Hinzufügen
Menge:1
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Andere Verkäufer auf Amazon
Möchten Sie verkaufen?

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sony HDR-CX900 High Definition Flash Camcorder (2,5 cm (1 Zoll) Exmor R Sensor, 12 fach optischer Zoom, eingebauter ND-Filter, WiFi, NFC Funktion) schwarz

von Sony

Unverb. Preisempf.: EUR 1.499,00
Preis: EUR 1.349,00 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 150,00 (10%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
20 neu ab EUR 1.349,00 4 gebraucht ab EUR 640,00
  • Großer 1.0 Zoll Exmor R Sensor bietet kreativen Gestaltungsfreiraum beim Spiel mit der Tiefernschärfe
  • Noch bessere Klangqualität der Aufnahmen dank des neuem Audio Rec Level und der automatischen Windgeräuschreduzierung
  • Mehr Zubehör, ganz einfach an dem Camcorder befestigen, mittels des Multi Interface Zubehörschuh
  • 12fach optischer Zoom / 24x Klarbild-Zoom für Großaufnahmen auch weit entfernter Objekte / Eingebauter ND-Filter; WiFi / NFC Funktion
  • Lieferumfang: Sony HDR-CX900 High Definition Flash Camcorder schwarz

Wird oft zusammen gekauft

Sony HDR-CX900 High Definition Flash Camcorder (2,5 cm (1 Zoll) Exmor R Sensor, 12 fach optischer Zoom, eingebauter ND-Filter, WiFi, NFC Funktion) schwarz + SanDisk Extreme Pro SDXC 64GB Class 10 Speicherkarte (bis zu 95 MB/s) (volle Kapazität nur mit SDXC kompatiblen Endgeräten) [Amazon Frustfreie Verpackung]
Preis für beide: EUR 1.432,11

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.

  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 19,7 x 8,1 x 8,4 cm ; 789 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,7 Kg
  • Batterien 1 Lithium ion Batterien erforderlich.
  • Modellnummer: 4905524968941
  • ASIN: B00HH89VMG
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 7. Januar 2014
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 393 in Kamera & Foto (Siehe Top 100 in Kamera & Foto)


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

36 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Harry So nah TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER on 9. Mai 2014
ERGÄNZUNG v. 21.052014
Heute ergänze ich meine Rezension um folgenden Infos:
- Software-Gutschein in der CX900-Verpackung
- Erfahrungen mit dem Autofokus
- Bildqualität

SOFTWARE GUTSCHEIN
Ich hatte schon in meiner Rezension vor dem Gutschein mit 50 % Rabatt für Video-Software, der in der Verpackung beigefügt ist, gewarnt.
Damit kann man Movie Studio Platinum nach Rabatt für ein Paar Scheinchen erwerben, aber die Versandkosten (die erst bei der Bezahlung auftauchen) waren höher als die Software, machte zusammen immerhin 56,93 Euro.
Inzwischen habe ich noch eine weitere Rechnung von UPS für Einfuhrumsatzsteuer und Provision in Höhe von 26,86 erhalten.
D.H., daß der Spaß z.Z. 83,79 Euro kostet.
Movie Studio Platinum Version 12 (ASIN: B008RVQM9M) kostet bei Amazon inkl. Prime Versand 27,20 !
Also Finger weg vom Gutschein und gleich in die blaue Tonne damit !

Für diejenigen, die das interessiert: Sony verschweigt bei der Bestellung die Versandkosten, gibt diese erst bei der Zahlung bekannt und erstellt eine Rechnung für den Zoll i.H.v. 79 $ obwohl der Warenwert kaum die Hälfte beträgt. Das erlaubt eine Verzollung, die UPS sich mit 10,75 saftig honorieren läßt, dazu noch USt und so kommt eine Kostenlawinne zustande.
Danach haben sich alle, an diese Software, die ein Paar Zehner Wert ist, satt bedient.
Für mich ist das alles kein Zufall.
Lesen Sie weiter... ›
31 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Killertomate on 14. Mai 2014
Länge: 1:12 Minuten
Der CX900 ist ein Camcorder, der wirklich nur wenig Wünsche offen läßt.
Den ersten Camcorder hatte ich eigentlich "erstmal zum Testen" bestellt. Und ich kann sagen: Er ist so gut, daß ich noch einen gekauft habe ... und noch ein dritter dazu kommt.
Er ist groß (größer als jeder ConsumerCamcorder) und liegt mit seinen knapp 900g Gewicht gut in der Hand.

Ausschlaggebend für (fast komplette) die Umstellung des Equipments war auf jeden Fall die Bildqualität (das Zeiss-Objektiv bringt wirklich tolle Ergebnisse), die Möglichkeit der Hinterkamera-Bedienung mit der RM-VPR1 über den Multiinterface-Anschluß, die manuellen Einstell-Möglichkeiten und vor Allem die Steuerung über Wifi. So kann ich von einem Handy/Tablet aus mehrere Kameras ansteuern, den Bildausschnitt verändern, die Aufnahme starten und stoppen, ohne in der Location herumlaufen zu müssen.
Der CX900 läßt auch in der Programmautomatik manuelle Eingriffe bei einzelnen Parametern zu. Der dreistufige eingebaute (!) ND-Filter ist in dieser Camcorder-Klasse wohl einmalig.

Die beste Qualität beim Videomaterial erzielt man mit der Einstellung XAVC S mit 50p (oder für Highspeed-Aufnahmen mit 100p) und einer Transferrate von 50 Mbps. Der Camcorder bietet außerdem XAVC S mit 25p, AVCHD mit 50p, 50i und 25p - und man kann ihn auch auf 24p umstellen. Ein problemloser Wechsel von PAL (25/50p) auf NTSC (30/60p) ist nicht möglich.
Mit dem 1" Sensor kann man Objekte im Film sehr gut freistellen. Er ermöglicht auch im Nahbereich Arbeiten mit tollem Bokeh.

Der mitgelieferte Akku NP-FV50 ist für diese Preisklasse wohl eher unter "na gut, da muß eben einer mit dazu" zu sehen.
Lesen Sie weiter... ›
19 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dh on 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf
Am positivsten finde ich das große klare Sucherbild.Aber auch der große Bildschirm ist klasse. Man sieht endlich wieder was man filmt. Natürlich ist damit die Kamera viel größer geworden. Aber mich stört das wenig, denn für die Hosentasche sind die semi Profis alle nicht. Gut finde ich auch die einfache Scharfstellung und Blendenverstellung ohne Menus. Das und die längere Brennweite bringen Bildgestaltungsmöglichkeiten, die man wirklich gerne nutzt. Wer sich allerdings eine weitere Verbesserung des Bildes versprochen hat wird wie ich enttäuscht. Da hat sich gegenüber der CX550 zumindest bei normalen Lichtverhältnissen nichts geändert. Bei wenig Licht habe ich noch keine Tests gemacht. Ich erwarte geringeres Rauschen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von alf-project on 30. Juni 2014
Verifizierter Kauf
Ende 2013 bin ich vom 2011er Consumer-Topmodell Panasonic HDC-HS900 mit 220 GB Festplatte auf die wesentlich professioneller ausgelegte und besser bedienbare Canon XA20 umgestiegen. Hintergrund ist eine nebenberufliche Nutzung für Hochzeitsfilme und Events mit Henkel und XLR-Mikrofonen. Das Besondere ist der abnehmbare Griff um einen kleineren Camcorder für die private Nutzung z.B. im Urlaub zu erhalten. Bis auf das Fehlen des hinteren Canon eigenen Zubehörschuhes für z.B. das Canon eigene 5.1-Surround-Mikrofon handelt es sich ohne montiertem Griff um eine Canon Legria HF-G30. Kurz nach Anschaffung der Canon XA20 wurden die neuen Sony 1“ Modelle mit vermutlich Atem beraubender Bildqualität, nie da gewesenem Bookeh und einer noch besseren manuellen Bedienung vorgestellt. Wie toll eine Bookeh-Aufnahme mit geringer Tiefenschärfe wirkt ist mir von meiner DSLR Canon EOS60d bekannt, die ich aber (bisher) nur zur Fotografie nutze. Obwohl die Sony nicht über eine professionelle Ausrichtung wie die Canon XA20 mit Griff und XLR verfügt habe ich mir die CX900 kurz nach Erscheinen bestellt und sie mit der Canon verglichen. Eine Sony AX100 scheidet für mich aus weil sie zwar ersten Tests zufolge sensationelle 4k-Aufnahmen bewerkstelligt aber diese Technik noch in den Kinderschuhen steckt. So ist noch keine 50p-Aufnahme möglich, wird „nur“ mit 60 mbps komprimiert, gibt es noch keinen echten Standard für Format und Speichermedium und weil es an einem Abspiel- und Darstellungsgerät mangelt. Folgende Eindrücke habe ich gesammelt und mich Schluss endlich nach langem Zögern weiterhin für die Canon XA20 entschieden.

HAPTIK / VERARBEITUNG
Beide Modelle sind etwa gleich groß und schwer.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen