Sommerfalle: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 3,75
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Lieferung mit Rechnung. Ungelesenes Buch ohne Mängelstempel.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Sommerfalle: Thriller Broschiert – 12. März 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
16 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Piper-Fantasy und ivi Shop
Piper Fantasy und ivi Shop
Entdecken Sie die fantastische Welt der Piper Fantasy im Piper Fantasy und ivi Shop.

Produktinformation

  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: ivi (12. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492702651
  • ISBN-13: 978-3492702652
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Edge of Escape
  • Größe und/oder Gewicht: 0,9 x 3,3 x 1,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 577.562 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»In diesem Thriller bleibt die Spannung trotz Zeitsprüngen konstant erhalten.«, Ruhr Nachrichten, 11.10.2012

»Astreine Ferienlektüre!«, Kölner Stadt-Anzeiger, 25.07.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Debra Chapoton arbeitet als Lehrerin und Schriftstellerin in Michigan/USA. Ihr Thriller »Sommerfalle«, den sie zunächst in Eigenregie veröffentlichte, wurde in Amerika zum eBook-Bestseller.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yvonnes Bücherecke am 13. April 2012
Format: Broschiert
Die Idee zu dem Buch bietet ausreichend Stoff für einen spannenden nervenaufreibenden Thriller und doch kann ich nicht sagen, dass ich begeistert war.

Schnell erfährt man, wer der Entführer Rebeccas ist. In vielen kurzen Kapiteln verfolgt der Leser aus verschiedenen Perspektiven das Katz und Maus Spiel. Daneben gibt es zahlreiche Rückblenden. So erfährt man wie Rebecca und Eddie vor der Entführung gelebt haben. Außerdem schwenkt man immer wieder zu Nebenfiguren, die Rebecca suchen.

Ich muss sagen, dass es der Autorin wirklich gut gelungen ist, diese zahlreichen Perspektiv- und Zeitsprünge logisch ineinander zu fügen.
Ich finde es gut, dass man von Anfang an weiß, wer der Entführer ist. So erfährt man viel über seine Gedanken und die Psyche.
Besonders interessant fand ich es, in die Vergangenheit Eddies zu schauen. Man erfährt und kann vor Allem auch nachvollziehen, wie aus seiner Schwärmerei zu Rebecca wahnsinniger Fanatismus wird. So kann ich nicht anders, als gewisse Sympathien und Mitleid für den jungen Mann zu entwickeln.

Besonders grauenhaft fand ich dagegen die vielen Fluchtversuche Rebeccas zu verfolgen. Viele ihrer Gedanken und Entscheidungen habe ich einfach nicht verstanden.
Sie entdeckt ein Haus im Wald, geht hinein und sucht ein Telefon. Klar, aber dann findet sie keins und geht erstmal duschen, weil sie sich schmutzig fühlt? Hat man in dem Moment nicht andere Probleme? Und das war nur ein Beispiel ...

Zu keiner Zeit war ich wirklich gefesselt oder habe die Panik gespürt, in die eine entführte Person ja nun eigentlich verfallen würde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kerstin Junglen am 10. Mai 2012
Format: Broschiert
Kurzbeschreibung:
Nach Abschluss der Schule beginnt für die 18-jährige Rebecca der Sommer ihres Lebens - glaubt sie. Doch dann gerät sie in einen Albtraum: Sie wird entführt und in einer Kammer eingesperrt, irgendwo in einem entlegenen Wald. Es gelingt ihr, sich zu befreien. Aber damit nimmt das Spiel ihres Entführers erst seinen Anfang. Denn bald erkennt Rebecca, dass der Unbekannte alles über sie weiß - und dass er jede ihrer Entscheidungen voraussehen wird...

Zur Autorin:
Debra Chapoton arbeitet als Lehrerin und Schriftstellerin in Michigan/USA. Ihr Thriller "Sommerfalle", den sie zunächst in Eigenregie veröffentlichte, wurde in Amerika zum eBook-Bestseller.

Rezension:
Die 18-jährige Rebecca McPherson ist eine beliebte Schülerin und lebt ihr sorgenfreies Leben, bis sie eines Tages bei einem Einkaufsbummel mit ihrer Freundin Sarah entführt wird und sich in einer Art Kellerverlies wiederfindet. Zwar kann sie sich von dort befreien, doch hastet sie nun kopflos auf der Flucht in die tiefsten Wälder Michigans.

Schon bald findet sie sich in einem perfiden Spiel mit dem Entführer wieder, denn dieser scheint jeden ihrer Schritte vorauszuahnen. Ihr Freund Josh, Mitschüler Mike und der Polizist Sylver finden bald heraus, um wen es sich bei dem Entführer handelt und versuchen alles, Rebecca zu befreien, bevor es zu spät ist...

Bei "Sommerfalle" von Debra Chapoton handelt es sich um einen soliden Jugendthriller, der aufgrund seiner Charaktere, Protagonistin Rebecca und Antagonist Edward, punkten kann. Denn beide schenken sich in ihrem Einfallsreichtum nichts und somit wirkt die Handlung wie ein perfektes Katz-und-Maus-Spiel.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Franzi am 29. April 2012
Format: Broschiert
Schon das Cover zu 'Sommerfalle' gefällt wirklich unheimlich gut. Es zeigt einen Schmetterling auf gelben Blüten und dazwischen sind dunkle Stellen zu sehen. Ich deute das Cover so, dass die Hauptfiguren besonders sind und aus der Menge hervorstechen.

Rebecca ist ein junges Mädchen und erwacht angeketten in einem dunklen Raum in einem Häuschen nahe am Wald. Sie weiß nicht, was passiert ist oder wo sie ist und versucht sich zu befreien. Draußen wartet ihr Entführer, Edward, der in seiner Kindheit ein Trauma erlitten hat, doch dieser ist in einem Tagtraum vertieft. So kann Becky fliehen, doch ihr Enführer ist ihr auf den Fersen und immer einen Schritt vorraus. Alles hat er vorausgeplant. Rebecca findet in einer Hütte Zuflucht, doch auch dort spürt Eddie sie auf. Durch einen Trick sperrt er sie in sein Auto ein, als sie versucht, es zu klauen und schneller zu flüchten. Doch auch hier kann Becca dank ihres scharfen Verstandes entfliehen. Sie versteckt sich in einem Keller eines abgelegenen Hauses und glaubt dank eines Tagebuchs des Entführers zu wissen, wer ihr dieser ist, doch in Wirklichkeit hat sie hat keine Ahnung. Und am Ende kommt auch noch alles anders als erwartet'.

Ein neuer Thriller, eine neue Geschichte. Ein psychisches Spiel, das unter die Haut geht. Der Entführer ist immer einen Schritt vorraus. Das Buch zeigt die verschiedenen Empfindungen der Charaktere, beschreibt diese jedoch aus der Perspektive eines Erzählers. Die Geschichte beginnt sofort mit der gefangenen Rebecca. Leider erfahren wir auch kurz darauf, wer denn der Entführer ist und es wird etwas Spannung genommenb. Jedoch bleiben seine Beweggründe und seine Methoden vorerst im Dunkeln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden