Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,39
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Beats and More
In den Einkaufswagen
EUR 17,84
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Hausmusik
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Somewhere Else


Preis: EUR 12,67 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
30 neu ab EUR 9,35 1 gebraucht ab EUR 14,97

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Mehr entdecken:Rock Schuppen - der Shop mit Rock-Highlights auf CD, DVD und Vinyl.


Marillion-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Marillion

Fotos

Abbildung von Marillion

Videos

Artist Video
Besuchen Sie den Marillion-Shop bei Amazon.de
mit 97 Alben, 14 Fotos, 4 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Somewhere Else + Anoraknophobia + This Strange Engine
Preis für alle drei: EUR 44,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. April 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Madfish (Edel)
  • ASIN: B004QK6TUK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Kunststoffeinband
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (61 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 234.586 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. The Other Half 4:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. See It Like a Baby 4:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Thank You Whoever You Are 4:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Most Toys 2:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Somewhere Else 7:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. A Voice from the Past 6:21EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. No Such Thing 3:58EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. The Wound 7:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. The Last Century for Man 5:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Faith 4:11EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

MARILLION sind eines der bestgehüteten Geheimnisse Englands: Sie liefern gefühlvolle, kraftvolle und oftmals tief bewegende Musik. Als Fish, der erste Leadsinger von Marillion die Band 1988 nach 4 Alben verließ, wurde er durch den charismatischen Steve Hogarth ersetzt. Hogarth brachte frischen Wind in die Band und Vorhersagen über ein Scheitern wurden schnell beseitigt als Hogarth mit den bereits bestehenden Mitgliedern Steve Rothery (Git), Mark Kelly (Keys), Pete Trewavas (Bass) und Ian Mosley (Dr) über 9 weitere Alben hinweg den Marillion-Sound neu belebten und ständig neu definierten. Sie drangen in neue musikalische Territorien mit erfinderischen, emotionalen Alben ein und schenkten den Vorschriften der Musical Fashion Police wenig Beachtung. Nach ihrem 1999 erschienen Album "marillion.com" starteten MARILLION ihr eigenes Label (Intact) und nahmen sich so die Freiheit, die mitunter beste Musik ihrer Karriere zu schreiben. Mit Anoraknophopia (2001) und Marbles (2004) haben sie künstlerisch und kommerziell große Erfolge gefeiert. Als die Singles Don't Hurt Yourself und You're Gone in die UK TOP 20 einstiegen, war die restliche Musikwelt sprachlos. Aber dies war nur die neueste Wendung in einer 23 Jahre langen Geschichte einer Band die an ihren Überzeugungen, dass das, was sie tun wirklich etwas bedeutet, festgehalten hat. Im Angesicht von Ignoranz und Apathie trotzen Marillion weiter Vorurteilen und Etikettierung. Die Band entwickelte sich zu einer dynamischen musikalischen Kraft, die manchmal Gemeinsamkeiten mit Radiohead und Muse und der zeitlose Größe von The Blue Nile und Talk Talk aufweist. Das neue Album SOMEWHERE ELSE könnte das Album sein, das der Band die welweite Anerkennung bringt, die sie verdient. Alle, die es bereits gehört haben, denken, es ist das beste Marillionalbum bis jetzt und es ist bereits ihr 14.,das sind drei Alben mehr als U2, zwei mehr als die Beatles, und genauso viele wie Ramones. Eine sehr seltene Leistung in der Rockgeschichte. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roland Reindl am 27. Juli 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich bin seit 1984 ein sehr großer Fan der Band. Für mich sind die 4 Scheiben mit Fish Klassiker des Neo-Progs. Aber auch die 10. Alben mit Hogarth als Sänger bieten überwiegend überragenden Prog/Pop. Überwiegend deshalb, weil sich neben ihren Klassikern (davon gibt es genügend) immer wieder mal auch schwächere Songs mit einschleichen, die sozusagen als guter Durchschnitt zu bezeichnen sind.
Und genau dies ist auch auf der neuen Scheibe wieder mal der Fall. Kein Thema, der Titeltrack, The Wound, The Other Half, Voice From the Past und No Such Sing bieten wieder sehr tollen Prog, so wie man es von Marillion gewohnt ist und auch entsprechend liebt.

Aber leider enthält die Scheibe aus meiner Sicht 4 Songs, die auch nach dem 10. oder 12. Hören einfach nicht richtig zünden. Most Toys ist belanglos, höre mir die CD immer ganz an, aber der Song ist einfach nix besonderes. See it Like a Baby ist zwar schon besser, aber leider auch nur guter Durchschnitt.

