Sommerdiebe und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Sommerdiebe auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Sommerdiebe [Taschenbuch]

Truman Capote , Heidi Zerning
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,00 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe EUR 16,90  
Taschenbuch EUR 7,00  
Audio CD, Audiobook --  

Kurzbeschreibung

10. März 2008
Vom Autor der Weltbestseller „Frühstück bei Tiffany“ und „Kaltblütig“

Endlich kann die 17-jährige Grady ihre Freiheit genießen! Denn während ihre Eltern nach Europa reisen, bleibt sie allein mitten im drückend heißend Manhattan zurück. Bei einem ihrer Streifzüge durch die Straßen trifft die junge Frau auf Clyde, einen jüdischen Arbeiterjungen aus Brooklyn, der alles andere als eine standesgemäße Partie ist. Dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – verliebt sich Grady in ihn. Gemeinsam stillen die beiden ihre Sehnsucht nach Liebe und ihre Lust auf ein ungezügeltes Leben, aber das Ende des Sommers naht. Und mit ihm reift in Grady die schreckliche Erkenntnis, dass ihre Freiheit immer nur von kurzer Dauer sein kann …


Wird oft zusammen gekauft

Sommerdiebe + Die Grasharfe: Roman (suhrkamp taschenbuch) + Kaltblütig: Wahrheitsgemäßer Bericht über einen mehrfachen Mord und seine Folgen
Preis für alle drei: EUR 24,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Goldmann TB (10. März 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344246482X
  • ISBN-13: 978-3442464821
  • Originaltitel: Summer Crossing
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.196 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Eine literarische Sensation!“ (Facts)

„Ein grandioser Autor!“ (Elke Heidenreich, "Lesen!")

„Man wundert sich, warum der Autor mit seinem Buch so unzufrieden war, dass er es nicht in sein Werk aufgenommen sehen wollte.“ (Paul Ingendaay in Frankfurter Allgemeine Zeitung)

„Ein literarisches Kleinod.“ (Gala)

„Dieses Buch ist ein wahrer Schatz, der seinen Glanz bei näherem Hinsehen nicht verbergen kann.“ (Cosmopolitan)

„Der trotzige, verspielte, leichtsinnige Versuch, dem eigenen Schicksal zu entgehen – eingefangen in der wunderbaren Erzählkunst Capotes.“ (Brigitte)

Der Verlag über das Buch

Eine literarische Sensation: »Sommerdiebe« – das wahre Debüt von Truman Capote – ist eine echte Trouvaille. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
„Sommerdiebe" ist tatsächlich der erste Roman von Truman Capote, der im Moment ja so berühmt ist, durch den wunderbaren Film. Er hat immer gesagt, ich habe zehn Jahre an diesem Roman herum geschrieben, ihn zur Seite gelegt, wieder zur Hand genommen und dann habe ich ihn zerrissen, weil ich einfach nicht klar damit kam. Das stimmt aber gar nicht, wie wir seit einem Jahr wissen. Das Manuskript lag in einer Kiste vor seinem Haus, abholbereit für die Müllabfuhr. Jemand hat es gefunden, wollte es bei Sotheby versteigern, war zu teuer und ist dann irgendwo gelandet. Vor einem Jahr wurde das Buch in Amerika veröffentlicht.
Zum Plot: Es geht um ein Mädchen, eine richtig verwöhnte Göre, Grady McNeil. Sie ist siebzehn Jahre alt und das Kind reicher Eltern aus New York, Upper Eastside. Die Eltern fahren, wie jedes Jahr, den Sommer über nach Europa, wollen die Tochter mitnehmen, weil sie ihr eine Selbstständigkeit noch nicht zutrauen. Sie möchte jedoch allein in New York bleiben, sieht die große Gelegenheit, einmal das tun zu können, was sie möchte. Schweren Herzens lassen die Eltern sie in New York zurück. Und in diesem einzigen Sommer setzt sie, sprichwörtlich, ihr ganzes Leben in den Sand.
Eigentlich sollte sie im Herbst als Debütantin in die bessere Gesellschaft eingeführt werden, aber das behagt ihr gar nicht. Eine Liebe hat sie schon hinter sich. Sie hat einem verheirateten Mann, dessen Frau gerade ein Kind bekam, gehörig den Kopf verdreht. Aber seit kurzem ist sie in einen jungen Mann verliebt. Diesen Clyde sucht sie nach der Abreise der Eltern sofort auf. Er ist ein smarter, jüdischer Junge aus einer Großfamilie in Brooklyn, hat schwarze Locken und ist aufreizend tätowiert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lesenswertes Buch - schlecht übersetzt 23. Oktober 2012
Von Ela Linz
Format:Gebundene Ausgabe
Sicher handelt es sich bei diesem wiederentdeckten Frühwerk nicht um Capotes reifstes Werk, er hat es ja offenbar selbst nicht als vollendet angesehen. Das Ende wirkt in der Tat skizziert und unbefriedigend. Dennoch ist es insgesamt durchaus lesenswert, starke Figuren, sehr bildhaft und atmosphärisch geschrieben, fängt die Stimmung in NY und die gesellschaftlichen Kluften jener Zeit so auf, wie es kaum einem anderen gelingt. Leider leidet der Text meiner Meinung nach sehr unter seiner holprigen, teils viel zu wörtlichen Übersetzung, die Capotes lyrischer Sprachkunst in keinster Weise gerecht werden kann. Wer kann, sollte sich dringend das Original vorknöpfen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So etwas komplex Schönes!!! 8. Oktober 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Der kleine Roman ist clever konstruiert. Da ist Peter Bell mit Verbindungen zur reichen Familie, die in einer fabulösen Wohnung on Central Park lebt - und da ist Gradys Geliebter Clyde, ein Jude aus Brooklyn, wo Grady und ihre Familie nie hinkommen, natürlich.

Dann läuft diese süsssaure Sommergeschichte und erst auf dem Weg ins Desaster treffen sich die beiden Flügel, deren Scharnier Grady ist. Sie treffen sich im Paper Doll, wo Clydes Freund Bubble am Tresen steht, alle schon zugedröhnt. Der kleine Roman deckt ein weites Gebiet ab, nur schon biographisch, weil Teilbiographien von Gradys Mutter und von Clydes Mutter in die Vorgeneration ausgreifen, weil verschiedene Gesellschaftschichten, Religionen und Mentalitäten aufeinandertreffen, z.B. bei Gradys Besuch bei Clydes Familie, und weil in Apple und Grady zwei Schwestern gezeigt werden, die unterschiedlicher nicht sein könnten, was schon im ersten Satz der Romans gesagt wird - die rätselhafte Grady und Apple ohne jedes Rätsel. Dann werden viele Geschichten nebendran erzählt, z.B. die eindrückliche Geschichte der leicht behinderten Schwester von Clyde und wie diese subtil in die Beziehung zurückspielt oder die Geschichte eines befreundeten Pärchens von Clayde, das auch in die Liebesbeziehung spuckt. Nicht zu vergessen der Druck auf Grady, weil ihr grosser Ball bevorsteht, den Apple natürlich glänzend absolviert hat, so wie sie ja auch gut geheiratet hat, was natürlich nicht mit Gradys Ideen vom richtigen, freien Leben übereinstimmt.

Anziehung, Attraktion, Reibung und Abstossung der beiden Liebenden sind eingebettet in diese verschiedenen Herkommen und Wohlstandsschichten, denn - ist es nicht süss!?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie tanzte nur einen Sommer 5. April 2006
Von Helga Kurz TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Die Geschichte eines reichen, hübschen Mädchens, das zwar clever genug ist, um die Eltern zu überlisten, aber den Zumutungen des Lebens noch nicht gewachsen ist, und eines Jungen, dem die Armut schon früh eine gewisse Reife und Skrupellosigkeit lehrte. Sie wird wohl nicht gut enden, diese Lovestory. Frei sein heißt immer auch die Freiheit zu haben, vor die Hunde zu gehen.
Die brillante Bosheit, mit der der noch junge, aber bereits sehr eitle, hochbegabte, exzentrische Capote die Feder führt, ("Es gab noch nie jemanden wie mich und es wird nie wieder jemanden wie mich geben") zeigt, dass er schon sehr früh gut schreiben konnte. Er soll sich jedoch mit dieser Geschichte lange herumgequält haben. Irgendwann dachte man, dass sie von ihm selbst vernichtet wurde. Vor nicht allzu langer Zeit wurde das Manuskript dann angeblich auf abenteuerliche Weise wieder gefunden. Was daran wahr und was PR ist, wer weiß das schon?
Auffällig ist auch, dass dieses Buch fast zeitgleich mit der gelungenen Verfilmung des Lebens von Capote (hervorragend gespielt von Philip Seymour Hoffman) erschienen ist. Eine Werkausgabe soll folgen. Mal sehen, vielleicht gibt es bald auch ein weiteres Remake des Filmes "Kaltblütig" oder sogar von "Frühstück bei Tiffany" - ob sich das wohl jemand zutraut? Wie alle Werke von Capote ist "Sommerdiebe" lesenswert und lässt uns nachdenklich zurück.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Ein heißer Sommer in New York in den 30/40 er Jahren
Inhalt: Grady (17J.), aus reichem Hause, bleibt im Sommer allein in New York, während ihre Eltern auf Europa-Kreuzfahrt gehen und sie verbringt die Zeit mit ihrer heimlichen... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Rebecca veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zauberhafte Geschichte
...mit überraschendem Schluss. Das wohl erste und kürzlich wieder entdeckte Werk von Truman Capote ist eine schöne Geschichte, wenn man sich gerade auf die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. August 2011 von ClaudiaundSarah
3.0 von 5 Sternen Ein unvollendetes sogenanntes Debüt
Die Erzählung "Sommerdiebe" von Truman Capote wirkt unfertig, zeigt aber schon stellenweise Capotes Gespür für dichte atmosphärische Texte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Mai 2011 von laxschrift
5.0 von 5 Sternen Dieser eine Sommer
Gerade mal 19 Jahre war er alt, als Truman Capote dieses beeindruckende Meisterwerk begann. Über Jahre hinweg hat er sich damit herum geschlagen, nie wurde es seinen hohen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2010 von Herbstkind
5.0 von 5 Sternen Nur ein Sommer in New York
Der Roman erzählt die Geschichte der schönen, reichen und widerspenstigen Grady, einem 17-jährigen Mädchen von der Upper East Side New Yorks. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Mai 2010 von Detlef Knut
5.0 von 5 Sternen Großartiges Erstlingswerk!
Dieses Buch ist ein kleiner Schatz! Zart und poetisch und klug - ich staunte beim Lesen immer wieder darüber, dass Capote dieses Buch mit 18 Jahren geschrieben hat! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. August 2009 von Loewenkind
5.0 von 5 Sternen Capote für Anfänger!
Tolles Buch. Sollten alle Lesen die noch nicht viel von Capote gelesen haben. Danach will man alle Bücher lesen, da dies sein Erstling ist und man gespannt ist auf die weitere... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. August 2009 von VascodiGama
4.0 von 5 Sternen Sommerbuch
Capotes erstes Werk, zu Lebzeiten unveröffentlicht. Eine kurze, sommerliche Geschichte über eine Sommerliebe in New York. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. August 2008 von Cen
4.0 von 5 Sternen Ein kleines, aber sehr feines Fundstück...
.. ist "Sommerdiebe". Ich habe es jetzt zum 2.Mal innerhalb eines Jahres gelesen, und war wieder recht angetan. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juni 2007 von B. Schulte
3.0 von 5 Sternen Summer Crossing
"Sommerdiebe" ist Truman Capotes erstes Buch, das er ab 1943 zu schreiben begann, aber nie veröffentlichte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. April 2007 von zueribueb
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar