Sons of Anarchy [OV] 6 Staffeln 2010

Amazon Instant Video

Staffel 3
(82)
In HD erhältlich

1. So AGES_16_AND_OVER

While Jax and the Sons search for the kidnapped baby Abel, SAMCRO says goodbye to one of their own; and on-the-lam Gemma reconnects with someone from her past.

Darsteller:
Charlie Hunnam, Katey Sagal
Laufzeit:
51 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Mehr Inhalte in Originalversion

Hier finden Sie alle Filme und Serien im Original bei Amazon Instant Video.

So

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 3

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Stephen Kay
Darsteller Charlie Hunnam, Katey Sagal
Nebendarsteller Ron Perlman, Maggie Siff, Adam Arkin, Henry Rollins
Staffel-Jahr 2010
Studio Twentieth Century Fox
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lem69 auf 25. Oktober 2011
Format: DVD
Kaum zu glauben, dass Sons of Anarchy immer noch nicht im deutschen TV gezeigt wird (nachdem in den USA seit September 2011 mit großem Erfolg schon die vierte Staffel läuft, hat angeblich ProSiebenSat.1 die Serie endlich gekauft). In GB habe ich mir pünktlich zur Veröffentlichung die dritte Staffel besorgt und bin begeistert, obwohl meiner Meinung nach 'Sons of Anarchy' nicht ganz an das Niveau von The Shield heranreicht. Spannung, Action, Drama, Liebe und Romantik kommen jedoch weiß Gott nicht zu kurz. Die Serie ist phantastisch geschrieben, inszeniert und gespielt. Die Schauspieler sind exzellent gewählt, vor allem Katey Sagal ('Peggy Bundy'), Charlie Hunnam und Ron Perlman brillieren. Aber auch die anderen Rollen und Gastrollen sind sehr gut besetzt. Besonders gefallen hat mir unter anderem Kim Coates als Alex 'Tig' Trager, der schon reichlich schräg und durchgeknallt, aber dennoch irgendwie sympathisch wirkt. Katey Sagal agiert allerdings überragend und spielt ihre männlichen Kollegen des Öfteren glatt an die Wand. Ihre Rolle als Matriarchin und toughe Bikerbraut Gemma Teller ist die mit Abstand beste schauspielerische Leistung, die ich seit Langem gesehen habe (und hat mit ihrer ehemaligen Rolle als Peggy Bundy zum Glück überhaupt nichts mehr zu tun). Spitze!

Zur Handlung möchte ich nicht viel sagen, hier haben bereits meine Vorrezensenten genug geschrieben. Daher lediglich einige Anmerkungen: Mich hat beeindruckt, wie realistisch nicht nur das Setting dargestellt ist, sondern wie überzeugend auch der Lebensstil und der Verhaltens- und der Ehrenkodex der Outlawbiker portraitiert werden.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SAINT TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 4. Februar 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Eigentlich bin ich kein Fan von Serien jeglicher Art, zumal die ganzen inflationären Fließbandserien ala "Supercops lösen jeden noch so kniffligen Fall" einem so ziemlich auf den Keks gehen.
Auf die "Sons" bin ich durch Zufall aufmerksam geworden durch einige Folgen der ersten Staffel im Fernsehen. Da ich mehr oder weniger ein Fan der Bikerszene bin, zog mich die Story gleich in den Bann. Subjektiv gesehen muss ich nach den ersten 3 Staffeln sagen das es mit das Beste ist was ich je gesehen habe. Schauspielerisch konnte ich allen ihre Rolle abkaufen, wobei das einer Serie nicht immer der Fall ist bei so einem kommen und gehen von Schauspielern. Ebenso die Story mit immer neuen Wendungen erzeugt schon eine fiebrige Spannung die ihresgleichen sucht.
Entgegen einiger Meinungen finde ich nicht das die 3te Staffel an Fahrt verliert, im Gegenteil. Die Sons müssen über mehrere Episoden in ein Auswärtsspiel, was der Sache ordentlich Schwung verleiht, nicht zuletzt weil es an der Heimatfront ebenfalls kriselt. Das Ende ging mir am Schluss etwas zu glatt auf. Eventuell wusste man nicht ob die Serie fortgeführt werden würde, keine Ahnung. Dennoch ist der Showdown nicht von schlechten Eltern und der ein oder andere AHA Effekt lies nicht lange auf sich warten. Der Spannungsbogen wird permanent gehalten und man bangt mit der Gruppe Outlaws um ihr Überleben.

Die optische Aufmachung des Sets ist wie bei Staffel 1 und 3 ein schön gestaltetes Digipack zum aufklappen, inc. Schuber worin man dieses verstauen kann. Wobei bei Staffel 1 auch eine Amaray (Kunststoffhüllen) Version existiert. Wer die Serie also sammelt, sollte schauen das er die erste Staffel noch als Digibook bekommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schmit TOP 1000 REZENSENT auf 12. Juni 2014
Format: DVD
Die dritte Staffel knüpft nahtlos am spannenden Ende der zweiten Staffel an.
Biker Jax' Tanner ist auf der Suche nach seinem entführten Sohn, was storytechnisch
zur Grundlage der gesamten Storyline der dritten Staffel gemacht wird.

Es warten abermals dreizehn spannende und gut erzählte Episoden auf den Zuschauer.
Hierbei gelingt es der Serie eine nicht nur spannende und kurzweilige Geschichte zu
erzählen, sondern auch wieder detailliert auf die einzelnen Charaktere des Biker-Clubs
"Sons of Anarchy" einzugehen.
Hier liegt wohl auch das Geheimnis des Serienformats. Die ansonsten von Klischees
beladene Thematik rund um Biker-Clubs wird in "Sons of Anarchy" nicht bedient.
Hierzu steigt das Format tief in die eigentlichen Absichten eines derartigen Clubs ein
und erklärt für den Zuschauer nachvollziehbar die Handlungen und Absichten der einzelnen
Charaktere.

Im Zusammenspiel mit der guten Handlung und den ebenfalls guten Darstellern entsteht
hierbei ein Serien-Format, das auch für Anti-Biker ein hohes Potenzial an Unterhaltung
bietet.

Wie in den beiden Staffeln zuvor steigert sich die Serie im Laufe der Episoden und
entlädt sich abermals durch ein grandioses Finale in der dreizehnten Episode.

Abgerundet wird das Ganze wiedermal durch eine exzellente Musikauswahl, die in so
manchen, ruhigeren Szenen eine grandiose Atmosphäre erschafft und den Zuschauer vor
den Bildschirm fesselt.

Ingesamt glänzt "Sons of Anarchy" wiedermal auf hohem Niveau und macht Lust auf die
kommende vierte Staffel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen