Sommerlicht-Serie, Band 2: Gegen die Finsternis und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Sommerlicht-Serie, Band 2... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Sommerlicht-Serie, Band 2: Gegen die Finsternis Gebundene Ausgabe – 17. März 2009


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,90
EUR 14,40 EUR 0,33
50 neu ab EUR 14,40 38 gebraucht ab EUR 0,33 1 Sammlerstück ab EUR 6,66

Wird oft zusammen gekauft

Sommerlicht-Serie, Band 2: Gegen die Finsternis + Sommerlicht-Serie, Band 1: Gegen das Sommerlicht + Sommerlicht-Serie, Band 3: Für alle Ewigkeit
Preis für alle drei: EUR 53,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Carlsen (17. März 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 355158169X
  • ISBN-13: 978-3551581693
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 3,2 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 372.156 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Melissa Marr hat Literatur studiert und unterrichtet an verschiedenen Colleges sowie online. Wenn sie nicht gerade auf Reisen ist, lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Washington. Ihre Elfen-Serie ist ein internationaler Erfolg und hat zahlreiche Preise gewonnen.

Foto: © privat

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Melissa Marr hat Literatur studiert und unterrichtet. Sie liebt Reisen, Tattoos und Veränderungen, daher lebt sie mit ihrer Familie immer wieder an neuen Orten. Ihre Elfen-Serie ist ein internationaler Erfolg und hat bereits zahlreiche Preise gewonnen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

47 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seraphina TOP 1000 REZENSENT am 20. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
*
"Gegen die Finsternis" ( OT: Ink Exchange ) ist der zweite Band einer möglichen Trilogie ( EDIT: eine Pentalogie ist geplant ), die eine moderne Elfengeschichte erzählt. War der erste Band "Gegen das Sommerlicht" noch relativ heiter, so bekommt man hier - passend zum Titel - düstere Abgründe ( der Seele ) geboten.

VORWARNUNG:

Viele Verlage haben eine Vorliebe dafür entwickelt, Romane in denen Übernatürliches vorkommt ( allen voran moderne Vampirromane ) mit ähnlich aussehenden Coverillustrationen zu schmücken: meist ein Frauengesicht-/porträt mit Blumen-/Blätterdekoration! Die Leser assoziieren damit unbewusst auch ähnliche Geschichten ... doch dem ist gewiss nicht so! Leider sagt die kurze Inhaltsangabe auf dem Rückencover des Buches nicht aus, um was für übernatürliche Wesen es sich handelt ( amazon hat glücklicherweise eine etwas ausführlichere Inhaltsangabe geschrieben ). Neulinge, die den ersten Band nicht kennen, könnten u.U. versucht sein, es für einen weiteren Vampirroman zu halten. Ganz besonders diesen Band. Also aufgepasst liebe Bis(s)-Leserinnen & Co!
Wenn ihr allgemein nix mit Elfen anfangen könnt - und damit meine ich NICHT die tolkien-esquen edlen Geschöpfe der High Fantasy, sondern die vielgestaltigen, wilden "faeries" der keltischen Mythologie - dann solltet ihr euch die Bücher von Melissa Marr sparen.
Ebenso diejenigen, welche eine pure Herzschmerz-Liebesgeschichte ( die Tod und Folter, blabla ... übersteht >< ) erwarten!
Die Düsternis in diesem Band jedoch, könnte allerdings - anders als beim ersten Band - auch jugendliche Vampirfans anlocken ...
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amelie am 24. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Zur Aufmachung

Also mich können die deutschen Cover einfach nicht überzeugen. Besonders, weil ich so verliebt bin in die amerikanischen Cover! Dieses Flügeltattoo und die starken Farben... Einfach himmlich! Ink Exchange trifft die Geschichte, die hier erzählt wird auch einfach auf eine so treffende Weise, dass Gegen die Finsternis da nicht mithalten kann.

Zum Buch

"Gegen die Finsternis" knüpft zwar an "Gegen das Sommerlicht" an und ist daher rein theoretisch auch eine Fortsetzung des ersten Bandes, kann aber meiner Meinung nach auch ohne den ersten Band gelesen zu haben, gefallen. In "Gegen das Sommerlicht" beginnt die Geschichte der Elfen aus Ashlyns Sichtweise und alle, die hoffen mehr über Ashlyns Zukunft zu erfahren, die werden bei "Gegen die Finsternis" wohl kein Glück haben. Zwar kommen fast alle im ersten Band genannten Figuren auch wieder in "Gegen die Finsternis" vor, doch in diesem Band geht es hauptsächlich um Leslie. Das stört aber gar nicht.

Ich hatte erwartet, dass mich der zweite Band enttäuschen würde, da es wieder darum ging, wie ein junges Mädchen in die Welt der Elfen gezwungen wird. Und zum Teil hat man tatsächlich ein Dejavu Gefühl. Vor allem, da sich der Ablauf der Geschichte unheimlich ähnelt. Aber dadurch, dass der König der Dunkelelfen wirklich böse ist und nicht nur pseudo böse wie Keenan war es trotzdem auch anders.

Ich weiß nicht wie die Frau das macht, aber der zweite Band war definitiv genauso spannend wie der erste. Allerdings gibt es auch ein paar Kritikpunkte: Das Ende hat mir ganz und gar nicht gefallen. Falls Leslies Geschichte nicht mehr fortgeführt wird, war das alles andere als zufriedenstellend!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von callisto TOP 500 REZENSENT am 6. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Gegen die Finsternis spielt einige Monate nach Band 1. Hauptperson ist diesmal nicht Ashlyn aus Band 1, sondern ihre Schulfreundin Leslie. Leslies Vater ist Alkoholiker und ihr Bruder Ren Drogenabhängig, und wenn er mal wieder nicht zahlen kann, muss Leslie mit ihrem Körper die Schulden ihres Bruders bei den Dealern abzahlen. Leslie fühlt sich durch diese Situation von ihrem Körper entfremdet, und um diesen wieder für sich zu reklamieren, will sie sich von Rabbit ein Tattoo stechen lassen, doch es ist schwer, ein Motiv zu finden, das ausdrückt, wie sie sich fühlt, denn dieses Tattoo soll auch der sichtbare Beweis sein, für ihre Entschlossenheit zur Veränderung.

Das Bündnis zwischen Keenan und Donia bringt zu viel Frieden und damit massive (gesundheitliche) Nachteile für den Hof der Finsternis, denn dieser Hof ernährt sich von den dunklen Gefühlen der Elfen, wie Gewalt, Sittenlosigkeit, Terror, Gier und Raserei. In seiner Verzweiflung seinen Hof ernähren zu müssen, greift Irial, der König der Dunkelelfen, zu einem experimentellen Mittel: er verbindet sich mittels eines Tattoos mit Leslie und leitet durch sie, die negativen menschlichen Emotionen an seinen Hof weiter.

Klingt prinzipiell nach einer guten Idee, dumm nur, dass das auch schon alles ist, was in diesem Buch passiert. Leslie lässt sich tätowieren, wird so an Irial gebunden und er speist durch sie seinen Hof. Gewürzt wird das Ganze dann erneut mit einer Dreiecksgeschichte (wird das nicht langsam langweilig?), denn natürlich steht nicht nur sexy Irial auf Leslie, nein auch Niall ein guter alter Bekannter Irials und Berater Keenans liebt die unscheinbare Sterbliche und will sie natürlich vor seinem Widersacher retten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen