Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Soul Searching Sun

Life Of Agony Audio CD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,23 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Life Of Agony-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Life Of Agony-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Soul Searching Sun + Ugly + River Runs Red
Preis für alle drei: EUR 54,03

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Ugly EUR 13,89
  • River Runs Red EUR 17,91

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (2. März 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Roadrunner Records (Warner)
  • ASIN: B000000H4H
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.757 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Hope 4:03EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Weeds 4:07EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Gently Sentimental 3:20EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Tangerine 4:09EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. My Mind Is Dangerous 4:05EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Neg 3:47EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Lead You Astray 3:59EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Heroin Dreams 5:45EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. None 3:44EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Angry Tree 3:57EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Hemophiliac In Me 3:37EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Desire 3:12EUR 0,99  Kaufen 
Anhören13. Whispers 5:15EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit Soul Searching Sun versuchten Life Of Agony '97 auf Biegen und Brechen, ihren Sänger Keith Caputo zu halten. Der mit einer vieloktavigen Jahrhundert-Stimme gesegnete Frontzwerg hatte keinen Bock mehr auf die Kapelle, da er sich auf den Vorgängerwerken River Runs Red und Ugly nicht seinen Vorstellungen entsprechend hatte ausleben können. Daher schneiderte man Soul Searching Sun ganz auf seine Stimmbänder zu, was Caputos Ausscheiden zwar letztlich nicht verhinderte, der Rock-Community aber eine der emotionalsten und eigenständigsten Platten der 90er Jahre bescherte. Schon nach den ersten drei Seelenfegern "Hope", "Weeds" und "Gently Sentimental" ist man wie paralysiert von Caputos immer etwas melancholischen Zaubermelodien, die von sehr variablen, in keine Schublade passenden Metal-Riffs unterlegt werden. Der Begriff ´Metalcore´ und Bands wie Corrosion Of Conformity können noch am ehesten als Vergleich herhalten, täuschen jedoch letztlich nur über die Einzigartigkeit der New Yorker hinweg. Songs wie die todtraurige Ballade "My Mind Is Dangerous", die Midtempo-Hymne "Heroin Dreams" oder der grungige Hit "Whispers" sind einfach zu schön, um mit schnöden Worten beschrieben werden zu können. --Michael Rensen

Rezension

Eins vorweg: "Soul Searching Sun" ist die mutigste Platte seit langem. Daß LIFE OF AGONY mit jeder Veröffentlichung ein neues Kapitel im hauseigenen Soundspektrum aufschlagen, weiß man inzwischen, aber so groß wie diesmal war der Schritt noch nie. "River Runs Red", das Debütalbum, war damals zwar schon ungewöhnlich, paßte aber gut in die gerade florierende BIOHAZARD-Schiene. "Ugly" dann wirkte deutlich reifer, nicht mehr so hektisch, und rückte die von der Band etwas ungeliebte Hardcore-Affinität der ersten Platte ins rechte Licht. LOA 1997 aber sind Rock. Nicht mehr, manchmal eher weniger. Beim ersten Durchlauf fallen sofort zwei Neuerungen ins Auge: Erstens ist Joeys Gitarre nicht mehr so vorherrschend, weniger Wand, auch mit geringerer Verzerrung eingespielt, und zweitens hat Keith seinen eigentlich unverwechselbaren Gesangsstil, das LOA-Markenzeichen überhaupt, vollkommen umgestellt, singt jetzt sphärischer, flächendeckender. Songs wie "Gently Sentimental", "My Mind Is Dangerous" und "Hemophiliac In Me" aber setzen dem Ganzen die Krone auf, denn hier wird purer, wunderschöner Pop zelebriert. Zwischenzeitlich fühlt man sich an die FOO FIGHTERS erinnert, womit sowohl Härte als auch Catchiness ausreichend definiert sein sollten. Öffnet man sich den Veränderungen im Hause LIFE OF AGONY, wird man seine Freude an dieser Platte haben, die höchstens zwei Durchläufe braucht, um sich wie ein Tumor im Kopf festzusetzen. Bleibt die Frage, ob die bisher hündchentreuen Fans diesen Schritt mitgehen können. Man sagt, die dritte Platte einer Band entscheide, was aus ihr wird; hier kann das nur heißen, ab in den Keller oder an die Spitze der Charts.

Christian Kruse / © Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO

Selbst New Yorks Wolkenkratzer erzittern beim dritten Werk des alternativen Heavy-Vierers: harte Gitarren-Riffs, explodierende Rhythmen, düsterer Gesang. ** Musik.: 02-03

© Audio -- Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbares Werk 23. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Ich bin erst spaet auf LOA gestossen, erst nach deren Aufloesung. Doch mit diesem letzten Album ist ihnen ein Meisterwerk gelungen. Sicher haben die Songs auf Soul Searching Sun nicht mehr viel mit den fruehen Werken gemein. Doch gerade auf dem melodischen Sektor steckte meiner Meinung nach das groesste Potential dieser Band, und hier kommt es zum ersten Mal voll zum Zuge. Wie auch Keith Caputos unvergleichliche Stimme. Die meisten der Songs geben schon einen Vorgeschmack auf seine spaeteren Solo-Werke, die ich auch nur uneingeschraenkt empfehlen kann. Weeds und My Mind is dangerous sind fuer mich heute schon Klassiker, doch auch der Rest des Albums ist erste Sahne. Kaufen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So ist es richtig! 15. Dezember 2002
Format:Audio CD
Klar, auch ich fand "RRR" und "Ugly" weltklasse. Und auch dieses Werk ist wieder ein grandioses Stück Musik. Die Band lebt zu 90% von Caputos Jahrhundertstimme, das steht mal fest. Fest steht auch, dass "SSS" keine Fortstzung von "Ugly" ist, sondern sehr eigenständig daher kommt. Auf Life Of Agony weist streckenweise nur noch Keith Caputos Organ hin. Aber genau so ist es auch richtig: die Combo hätte mit der bewährten Rezeptur der ersten zwei Alben auf Nummer sicher gehen können. Das wäre zwar auch nicht übel geworden, hätte aber verhindert, dass ein Juwel wie "SSS" das Licht der Welt erblickt. Auch gute fünf Jahre nach Erscheinen dieses Silberlings hat er noch nicht an Reiz verloren! Und zum Glück sind Life Of Agony anno 2003 wieder gemeinsam mit Caputo in Sachen Rock unterwegs!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eines der schönsten life of agony alben 9. März 2002
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
es wird wohl sehr schwer fallen, dieses album nicht zu mögen.
der stimme keith caputos kann man sich einfach nicht entziehen, vor allem beim mehrstimmigen gesang.
songs wie weeds, hemophiliac in me oder whispers sind eher treibend, hope, angry tree oder desire einfach nur herzzerreißend - wobei diese auswahl zufällig ist. es gibt keine ausfälle auf diesem album.
das besondere, wie ich finde: in jedem song gibt es ein zwei ganz bestimmte zeilen, die einem noch tage nach dem hören der cd nicht aus dem kopf gehen.
auf jeden fall sehr zu empfehlen. vor allem, wenn man vom letzten album ugly eher enttäuscht war.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wundervoller Kompromiss 14. Februar 2007
Von J. Mayr
Format:Audio CD
Keith Caputo und seine Band haben hier ein außergewöhnliches Werk abgeliefert. Keith war nie wirklich glücklich mit den harten Metal-Tönen der ersten Alben, die Band drohte auseinander zu brechen. Als letzten Rettungsversuch gewährte man dem Sänger einen sehr viel größeren Einfluss auf die Songs. Wer hier Metal erwartet wird herb enttäuscht sein. Das Album ist der gelungene Spagat zwischen River Runs Red und Caputos Solo-Album Died Laughing. Die eingängigen Refrains reißen mich immer wieder mit. Ihre teils harten, aber nie aufdringlichen Riffs passen perfekt. Mein Geheimtipp ist das Lied "Angry Tree" - einfach nur genial.
Kaufempfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen 13 Jahre nach Release immer noch der Hammer 3. Dezember 2010
Von C. Ludwig
Format:Audio CD
Über ein Jahrzehnt hat die Scheibe nun schon auf dem Buckel, ohne dabei abgenutzt oder altertümlich zu wirken.
Das Songwriting und auch der Gesang von Caputo auf 'Soul Searching Sun' sucht im
Rockbereich seinesgleichen.
Egal was seinerzeit von Rock Hard Rezensenten (obiger Herr Rensen) geglaubt wurde
(maßgeschneidertes Album, weil sonst Schluß wäre), dieses Album war und ist perfekt. Hart rockende, fesselnde Stücke wechseln sich mit zuckersüßen Balladen ab, die jedoch auch nicht den Gedanken an Ausverkauf aufkommen lassen.

In den Jahren nach dem Split sah ich Caputo mehrmals solo, ein guter Künstler, zweifelsohne, aber es fehlte das gewisse Etwas, das auf dieser Scheibe vorherrscht- Magie !

Die Reunion für 'Broken Valley' hatte ich sehr interessiert beobachtet, aber die Scheibe ist Dreck. Als hätte man auf Krampf einzelne Fragmente zusammen geschustert.
Die Konzerte danach bewiesen es einmal mehr- ein unmotivierter K. Caputo, der wahrscheinlich nur den Vertrag erfüllen wollte (in den Anfangszeiten seiner Solokarriere lebte er fast bettelarm in Holland).
Das war nichts und so zerstört man auch das Ansehen einer Band, die sich mit 3 fantastischen Alben selbst ein Denkmal gebaut hat...
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar