In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Sonntags Tod: Kriminalroman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Sonntags Tod: Kriminalroman [Kindle Edition]

Carla Berling
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (127 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 4,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Taschenbuch EUR 12,90  
KDP Select All-Stars
Kindle Unlimited All-Star
Dieser Autor/diese Autorin war sehr beliebt in Kindle Unlimited im letzten Monat. Mehr erfahren über Kindle Unlimited All-Stars.


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Familiendrama, das auch den abgebrühtesten Leser atemlos zurücklässt.
************************************************************************
Ein Achtjähriger erschießt versehentlich seinen Großvater. Kurz darauf verschwindet der jüngste Sohn des Toten spurlos. Niemand weiß, warum er ohne ein Wort geht und sich nie wieder bei seiner Familie meldet.
Vierzehn Jahre später: Die Welt im westfälischen Bad Oeynhausen scheint in Ordnung zu sein - bis der Hotelier Richard seine Frau Verena und sich selbst tötet.
Ira Wittekind kehrt zur Beerdigung an den Ort ihrer Kindheit zurück. Als Reporterin ist sie dabei, als eine halb verweste Leiche in einer verwahrlosten Wohnung gefunden wird.
Und dann entdeckt sie einen tragischen Zusammenhang zwischen dem Tod von Verena und Richard, dem Toten im Dreck und dem Unglück in der Vergangenheit.

"Sonntags Tod" ist ein Kriminalroman, in dem fast keine Polizei vorkommt. Weil die Hauptfigur keine Polizistin, sondern Reporterin ist. Sie recherchiert, aber Einblick in laufende Ermittlungen bekommt sie nicht. Ira sucht die Geschichte hinter der Schlagzeile - und die führt in die Geschichte der beteiligten Menschen.


Leserstimmen und Rezensionen


"Mir gefällt nicht nur die Autorensensibilität, sondern ganz besonders die Erzählweise, die genauen Recherchen auf ostwestfälischem Gebiet und vor allen Dingen die Figuren mit einem verdammt zeitnahen (Fussballerouting) Problem um Homosexualität. Tolles Milieu Madame, Chapeau!"
Ludger Stratmann
www.doktor-stratmann.de

"Eine ermittelnde Journalistin, die ich gerne im TV sehen würde!"
Heinrich Schmitz, Strafverteidiger, Euskirchen

"... fesselnd und atmosphärisch unheimlich dicht. Ein uneingeschränkt empfehlenswertes Lesevergnügen."
Janina Claas, Buchhändlerin, Köln

"Mörderisch spannend und vortrefflich recherchiert. Ich fühlte mich beim Lesen in den Dienst versetzt."
Steffen Salow, Polizeihauptkommissar, Schwerin

"Carla Berlings feines Psychogramm ist Krimi auf höchstem Niveau"
Béla Bolten, Krimiautor, Konstanz

„Wer auf miträtseln und die guten alten Miss Marple-Krimis alá „Wer ist der Mörder?“ steht, ist bei „Sonntags Tod“ genau richtig!„
In Flagranti Books

„Das Spannende an diesem Krimi sind die glaubhaft und interessant gestalteten Charaktere.“
Antiquariat „Die Bücherberg“

"Realitätsnahe, psychologisch ausdifferenzierte Figurenzeichnungen machen selbst Unglaubliches glaubhaft."
Autorinnenvereinigung Eifellux

„Dieser Krimi schafft es, auch ohne besondere Knalleffekte zu fesseln. Und zwar dauerhaft.“
Provinzgeschnatter/Paulines Schreibstube

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 434 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 298 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1492396184
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00FGUDG5A
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (127 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #2.441 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Carla Berling veröffentlicht seit 2000 brisante Romane und humorvolle Texte in diversen Verlagen. Vorher war sie Verkäuferin, Kellnerin, Mannequin, Versicherungsverkäuferin, Seminarreferentin, Hausfrau, rasende Reporterin, Pressefotografin und Hartz-4-Empfängerin. 2013 entschied sie sich, weitere Bücher als selfpublisher zu veröffentlichen: "Sonntags Tod" und "Königstöchter" sind der Auftakt einer Krimiserie, deren 3. Band 2015 erscheint. "Königstöchter" erreichte kurz nach Erscheinen die Top 10 der Kindlecharts und belegte wochenlang in der Kategorie "Dramatik" den 1. Platz.
Alle Bücher sind auch als Taschenbücher erhältlich.
Mehr über Carla Berling auf ihrer Homepage www.carla-berling.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielschichtig, verworren und mit unglaublichem Tiefgang 27. November 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Zunächst einmal muss ich den ungewöhnlichen Handlungsort des Krimis loben. Ostwestfalen, an dieser Stelle mögen mir die Menschen dort verzeihen, ist nicht gerade für großes Kino bekannt – eher für Bodenständigkeit, die gelebte Gemütlichkeit und Dinge wie die Bielefeld-Verschwörung.

Und genau in dieser ländlichen und fast schon idyllischen Umgebung inszeniert Carla Berling einen Krimi, der ohne große Gewalt und literweise Blut für beste Spannung und Gänsehaut sorgt.
Es ist die Art, wie ihre Menschen im Buch mit Schicksalsschlägen und der eigenen Vergangenheit umgehen. Ablehnung, Verdrängung und Sprachlosigkeit sind prägende Elemente der beklemmenden Atmosphäre, die sich durch das komplette Buch zieht und dem Leser wie ein zu eng geschnürtes Korsett immer mehr die Luft abschneidet.

Die Journalistin Ira Wittekind hat den richtigen Riecher und recherchiert aus Eigeninteresse, was es mit dem Tod ihrer ehemalig guten Freundin Verena auf sich hat. Da sie selbst aus der Gegend stammt, hat sie keine Schwierigkeiten mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und gelangt so zum „Hof Eskendor“. Dort, und das hat die Autorin sehr geschickt gelöst, begegnen dem Leser typische Ostwestfalen, inklusive dem charmanten Dialekt, der stellenweise für Schmunzler sorgen wird.
Auf diesem Hof beginnt Carla Berlings eigentliches Drama, abseits der Toten, die zu Beginn des Krimis für Rätsel sorgen. Nach und nach pellt Ira Wittekind die verschiedenen emotionalen Verletzungen der Bewohner wie eine Zwiebel auf, legt die einzelnen Schichten frei und lässt dem Leser viel Raum für Spekulationen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung pur – und auch sprachlich ein Genuss! 3. Oktober 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das ist ein Krimi der ganz anderen Art. Nicht einfach ein Toter, und dann wird nach dem Mörder gesucht. Nein, diese Geschichte ist hochkomplex und entfaltet sich über einen großen Zeitraum und über drei Generationen hinweg. Also nicht nur Krimi, sondern auch Familiendrama. Die Geschichte spielt in und um Bad Oeynhausen, und Carla Berling schildert ganz nebenbei die Eigenarten dieser Gegend und ihrer Menschen auf so liebenswerte Weise, so dass sie bei einem Heimatbesuch wohl nicht gelyncht werden wird …
Irgendwann dachte ich zwar „Jetzt isses aber genug mit dem Drama in dieser Familie“, aber als ehemalige Familientherapeutin weiß ich, dass es in Realität in manchen Familien noch heftiger zugeht.
Und obwohl vieles recht heftig ist, übertrifft die Spannung die Beklemmung. Und das, obwohl es kein seichtes Happy End gibt. Carla Berling kann erzählen, mir gefällt ihre Sprache sehr.
Uneingeschränkte Lese-Empfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der ganz besonders guten Krimis ... 29. September 2013
Von Genya
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
... die ich in letzter Zeit las.

Von Carla Berling hatte ich bereits Bücher gelesen. Alle mit Gewinn. Nun war ich auf ihren ersten Krimi gespannt, lud ihn vor 12 Stunden auf mein Kindle und begann vor sechs Stunden mit dem Lesen - in der Erwartung, diesen Krimi in den kommenden drei Tagen ausgelesen zu haben.
Als ich vor einer halben Stunde bei der letzten Zeile von Sonntags Tod anlangte, blieb ich nachdenklich auf der Couch sitzen, um meine Gedanken zu ordnen. Ich hatte spannende Unterhaltung erwartet, doch fühlte ich mich wirklich unterhalten?
Die Uhr zeigte mir an, dass die Stunden, welche ich soeben auf dem Hof Eskendor verbrachte, wie im Flug vergangen waren. Spannende Stunden - zugegeben -, aber ebenso bewegende wie verstörende, entsetzte wie faszinierende.

Carla Berlings Krimi-Debüt wartet weder mit einem kauzigen Ermittler noch mit Effekthascherei auf. Der Leser findet keinen Serienkiller, keine zwanzig Verdächtigen, von denen es am Ende doch niemand war, und keine eindeutigen, aber in die Irre führenden Spuren, die den Leser immer wieder zu der Frage führen: War er/sie es? Oder doch der/die andere?

Es gibt vier Tote: einen erweiterten Suizid, einen Unfall und einen Todesfall, bei dem Fremdeinwirkung ausgeschlossen wird. Mir hat sich während des Lesens nie die Frage "Wer war was?" gestellt, immer nur die Frage "Wie konnte das passieren?"

Auf Hof Eskendor begegnet der Leser gemeinsam mit der Reporterin Ira menschlichen Tragödien, die unter die Haut gehen. Die Autorin zeigt, wie Traumata, Vorurteile und Sprachlosigkeit Väter, Mütter, Liebende und Zurückgewiesene an Abgründe führen und familiäre Katastrophen auslösen können.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Debüt 12. Dezember 2013
Von Januar
Format:Taschenbuch
Ira Wittekind recherchiert auf eigene Faust, was es mit dem Tod ihrer ehemalig guten Freundin Verena auf sich hat. Sie stammt selbst aus der Gegend und kommt ohne Probleme mit den Menschen ins Gespräch. Auf Hof Eskendor, wo Berlings Krimi beginnt, begegnen dem Leser typische Ostwestfalen, inklusive charmantem Dialekt, der mir sehr gut gefallen hat. Nach und nach gelingt es Berlings Heldin, die emotionalen Verletzungen der Protagonisten zu ergründen, lässt dem Leser aber viel Raum für Spekulationen. Die Bewohner von Hof Eskendor erzählen Ira anfangs nur zögerlich, was los war, und so bleibt es auch für den Leser spannend. Totgeschwiegene Familien-Geheimnisse kommen nach uns nach an Licht und machen den Leser betroffen. Aufkommende Fragen beantwortet die Autorin schlüssig, baut aber auch geschickte Wendungen und Irrwege in die Geschichte ein, sodass ich beim Lesen miträtseln konnte.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für Sonntags Tod. Der Roman ist ein Schmankerl für Liebhaber von Regionalkrimis. Er kommt auch ohne drastisch geschilderte Gewaltszenen aus, legt eher Wert auf Personen-Charakterisierung und verläuft in vergleichsweise ruhigeren Bahnen. Mich hat die Handlung dennoch überzeugt. Carla Berling ist ein wundervoller Krimi gelungen, der zeigt, das hinter einem idyllischen ersten Eindruck oft wahre Dramen und unfassbare Tragödien lauern.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen amüsant
Das Buch habe ich an einem ruhigen Tag vor Weihnachten gelesen! An manchen Stellen erschien es mir etwas trivial,
wie zum Beispiel eine Unterhaltung zwischen den beiden... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von Nicola Heimes veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Es gibt nur zwei Motive für einen Mord: Geld oder Sperma!
Die Reporterin Ira Wittekind (wie der Sachsenkönig der einem auf Schritt und Tritt in OWL begegnet) kehrt zurück in ihre Heimat Bad Oeynhausen, genauer in den Ortsteil... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von MozarTT veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ich will mehr krimis mit ira wittekind lesen!!
dieses ist der erste von mittlerweile zwei erschienenen
krimis von carla berling über und mit der journalistin ira wittekind. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Tagen von honigwinde veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Was für eine Familie...!
"Ein Achtjähriger erschießt versehentlich seinen Großvater. Kurz darauf verschwindet der jüngste Sohn des Toten spurlos. Lesen Sie weiter...
Vor 27 Tagen von Bertram veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswertes Buch!
Das ist eine sehr komplexe Story die sich über Jahrzehnte entfaltet, eigentlich ist es fast mehr Familiendrama als Krimi, aber ich denke, daß die Geschichte höchst... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Gerhard veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sonntagstod
Carla Berlings erster Krimi kommt ungewöhnlich daher, die Journalistin Ira Wittekind ist keine typische Ermittlerin oder gar Krimileserin, die zufällig zu viele Romane... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Silke Arvanitis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Grossartig
Ein spannender aufreibender Roman, den man gelesen haben muss. Man kann gar nicht mehr aufhören, von ihm zu weichen - so gut ist er.
Vor 1 Monat von Netti veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut erzählt!
Ich war skeptisch, da ich es eigentlich nicht mag, wenn Journalisten, Fotografen oder Ärzte auf eigene Faust "ermitteln". Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Dana4678 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen War kein Renner!
Ich habe mir das Buch aufgrund der guten Bewertungen gekauft! Die Story hat mich leider nicht überzeugt,
die Handlung kam unheimlich langsam in Gang. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Winston veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannend
Die Geschichte bleibt von Anfang an spannend und nicht durchschaubar. Die Charaktere kommen einem bald wie Bekannte vor - man beginnt sich mit der Protagonistin zu... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von S. Sabine veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden