 60er und 70er Jahre fasziniert war, ist kein Geheimnis. Nach ihrer zweiten Babypause präsentiert sie jetzt ein Album, auf dem sie sich auf sehr behutsame Weise den Klassikern dieses Genres annähert. Sarah Connor, die Sängerinnen und Künstler wie Aretha Franklin, Gladys Knight und Marvin Gaye zu ihren Vorbildern zählt, unternimmt auf Soulicious eine geschmackvoll inszenierte und aufwendig arrangierte Zeitreise zu den Wurzeln der Soulmusik. Wo andere Kolleginnen nur sanft an der Oberfläche kratzen, das betreibt sie einen viel größeren Aufwand. Mit mehr als überzeugenden Ergebnissen. Eingespielt wurden die 14 Songs mit tatkräftiger Unterstützung renommierter Musiker, die bereits mit James Brown, Lionel Richie, Erykah Badu und Joy Denalane zusammenarbeiteten, sowie einem 48-köpfigen Symphonie-Orchester in einem ehemaligen Studio des Berliner Rundfunks. Sarah Connor möchte nach eigenem Bekunden ihre Fans "mit diesen wunderbaren alten Songs bekannt machen, die mich seit meiner Kindheit so sehr geprägt haben". Und das ist ihr absolut gelungen. Bereits der Opener, das mit einer gehörigen Portion Pathos aufgeladene "The Impossible Dream", zeigt die Sängerin in bestechender Form. Nicht weniger gelungen sind auch Stücke wie "I Never Loved A Man (The Way That I Love You)", "Part Time Love" oder "Your Precious Love", die sie alle mit dem nötigen Respekt vor den unerreichbaren Originalen interpretiert. Sarah Connor geht es in erster Linie darum, unsterbliche Klassiker wie "Marvin Gaye's "Sexual Healing" oder "Son Of A Preacher Man", einem neuen Publikum zu vermitteln. Und das ist ihr mit Soulicious eindrucksvoll gelungen. --Norbert Schiegl

Rezension

Neulich erreichte uns per E-Mail eine Art Morddrohung, weil wir uns hier ziemlich böse über das Album der Sängerin Sandra geäußert hatten. Mist!??Und jetzt Sarah Connor! Was passiert als Nächstes? Droht nun wer mit Giftgasanschlägen???Beim Namen Sarah Connor dachten wir ja bisher reflexartig an ein zu durchsichtiges Kleid, an zu viel Make-up, zu viel Zucker in der Stimme und an den leider zu falsch gesungenen Text der deutschen Nationalhymne. Woran wir nie dachten ist: Seele. Nun hat Connor ein Album aufgenommen, auf dem sie Soul- Klassiker neu interpretiert. Mit 48-köpfigem Sinfonieorchester und angeblich ohne Computerschnickschnack.??Sogar an ein zusammengeschnittenes Duett mit dem großen Marvin Gaye hat sich Connor herangetraut.??Richtig unheimlich ist, dass das Album weitenteils funktioniert. Es klingt. Das Seelchen hat Seele. Wir müssen umdenken. Applaus! PS:??Den Titelsong hat angeblich Frau Connor höchstselbst komponiert.??Vielleicht hat sie direkt vorher Bobby Womacks "Across 110th Street" gehört?--Tobias Schmitz -- Stern

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lapis am 24. November 2010
Format: MP3-Download
Nun, wer "klassischen" Soul erwartet, dürfte enttäuscht sein. Aber ich muss zu meiner eigenen Überraschung gestehen, dass dieses Album mich wirklich begeistert. Hier konnte ich zum ersten Mal Sarah Connor als Künstlerin heraushören. Und ich finde, dass jede Zeit seine eigene Musik hat. Diese Interpretationen sind völlig legitim und absolut empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von keith am 9. März 2009
Format: Audio CD
Sarah Connor war für mich bisher alles, aber keine gute Sängerin. Welch' eine Überraschung liefert dieses Album. Wenn Sie diese Leistung dauerhaft konservieren könnte, würde ich künftige Alben blind kaufen. Absoluter Oberhammer - bis auf den letzten Titel keine Schwächen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT am 23. April 2007
Format: Audio CD
Es gibt Klassiker der Musikgeschichte, die kann man einfach nicht mehr verbessern. Und ausgerechnet an solche wagt sich unsere Delmenhorster Sangeskünstlerin.

Dass sie eine außergewöhnlich gute Stimme ihr eigen nennen kann, steht außer Zweifel. Doch an einem Album voller Coverversionen meist bekannter Songs des Souls scheitert sie ehrenhaft. Denn Dusty Springfields "Son Of A Preacherman", Marvin Gayes "Sexual Healing", Randy Crawfords "One Day I`ll Fly Away" oder Aretha Franklins "I `ve Never Loved Man"...u.a. sind mindestens eine Nummer zu gross. Und es spricht nicht gerade für ihre Interpretationen der Songs, wenn ein selbstgeschriebener Track ("Soulicious") nicht weiter auffällt.

Bei allem Wohlwollen - dieses Album wird nur denjenigen gefallen, welche die Originale nicht im Ohr haben. Und das werden immerhin noch eine ganze Menge sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Wittenburg am 3. April 2007
Format: Audio CD
Wenn man sich die ganzen Medienmätzchen, die Vorzeigeehe und das manchmal etwas zu sehr auf Sexluder gebürstete Image wegdenkt, blieb bei Sarah Connor immer eine ziemlich gute Sängerin übrig. Das sie bisher mit glatten Balladen und langweiligen Disconummern ausstaffiert wurde mag der jugendlichen Zielgruppe geschuldet sein.
Um so mehr überrascht das neue Album "Soulicious". Scheinbar hat Christina Aguilera mit ihrem souligen Sound einen neuen Trend angestossen.

Das man die Verwendung von "echten Instrumenten" als Marketingbotschaft benutzt mag verwundern, doch das Ergebnis könnte auch ein anpruchsvolleres Publikum begeistern.
Zuerst muss man die kitschige Henry-Maske-Ballade "The Impossible Dream" überstehen, doch dann folgt eine überraschend gut gelungene Sammlung von Coverversionen, deren Originale mal mehr, mal weniger bekannt sind.
"Soothe My Soul" ist kein Überhammer, zitiert aber lustvoll die Brand-New-Heavies und verwöhnt mit sattem Beat und 70er-Geigen, "Get It Right" ist wunderbarer Disco-Pop mit viel Soul und Drive, und sogar eine Ballade wie "Part Time Love" klingt nicht mehr nach Klamottenladen-Konserve, sondern begeistert mit Supremes-Chören und schmelzenden Geigen.
Größtes Problem ist der häufig zu große Respekt vor den Originalen. So fügt sie Klassikern wie "Sexual Healing" oder "Son Of A Preacherman" keine neuen Facetten hinzu, interpretiert die Songs aber mehr als solide.
Höhepunkte sind der treibende Titelsong mit Wah-Wah-Gitarre und das cremige "Love On A Two Way Street".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NaSo am 2. April 2007
Format: Audio CD
Nach dem ersten Mal hören der Platte musste ich feststellen, dass die alten Klassiker auch richtig klasse sein können. Der neuere Soul hat mich schon immer begeistert, aber solch "alte" Hits konnten bei mir nicht wirklich landen. Sarahs Stimme passt aber hervorragend zu den alten Songs und macht die Platte zu einem schönen Hörerlebnis.

Allerdings hätte ich mir für den Frühling ein paar mehr Uptempo-Nummern gewünscht, daher auch nur 4 Sterne. Dieses Album passt besser in die graue Zeit des Jahres.

Aber alles in allem ein gelungenes Album.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Bartels am 13. Juli 2007
Format: Audio CD
Zugegeben, Sarah Connor hat eine überdurchschnittlich gute und markante Stimme, aber mit diesem zuckersüssen Album ohne eigener Kreativität hat sie sich absolut keinen Gefallen erwiesen. Wahre Soulklassiker zu covern, das kann eigentlich nur ein Schuss nach hinten werden. Der schlimmste Ausrutscher ist dabei die Single 'Sexual Healing', schade, dass sich Marvin Gaye nicht mehr wehren kann, gut, dass er sich das Grauen nicht anhören muss. Sarah hat's wohl selbst gemerkt und hofft auf gute Verkäufe mittels 'supersexy' Videoclip. Leider wird das Album auch noch durch die schmierig-kitschige Maske-Hymne 'The Impossible Dream' eröffnet. Das reizt zum Abschalten beim ersten Song! Tipp an die Künstlerin: mit eigenen, neuen und innovativen Songs klappt es sicher auch wieder mit dem Erfolg. Das Zeug dazu hat Frau Connor. Zwei Sterne für die Stimme, null für die Songauswahl.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Kowalski am 5. Dezember 2008
Format: Audio CD
Für sich genommen finde ich "Soulicious" nicht schlecht. Sarah singt sehr gut, aber den Vergleich mit den Originalen sollte man besser lassen. Es ist nicht wirklich "Soul", was man hier zu hören bekommt, sondern Popmusik. Das typische Soulfeeling, wie man es von den originalen Vertretern des Genres kennt, wird nicht erreicht. So vergebe ich drei Sterne für eine CD, die ich wie gesagt nicht schlecht finde, die sich aber auch nicht einordnen lässt: Ein Experiment mit durchschnittlichem Ergebnis.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden