Kundenrezensionen

34
3,7 von 5 Sternen
Sonic und die geheimen Ringe
Preis:38,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. März 2007
Ich habe mir das Spiel vor 2 Tagen geholt und habe schon einige Levels absolviert. Bis jetzt gefällt mir das Spiel sehr gut.

Das Geschwindigkeitsgefühl erinnert sehr an die alten Sonic-Titel in 2-D.

Dabei bewerte ich die Tatsache positiv, dass Sonic von alleine läuft und der Spieler selber nur lenken, springen und Gegner attackieren muss. So kann man sich auf das Wesentliche konzentrieren, denn der Igel wird durch Upgrades immer schneller und wendiger.

Vor allem in späteren Levels wird vom Spieler sehr viel Geschick verlangt.

Die Steuerung kann man bis auf einen Schnitzer auch als gelungen bezeichnen. Die Wii-Remote wird quer gehalten (wie ein klassisches Joypad). Durch Neigen nach links und rechts kann man das blaue Stacheltier lenken, mit 1 bremsen, mit 2 Springen und durch Vorschnellen der Wii-Remote in der Luft einen zusätzlichen Schub nach vorn auslösen oder Gegner angreifen.

Der Schwachpunkt der Steuerung ist der Rückwärtsgang. Dafür neigt man die Remote nach hinten und lenkt den Igel ebenfalls durch Neigung. Man muss aber zuvor umständlich abbremsen, da Sonic ja immer automatisch nach vorne läuft.Im Rückwärtsgang selbst fehlen einfach Übersichtlichkeit und Präzision, weil die Kamera immer nach vorne gerichtet ist.

Die Grafik gehört sicher auch zu den Schokoladenseiten des Spiels. Toll designte und detaillierte Welten beeindrucken ebenso wie schöne Wasser- und Lichteffekte. Dabei zieht alles rasend schnell an Einem vorbei ohne dass die Bildrate in die Knie geht.

Die Präsentation des Spiels ist in Ordnung, wobei mich die Buchseiten in denen die etwas belanglose Story im Comic-Stil fortgesponnen wird, nicht wirklich vom Hocker gehauen hat. Die rockige Musik passt sehr gut zum Spiel und auch die englische Sprachausgabe ist gelungen.

Insgesamt ist "Sonic und die geheimen Ringe" ein lohnenswerter Kauf und für alte Sonic-Fans ist das Spiel im Moment sowieso die einzige Alternative, wenn man das verpatzte Sonic-Spiel auf XBOX360 betrachtet. Bis auf wenige Mängel wurde bei dem Spiel alles richtig gemacht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. März 2007
OK, ich habe das Spiel jetzt 4 Stunden lang gespielt, die ersten zwei Welten durch. Also noch nicht lange, aber dafür bewerte ich das Spiel auch NACHDEM ich es schon gespielt habe. Das Spiel ist doch erst am 9.März erschienen, warum gibt es dann Bewertungen, die verfasst wurden lange bevor das Spiel raus war ?

Das Spiel macht ne Menge Spaß. Man kann es nicht mit "perfekten" Jump n' Runs wie Super Mario auf eine Ebene Stellen, daher 4 Sterne, aber ich hab noch keinen einzigen enttäuschenden Moment erlebt. Die Steuerung lernt man nach ner halben Stunde und sie wird mit zunehmender Spielzeit immer besser, wenn man RPG mäßig Erfahrungspunkte Sammelt und durch diese neue Fähigkeiten erhält wie z.B. stabilere Kurvenführung, höhere Geschwndigkeit usw. Kurz gesagt: Am Anfang des Spiels bewegt sich Sonic etwas träge, durch zusätzliche Fähigkeiten wird diese Trägheit abgebaut.

Was mir noch wichtig ist ist der Schwierigkeitsgrad. Leute die früher gerne Donkey Kong Country gespielt haben und dabei manchmal 40 bis 50 Leben an einem einzigen Level verloren haben (kennt jemand noch den Snow Barrel Blast ? *grins*) werden sich schnell heimisch fühlen in diesem Spiel. Gut, so schwer ist das Spiel (zumindest in den ersten zwei Welten) nicht, aber es fordert schon sehr heraus - manchmal braucht man schnelle Reaktionen oder ein gutes Kurzzeitgedächtnis für Hindernisse, Schalter, Gegner usw. Aber es ist ein schönes Gefühl eine Mission nach 10 gescheiterten Versuchen ENDLICH zu schaffen. Zum Glück gehen einem nicht irgendwann die Leben aus. Hoffentlich bieten die nächsten Welten genausoviel Abwechslung im Leveldesign wie die ersten zwei. Die Welten sind übrigens nicht ganz linear, weil man manchmal die Möglichkeit hat, zwischen mehreren Wegen zu wählen.

Medallien, freispielbare Boni und zunehmende Fähigkeiten motivieren (mich jedenfalls *g*) auch, ältere Missionen nochmal zu spielen. Wenn man schneller ist oder mehr Ringe sammelt als in früheren Durchläufen, erhält man zusätzliche Erfahrungspunkte und steigt irgendwann im Level, dadurch erhält man wieder neue Fähigkeiten und kann sich wieder steigern in den alten Missionen usw. usf. Erhält man dann Medallien für die Missionen, kann man Boni freischalten, also z.b. Konzeptzeichnungen oder kurze Videos z.B.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. März 2007
Viele haben auf Sonic gewartet, auch ich, nachdem ich von Call of Duty 3 z.B. maßlos enttäuscht wurde. Es gibt hier viele Streitpunkte, wie an den bisherigen Meinungsäußerungen zu sehen ist. Jedoch, für die Wii wurde Sonic meiner Meinung nach ordentlich umgesetzt, ich finde es einfach nett gemacht, die Story im Comic-Stil rüber zu bringen. Ein wenig verwirrend ist, daß man die einzelnen Level nicht immer linear abspielt. Erreicht man genügend Punkte kann schon ein neuer Level freigeschaltet werden, man steigt dort ein und ist irgendwann blockiert, weil man Stationen aus vorherigen Levels noch lösen muss. Aber auch daran gewöhnt man sich. Sicher, Sonic und Zelda kann man nicht vergleichen, soll es wohl auch nicht: Zelda ist mehr ein Adventure, Sonic ein Jump-and-Run mit ganz ganz leichtem Adventure-Anstrich. Die Musik ist nicht schlecht, passt auch nicht wirklich zu 1001 Nacht, aber ich seh's positiv: das ständige Orient-Gedudel würd mich wirklich nerven, also passt Rockmusik zwischendurch ganz gut. Die Grafik ist z.B. im Vergleich zu Wii Play und Wii Sports oder dem schon erwähnten CoD 3 einfach exzellent, schnell und bunt, natürlich bitte auch hier nicht mit den Möglichkeiten der PS3 von Sony vergleichen. Von Nintendo war eben primär die Einführung einer neuen Steuerung beabsichtigt, um mit den anderen Konsolen konkurrieren zu können. Es gibt viele Aufgaben zu erledigen, ich spiel schon 24h und hab grad mal einen von sieben sogenannten Welten-Ringen, um den Djinn dann aufs Korn nehmen zu können. Happig wird es manchmal bei der Steuerung, da könnte man sich schon etwas ärgern. Aber wer bitte möchte einfach nur durchlaufen und gut is? ICH nicht, viele andere sicher auch nicht. Da ich Sonic noch vom Sega Megadrive kenne ist es für mich absolut willkommen, mit der Wii Fernbedienung im Querformat spielen zu können, Geister zu verkloppen, Turbo einschalten und zwischen all der Geschwindigkeit wieder mal abzubremsen und einen Level mit Köpfchen zu lösen.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für Sonic und die geheimen Ringe, 80% von dem Game sind gut gemacht. Somit platziere ich es hinter Zelda, aber weit vor vielen anderen derzeit erhältlichen Titeln. Und ein bißchen Platz nach oben muss noch offen sein. Ich wünsche einfach viel Spaß!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Januar 2013
Eigentlich macht das Spiel einen ganz guten Eindruck.
Doch durch die UNGLAUBLICH schlechte Steuerung, kann man das ganze Spiel
vergessen. Sicherlich kann mann/frau sich da reinarbeiten, doch warum sollte man
das machen ? Fast jedes andere Spiel läßt sich halt besser steuern und entsprechend
besser spielen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Mai 2007
Erst einmal sei gesagt, dass ich Sonic schon ewig kenne und immer wieder gerne gespielt habe. Besonders die "viel" zu schnellen Spielsequenzen durch Loopings, um Röhren, durch Tunnel, über Wasseroberflächen etc haben es mir schon immer angetan und was soll ich sagen, es ist genauso schnell wie früher, wenn nicht schneller (dank Seelenspiegel).

Ich habe mir das Spiel gekauft nachdem ich mir diverse Trailer und Spielereviwes angesehen habe, in denen häufiger davon die Rede war, dass das Spiel überaus frustrierend und an einigen Stellen viel zu schwer sei; dem kann ich aber nur widersprechen, klar rennt man hier und da in Stacheln, fällt ins Wasser und schafft Missionen erst nach einigen Anläufen, aber hey...selbst in den ersten Sonicspielen tauchten vor einem plötzlich die Stacheln an der Wand auf und man verlor seine Ringe oder man rannte blindlinks in einen Gegner. Nur in wenigen Missionen muss man dann ganz von vorne starten, in den meisten Missionen aber wird man kurz vor Stelle des Ablebens wieder in Spiel gespawnt, was die Frustration (meiner Meinung nach) nicht größer macht als bei anderen Spielen ähnlichen Genres.

Die Steuerung mit der Wiimote is gut umgesetzt, reagiert (mitunter erst durch Hilfe von freischaltbaren Fertigkeiten) schnell und vor allem Verfolgungsangriffe machen mit der Zeit richtig Spaß. Klar gibt es hier und da Situationen, in denen die Steuerung schneller reagieren sollte...aber ein bisschen Herausforderung sollte schon vorhanden bleiben oder? Die Bewegungsfreiheit im Spiel ist reduziert (links, rechts, leicht hüpfen, stark hüpfen, nach vorne schnellen, langsam rückwärts auf vorgegebenen Bahnen), was in Hinblick auf neuere Klempnerabenteur wohl negativ auffällt, ich denke aber es ist schwierig genug sich im vorgegeben Rahmen bei dieser Geschwindigkeit zu beweisen, wodurch dieser Punkt nicht weiter ins Gewicht fallen sollte.

Grafik > Wii (dennoch gut)

Singelplayer > herausfordernd und schnell, wirklich top

Multiplayer > langweilig, besser zu Raving Rabbits oder Wario Ware greifen

Steuerung > präzise (wii-üblich mit kurzer Eingewöhnungszeit)

Alles in Allem ein gelungener Mix aus schnellem Geschicklichkeitsspiel und Jump'n'Run. Wer schnell reagiert (bzw reagieren kann) greift zu ;), alle anderen sollten auf langsamere Titel des Genres warten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juni 2009
Als Hardcore Sonic-Fan gab's für mich sowieso nur kaufen beim ersten Wii-Titel mit Segas blauem Igel.
Für andere Fans der Serie sei gesagt, dass es diesmal zwar keine Roboter und Eggmans und Chaos Emeralds gibt, dafür aber auf jeden Fall ein gewohnt schnelles Gameplay das auch gebrauch von der Bewegungssteuerung der Wii macht. Sonic kann im Verlauf des Spiels diverse Fähigkeiten dazulernen und wird damit auch immer schneller und passt sich auch sonst dem steigenden Schwierigkeitsgrad an. Ingesamt gewöhnt man sich schnell an die Steuerung und vieles lässt sich auch intuitiv erarbeiten, wie zum Beispiel das Schwingen an Seilen zum Überqueren von Abgründen durch hin- und herschwingen der Wiimote.
Im Verlauf des Spiels tauchen viele altbekannte Gesichter in neuen Rollen auf, was Kenner von Sonic und Co. durchaus zum Schmunzeln bringen kann.
Neben dem Jump'n'Run im Einspielermodus verfügt das Spiel über einen recht umfangreichen Mehrspielermodus wo bis zu vier Spieler gegeneinander antreten können. Sowohl die Bennenung der Minispiele als auch ihr geistiger Nährwert darf angezweifelt werden, was aber eher zum Spaß beiträgt als ihn hindert. Für lustige Spieleabende mit Familie oder Freunden genau richtig.
Insgesamt würde ich das Spiel jedem weiterempfehlen, der schnelles Gameplay mag, habt ihr Spaß am rumrasen ist das hier eine gute Wahl!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2009
Definitiv ein Sonic Spiel nach meinem Geschmack, viele viele Level und reines Jump & Run. Es biete jede Menge abwechslung und verdammt schnellen Spielspaß.

Das beste als Zusatz der Multiplayer, welcher an Mario Party erinnert.

Für 19,90 € wirklich eines der günstigsten Wii Spiele mit einer Wahnsinnsquali und Abwechslung.

5 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. April 2007
Hallo,

ich habe mir das Spiel vor einigen Tagen gekauft, und kann nur sagen, das es ein echt geniales Spiel ist!!!

Als ich das Spiel zum ersten mal spielte, musste ich mich erstmal 5 Minuten an die Steuerung gewöhnen, aber dann gings wirklich ab!!!

und nun nach ein paar Stunden intensives zocken mein Fazit:

Pro:

- schöne Welten

- super schnell

- gute Grafik

- 40 Minispiele (die aber nicht alle Spaß machen)

- großer Umfang

- gute Story

contra:

- ?

- ?

- ?

Ich kann das Spiel jedem emphelen, der Spaß an Jump N Run und rennspielen hat!!!

Ich bin jeden falls hellauf begeistert von dem Spiel!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Dezember 2008
Hier ein paar kurze Details zum Spiel

Grafik sehr gut.
Sound genial, der Soundtrack rockt.
Ich muss jedoch zugeben, dass ich trotz der zunächst schweren Steuerung locker in 16 Stunden durchs Spiel "gerannt" bin.
Wobei ich an diversen stellen 4 Stunden für das finden von "Feuerseelen" verschwendet habe ;-).
JA die Steuerung ist zunächst verdammt ungewohnt, und man muss sich sehr daran gewöhnen.
Wenn man den Dreh raus hat aber ein ganz neues Spielgefühl.
Wer mal auf eine Innovativesteuerung gewartet hat, darf hier ruhig zugreifen.
Obendrein kann man Erfahrungspunktesammeln und somit neue Fähigkeiten erlernen, und diese per Punktesystem auswählen.
Somit kann man sich viele Missionen erleichtern, oder auch dem entsprechend erschweren...

Spieler die schnell frustriert sind und dazu neigen sich schwer in neue Spielsituation einzufinden sollten aber hier die Finger vom Spiel lassen.

Partymodus gefällt mir zum teil besser als Mario Party da es kürzere und witzigere Varianten gibt, die da wären:
Palastturnier--> Viertelfinale
Geisterhöhle--> Suche in Kisten nach Münzen,wer zum Schluß die meisten Münzen hat gewinnt. Doch vorsicht vor den Geistern !
Schatzsuche--> Jeder Spieler muss verschiedene Schätze finden, wer als erstes 3 Schätze hat gewinnt. Dabei kann man je nach Platzierung im Mini-Game 9, 6 , 4 oder 4 Felder laufen.
Dazu gibts noch eine Partyspielvariante die der Spielbrettvariante näher kommt.

Alles in allem ist das Spiel gelungen, und man bekommt hier für den aktuellen Preis von rund 20 euro, einen schnellen Partymod und ein noch schnelleres Jump and Race game.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. März 2008
Die geheimen Ringe sind nicht perfekt.
Doch trotz einiger Bugs, die aber den Spielfluss nicht wirklich hemmen macht der Titelm einen heiden Spaß.
Im Gegensatz zum Vorgänger von der 360/PS3 macht der Titel einen besseren Eindruck. Immer flüssig ohne Pop-Ups.
Die Geschichte ist leider wieder grenzdebil, aber Story macht bei einem Jump n' Run (in dem Fall mit viel Run und wenig Jump ;) ) sowieso nicht viel aus.
Die Aufteilung in Mission verhindert Frust, wenn man mal nicht weiter kommt.
Einfach eine andere probieren. So bleibt immer etwas zu tun.
Grausig ist lediglich die Musik im Haubtspiel. Uninspiriter Gitarrenrock aus Nippon mit unglaublich peinlichen Texten.

Die beiliegende Minispielsammlung kann als vollwertiger Mario Party Ersatz durchgehen, auch wenn die Grafik hier gegenüber dem Haubtspiel leider abgenommen hat.
Sie lassen sich durch die Bank hervorragend steuern und sind allesamt für 4 Spieler geeignet.
Zusammen mit den freispielbaren Extras (wie Archivments auf der Box) hat das Spiel genug nebenbei zu bieten.

Fans des 2D Igels können aufatmen. Sonic liegt noch nicht unter der Erde.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Sonic Colours
Sonic Colours von "Sega of America, Inc." (Nintendo Wii)
EUR 21,49

Sonic und der Schwarze Ritter
Sonic und der Schwarze Ritter von "Sega of America, Inc." (Nintendo Wii)
EUR 34,50

Sonic Unleashed
Sonic Unleashed von "Sega of America, Inc." (Nintendo Wii)
EUR 28,00
 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Find sonic here. We offer local search in your area.
  -  
Trendiger Schmuck für Groß & Klein. Jetzt bequem auf Rechnung zahlen.
  -  
Ringe, Ronden, Rechtecke, Formteile Sie brauchen es - wie liefern es.