Menge:1
Some Kind Of Trouble ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: toysmania
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Some Kind Of Trouble
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Some Kind Of Trouble


Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
52 neu ab EUR 4,14 15 gebraucht ab EUR 0,89 1 Sammlerstück(e) ab EUR 4,44

James Blunt-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von James Blunt

Fotos

Abbildung von James Blunt

Biografie

Träume, Sehnsucht, erste Liebe – auf seinem vierten Album Moon Landing, das am 18. Oktober erscheint, geht JAMES BLUNT weit zurück in seine Erinnerungen. In den Spiegel gucken und den Jungen, der man war, neben dem Mann stehen zu sehen, der man jetzt ist – und dabei lernen, beide zu akzeptieren mit all ihren Fehlern. Darum geht es bei Moon Landing, zurück an die ... Lesen Sie mehr im James Blunt-Shop

Besuchen Sie den James Blunt-Shop bei Amazon.de
mit 31 Alben, 17 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Some Kind Of Trouble + Back to Bedlam + All the Lost Souls
Preis für alle drei: EUR 16,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. November 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warner
  • ASIN: B0042AM4NU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (88 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.302 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Stay The Night 3:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Dangerous 3:11EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Best Laid Plans 3:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. So Far Gone 3:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. No Tears 3:49EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Superstar 3:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. These Are The Words 3:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Calling Out Your Name 3:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Heart Of Gold 3:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. I'll Be Your Man 3:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. If Time Is All I Have 3:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Turn Me On 2:29EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Mann macht es anscheinend nicht unterhalb von Platz 1 in den Charts. Nur in den Staaten, dem Land des Soft Rocks, muss sich der Brite mit Top-10-Placierungen begnügen. Zumindest, was die Longplayer angeht. In den Single-Charts stürmte Blunt 2006 mit dem Song „You’re So Beautiful“ an die Pole-Position - als ersten Engländer nach Elton John und seinem Hit „Candle In The Wind“. Dass der mit unzähligen Awards ausgezeichnete Brite aus einer Familie mit langer Militär-Tradition kommt, ist seinen harmonischen Songs am Rande des emotionalen Kitsches nicht anzuhören. Auch nicht, dass er die Armee mit dem Rang eines Captains verließ und im Kosovo als Blauhelmsoldat diente. Wer so viel Hass und Gewalt gesehen hat, der möchte vielleicht nicht mehr, als etwas Frieden in die Welt zu bringen. Dabei drohte sein drittes Album Some Kind Of Trouble zuerst aus traurigen Songs über arme, alte Menschen zu bestehen. Nach ausgedehnten Live-Touren hielt sich James Blunt deshalb erst einmal fern von Musik und feierte in den Clubs seiner Wahlheimat Ibiza. Mit neuer Energie ausgestattet, schrieb er sehr optimistische Stücke, die zum Mitsingen laden. Es gibt Piano- Balladen zu hören, symphonisch arrangierte Mid-Tempo-Songs, schmachtende Liebeslieder. Als Finale lässt er es im Stück „Turn Me On“ für seine Verhältnisse richtig dissonant krachen, und dass würde sich ein anderer Soft-Folk-Rocker namens Jack Johnson nie trauen. Trotzdem hat die gnadenlose englische Presse von der BBC bis zum Guardian James Blunt für diese Platte in der Luft zerrissen. Was dem Sänger mit der Falsett-Stimme nach über 13 Millionen verkauften Alben plus ein paar Millionen Single ziemlich egal sein dürfte. -- Florian Brettschneyder

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

89 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah Schaaf am 6. November 2010
Format: Audio CD
Gestern hielt ich nun endlich das lang ersehnte dritte Album in den Händen :). Als Fan der ersten Stunde habe ich das neue Werk erstmal mit Skepsis betrachtet, aber nach etlichem hören muss ich sagen: Ich finde es bis auf wenige Kritikpunkte absolut genial! James Blunt besitzt ein riesiges musikalisches Potenzial, was meiner Meinung nach weit über die typischen Balladen hinaus geht und ich bin wirklich begeistert, dass er endlich mehr experimentiert. Verglichen mit Back to Bedlam und All the lost Souls vielleicht eine gewöhnungsbedürftige Veränderung, doch finde ich die Mischung sehr gelungen: Von den gewohnt guten Balladen, über fröhlichere Songs, bis hin zum rockigen "Turn me on" ist alles dabei. Wieder mal viele "Retro-Einnschläge" und endlich vermehrt E-Gitarren :)...

1. Stay The Night: Vielleicht eine Spur zu Massenkompatibel, aber eben ein absoluter Ohrwurm :) 4/5
2. Dangerous: Für mich eher einer der schwächeren Songs, doch trotzdem solide 3/5
3. Best Laid Plans: In alter James Blunt Manier, absolut toll 5/5
4. So Far Gone: Im ersten Moment wirklich gewöhnungsbedürftig, sehr poppig, aber gut 4/5
5. No Tears: Ein Highlight, der Text spricht mir aus der Seele, einfach wunderschön 5/5
6. Superstar: Extravagant und anders, ich find's genial! 5/5
7. These Are The Words: So richtig schön "Retro", gefällt mir :) 4/5
8. Calling Out Your Name: Sorry James, aber ich hätte lieber noch eine Kostprobe deiner Rockerqualitäten gehabt...dieser Song ist mir zu weichgespült und kitschig. Die "Bridge" gefällt mir so gar nicht 2/5
9. Heart of Gold: ...Aber dieser Song macht alles wieder gut!
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Musicfreak12 VINE-PRODUKTTESTER am 17. Juli 2011
Format: Audio CD
... erwartet man nicht unbedingt von James Blut, der eher für seine eher traurigen Balladen bekannt ist. Diese CD aber bringt eine Überraschung: Der Mann kann auch anders! Da ist in Songs wie "Stay the night" und "Dangerous" sehr viel Pepp und Lebensfreude drinn - und in "I'll be your man" sogar Witz gepaart mit eingängiger Gute-Laune-Musik. Wer hätte das gedacht? Dazu gibt es auch schöne traurige Lieder, mir hat "So Far Gone" sofort sehr gefallen (übrigens gibt es dazu auch ein sehr schönes Musikvideo!) und das wirklich wunderschöne "If time is all I have". "Turn me on" und "Superstar" zeigen mal eine ganz andere Stilrichtung (modern und doch retro?), für mich nicht die stärksten Songs auf der CD, aber wegen ihrer Andersheit im Vergleich zu bisherigen Veröffentlichungen von James Blunt auch absolut hörenswert. In "No Tears" (for me) besingt JB dann recht ironisch, dass er sich in seinem Leben schon sehr wohl fühlt wie es ist, auch wenn ihm die Presse immer gerne anderes unterstellt. FAZIT: Musik, die Spass macht von einem Mann, von dem man das nicht erwartet hatte. Und für die Fans weiter wunderschöne Melodien und seine unverwechselbare intensive Stimmme. Daumen hoch, James Blunt, gut gemacht!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ingmar am 5. März 2012
Format: Audio CD
Das neueste Album von James Blunt war mein erstes (!), das ich ganz gehört hatte. Und obwohl ich später Blunt's zweites Album, vor allem aber sein erstes Album doch besser gefunden habe, habe ich mich schließlich auch mit diesem Album anfreunden können. Denn es hat seinen ganz eigenen Charme; allerdings auch deutliche Schwächen!

James Blunt scheint mit diesem Album versucht zu haben, seinen Stil und sein Image zu ändern. Dabei hat er (oder sollte man vllt. besser sagen: seine Manager?) offenbar vor allem den Mainstream, aktuellen Pop, die Teenager im Auge gehabt, ohne seine alten Fans aber zu sehr vergraulen zu wollen.
Diese Idee war marketingtechnisch sicherlich clever und durchaus gelungen; ob sie aber auch künstlerisch gut war, muss Jeder für sich selber entscheiden. Mir - als großem Fan von frühen Balladen wie "You're beautiful" ist die Absicht hinter diesem Album doch eine Spur erkennbar zu kommerziell und berechnend, woran die Authenzität von James Blunt etwas gelitten hat; auch wenn mir das Album letztendlich dennoch gefällt.
Für Jemanden aber, der als großer Verehrer von "Nirvana" gilt, und mit dem Spielen von Kurt- Cobain- SOngs seine große Begeisterung zur Musik entdeckte, und Songs der "Pixies" covert, wirkt das hier alles nicht mehr so ganz authentisch.
Denn dafür erkenne ich bei zu vielen Songs zu viel Kitsch, Oberflächlichkeit und Weichspülgang; sie sind zu erkennbar auf Massentauglichkeit angelegt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von adiamo am 16. Dezember 2010
Format: Audio CD
James Blunt schüttelt mal wieder eine eingängige Melodie nach der anderen mühelos aus seinem Ärmel. Deswegen ist gegen sein neustes Werk Some Kind Of Trouble nicht viel auszusetzen, auch wenn das ein- oder andere Lied an ältere Titel von ihm erinnert.

Das Album beginnt mit seinem Top-Ten-Hit Stay The Night. Die Nummer ist eingängig und vollgepackt mit Urlaubsfeeling. James zeigt hier seine fröhliche, fast schon unbeschwerte Seite. Auch Dangerous überrascht, denn die Nummer beginnt recht schnell und offenbart sich, wie auch der Opener, als totaler Ohrwurm. Dafür eignet sich Best Laid Plans als eine wunderschöne Ballade, die wieder mit starkem Refrain einhergeht und mit Gitarren Einsatz aufwartet. So Far Gone beginnt zwar unauffällig, aber hier ist es der starke Mittelteil, die unaufdringliche Melodie, die einem im Kopf bleibt.

Ein weiterer Höhepunkt folgt mit No Tears, einer weiteren Ballade. Der Titel klingt bereits beim ersten Hören so vertraut, dass er direkt ins Ohr geht, denn Klavier und Streicher dominieren dieses Stück. Interessant wird es mit Superstar und einem für James Blunt ungewöhnlichen Rhythmus. Etwas sanfter, aber dennoch eingängig, wird es mit These Are The Words und Calling Out Your Name. Diese Lieder reihen sich nahtlos ein und gefallen ohne weiteres.

Heart Of Gold zeigt sich an neunter Stelle als weitere Ballade. Mit I'll be Your Man wird es zum Ende des Albums dann noch mal etwas rhythmischer, bevor If Time Is All I Have mit Streichern und Klavier besticht. Ungewöhnlich ist jedoch das Ende des Albums, James zeigt mit Turn Me On eine andere Seite von sich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden