Soldatenglück: Mein Leben nach dem Überleben und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Soldatenglück: Mein ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von catch-a-book
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: mit leichten äusserlichen Fehlern, ungebraucht, ungelesen. Versandfertig am nächsten Werktag! fast 200.000 Bewertungen ansehen: Wir liefern schnell gute Ware!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 6 Bilder anzeigen

Soldatenglück: Mein Leben nach dem Überleben Gebundene Ausgabe – 2. März 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 9,95
75 neu ab EUR 19,95 14 gebraucht ab EUR 9,95
EUR 19,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Soldatenglück: Mein Leben nach dem Überleben + Foxtrott 4: Sechs Monate mit deutschen Soldaten in Afghanistan
Preis für beide: EUR 34,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Student Hochschulrennen
Alle Teilnehmer haben die Chance auf exklusive Preise im Gesamtwert von über 12.000 EUR. Hier geht es zum Hochschulrennen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Edel Germany; Auflage: 1 (2. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841900925
  • ISBN-13: 978-3841900920
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 3 x 21,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.553 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Bücher wie diese überbrücken eine große kognitive Lücke in der Bundeswehr und in unserer postheroischen Gesellschaft.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung, Mai 14, 2012
“Eine der Geschichten, die einen nicht loslassen.“ ZDF Heute Journal, März 5, 2012-05-22
“„Soldatenglück“ ist nicht nur das erschütternde persönliche Zeugnis eines Überlebenden, sondern auch ein zeitgeschichtliches Dokument geworden.“ Die Tagespost, Juni 14, 2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Sedlatzek-Müller, geboren 1977 in Rostock, trat mit 21 Jahren seinen Wehrdienst an. Nur wenige Jahre später war er ein speziell trainierter Elitesoldat und als Fallschirmjäger und Hundeführer im Auslandseinsatz. 2002 überlebt er in Afghanistan nur knapp eine Explosion, bei der mehrere Kameraden ums Leben kommen. Seitdem leidet er unter einer schweren Posttraumatischen Belastungsstörung. Noch immer streitet er mit der Bundeswehr um den Grad seiner Wehrbeschädigung. Robert Sedlatzek-Müller lebt heute mit seiner Familie in Stade. Er engagiert sich in der Politik für die Betroffenen, indem er mit Abgeordneten spricht und in Kontakt mit dem Bundesverteidigungsministerium steht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ThMueller am 11. Juli 2012
Format: Kindle Edition
Viel mehr müsste man eigentlich nicht schreiben.
Es ist die Geschichte eines Soldaten im Krieg.
Im Krieg in Afghanistan.
Im Krieg mit der Bundeswehrverwaltung und vor allem im Krieg mit sich selbst und seinen Erlebnissen.
Der Autor beschönigt nichts, macht nicht sich zum Guten und alle Andern zu den Bösen.
Er beschreibt sehr eindringlich wie es sich anfühlt wenn man traumatisiert ist.
Wie PTBS (Post-Traumatische-Belastungs-Störung) das Leben und Denken verändert.
Man kann lachen, man kann weinen und nicht all zu selten bleibt man beim lesen sprachlos.
Sprachlos über die Naivität in der Politiker und militärische Führung in dieses "Abenteuer" gestolpert sind.
Sprachlos über die Zustände in diesem fernen Land.
Aber vor allem macht mich sprachlos wie in unserem Land mit Veteranen umgegangen wird.
Da müssen sich schwer traumatisierte Soldaten durch ein undurchschaubares Anerkennungsverfahren quälen, bei dem jeder falsche Schritt sofort zur Ablehnung führen kann.
Wer hier Heldengeschichten erwartet wird enttäuscht.
Wer allerdings einen Blick hinter die Fassade der Tagesschau-Bilder aus Afghanistan will, wer wissen will was unsere Frauen und Männer der Bundeswehr dort erleben für den ist das Buch genau richtig.
Dieses Buch kann hoffentlich ein paar Menschen zum Nachdenken anregen wie wir als Gesellschaft mit denen umgehen die für uns ihr Leben und ihre Gesundheit riskieren.
Danke Robert Sedlatzek-Müller für Ihr mutiges Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kemser Michaela am 11. Juli 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Soldatenglück ist keine leichte Lektüre - aber jeder sollte es lesen. Jeder sollte wissen, was es für einen Soldaten heißt in einen Auslandseinsatz zu ziehen. Das ein Soldat mehr ist als nur eine Berufsbezeichung. Einmal ein Soldat immer ein Soldat.
Robert beschreibt in seinem Buch sein Leben, seine Geschichte auf eine ganz ehrliche Art, die an manchen Stellen beim Lesen
dicke Tränen hervorruft. Ohne Taschentuch konnte ich das Buch nicht lesen !! Aber es ist gut so, das endlich jemand den Mut aufgebracht hat, das Schweigen zu beenden. Ja die Soldaten bekommen eine Ausbildung bei der Bundeswehr, aber keiner ist auf
das was sie sehen, was sie dort in den Einsätzen erleben richtig vorbereitet. Wer ist schon vorbereitet auf den Tod, auf die
vielen grausamen Bilder, keiner ! Und Robert beschreibt genau wie es ist - und auch das Leben danach - !! Wie es ist nicht klar zu kommen im Alltag. Wie es ist wenn keiner da ist - der einen versteht. Durch Roberts Buch kann man endlich diese Lücke des Nichtverstehens von Soldaten schließen, er schließt sie durch seine ehrlichen Worte. Und Robert ist ein Kämpfer egal wie schlecht es ihm ging, er hat nie aufgegeben, einmal Soldat immer Soldat ! Und Robert hat noch was bewiesen, das man stark sein muß, wenn man eigentlich schwach ist. Keiner hat ihm geholfen. Ganz früh wurde seine Posttraumatischen Belastungsstörung erkannt - nur geholfen hat ihm lange keiner, und dieses Buch hilft beim "Wachtrütteln" - es soll einen genauer hinsehen lassen. Soldaten dienen dem Deutschen Vaterland - also uns allen, also lasst uns bitte nicht länger wegsehen, wenn sie verwundet - traumatisiert - aus einem Krieg kommen, den sie nicht angefangen haben.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lo Cicero am 21. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist eine Reise durch das militärische Leben von Robert Sedlatzek Müller, ein Blick hinter die Kulissen dieser männerdominierten " Indianer-kennt-keinen-Schmerz " Gesellschaft. Ein offener und ehrlicher Einblick ins sein Leben nach der Diagnose PTBS, seinem Leben mit Diensthund Idor, der skandalösen Versorgungslage der Veteranen und seinen Kampf gegen diese Mißstände. Ehrlich, selbstkritisch, einfühlsam und streckenweise mit einer Prise Humor nimmt er den Leser gefangen. Absolut lesenswert !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Armin am 13. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch hat mich quasi "aus den Socken gehauen", ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, ich hab mich ja fast schon reingesteigert. Dieses Buch ist voller Emotionen, offen gelegter Wahrheiten und zeigt eindeutig die teilweise schlechten Strukturen im Zentralen Sanitätsdienst und der Verwaltung des BMVg.. Es ist einfach unglaublich wie diese Bürokratie einen Menschen das Leben unerträglich machen kann...

Ich habe schon einige Bücher gelesen aus der Einsatzliteratur etc. Allerdings KEINS war bisher so gut wie dieses. Allerdings habe ich ein wenig meine Freundin vernachlässigt ;)

Dem Autor wünsche ich das beste auf seinen weiteren Wegen und hoffe das ihm und auch allen anderen Veteranen in Zukunft die ewige Bürokratie bald erleichtert wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Das vorliegende Buch ist ein überzeugendes, mit viel Leidenschaft geschriebenes Zeugnis eines Soldatenlebens. Mit 21 Jahren trat der Rostocker Robert Sedlatzek-Müller seinen Soldatendienst in der Bundeswehr an. Gut vorbereitet sei er darauf gewesen, sagt er, auch auf die vielen Auslandseinsätze, die dann folgten.

Aber er sei überhaupt nicht vorbereitet gewesen darauf, dass er einmal auch im Namen von Kameraden, die dazu nicht mehr in der Lage waren, über viele Jahre sein Recht gegen seinen Arbeitgeber würde durchsetzen müssen.

Denn nachdem er am 6. März 2002 bei einem Einsatz in Afghanistan eine Raketenexplosion überlebt hatte, bei der mehrere seiner Kameraden um Leben kamen, entdeckt Robert Sedlatzek erst einige Zeit nach seiner Rückkehr nach Deutschland, dass er an einer Krankheit leidet, die unter dem Namen posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) beschrieben wird. Schlafstörungen, Angstzustände und im bisher an sich völlig unbekannte aggressive Verhaltensmuster machen ihm zu schaffen. Er sucht nach Hilfe. Doch immer wieder wird er von schwerfälligen Behörden abgewiesen. Doch er lässt nicht locker und nimmt einen jahrelangen Kampf auf um die offizielle Anerkennung seiner Wehrdienstbeschädigung. Um seinem Anliegen mehr öffentliche Wirkung zu geben und um auch anderen Betroffenen zu helfen, gründet er den "Bund Deutscher Veteranen".

Der Autor beklagt nicht seine Krankheit an sich, sondern er klagt den nachlässigen Umgang der Bundeswehr und der Behörden damit an. Unser Staat schickt seit über 15 Jahren junge Menschen in gefährliche Auslandseinsätze, und lässt sie und ihre Familien, wenn sie zurückkehren, allein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen