oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Sorrow
 
Größeres Bild
 

Sorrow

13. September 2010 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 27,74, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:57
2
4:52
3
4:23
4
4:46
5
5:42
6
3:54
7
3:19
8
3:05
9
5:11

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 13. September 2010
  • Label: Black Ship Records
  • Copyright: 2010 Salter Cane
  • Gesamtlänge: 39:09
  • Genres:
  • ASIN: B00457GFPS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.839 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Falls der Elster auch im angloamerikanischen Kulturkreis die Eigenschaft zugeschrieben wird, ein diebisches Federvieh zu sein, hätten Salter Cane das Motiv auf dem Cover ihres zweiten Albums nicht besser wählen können. Das Alt.Country-Quartett aus Brighton räubert nämlich schamlos bei den Großen des Genres und klingt, als würden Nick Cave & The Bad Seeds bislang unveröffentlichte Titel von Sixteen Horsepower interpretieren. Frontmann Chris Askew singt dazu, als wären seine Stimmbänder aus den Genen von Nick Cave und Stuart A. Staples (Tindersticks) zusammengeklont worden.
In China herrscht ja die Philosophie, dass ein gutes Plagiat nix Schlechtes ist und sogar dem Schöpfer des Originals Ehre erweist. Wer (wie offensichtlich Salter Cane) mit diesem Ansatz kein Problem hat und zudem die Vorbilder der Band liebt, kann "Sorrow" ruhig eine Chance geben. Schlechte Musiker sind Salter Cane nämlich nicht, und der eine oder andere mitreissende Titel findet sich auf "Sorrow" allemal.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen