Ratgeber Objektive

Sony SAL-50F18 1,8 / 50mm... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 166,47
+ EUR 4,95 Versandkosten
Verkauft von: FOTO KAESBERG Ruhpolding
In den Einkaufswagen
EUR 180,39
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: technikbilliger
In den Einkaufswagen
EUR 182,18
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Zadabra GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sony SAL-50F18 1,8 / 50mm SAM Sony Portrait Objektiv
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sony SAL-50F18 1,8 / 50mm SAM Sony Portrait Objektiv

von Sony
| 22 beantwortete Fragen

Unverb. Preisempf.: EUR 159,00
Preis: EUR 141,99 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 17,01 (11%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
17 neu ab EUR 141,99 5 gebraucht ab EUR 129,47
  • Die hohe Lichtstärke von F1.8
  • 50 mm F1,8 DT-Objektiv mit großer Blendenöffnung und SAM (Smooth Autofocus Motor) für schnelle motorisierte Fokussierung
  • Kompakt, leicht und handlich
  • Mit APS-C A-Mount Kameras kompatibel. 49 mm Filterdurchmesser. Kleinste Blende: F22
  • Lieferumfang: Sony SAL50F18 1,8 / 50mm SAM Sony Portrait Objektiv, Objektivschutzklappe, Bajonettschutzklappe
EUR 141,99 Kostenlose Lieferung. Details Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon.

Wird oft zusammen gekauft

Sony SAL-50F18 1,8 / 50mm SAM Sony Portrait Objektiv + Hoya HMC UV-Filter 49mm
Preis für beide: EUR 160,82

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 4,5 x 7 x 4,5 cm ; 168 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 358 g
  • Modellnummer: SAL50F18.AE
  • ASIN: B002CQB4J6
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 10. Juni 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (130 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Sony SAL50F18 1,8 / 50mm SAM Sony Portrait Objektiv

Dieses kompakte Porträtobjektiv für DSLR-Kameras mit APS-CFormat-Sensor verfügt über hohe Lichtstärke und eine hervorragende optische Abbildungsleistung – es wird nicht nur durch seinen attraktiven Preis DSLR-Einsteiger begeistern. Mit einer exzellenten Anfangsöffnung von F1,8 eignet es sich ideal für gestochen scharfe Porträts, die sich dank kreisrunder Blende harmonisch vom Hintergrund abheben und den Blick auf das Wesentliche lenken. Der eingebaute Smooth Autofocus Motor (SAM) sorgt für einen leisen und präzisen AF-Betrieb.

Kreisrunde Blende

Konventionell geformte Blenden führen häufig zu sogenannten „Blendenflecken“ - unscharfen Lichtern im Bildhintergrund - insbesondere bei Gegenlichtaufnahmen. Daher verfügen inzwischen fast alle Objektive von Sony über eine kreisrunde Blendenöffnung, die den Blendeneffekt als weiche, natürliche Unschärfen im Bildhintergrund zeigt.

SAM-Objektive verfügen über einen integrierten Motor für die automatische Scharfeinstellung. Die Vorteile sind eine direkte, schnelle und präzise Fokussierung sowie die Möglichkeit manuell in den Scharfstellvorgang eingreifen zu können, da es keine mechanische Kupplung zu Fokusring gibt.
ADI-Blitzmessung

Die ADI-Messung (Advanced Distance Integration) minimiert den Einfluss der Refelxionseigenschaften von otiv und Hintergrund auf die Blitzmessung, sodass eine präzisere Blitzbelichtung als bei herkömmlicher TTL-Messung (Through The Lens) erzielt wird. Mit Hilfe der Entfernungsinformation vom Objektiv wird bei der ADI-Messung die Blitzleistung dem Objektivabstand genau angepasst.

APS-C

Dieses Objektiv wurde speziell auf den etwas kleineren APS-C Sensor optimiert und bietet eine ausgezeichnete Qualität bei, im Vergleich zu Vollformatobjektiven, kompakteren Abmessungen und geringerem Gewicht. Durch den kleineren Sensor ergibt sich eine Brennweitenverlängerung um den Faktor 1,5 (z.B. 50mm entsprechen 75mm). Die Verwendug an Vollformatkameras wird nicht empfohlen.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

80 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin TOP 500 REZENSENT am 11. Juni 2012
Verifizierter Kauf
Ich mag ja eigentlich Zoomobjektive ab 18mm bis 200mm und mehr, wo ich als Hobbyfotograf immer den richtigen Ausschnitt hinbekomme. Doch leider war die Ausschußrate trotz 20 Jahren Fotografieerfahrung immer recht hoch. Problem ist aber auch die Digitalfotografie, wo doch mal 10 Bilder von einem Motiv gemacht werden anstatt ein richtiges. Mit diesem Objektiv änderte sich dies bei mir. Ich wusste nicht, dass Lichtstärke so viel ausmacht. Bei einer Feier in einem lichtschwachem Raum, hätte ich mit meiner a65 mit SAL 18-250 Zoomobjektiv entweder fast ausschließlich verwackelte oder mit hohem ISO verrauschte Fotos gemacht. Ich rechnete vor der Feier wo ich fotografierte, nachdem ich den Raum sah, mit mind. 90% Ausschuß. Stattdessen waren es nur ca. 10%.
Der Autofokus ist schnell und recht leise, pumpen gibt es nur in Ausnahmesituationen. Durch die Lichtstärke erreicht man mit Blende 1,8 derart kurze Verschlusszeiten, dass ein hoher AUTO-ISO und Verwackelungen selten bis gar nicht mehr sind. Selbst leicht schattige Motive im Freien belichtet das Objektiv teilweise bei Blende 1.8 mit 1/4000 sek., der kürzesten Verschlusszeit der a65. Und da fragen sich welche, warum die a77 bis 1/8000 kann, ich weiß jetzt warum. :-)

Ich glaube mal gelesenen zu haben, dass das Objektiv bei Blende 1,8 nicht 100%-ig bis in die Ränder scharf ist. Das Problem haben alle oder viele. Ich kann ich das verkraften. Wer mit Blende 1,8 spielt, wird zu meist eh nur einen kleinen Bereich an Schärfe wollen und dieser wird meist mittig liegen, zumindest wohl seltenst am Rand.

Durch die Leichtigkeit des Objektives und dem geringen Platzbedarf handelt sich die Kamera sehr gut und ist nicht so sperrig wie mit einem Zoomobjektiv.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dominic am 3. Januar 2015
Verifizierter Kauf
Ich kann mich bei der Rezession nur an meine Vorredner halten da sich das Objektiv gerade bei der Blende von F1.8 traumhaft verhält, die geringe Schärfentiefe lässt so manches Foto zu einem Meisterwerk werden.

Es ist für jede Sony Kamera ein Muss.
Die Beispielbilder wurden von mir noch mit meiner A58 gemacht aber auch auf meiner neuen A77ii sind die Ergebnisse gleich wen nicht sogar noch eine Spur besser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Tasler am 4. Juli 2011
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, obwohl ich anfangs etwas skeptisch war, da ich mit dem Kit-Objektiv ein paar Fokusprobleme hatte (Back- oder Frontfokus) und im Gegensatz zu meinem Sigma, waren die Farben nicht ganz so kräftig.
Dennoch habe ich mich aufgrund der guten Rezensionen, als auch der guten Testergebnisse im Netz für das SAL 50 F18 entschieden, da ich bisher noch nichts negatives darüber gelesen habe und ich bereue es absolut nicht.
Ich denke, dass man für diesen kleinen Preis nichts vergleichbares für seine Sony-DSLR findet.

Habe bisher ausschließlich mit meinem Sigma 18-200 3,5-6,3 fotografiert.
Dass die Abbildungsleistungen etwas besser werden, war voraus zu sehen, aber dass sie so gut sind, übertraf meine Erwartungen noch.
Das Objektiv ist wirklich bei Offenblende schon sehr scharf, selbst noch an den Rändern, leicht abgeblendet sogar noch schärfer.
Was ich bei meinem Sigma immer etwas vermisst habe, war ein weiches, ruhiges Bokeh, was dort aufgrund der beweglichen Linsengruppen durch den Megazoom natürlich etwas komplizierter zu erreichen ist.
Umso mehr überzeugt mich das Sony. So ein Bokeh wünsche ich mir. Sehr weich und ruhig, so dass sich das Hauptaugenmerk wirklich auf das anfokussierte Objekt richtet und nicht auf den Hintergrund.
Es ist also perfekt zum freistellen geeignet, weshalb es ja auch ein Portraitobjektiv ist.
Ebenso bekommt man hier selbst bei bewölktem Himmel extrem schnelle Verschlusszeiten schon bei ISO 400 hin.
Vignettierung und Farbsäume ist quasi nicht wahrzunehmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
74 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rowingfl am 25. November 2009
Ich nutze diese Linse nun seit einer Woche und konnte sie in diesem kurzen Zeitraum bereits relativ ausführlich testen. Doch bevor ich zu einem kurzen Erfahrungsbericht komme, will ich erst meine eigenen Erwartungen und Vorraussetzungen kurz erläutern:
Ich habe erst vor kurzem (ca. 1 Jahr) mit der Fotografie angefangen. Als Student mit mehr oder weniger knappem Budget bevorzuge ich also eher die günstigeren Produkte und bin nun dabei, mir nach und nach einen kleinen Fundus an Objektiven und Zubehör zusammen zu kaufen. Als Kamera nutze ich eine Alpha 200 mit der Kit-Linse, ein gebrauchtes Sigma 75-300 APO kann ich auch schon mein eigen nennen. Nun stand also noch eine Portrait-Festbrennweite auf meiner Wunschliste. Schnell stellte sich heraus, dass das Sony SAL50 F1.4 meine finanziellen Möglichkeiten sprengt, also schaute ich mich nach günstigeren Alternativen um. Oft genannt werden dann die "alten" Minolta-Modelle AF50 1,4 und 1,7. Preislich liegt zumindest das letztere im vergleichbaren Rahmen mit dem SAL50 F1.8.
So musste ich mich zwischen den beiden Modellen entscheiden. Nachdem ich dann aber das aktuelle Sony beim Händler ausprobieren konnte, war für mich klar, dass das Minolta keine Chance mehr haben würde.
Denn - und damit komme ich nun zu meinen Erfahrungen - das aktuelle Sony-Objektiv ist einfach klasse. Der Autofokus arbeitet schnell und sauber und lag bis jetzt auch immer richtig (keine Probleme mit Backfocus). In einigen Testberichten wird bemängelt, er arbeite zu laut. Für mein Empfinden kann ich das nur teilweise bestätigen. Man hört ihn, und man hört ihn auch mehr, als den der Kit-Optik, aber ich empfinde es weder als störend noch als großes Manko des Objektives im Allgemeinen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen