Gebraucht:
EUR 3,86
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Soul Destruction

4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 3. März 1998
EUR 19,95 EUR 0,85
Hörkassette, Import, 1. Januar 1990
"Bitte wiederholen"
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 19,95 15 gebraucht ab EUR 0,85

Hinweise und Aktionen


Almighty-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (3. März 1998)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Polydor (Universal Music)
  • ASIN: B00000E5NC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 181.894 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Crucify
  2. Free 'N' Easy
  3. Joy Bang One Time
  4. Love Religion
  5. Bandaged Knees
  6. Praying To The Red Light
  7. Sin Against The Light
  8. Little Lost Sometimes
  9. Devils Toy
  10. What More Do You Want
  11. Hell To Pay
  12. Loaded


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Nachdem The Almighty als zweites Album eine (Mini-)Live-CD mit 8 Songs veröffentlichten, war "Soul Destruction" das 2. reguläre Studioalbum.

Und egal, was sie später rausgebracht haben, dies ist eindeutig das Beste. Von Andy Taylor (Duran Duran), der auch die beiden ersten Thunder-Alben veredelt hatte, glasklar produziert, reiht sich auf dieser Scheibe ein Hit an den anderen!!! Einzelne Anspieltipps zu nennen, würde bedeuten, andere Songs schlechte da stehen zu lassen. Daher: Album kaufen, komplett in einem durchhören (am besten mit Kopfhörer) und von einer der besten Hardrockalben der frühen Neunziger einfach wegfegen lassen!!!
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
.. denn auch ich habe um The Almighty eine gewisse Zeit einen Bogen gemacht. Gerade hierzulande hat man The Almighty ungerechtfertigterweise als "Hype" und "überschätzt" abgeschrieben. Die Gründe dafür dürften wohl darin liegen, dass Sänger Ricky Warwick seinerzeit mit MTV-Moderatorin Vanessa Warwick verheiratet war, was der Band dort mächtig Airplay beschert hatte, und das die Band in den englischen Medien ziemlich abgefeiert wurde, was hier seit 25 Jahren immer kritisch betracht wird. Also: The Almighty, brauchte ich nicht ... Fehler!

Irgendwann bin ich quasi beiläufig dazu gekommen, vorurteilsfrei in "Soul Destruction" reinzuhören. Es hat keine 5 Minuten gedauert, und dann habe ich mir das Album gekauft. Was ich mir im Laufe der Zeit dann zuhause immer wieder angehört habe, hat mich regelrecht weggepustet, und wurde mit jedem Mal sogar noch besser. Auf dem Debüt "Blood, Fire & Love" wurde schon heftig und rau gerockt, der Sound war jedoch noch etwas dünn und nicht sehr druckvoll. Hier krachen im Gegensatz dazu nicht nur die Gitarren, sondern auch der Gesamtsound kommt ziemlich fett und ausgewogen rüber. Ich habe keine Ahnung, wie eine Hochgeschwindigkeits-Dampfwalze konzipiert werden müsste, aber der Opener "Crucify" klingt da zumindest schon mal wie eine. Dem folgt nahtlos ein Konglomerat aus Ricky Warwicks rauem Gesang, Double-Bass, Rock N'Roll, verzerrten, kantigen Gitarren, sowie etwas balladesken, aber immer noch kräftigen Liedern ("Little Lost Sometimes" & "Bandaged Knees"), das das Album zu einem rohen Batzen Rock N'Roll-Energie macht. Zwölf Songs, und kein Ausfall dabei.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
völlig an mir vorbeigerauscht. ich hatte wohl damals wegen der grunge welle die nase vom rock und hardrock
gestrichen voll. warum??? kann ich heute gar nicht mehr sagen.heute steht alice in chains friedlich im regal neben slayer oder
megadeth. dieses album von the almighty ist wirklich aller erste sahne und rockt vom ersten bis zum letzten stück
ohne auch nur einen einzigen ausfall zu vermelden. bemerkenswert!!!! denn solche juwelen werden rarer und sollten
in jedem gut sortierten regal stehen.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit Soul Destruction haben The Almighty Ihre Linie konsequent fort gesetzt. Power Metal, aber diesmal auch melodische Titel (Free and easy z.B.) machen dieses Album aus meiner Sicht hörenswert. Wer auf diese Art von Heavy Metal steht macht keinen Fehlkauf.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
MIch überkommt immer ein wenig Nostalgie wenn ich mir das Zweitalbum von Ricky Warwick und seiner Band anhöre. Leider wird eine solch hochwertige Hardrockmucke ja kaum noch gespielt, aber es sind ja andere Zeiten.
1991 war die Welt noch in Ordnung und THE ALMIGHTY (nicht zuletzt durch Headbangers Ball und Ricky Frau Vanessa) eine aufsteigende Band. Die Kombination aus Hardrock mit Biss, einer rauhen Gesangsstimme und Melodien mit hohen Wiedererkennungswert stimmte einfach.
Daher waren die Jungs aauch eine tolle Liveband und hoben sich deutlich von anderen Haarsprayrockern wie POISON ab!

Letztlich hat die Band den totalen Durchbruch ja nie geschafft und nach dem dritten Album Powertrippin ging es ja bergab, aber in der Grunge-/Alternativmuckezeit hatten es nicht nur THE ALMIGHTY sondern fast die ganze klassische Metal- Hardrockszene bis zum THrashmetal verdammt schwer!
Daher gehört dieses Album zu meinem Alltimefaves und wird wieder mal in den CD-Spieler geworfen.

Höchststernzahl ist da natürlich Pflicht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen