Sonny Clark

Top-Alben von Sonny Clark (Alle Alben anzeigen)


Alle 46 Alben von Sonny Clark anzeigen

Song-Bestseller von Sonny Clark
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 1407
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Bilder von Sonny Clark
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Biografie

leapin' ... Lesen Sie mehr

leapin' & Lopin'

Er gehört zu den früh verstorbenen Heroen des Jazz, deren Nachruhm wächst und wächst. Der amerikanische Bop-Pianist SONNY CLARK, mit 31 Jahren von Heroin und Alkohol tödlich besiegt, eroberte sich erst 20 Jahre nach seinem Tod den Rang, der ihm gebührt: als eine der großen Symbolfiguren des souligen Hardbop Marke 'Blue Note'. Die Quintett-Platte "Leapin' And Lopin' vom November 1961, zwei Monate vor CLARKs Tod, ist seine letzte Aufnahme als Bandleader. Das Album geriet sogar in den Ruf, eine Art mystisches Vermächtnis des Verewigten zu sein - ein Grund mögen die bis heute ungeklärten mysteriösen Umstände in der Todesnacht von CLARK sein. Ein weiterer Grund waren vor allem die Titel einzelner Stücke, die fantasievolle Menschen an spukhaft-nächtliche Beziehungen zum Jenseits denken ließen. Fantastisch waren auch die Summen, die amerikanische Sammler daraufhin für die Kultplatte bezahlten. Blue Note bringt nun für relativ wenig Geld, die von Rudy van Gelder remasterte Überarbeitung des Kultalbums auf den Markt. Mit "Zellmar's Delight" gibt es einen auf der Original-LP zuvor nicht enthaltenen Titel aus dieser Session, sowie mit "Melody In C" einen 'Alternate Take'.

FEATURING:
Tommy Turrentine (Trumpet), Charlie Rouse, Ike Quebec+ (Tenor Sax), Sonny Clark (Piano), Butch Warren (Bass), Billy Higgins (Drums)

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

leapin' & Lopin'

Er gehört zu den früh verstorbenen Heroen des Jazz, deren Nachruhm wächst und wächst. Der amerikanische Bop-Pianist SONNY CLARK, mit 31 Jahren von Heroin und Alkohol tödlich besiegt, eroberte sich erst 20 Jahre nach seinem Tod den Rang, der ihm gebührt: als eine der großen Symbolfiguren des souligen Hardbop Marke 'Blue Note'. Die Quintett-Platte "Leapin' And Lopin' vom November 1961, zwei Monate vor CLARKs Tod, ist seine letzte Aufnahme als Bandleader. Das Album geriet sogar in den Ruf, eine Art mystisches Vermächtnis des Verewigten zu sein - ein Grund mögen die bis heute ungeklärten mysteriösen Umstände in der Todesnacht von CLARK sein. Ein weiterer Grund waren vor allem die Titel einzelner Stücke, die fantasievolle Menschen an spukhaft-nächtliche Beziehungen zum Jenseits denken ließen. Fantastisch waren auch die Summen, die amerikanische Sammler daraufhin für die Kultplatte bezahlten. Blue Note bringt nun für relativ wenig Geld, die von Rudy van Gelder remasterte Überarbeitung des Kultalbums auf den Markt. Mit "Zellmar's Delight" gibt es einen auf der Original-LP zuvor nicht enthaltenen Titel aus dieser Session, sowie mit "Melody In C" einen 'Alternate Take'.

FEATURING:
Tommy Turrentine (Trumpet), Charlie Rouse, Ike Quebec+ (Tenor Sax), Sonny Clark (Piano), Butch Warren (Bass), Billy Higgins (Drums)

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

leapin' & Lopin'

Er gehört zu den früh verstorbenen Heroen des Jazz, deren Nachruhm wächst und wächst. Der amerikanische Bop-Pianist SONNY CLARK, mit 31 Jahren von Heroin und Alkohol tödlich besiegt, eroberte sich erst 20 Jahre nach seinem Tod den Rang, der ihm gebührt: als eine der großen Symbolfiguren des souligen Hardbop Marke 'Blue Note'. Die Quintett-Platte "Leapin' And Lopin' vom November 1961, zwei Monate vor CLARKs Tod, ist seine letzte Aufnahme als Bandleader. Das Album geriet sogar in den Ruf, eine Art mystisches Vermächtnis des Verewigten zu sein - ein Grund mögen die bis heute ungeklärten mysteriösen Umstände in der Todesnacht von CLARK sein. Ein weiterer Grund waren vor allem die Titel einzelner Stücke, die fantasievolle Menschen an spukhaft-nächtliche Beziehungen zum Jenseits denken ließen. Fantastisch waren auch die Summen, die amerikanische Sammler daraufhin für die Kultplatte bezahlten. Blue Note bringt nun für relativ wenig Geld, die von Rudy van Gelder remasterte Überarbeitung des Kultalbums auf den Markt. Mit "Zellmar's Delight" gibt es einen auf der Original-LP zuvor nicht enthaltenen Titel aus dieser Session, sowie mit "Melody In C" einen 'Alternate Take'.

FEATURING:
Tommy Turrentine (Trumpet), Charlie Rouse, Ike Quebec+ (Tenor Sax), Sonny Clark (Piano), Butch Warren (Bass), Billy Higgins (Drums)

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite