Menge:1
Song for Marion - Mediabo... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Song for Marion - Mediabook
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Song for Marion - Mediabook


Preis: EUR 8,60 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
38 neu ab EUR 8,37 9 gebraucht ab EUR 2,29

Amazon Instant Video

Song for Marion sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie die Aktion 7 Tage Tiefpreise mit über 9.000 reduzierten Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Nur bis zum 31. Mai. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Song for Marion - Mediabook + Quartett
Preis für beide: EUR 24,59

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Terence Stamp, Vanessa Redgrave, Gemma Arterton
  • Regisseur(e): Paul Andrew Williams
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 4. Oktober 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00CDJRPZY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.178 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Regisseur Paul Andrew Williams (London To Brighton) erzählt in dieser mit Terence Stamp, Vanessa Redgrave, Gemma Arterton und Christopher Ecclestone hochkarätig besetzten Tragik-Komödie eine wunderbare Geschichte um Liebe, Hoffnung und die magische Kraft der Musik. Im Zentrum der Geschichte steht der mürrische Rentner Arthur (Terence Stamp). Arthur kann nicht verstehen, warum sich seine Frau Marion (Vanessa Redgrave) freiwillig und regelmäßig der in seinen Augen peinlichen Prozedur unterzieht, alberne Lieder in ihrem Chor zu singen. Doch Marions Liebe zum Gesang ist trotz schwerer Krankheit unerschütterlich und so unterstützt Arthur sie widerwillig dabei. Die junge Chorleiterin Elisabeth (Gemma Arterton) sieht in Arthur etwas Besonderes und will ihn unbedingt und gegen seinen vehementen Widerstand in ihren Chor aufnehmen. Hartnäckig bearbeitet sie Arthur und im Laufe der Zeit entdeckt dieser seine verloren geglaubte Lebensfreude wieder. Denn Arthur beginnt zu verstehen, dass es nie zu spät ist für Veränderungen.

Lassen Sie sich verzaubern von dieser einfühlsamen Liebesgeschichte, in der die Musik die verschlossen geglaubte Tür zu einem einsamen Herzen öffnet.

Song for Marion
Song for Marion
Song for Marion
Regisseur Paul Andrew Williams hat mit Song for Marion einen bewegenden und ganz dem britischen Humor verpflichteten Film inszeniert. Diese wunderbare, berührende Geschichte, mit Terence Stamp, Vanessa Redgrave, Gemma Arterton  und Christopher Ecclestone hochkarätig besetzt, lässt selbst die Herzen von Musikliebhaber höher schlagen. Richard Scott, der Leiter des im Jahr 2000 gegründeten Chores Heaton Voices, wurde als Arrangeur vieler Chorlieder in Song for Marion verpflichtet. „Als ich die Liste mit ‘Ace of Spades’ oder ‘Love Shack’ bekam, war ich dann doch ein wenig verblüfft.” Scott brach die Lieder auf ihre Grundmelodien herunter und schrieb neue Arrangements, um die allseits bekannten Popsongs als überraschende Chorstücke neu zu interpretieren. Auch die Zusammenarbeit mit Vanessa Redgrave und Terence Stamp hielt für Richard Scott besondere musikalische Sternstunden bereit. „Ich habe schon mit vielen großartigen Sängern gearbeitet, aber als Vanessa und Terence zum ersten Mal ihr jeweiliges Solo sangen, herrschte am Set eine fast magische Stimmung.” 

Extras:
16-seitiges Booklet mit vielen Hintergrundinformationen und Notenblättern, Making of, Interviews Cast & Crew (Gemma Arterton, Terence Stamp, Vanessa Redgrave, Regisseur Paul Andrew Williams), Audiokommentar, Entfallene Szenen; Originaltrailer, Trailershow

Hervorragend für Best Ager geeignet – einfache Menüführung mit gut lesbarer Schrift

Pressestimmen:
„Paul Andrew Williams liefert ein kraftvolles Drama voller Tragik und Komik, einer unkonventionellen Lovestory, wie sie nur das Leben selbst schreiben kann.“ (Blickpunkt Film) 

„Ein wunderschöner Film, gleichzeitig heiter und traurig, aber jederzeit optimistisch.“ (Cinema) 

„Lebensbejahend, rührend, musikalisch... dank der stimmigen Dialoge und der fantastischen Darsteller unbedingt sehenswert!“ (Abendzeitung) 

„Der ganz dem britischen Humor verpflichtete originelle Plot: Ein hibbeliger Rentnerchor beweist mit superlustigen Popsongs, das Lebensfreude keine Frage des Alters ist.“ (L!VE) 

„Der Film macht Spaß, und die Darsteller adeln ihn!“ (SAT 1) 

„Warmherzige Filmperle“ (TV Movie) 

"... verzaubert durch feinsinnigen Humor, bewegende romantische Gefühle, und vor allem durch die Musik ..." (KINO & Co.)

"Emotionale Dramödie, die mit genialen Performances (auch in Sachen Musik) brilliert." (Widescreen Vision)

"Was für eine berührende Geschichte! ... mit großer Herzenswärme und Menschlichkeit erzählt. Vanessa Redgrave und Terence Stamp in Bestform." (Gong / BILD + FUNK)

VideoMarkt

Arthur ist ein bitterer alter Mann, der sein Herz aber am rechten Fleck trägt und für seine geliebte Frau alles täte. Deshalb bringt er die lebenslustige Marion, deren große Passion das Singen ist, auch regelmäßig zu den Proben des Seniorenchors im Gemeindehaus, obwohl er mit der Auswahl der Musik dort nur bedingt etwas anfangen kann. Als jedoch bei Marion Krebs im Endstadium festgestellt wird, bricht für Arthur eine Welt zusammen. Am Ende ist es die Musik, die dem Witwer in seiner dunkelsten Stunde Linderung verschafft.

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Fischer TOP 1000 REZENSENT am 7. Dezember 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
“Song for Marion” oder “Unfinished Song” wie er in Amerika betitelt wurde, ist ein britisch/deutsches Drama, mit einem großen Komödien-Anteil. Regie und Drehbuch stammen von Paul Andrew Williams, der bis jetzt eher für seine Thriller und Horrorfilme (“The Cottage”, “Cherry Tree Lane”) bekannt war. Auch wenn er nicht gleich als die geeignetste Person für diesen Job erscheint fällt sofort auf, wie souverän hier die Mischung zwischen zu tiefst traurigen und unheimlich komischen Szenen gelingt und das Endergebnis immer stimmig bleibt.

Ein geistig gesunder alter Mensch ist ja vor allem eines: voll mit Lebenserfahrung und dadurch dementsprechend weise. Wenn dann im Film gemeinsam der Song “Let's Talk About Sex” aufgeführt wird, dann führt dies bei den Beteiligten einerseits zu etwas Wehmut, anderseits aber auch dazu, dass verloren geglaubte Kräfte organisiert werden, um dieses Lied mit der nötigen Energie zu füllen. Bezeichnend finde ich diesen speziellen Gefühlsmix dann auch für den gesamten Film.

Die Hauptperson aber ist natürlich Arthur, ein mürrischer alter Mann, der neben der Zuneigung zu seiner Enkeltochter, eigentlich in seinem Leben nur seine Frau liebt. Er braucht sonst aber auch nichts, denn nach eigenen aussagen ist er nicht der Typ dafür, Spass an Dingen zu haben. Mit seinem Sohn schimpft er meistens nur, die Freunde seiner Frau findet er lächerlich und überhaupt wird man bei der ganzen Singerei ja eh nur von den Menschen ausgelacht. Er will Marion schützen und schiesst dabei auch öfters über das Ziel hinaus.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Grinsekatze am 11. Dezember 2013
Format: DVD
Inhalt:
Das farbenfrohe Cover und die durchaus interessant klingende Story haben mich hier zum Kauf verführt:
Arthurs Frau Marion hat auf Grund ihrer Krebserkrankung nicht mehr lange zu leben. Neben Arthur ist ihr der Rentnerchor, in dem sie singt, eine große Stütze und Hilfe dabei den Rest ihres Lebens auszukosten.
Als Marion stirbt, bleibt dem kauzigen, alten Mann, der mit seiner groben Art alle vergrault hat - selbst seinen Sohn - nichts mehr. Er hat "keinen Grund mehr, morgens aufzustehen".
Die lebensfrohe Chorleiterin Elisabeth schafft es mit ihrer Art und mit Hilfe der Musik, ihn behutsam wieder ins Leben zu bringen.

Meinung:
Der Film mag durchaus seine Schwächen haben. Er ist arg vorhersehbar; im Gegensatz zu den herrlich gezeichneten Charakteren von Marion und Arthur, war Elisabeth mir viel zu farblos, einige Ecken und Kanten hätten hier echte Sympathie aufbringen können. Und die vermeintlich "lustigen Szenen" mit dem Chor wirken doch allzu inszeniert und gestellt.
Nichts davon jedoch konnte mir den Charme des restlichen Filmes kaputt machen.
Terence Stamp verkörpert den grimmigen, alten Mann, der eigentlich mit niemandem ausser seiner Frau und ab und an seinen Stammtischkumpels etwas zu tun haben will, grandios.
Selbst bei ihnen fällt es ihm schwer, Gefühle auszudrücken, seine Art Zuneigung zu zeigen, sind Gesten. Er kümmert sich sehr um seine todkranke Frau, manchmal zu sehr. Die freundlichen Chormitglieder, die die Patientin mit einem netten Ständchen aufmunter wollen, werden aus Sorge zu seiner Frau, rüde verjagt und auch liegen ihm verletzende Worte schnell auf der Zunge.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 18. Oktober 2013
Format: DVD
... das war wirklich schon peinlich. Also, mein lieber Paul Andrew Williams, musste das sein? Darf man so viel Herzschmerz, Gefühl, Liebe und Dankbarkeit in einen Film hinein legen? Meine Antwort: Ja, man darf! Vielleicht muss man das sogar. Ganz sicher gibt es dafür keine Oscars, aber mal ganz ehrlich: Wer sich im Medium Film auskennt, der weiß schon, dass sich niemand gewundert hätte, wenn Terence Stamp für seine Rolle des wortkargen, knurrigen Grantlers Arthur ohne Wenn und Aber genau diese Trophäe erhalten hätte. Keiner hätte sich beschwert...

Marion(Vanessa Regrave) ist sterbenskrank. Sie hat nur noch wenig Zeit zu leben. Die Ärztin "verschreibt" ihr das letzte Rezept ihres Lebens: Chips und Eiskrem. Marion ist stark. Sie will auf jeden Fall die letzten Tage noch in ihrem Chor singen. Der wird von der jungen Elizabeth(Gemma Arterton) geleitet und ist Arthur ein echter Dorn im Auge. Er will, dass Marion ihre Ruhe bekommt und hasst jede Hektik. Mit dem Sohn James(Christopher Eccleston) verscherzt es sich Arthur auch. Er ist ein mieser Vater. Nur Marion kennt den guten Kern in Arthur. Sie weiß: Du bist mein Fels! Als Maron stirbt, bricht Arthurs Welt zusammen. Er ist allein. Kein Sohn, keine Frau, keine Freunde. Aber da ist noch dieser gottverdammte Chor und Marions Andenken...

Was für ein berührender, wunderschöner Film! Ganz genau dafür werden Lieder geschrieben, Geschichten erzählt und Filme gedreht. Man will den Zuschauer oder Hörer in den Bann ziehen. Wie ginge das besser, als an seine ureigensten Gefühle zu appelieren. All das anzumahnen, was uns eigentlich zu Menschen machen sollte. Mitgefühl, Anstand, Moral und vor allem: Die Liebe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen