Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-50 von 87 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 15.03.2014 00:58:19 GMT+01:00
Benjamin meint:
Auch wenn ich wirklich äußerst ungern auf eine Springer Publikation verweise - und dann auch noch auf etwas mit "Bild" im Namen - hier gibts den ersten ausführlicheren Test:

http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Handy-Samsung-Galaxy-S5-8524448.html

Wenn auch die Leute von der Computer Bild trotz Testgerät bisher wenig Neues zu berichten haben...auch nicht in der Printausgabe.
Z.B. wurde die IP67 zertifizierung unter "einem laufenden Wasserhahn" und "am Strand" (Bild von einem Kind, das S5 in Sand taucht) "getestet"...offenbar war nicht genug Zeit für seriöse Tests - oder es liegt eben doch am "Bild" im Namen... :/

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.03.2014 01:53:10 GMT+01:00
Traurig meint:
Vor allem der erste Satz.

COMPUTER BILD ist es gelungen, ein Vorseriengerät des Galaxy S5 zu ergattern.......
Klingt irgendwie wie ist vom Laster gefallen, bzw. die beim MWC Samsung Stand haben mal nicht aufgepasst.

Veröffentlicht am 15.03.2014 02:06:59 GMT+01:00
**Slash** meint:
Und das S5 wird schon längst in Russland getestet, siehe diverse Videos bei Youtube.

http://www.youtube.com/watch?v=x_w_5aUxaK0

http://www.youtube.com/watch?v=z1mrZDgwQfU

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.03.2014 13:37:19 GMT+01:00
Benjamin meint:
Cool, danke für die Links!

Veröffentlicht am 17.03.2014 10:35:13 GMT+01:00
Benjamin meint:
Hier findet sich auch endlich die Aufklärung bezüglich IP Zertifizierung:

http://www.androidnext.de/news/samsung-galaxy-s5-erster-testbericht-video-zur-ip67-wasserdichte-video/

"Die erste Ziffer des IP-Code steht hierbei für den Grad des Staubschutzes, die zweite Ziffer für den Grad der Wasserdichte. Es ist wichtig zu beachten, dass höhere Zahlen nicht automatisch die niedrigeren einschließen, weshalb zum Beispiel das Xperia Z sowohl nach IP55 als auch IP57 zertifiziert ist, also anders als das Galaxy S5 auch Wasserstrahlen aus Hochdruckdüsen aus jedem Winkel ausgesetzt werden kann."

Insgesamt scheint der russische Tester nicht sonderlich angetan vom S5 zu sein - im Gegensatz zur Computer Bild also, die in der Printasugabe ja tatsächlich unter "Pros und Cons" kein einziges "Con" auflistet... - aber denen traue ich da genauso wenig Objektivität zu, wie einem einzelnen russischen Tester. Na, es werden ja hoffentlich bald noch mehr Tests kommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2014 11:07:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.03.2014 11:13:23 GMT+01:00
**Slash** meint:
Der Artikel in Androidnext wurde zig mal überarbeitet anhand der Nutzerkommentare und ist immer noch falsch.

IP55 ist kein Schutz gegen Wasserstrahlen aus Hochdruckdüsen (was IP 56 wäre), sondern Schutz gegen leichten Wasserstrahl aus einem Wasserhahn oder Gartenschlauch und das überlebt das S5 wie man an den Tests gesehen hat auch.

http://www.art-events.de/systeme/texte/000912ip.htm

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2014 16:44:37 GMT+01:00
Benjamin meint:
Ok, danke - ich glaube man kann einfach festhalten, dass das S3 nicht fürs Schnorcheln geeignet ist, das Z2 schon. :)

Hm, irgendwie hat sich bei mir zwar Vorfreude aber nicht dieses "Must have" eingestellt - der russische Test macht es da mit seinem "ist ok, aber nix wirklich Neues und nicht wirklich schneller als das S4"-Fazit auch nicht besser. :(

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2014 17:06:18 GMT+01:00
**Slash** meint:
"Ok, danke - ich glaube man kann einfach festhalten, dass das S3 nicht fürs Schnorcheln geeignet ist, das Z2 schon."

Hm wie? Ich denke mal du meinst nicht S3 sondern S5 und wenn du S5 meinst, dann kannst du mit dem S5 durchaus für 30 Minuten bis 1m Tiefe tauchen und mit dem Z2 1 Stunde bis 1,5m tauchen.

Veröffentlicht am 17.03.2014 17:12:25 GMT+01:00
Benjamin meint:
Wuuuah, ja natürlich das S5! Sorry.
Naja, auch wenn das S5 einmalig 30 Minuten in einem Wassereimer überlebt würde ich mich eben langfristig nicht so sehr darauf verlassen.
So wie ich das jetzt verstanden habe ist das Z2 doch eher für Unterwasser Bilder usw. gemacht (allein schon wegen des Hardwareauslösers) und das S5 eben eher für Regenschauer und kurzes ins Wasser fallen....oder? Herrje... ;)

Veröffentlicht am 17.03.2014 18:41:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.03.2014 18:44:40 GMT+01:00
mobymad86 meint:
Hi Benjamin,

super, danke für die Aufklärung, macht auch für mich Sinn warum es 2-fach zertifiziert ist (das Z2). Es ist auf jeden Fall wesentlich besser vor Tauchen geschützt als das S5. Dass das S5 keine immense Neuerung gegenüber dem S4 ist, war ja bereits klar zu beginn des Threads. Ich persönlich habe beide Vorbestellungen storniert und überlege momentan, ob ich überhaupt etwas vorbestelle, tendiere aber eher zum Z2 (u.a. auch wegen der Wasserdichtigkeit). Bin im Urlaub häufig am Wasser und würde gerne die PS4 mit dem Gerät steuern. Mein Note 3 ist jetzt 3 Monate alt und hat sich schon paar mal rebootet, Tastatur hängt sich auch mal auf und das Internet. Das trotz Stabliltätsupdates. Und ich bin weiß Gott kein Mensch der sein Handy mit Sch***dreck zuknallt und sich dann wundert, warum nix mehr geht. Mein Note 3 habe ich aber anderseits auch von der ganzen Bloatware (soweit möglich, es ist ja schon unverschämt was Samsung da einem an tut) befreit. Eine Custom Rom kommt mir nicht in Frage. Aber alles in allem finde ich, dass mein Phone kein recht hat so oft rum zu spinnen :-( Außerdem glaube ich noch immer daran, dass das S5 einen Nachfolger in Premium-Variante bekommt. Wenn ich also zu dem Z2 greifen würde, glaube ich mache ich nichts falsch, dann aber direkt bei Sony..Anderseits bin ich total scharf auf die CAM vom S5 und je öfters ich mir das Backcover ansehe, desto mehr gefällt es mir (hatte ich es am Anfang doch total abscheulich gefunden). Da ist ja dann noch die Tatsache, dass man den Akku tauschen kann (was zwar sicherlich nicht nötig ist, aber einem ein gutes Gefühl gibt, dass man im Notfall wenn es drauf an kommt dieses Feature hat).

Ich muss zugeben, auch wenn wirklich erst die Quantensprünge in der Technik (wie von einigen hier vermutet) erst im Sommer kommen, möchte ich mir dennoch ein neues gönnen und die Wahl fällt mir wirklich nicht leicht..

Edit: Achja und wegen der Wasserdichtigkeit bzw. Zertifikat:

2. Ziffer laut Wiki:

5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel (nur das Z2)
7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen (S5)
8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen (Z2)

Bis zum Schutzgrad IPX6 (bei DIN EN 60529) bzw. IPX6K (bei DIN 40 050 Teil 9) sind die darunter liegenden Schutzgrade eingeschlossen. Bei den höheren Schutzklassen gilt dies für die Wasserschutzgrade 7, 8 und 9K nicht automatisch. Falls ein Einschluss einer niedrigeren Schutzart gefordert wird, ist dies durch eine Doppelbezeichnung angegeben, beispielsweise IPX6K/IPX9K.

Wer lesen kann ich klar im Vorteil (so hatte ich doch das Thema schonmal bei Wiki gelesen, leider nicht genau)

Veröffentlicht am 17.03.2014 19:12:11 GMT+01:00
Traut ihr euch echt das Handy unter Wasser zu tauchen? Ich würde mich das nie trauen. Allein wenn irgendwas nicht hundertprozentig dicht ist ist alles kaputt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2014 19:33:14 GMT+01:00
Traurig meint:
Also bei Sony muss man noch dazu sagen das IP 58 seitens Sony nicht wirklich "Schutz gegen dauerndes Untertauchen" bedeutet.

Siehe das Kleingedruckte zum Werbeversprechen Wasserdicht auf der Homepage von Sony:
*Abdeckungen müssen geschlossen sein. Nur für bis zu 30 Minuten in Süßwasser und bis zu einer Tiefe von 1,5 m.

Ich habe dehnen dazu bei ihren Facebook auftritt mal die Frage gestellt ob die nicht irgendwo Schummeln mit der IP 58 Zertifizierung.

Ja nach einigen Tagen kam als Antwort:
"Hallo ****, die IP-Zertifizierung gibt nur Auskunft über die Art des Schutzes. Hersteller lassen die mögliche Tiefe und Zeit im Labor testen und ergänzen die IP-Klasse um diese Daten. Um eine Übersichtlichkeit zu gewährleisten, werden die Geräte auf ähnliche Bedingungen getestet. Die Angabe für IP58 ist, wie auch beim Xperia™ Z2, üblicherweise 1,50 m tief bis zu 30 min unter Wasser (Süßwasser). Detaillierte Angaben gibt es auch auf unserer globalen Website: http://www.sonymobile.com/global-en/legal/testresults/durability/ Dein Sony Xperia™ Team"

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2014 21:12:45 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.03.2014 21:13:40 GMT+01:00
**Slash** meint:
@mobymad86:

Wie bereits Traurig geschrieben hat und es auf dieser Seite geschrieben wird, http://www.art-events.de/systeme/texte/000912ip.htm, kommt neben der Zertifizierung es auch drauf an was der Hersteller sonst für Rahmenbedingungen kommuniziert.

Und ein dauerhaftes Untertauchen eines Smartphones gibt es bisher noch nicht, dazu kommt noch Salzwasser unverträglichkeit und die Druckbelastung der Tiefe. Ich dachte das Z2 könnte für 1 Stunde bis 1,5m aushalten, aber anscheinend sind es hier auch "nur" 30 Minuten wie beim S5, allerdings statt 1m, immerhin 1,5m.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2014 21:19:10 GMT+01:00
**Slash** meint:
@benjamin:

Wer hat etwas von einmalig 30 Minuten gesagt? Du kannst natürlich immer wieder 30 Minuten mit dem S5 tauchen gehen und es hat dabei sogar den bestmöglichen Schutz gegen Staub und Sand. Das S5 kann mal also ohne Probleme im Sand einbuddeln und dann unter Wasser sauber machen. Beim Z2 würde dabei Sand ins Gehäuse eindringen.

Veröffentlicht am 17.03.2014 21:40:35 GMT+01:00
Benjamin meint:
@Slash:

mir ist schon klar, dass das theoretisch nicht nur einmal geht.
Was ich meine ist, dass Dichtungen mit de Zeit ja auch verschleißen und deshalb die Wasserfestigkeit nachlassen könnte.
Mich würde auch interessieren, wie das mit der Garantie geregelt wird.
Wasserschäden sind ja eigentlich von der Garantie ausgenommen - wie wird das dann hier gehandelt? Mir kann ja kaum jemand nachweisen, ob das Smartphone bei sachgemäßem oder unsachgemäßem Gebrauch kaputt gegangen ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2014 21:53:12 GMT+01:00
**Slash** meint:
Samsung hat auch beim S4 Active einen einmaligen Austausch gegen Wasserschaden gewährt, aber ich wüsste keinen Smartphone Hersteller, welcher auf Wasserschäden generell eine Garantie gibt.

Veröffentlicht am 17.03.2014 23:38:00 GMT+01:00
Benjamin meint:
Ja, und da es den nicht gibt würde ich generell vorsichtig sein - solange ein Smartphone eben nicht WASSERDICHT ist.
Der Typ von Samsung hat ja schon bei der Präsentation "gewarnt": "Es ist wasserFEST, nicht DICHT!"....

Veröffentlicht am 19.03.2014 15:20:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.03.2014 15:21:20 GMT+01:00
Bartosz meint:
Auch das Z2, genauso wie z1 kann man bedenkenlos in den Sand schmeißen. Wenn dort nicht mal Wasser reinkommt, wie soll sich dort bitte schön Sand seinen Weg ebnen???
Im Falle eines Wasserschadens ist es eine Einzelfallentscheidung. Beim Smartphone werden alle Abdeckungen geschlossen und es wird mittels eines speziellen Gerätes in Unterdruck versetzt und ins Wasser gelegt. Verändert sich der Unterdruck nicht, ist das Smartphone dicht. Keine Garantie auf Wasserschaden, da Bedienungsfehler. Anderenfalls gewährt Sony Garantie, vorausgesetzt es sind keine weiteren aüßeren Beschädigungen (z.B. Einschusslöcher vom letzten Bandenkrieg) vorhanden.
Logisch, dass man nicht grundsätzlich Garantie auf Wasserschäden geben kann. Wenn man möchte, kann man auch ein U-Boot versenken (soll ja angeblich auch Wasserdicht sein ;-))

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2014 15:30:42 GMT+01:00
**Slash** meint:
Das Z2 hat eine 5er Zertifizierung wenn es zu Festkörper wie Staub und Sand kommt und nicht eine 6er wie das Galaxy S5, sprich es wird Staub und Sand in das Gehäuse eindringen, dieses soll(te) aber dem Gerät keinen Schaden zufügen.

5 Staubgeschützt:
Eindringen von Staub ist nicht vollständig verhindert, aber Staub darf nicht in einer solchen Menge eindringen, daß das Arbeiten des Gerätes oder die Sicherheit beeinträchtigt wird

6 Staubdicht:
Kein Eindringen von Staub bei einem Unterdruck von 20mbar im Gehäuse

Veröffentlicht am 19.03.2014 18:12:09 GMT+01:00
leon4000 meint:
Ich bin ja mal gespannt wnn Lg endlich ein neues Flagschiff präsentieren wird, mit dem Lg G2 haben sie ein Smartphone herausgebracht was den anderen in nichts nachsteht

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2014 19:02:30 GMT+01:00
**Slash** meint:
Das G2 wurde doch erst im August vorgestellt und war erst im September/Oktober in Deutschland lieferbar, das sind gerade mal 5-7 Monate auf dem Markt und da soll dann schon der Nachfolger kommen?

Obwohl Sony hat es ja beim Z und Z1 ähnlich gemacht und will es beim Z2 und Z3 wieder so machen, naja wems gefällt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2014 09:03:02 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.03.2014 09:03:31 GMT+01:00
Bartosz meint:
Ja, Gott sei dank ..

Studien zeigen, dass Smartphoneuser im Schnitt nach 4Monaten von deren Smartphones gelangweilt sind. Somit macht ein Halbjahreszyklus für die Firmen Sinn.

Man kann die Modelle natürlich auch anders bennennen und schon habe ich aus einem Halbjahreszyklus ein 1Jahreszyklus gemacht ;-) (S3, Note2, S4, Note3, S5, Note 4).

Oder wird es jetzt zum Vierteljahrzyklus??? S5, F Modell welches ja in den nächsten Wochen vorgestellt wird, Note4, ...
Damit könnte man natürlich die Langeweile, die sich nach 4Monaten einschleicht super decken.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2014 09:57:25 GMT+01:00
**Slash** meint:
0,7-0,8" Unterschied im Display mit einem zusätzlichen S-Pen ist für dich jeweils ein direkter Nachfolger der S Reihe gewesen? Und spricht nicht etwa eine andere Interessentengruppe an?

Ja nee is klar und wer glaubt das im Mai eine F-Reihe kommt, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2014 14:01:27 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.03.2014 14:04:56 GMT+01:00
mobymad86 meint:
@Slash: Hey..Den Weihnachtsmann gibt es wirklich ;-)

Achja:

.."Bartosz meint:(..)weiteren aüßeren Beschädigungen (z.B. Einschusslöcher vom letzten Bandenkrieg) vorhanden(..)"

Der Hammer :-)

A) Ich glaub fest dran, dass es eine F-Reihe geben wird.
B) Ich bin so froh, dass es ein generelles Phänomen ist, dass nach 4 Monaten die User von Ihrem Smartphone gelangweilt sind. Dachte schon es ginge nur mir so. Ich behaupte aber, diese Gruppe betrifft dennoch nur die "Freaks" unter uns.

Veröffentlicht am 21.03.2014 08:23:53 GMT+01:00
Bartosz meint:
F-Modell wird es geben..
Einfach mal in den nächsten T-Mobile Laden laufen. Mit etwas Geschick werdet ihr es aus einem netten Mitarbeiter herauskitzeln können. Anscheinend können die Samsung Außendienstler nicht wirklich dicht halten ;-)
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  13
Beiträge insgesamt:  87
Erster Beitrag:  10.03.2014
Jüngster Beitrag:  16.04.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Samsung Galaxy S5 Smartphone (5 Zoll Display, 16 GB Speicher, Android 5) charcoal-black
Samsung Galaxy S5 Smartphone (5 Zoll Display, 16 GB Speicher, Android 5) charcoal-black von Samsung
3.9 von 5 Sternen   (559)