Das Hauptproblem auf der Cd ist aber, dass gerade die beiden Abschlusslieder (Last Century For Man und Faith) für Marillion-Verhältnisse langweilig und ohne große Insperation dahindudeln, zwar ebenfalls nicht schlecht, kann man schon anhören, aber wenn man da an die großen Abschlussepen der anderen Scheiben der Band denkt wie z.B. This Strange Engine, House, Neverland, King usw., dann muss man schon zugeben (auch als eingefleischter Fan wie ich), dass das neue Album da schon abfällt, zwar alles in allem schon gut ist, aber für mich leider insgesamt zu den "schlechteren" Veröffentlichungen von Marillion zählt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von high end am 21. November 2014
Format: Audio CD
Bevor "Somewhere Else" 2007 als 14.Studioalbum der britischen Progressive-Rocker Marillion veröffentlicht wurde,war die Band auf einigen Alben akustisch und was die Finanzierung/den Vertrieb anging,neue Wege gegangen.
Steve Hogarth,Steve Rothery,Mark Kelly,Pete Trewawas und Ian Mosley hatten sich die Vorgänger "Marbles" und "Anoraknophobia" von den Fans per Internet vorfinanzieren lassen und diese mit Sondereditions belohnt.
Außerdem wurden vor allem auf "Radiation","Marillion.Com" und "Anoraknophobia" neue Elemente in die Musik eingebaut,was,obwohl sehr innovativ,tatsächlich "progressiv",von vielen massiv abgelehnt worden war.
Auf "Marbles" war man da wieder etwas zurück zu den Wurzeln gegangen,klang wieder etwas "gewohnter".
"Somewhere Else" ist insofern ein ziemlich "normales" Album;keine Vorfinanzierung,keine erneute Richtungsänderung.
Es klingt für mich wie eine Zusammenfassung der letzten vier Alben,nur mit neuen Melodien.
Vieles,was auf den letzten Alben neu war,neue stilistische,"moderne" Einflüsse, findet sich auch hier wieder,manches klingt aber auch wie eine Fortsetzung von "Marbles".
Wer also vor allem "Radiation","Marillion.Com","Anoraknophobia" und eventuell auch "Marbles" für nicht gelungen,für Schritte in die falsche Richtung hält,wird hier allerhöchstwahrscheinlich auch nicht glücklich.
"SE" behält diesen Weg bei,allerdings ohne wirklich vorwärts zu gehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd Floyd TOP 500 REZENSENT am 25. Mai 2013
Format: Audio CD
Nun besitze ich "Somewhere Else" bereits seit einigen Jahren. Ich habe mich mit dieser CD außerordentlich schwer getan. Es angehört und in mein Regal enttäuscht verschwinden lassen. Von Zeit zu Zeit tätigte ich neue Hörversuche. Aber der Funke wollte einfach nicht überspringen. Und das hatte jetzt nichts mit dieser mühseligen "Fish-Hogarth-Diskussion" zu tun. Ich erlebte dieses Werk als extrem langweilig. Erst nachdem ich mir "Less Is More" zulegte und dann "Somewhere Else" mal wieder in meinen Player einlegte, begann ich diese CD zu mögen. Es beinhaltet meinem Erachten nach sehr, sehr schöne Songs. Hierzu zählen für mich besonders die Songs "A Voice From The Past", "The Last Century For Man" und "Faith". Sie vermitteln musikalisch eine äußerst beruhigende und nicht, wie ich bislang dachte, langweilige Stimmung. Der Song, der mir bereits beim ersten Hördurchgang am besten ins Ohr ging war "Thankyou Whoever You Are". In einigen Kritiken wird der Song "Most Toys" doch gewaltig unterbewertet bzw. niedergeschrieben. Ich empfinde diesen Song überhaupt nicht schlecht. Er bringt in das doch eher ruhige Album etwas Abwechslung. Der Titelsong "Somewhere Else" ist für mich eine kleine Perle im Gesamtwerk von Marillion.
Abschließend möchte ich erklären, dass "Somewhere Else" sicherlich nicht eines meiner Lieblingsalben von Marillion ist. Es ist aber auch kein richtig schlechtes Werk geworden. Da gibt es im Vergleich auf dem Musikmarkt wahrlich schlechtere Produkte. Sicherlich muss man „Somewhere Else“ im Kontext zu anderen Marillionalben sehen. Und da taucht es meinem Erachten nach nicht in den oberen Tabellenplätzen auf.
Ich habe mich mit dieser CD schwer getan und es doch schätzen gelernt. Nunmehr möchte ich für dieses etwas ungeliebte Album von Marillion doch eine kleine Lanze brechen und 4 Sterne geben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen