Ratgeber Objektive

Sony SAL-50F14 1,4 / 50mm... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 364,00
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Foto Oehlmann
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sony SAL-50F14 1,4 / 50mm Sony Objektiv (55 mm Filtergewinde)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sony SAL-50F14 1,4 / 50mm Sony Objektiv (55 mm Filtergewinde)

von Sony
15 Kundenrezensionen
| 3 beantwortete Fragen

Unverb. Preisempf.: EUR 399,00
Preis: EUR 324,99 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 74,01 (19%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
11 neu ab EUR 324,99 3 gebraucht ab EUR 299,00
  • Fangen Sie mit einem sehr hellen 50 mm F1,4 Objektiv mehr Licht ein
  • Standard-Premiumobjektiv
  • A-Mount, 35-mm-Vollbild
  • Hoch effektiv bei schwachem Licht
  • Lieferumfang: Sony SAL-50F14 1,4 / 50mm Sony Objektiv

Wird oft zusammen gekauft

Sony SAL-50F14 1,4 / 50mm Sony Objektiv (55 mm Filtergewinde) + Walimex Slim MC UV-Filter 55 mm
Preis für beide: EUR 334,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Kostenloser unbegrenzter Fotospeicherplatz mit Amazon Prime. Mehr Informationen hier.

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 4,3 x 6,7 x 4,3 cm ; 222 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 422 g
  • Modellnummer: SAL50F14.AE
  • ASIN: B000GSVQY0
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 14. Juli 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Sony SAL-50F14 1,4 / 50mm Sony Objektiv (55 mm Filtergewinde)

Eine lichtstarke Standardbrennweite, mit der Sie sowohl die Vorzüge des Umgebungslichts nutzen als auch fantastische Unschärfeeffekte bei weit geöffneter Blende erzeugen können. Dieses Objektiv spielt seine Vorzüge besonders bei wenig Licht und in Verbindung mit SteadyShot® INSIDE aus. Darüber hinaus ist es ideal für Porträts geeignet. Das Objektiv zeichnet sich durch hohes Auflösungsvermögen bis in die Bildecken, besonders gute Schärfe und optimiertes Reflexionsverhalten aus. Die kreisrunde Blende verstärkt den einzigartigen Unschärfeeffekt lichtstarker Objektive.

Kreisrunde Blende

Konventionell geformte Blenden führen häufig zu sogenannten „Blendenflecken“ - unscharfen Lichtern im Bildhintergrund - insbesondere bei Gegenlichtaufnahmen. Daher verfügen inzwischen fast alle Objektive von Sony über eine kreisrunde Blendenöffnung, die den Blendeneffekt als weiche, natürliche Unschärfen im Bildhintergrund zeigt.

ADI-Blitzmessung

Die ADI-Messung (Advanced Distance Integration) minimiert den Einfluss der Refelxionseigenschaften von otiv und Hintergrund auf die Blitzmessung, sodass eine präzisere Blitzbelichtung als bei herkömmlicher TTL-Messung (Through The Lens) erzielt wird. Mit Hilfe der Entfernungsinformation vom Objektiv wird bei der ADI-Messung die Blitzleistung dem Objektivabstand genau angepasst.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Theo Judd am 21. April 2013
Ich hab das Sony 50 mm f/1,4 seit Jahren und nutze es an meiner A77 (vorher an meiner Konica Minolta Dynax 7D). An APS-C wird es zu einer 75 mm Brennweite und macht sich super für Portraitaufnahmen. Mit f/1,4 kann man auch bis in die Nacht gut mit Available Light fotografieren.

Ich mache mit dem 50 mm liebend gerne Streetphotography. Die leicht "tele-igen" 50 mm mit der 1,4er Blende sind flexibel genug, um bei jedem Licht Detailsituationen aufzunehmen, den Leuten über die Schulter zu fotografieren oder Personen vor ihrem Hintergrund heraus zu modellieren.

In Anbetracht der 400 € muss man sich nichts vor machen, dass es keine Steigung nach oben gäbe. Wer das will, soll das Carl Zeiss für den dreifachen Preis nehmen. Die f/1,4 sind eher dafür gedacht, im fast Dunkel noch halbwegs Fotos zu machen. Über Vignettierung und Unschärfe machen wir uns da keine Gedanken. Zumal f/1,4 auch nur ein paar Zentimeter Tiefenschärfe bedeutet. Zwei-, dreimal abgeblendet sieht's dann viel, viel besser aus. Und spätestens bei f/5,6-8,0 ist das 50F14 knackescharf und die verbliebene Chromatische Aberration vollständig weg. Wobei man letztere auch mit jeder Bildbearbeitung ohne Aufwand schnell beseitigt. Verzerrung ist natürlich auch fast nicht vorhanden.

Mittlerweile hat das Sony 35 mm f/1,8 DT SAM den Rang meines Lieblingsobjektivs abgelaufen, weil 35 mm flexibler sind als 50. Trotzdem wird es gerne genutzt und ist immer noch empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tires TOP 500 REZENSENT am 6. Februar 2015
Verifizierter Kauf
Das Objektiv mit der Bezeichnung SAL50F14 hat wohl schon einige Jährchen auf dem Buckel. Es besitzt noch eine Antriebswelle für Autofokus. Aber dank Adapter LE-EA4 selbst an E-Mount voll einsatzfähig.

Vermutlich die gleiche Optik aus aus den 90er Jahren. Damals hatte ich meine erste Spiegelreflexkamera von Minolta im Kit mit einem ähnlichen Objektiv 50 mm F1,4 gehabt.

Von der Abbildungsqualität kann das Objektiv nicht ganz mit den modernen Optiken von Sony und Zeiss mithalten, dafür aber von der Größe. Für Vollformat ist es wirklich ein winziges Objektiv, einzig der Adapter kommt noch dazu. Im Detail zur Qualtität: In die kleine Bauform passt natürlich keine komplizierte Anordnung vieler Linsen, wie bei den teueren, hochwertigen Linsen. Dennoch leistet das Objektiv eine Offenblende von F1,4, nicht weit entfernt von superteueren "Noctilux" und anderen Firlefanz-Objektiven.

Die Abbildung ist dennoch stark verträumt, richtige knackige Schärfe erreicht man damit nicht. Das Bokeh hat seine Eigenarten, besonders die leichten chromatischen Ränder. Durch die große Blende von F1,4 ist das Bokeh sowieso stark ausgerpägt, zumindest wenn man nah am Motiv ist. Dazu ist es noch sehr cremig.

Im Gegensatz dazu haben moderne Objektive ein extrem neutrales Bokeh. Vor allem von Sigma hat die Chromatischen Aberrationen selbst im Bokeh im Griff. Gerade diese Eigenheiiten machen für mich die Linse zu etwas Besonderen. Einsatzzweck ist für mich vor allem eine künstlerrische Abbildung.

Früher, als Vollformat noch Kleinbild hieß, waren die Objektive wesentlich günstiger.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk B. am 2. September 2011
Nun, eigentlich Schade, dass das dieses Objektiv gerade im Bereich Low-light und Portrait, für die es auf dem Papier gemacht ist, so ziemlich versagt.

Ab etwa F2,8-3,5 verschwindet das Gros der Mankos, und man hat ein wirklich brauchbares Objektiv. Allerdings habe ich es nicht für diesen Bereich gekauft, und bin dann qualitativ besser beraten mit meinem Standardzoom Zeiss 24-70.
Entschuldigend kann man sagen, dass dieses Objektiv konstruktiv nahezu unverändert von Minolta übernommen wurde. Hier sollte Sony unbedingt (genauso wie für das 35/1,4G) einen Nachfolger entwickeln.

(Nachtrag 09. Juni 2012: Wie SAR aus verlässlicher Quelle mitteilte, wird im August mit der neuen Vollformat a99 ein neues Objektiv kommen, das Zeiss 50/1,2 SSM, allerdings für vermutlich >1.000 €)

++ Abildungsleistung ab F4
+ Bokeh
o Autofokus
o Haptik
o Verarbeitungsqualität
- Kontrast bis F2,8
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von flyordie am 20. Juni 2014
Verifizierter Kauf
Es ist ein 50/1.4. Mehr nicht - weniger nicht. Es ist keine Pro Linse und 1.4 ist schon sehr soft. Genauso wie bei Nikon und Canon. Vignette: Ja - aber nicht schlimm.

Vergleichen wir mal mit...
- Canon 50/1.4, Nikon 50/1.4: Vergleichbar
- Minolta 50/1.7: Das Minolte Vignettiert start an FF. Auf APS-C ist es ok. Das Minolta hat schönere Farben. An FF gewinnt klar das Sony
- Sony 50 1.7: Geht nur auf APS-C. Da finde ich es fast schöner. Die eine Blende mehr kann man sich sparen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Rieck am 19. Mai 2010
Verifizierter Kauf
Für mich standen zwei Objektive zur Auswahl. Das SAL-50F14 von Sony sowie das Sigma 50mm 1,4 EX DG HSM. Zuerst hatte ich mich für das Sony entschieden. Der erste Eindruck bei Innenaufnahmen mit wenig Licht war durchaus zufriedenstellend aber nicht überragend. Schärfe OK, Focus sitzt. Bei Außenaufnahmen hab ich dann jedoch eine ganze Reihe von Ausschuß produziert. Offen ist das Objektiv sehr unscharf und bis Blende 2 sitzt der Focus immer zu weit hinten. Nur wenige Bilder waren wirklich zu gebrauchen.

Dann hatte ich mir das Sigma direkt hinterher bestellt und schon die ersten Tests zeigten, daß das Sigma das Sony klar in den Schatten stellt. Knackscharfe Bilder, Focus sitzt schnell und korrekt, tolles Bokeh. Das Sony wurde noch am selben Tag eingetütet und ging wieder zurück.

Nun hoffe ich, daß mein Sigma nicht irgendwann den Getriebetod stirbt.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen