Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Sonntags bei Sophie: Roman Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 92 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99

Länge: 283 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Freundinnen fürs Leben



Sophie, Rosa und Melanie sind unzertrennlich. Und dann ist plötzlich ist nichts mehr, wie es war, denn Sophie erfährt, dass sie nur noch wenige Monate zu leben hat. Sie hat sich entschieden: Keine Klinikaufenthalte und qualvollen Behandlungen; Sophie will die Zeit, die ihr noch bleibt, im Kreise ihrer Lieben verbringen.

Ab jetzt sind die Sonntage nur noch für die drei Freundinnen reserviert: Sie nehmen Abschied und sie erinnern sich. Und immer häufiger gelingt es ihnen, Sophies Erkrankung kurz zu vergessen. Sophie steckt voller Lebensmut, denn sie hat ein großes Ziel: die Geburt von Melanies Tochter zu erleben! Auch Rosa und Melanie wollen die Hoffnung nicht aufgeben und machen sich, jede auf ihre Weise, auf die Suche nach einem Wunder, das Sophie retten kann.



Ein zauberhafter Roman über die Kraft der Freundschaft und den Mut, loszulassen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Clara Sternberg, 1960 geboren, wollte als Kind Ärztin, Schauspielerin, Tierärztin, Schriftstellerin oder Sängerin werden. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Texterin und Übersetzerin. Clara Sternberg lebt in Berlin. „Sonntags bei Sophie“ ist ihr erster Roman.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1511 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 283 Seiten
  • Verlag: Aufbau Digital (13. Februar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00ICXAA9I
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 92 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #12.180 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Melanie, Rosa und Sophie kennen sich schon ein halbes Leben. Sie lebten zusammen in einer Wohngemeinschaft und sind seither befreundet.
Sophie hatte bereits schon einmal Krebs, den sie „Godzilla“ nannte, und der nun wieder da und auch nicht mehr behandelbar ist. Was „Godzilla“ genau ist, hat sie nicht einmal ihren besten Freundinnen gesagt.
Melanie ist schwanger. Leider ist der werdende Vater anderweitig gebunden und will sich auch nicht trennen.
Rosa führt keine Ehe, sondern eher ein Schwester-Bruder-Verhältnis mit ihrem Mann.
Trotz aller Probleme halten die Frauen zusammen und sind für einander da. Sie versuchen Sophie die Zeit, die ihr noch bleibt, so angenehm wie möglich zu machen. Sie treffen sich regelmäßig und versuchen das Thema Tod auszublenden. Dabei haben sie auch manchmal viel Spaß miteinander. Sophies großer Wunsch ist es, Melanies „Motte“ noch im Arm zu halten. Durch Sophies dezente Fragen bringt sie die Freundinnen zum Nachdenken über ihre eigene Lebenssituation.
Es ist eine Freundschaft zwischen diesen Frauen, die wohl jeder gerne erleben würde. Die Gefühle von Melanie und Rosa sind sehr gut beschrieben, die wirklichen Gefühle von Sophie, also ihre Ängste, fehlen mir dagegen ein wenig.
Der Roman liest sich flüssig, ist sehr einfühlsam geschrieben. Es geht um das Loslassen. So traurig das ist, gibt es auch immer wieder fröhliche Momente in diesem Buch.
Eine sehr schöne Geschichte.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein Buch, das wirklich berührt und es in sich hat. Es sieht aus wie ein gewöhnliches Frauenbuch, und am Anfang dachte ich auch, dass ich genau das bekomme: Der Erzähl-Stili st so leicht und locker und die Konstellation und die Zutaten zunächst scheinbar altbekannt: Drei Freundinnen mit sehr unterschiedlichen Leben und Problemen, die eine (Tierärztin) in einer unglücklichen Ehe, die zweite schwanger von einem verheirateten Mann, und die dritte hat gerade Krebs überstanden.

Aber dann kommt der Krebs zurück, und auch wenn der Erzählton weiterhin so leicht und locker bleibt und es oft etwas zum Schmunzeln gibt - der Inhalt geht ganz schön in die Tiefe. Es gab sehr viele Szenen, bei denen ich ins Nachdenken gekommen bin. Sophie hat in ihrem Leben ziemlich viel richtig gemacht, von den dreien ist sie meiner Meinung nach die mit dem "besten" Leben, die, die am meisten liebt und geliebt wird und am versöhnlichsten ist.

Wie geht Sophie nun mit dem Wissen um, dass ihr Leben bald vorbei sein wird? Wie geht ihre Familie damit um? Und wie ihre beiden Freundinnen, mit denen sie von nun an jeden Sonntag verbringen möchte? Wie Rosa und Melanie habe ich mich auch an jedem Strohhalm festgeklammert, ja, es gibt doch Wunder, vielleicht gibt es auch eins für Sophie, das ist schließlich ein Roman ... aber das Thema dieses Buches ist der Abschied, es ist traurig, ja, aber es ist auch ungeheuer tröstlich. Was bleibt, wenn wir gehen? Was ist wirklich wichtig? Was lernen wir, wenn wir jemanden gehen lassen müssen, was nehmen wir selber mit?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Sophie, Rosa und Melanie verbindet eine langjährige Freundschaft. Da erfährt Sophie, dass sie zum zweiten Mal Krebs hat und beschließt, dieses Mal keine Therapien mitzumachen, sondern die letzten Monate bewusst mit ihren Lieben zu verbringen.

Sonntag für Sonntag treffen sich die Freundinnen nun und der Leser nimmt Anteil an der Entwicklung ihres Lebens. Äußerlich passiert nicht immer viel, aber das macht nichts: In den Figuren tut sich eine Menge und auch der Leser kommt nicht umhin, das eine oder andere Zitat für sich zu bewegen. Während Rosa und Melanie über ihr Leben, ihre Beziehungen und über ihre Zukunft nachdenken, passiert dasselbe mit dem Leser. Jedenfalls mir ist es so gegangen - und das machte das Buch für mich zu etwas Besonderem!

"Sonntags bei Sophie" ist eine feine Geschichte. Sie kommt leise daher und sehr feinfühlig. Und realistisch. Trotz des traurigen Grundthemas ist dieses Buch aber alles andere als niederschmetternd. Vom Anfang bis zum Ende liegt der Fokus auf dem Leben, der Hoffnung, dem Glaube an ein Wunder. Das Buch betont all die Facetten, die das Leben lebens- und liebenswert machen. Themen wie "Entscheidungen treffen" und "Versöhnung" werden ebenso aufgegriffen wie natürlich auch "Vertrauen" und "Freundschaft". Wer ändert sich durch Sophies Schicksal, für wen bleibt alles beim Alten? Auch die Ehepartner und Verwandten der Freundinnen tauchen immer wieder in den einzelnen Kapiteln auf und die Autorin wirft geschickt Fragen auf, durch die Spannung entsteht.

Ich musste beim Lesen nicht weinen, aber nachgedacht habe ich viel. Und aufgrund der zahlreichen, geschickt eingewobenen Lebensweisheiten werde ich das Buch sicher noch öfters in die Hand nehmen. Eben ein Buch, das nachklingt.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren