• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Sommerroulette: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Sommerroulette: Roman Taschenbuch – 26. August 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 11,90 EUR 0,43
18 neu ab EUR 11,90 4 gebraucht ab EUR 0,43

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 2 (26. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3842346425
  • ISBN-13: 978-3842346420
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 1 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.204.501 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Liz Ambros ist unweit der fränkischen Stadt Hof aufgewachsen, arbeitete als Sekretärin, Sachbearbeiterin, Büromanagerin und Geschäftsfrau. Heute wohnt sie mit ihrer Familie nahe der Schweizer Grenze. Sie hat ein Faible für die Natur, Tiere, Bücher und schreibt Gegenwartsromane. Ihr Motto: Leben und leben lassen.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Koch am 31. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
Was haben eine romantische Sommerliebe, ein altes Seniorengespann, eine junge Frau und ein Konzernchef gemeinsam? Sie sind die Fäden, die sich in diesem frischen Sommerroman langsam verknüpfen, um am Ende auf der Atlantikinsel La Gomera zu enden.

Die Autorin führt ihre Leserschaft mit rasantem Schwung und in moderner Sprache durch ein lockeres Abenteuer voller Gefühlen. Ob tiefe und poetische Liebe, aus der die unendliche Sehnsucht spricht, oder die Leidenschaft einer gut geplanten Rache, Liz Ambros nutzt alle Register die schnellen Sprache junger Menschen.

Da ist der reiche und ewige Frauenheld 'Big Lo', der nicht ahnt, wie er ins Kreuzfeuer von Tina geraten ist, die nur ein Ziel kennt: Den Konzernchef ans finanzielle Messer zu liefern. Um Tina herum planen, leiden und lieben Freundinnen, Omimi und ein Doktor der Medizin für den Tag, an dem sich alles entscheiden wird.

Natürlich werde ich das Ende nicht vorweg nehmen, das wäre fatal. Doch klar ist, dass ich hier einen leichten und locker geschriebenen Roman für den Strand gelesen habe. Oder doch lieber für lange Winterabende, an denen ich von Sonne, Sand und Liebe träumen mag? Der Roman ist kaum etwas für Männer, zumindest nicht offen. Heimlich werden sie ihn doch lesen. Oft vorgeführt ist einerseits die Dummheit des unverbesserlichen Machos 'Big Lo', der jedoch andererseits das arme Würstchen ist, weil er hormongesteuert durch fremde Betten schlafend und Spielhöllen zockend sein Leben verarmt.

Oft wirkte dieser Roman auf mich, als wäre er nicht ganz ohne autobiografische Erfahrungen der Autorin geschrieben, so beklemmend nah erschienen mir viele Szenen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JED am 27. Juli 2011
Format: Taschenbuch
Da es immer wieder passiert, dass abweichende Meinungen als "nicht hilfreich" angeklickt werden (gibt es eigentlich keine Meinungsfreiheit mehr?), weise ich hiermit auf etwas hin, was eigentlich selbstverständlich sein sollte:
Bei dieser Rezension handelt es sich um meine subjektive Meinung. Jeder kann sich seine eigene bilden! Ich gebe meine Rezension aber sicher nicht leichtfertig ab und versuche dies auch schlüssig zu begründen.

Kurzinhalt:
Schon den Inhalt dieses Buches zu beschreiben, ist nicht leicht, da sich zahlreiche Protagonisten in ihm tummeln, die irgendwie miteinander zu tun haben. Die Fäden entwirren sich erst spät:
Lothar Schuhmacher, Konzernchef, der seiner Frau nicht besonders treu ist. Zudem in der Vergangenheit Dinge verursacht hat, die Tina ins Unglück gestürzt haben.
Diese ist mit Anni befreundet (welche neuerdings von einem geheimnisvollen Fremden verfolgt wird), welche wiederum mit Ronny verheiratet ist (ihre 5. Ehe).
Dann gibt es da noch die toughe Großmutter von Tina, genannt Omimi. Diese ist wiederum mit Doc Fred befreundet.
Und dann ist da noch den Liebhaber von Tina, Pedro, im fernen Süden, zudem sie immer wieder jettet.

Meine Meinung:
Schon die etwas lieblose Aufzählung der Protagonisten zeugt davon, wie wenig ich mich in diese hineinfühlen konnte. Jeder von ihnen bekommt ein paar Seiten im Buch, um dann zum nächsten zu wechseln. Das titelgebende "Sommerroulette" dreht sich dabei vor allem bald im Kopf des Lesers, der sich kaum auf eine Figur einlassen kann, geschweige denn die Fäden entwirren, die ihm hingeworfen werden.

Dies hat vor allem auch mit dem Schreibtil der Autorin zu tun.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tagpfauenauge am 30. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
Das Romanthema ist typisch: Etwas zwischen Liebe, Macht, Geld, Vertrauen und herzzerreißenden Beschwörungen und Versöhnungen. Mit Nichten. Zwar ist möglicherweise das Thema ein grundtypisches, doch die Gestaltung des Inhaltes ist so verschieden wie die zahlreichen Charaktere dieses Buches, die die Autoren mit großem Blick aufs Detail zeichnet; wie so vieles in diesem Buch. Bis ins Detail treibt die Autorin ihre Leser auch in die Verwirrung, denn zur Darstellung der Geschichte wählte die Verfasserin einen ganz anderen Weg als ihre Roman-Kolleginnen; das imponiert. Sie schreibt aufregend, verwirrend, identisch und realistisch; schicksalsbetont, durchdacht, strukturiert; sie schreibt zusammengefasst; so wie man es sich von einem guten Roman wünschen möchte. Die Autorin wählt die Sprache zum Ausdruck der Geschichte sehr geschickt und schafft es den Leser in die bereits angesprochene Verwirrung zu bringen, die durch das Lesen des kommenden Textes nach und nach entschlüsselt wird. Beim Lesen muss der Leser dabei sein, nichts darf ablenken, der Leser muss sich auf die Lektüre konzentrieren um in diese Art zu schreiben einzutauchen ' einmal eingetaucht kann man das Buch aber hingegen nicht mehr so schnell weglegen. Einziger Kritikpunkt ist die Makrotypographische-Gestaltung des Buches, wie bei amazon.de schon in einigen Rezensionen erwähnt wurde: Das Format des Buches ist einfach zu groß für einen Roman, etwas zu unhandlich, zu sperrig, der Klappentext ist hingegen eher zu klein gedruckt, dies tut aber diesem Buch nur bedingt einen Abbruch, nämlich den, dass das Äußere nicht ganz optimal ist, aber das Äußere wird auch nicht gelesen, sondern das Innere: Man könnte sagen, dass auch hier die inneren Werte zählen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden